Aufgeschnappt: Pastawerkstatt – Lokaleröffnung +++ „Beispiellose Entscheidung im Stadtrat“ +++ Bonbon-Workshop in den Sommerferien +++ Südstadt-Musikkneipe unterstützt lokale Bands mit CD-Projekt – Kultur-Sponsoren sowie Supporter-Fans gesucht +++ Riesenrad, linksrheinisch +++

Wochenend-Freuden

Another world – die Wochenendfreuden vom 24. – 26.01.2020

Donnerstag, 23. Januar 2020 | Text: Gaby DeMuirier

Der Winter mit seinen momentan recht kühlen Temperaturen schreit förmlich nach Drinnen-Veranstaltungen. Ans Herz legen möchten wir Euch heute einen Besuch im ur-gemütlichen Odeon-Kino auf der Severinstraße. Für ein paar Stunden in eine ganz andere Welt eintauchen, das könnt Ihr herrlisch in einem der beiden Kinosäle im 50er-Jahre-Stil. Für Judy Garland bzw. Wizzard of Oz-Fans spielt sich gerade die Oscar-prämierte Renée Zellweger einfach großartig und eindrucksvoll in die Herzen der Kinobesucher. Judy ist zu sehen von Freitag bis Sonntag jeweils um 16.15 Uhr.

das Vorspiel_meinesuedstadtAm Donnerstag feiert der neue Film von Regisseurin Ina Weisse Das Vorspiel Premiere. Nina Hoss spielt hier eine sehr ambitionierte Geigenlehrerin, die entgegen der Meinung ihrer Kollegen den Schüler Alexander für sehr talentiert hält und ihn mit viel Ehrgeiz und Zuneigung auf die Zwischenprüfung vorbereitet. Zu sehen von Fr-So jeweils um 18.30 Uhr.

Neben regelmäßig stattfindenden Formaten wie Seniorentreff im Kino, Kölsche Matinée, Exhibition on Screen & Sneak-Preview kommen auch die kleinen Zuschauer mit dem Kinderfilm an (fast) jedem Samstagnachmittag auf ihre Kosten: Der Kleine Rabe Socke wartet am kommenden Samstag um 14.30 Uhr auf Kinoneugierige Kinder!

Taucht auch ein in eine andere Welt und plant hier hier schon mal Euren nächsten Kinobesuch! Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln

Aber unser Veedel bietet auch noch viele andere tolle Events wie Theater, Kunstausstellungen, Konzerte & Lesungen, um Euch für einige Zeit aus dem Alltag zu entführen:

Neue Entdeckung

31. Kölner Talkgottesdienst
26.1. um 11.15 Uhr

Bild: Pervin Inan-Serttas

Zum Talkgottesdienst an diesem Sonntag empfängt Pfarrer Hans Mörtter den sympathischen Wetterexperten Karsten Schwanke und spricht mit ihm über die Klimakatastrophe, deren Ursachen und Lösungsansätze.

Kosten: Freier Eintritt
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
LOTTA
Die autonome Massenorganisation „Lotta Continua“ („der Kampf geht weiter“) der italienischen Linken, war die Namenspatronin der Südstadtknei…

Grundlagen schaffen

Mainzer Hof-Chefkoch Michael kredenzt Euch am Freitag und Sonntag mit Perlhuhn und Trüffel gefüllte Ravioli auf Spitzkohl, den Winterkabeljau Skrei auf Mangold, ein kräftig gewürztes Boeuff Bourgignon & Topfpudding. Am Samstag bleibt das Restaurant wegen einer Veranstaltung geschlossen.

Mainzer Hof, Maternusstraße 18, 50678 Köln


Die Brasserie aller Kolör erklärt die postweihnachtliche Depression & die Zeit der guten Vorsätze offiziell für beendet und präsentiert ihre neue Speisekarte voller deftiger Gerichte. Probiert doch mal die grünen Crêperöllchen mit Lachs & Frischkäse, das Mousse au chocolat oder das sahnige Kalbsragout. Am Samstag und Sonntag ist das Restaurant bereits ab 12 Uhr geöffnet.

Brasserie aller Kolör, Alteburger Straße 15, 50678 Köln


Pänz, Pänz, Pänz

Die Schneekönigin
25. & 26.1. um 15 Uhr

Nachdem ihr bester Freund Kay von der Schneekönigin entführt worden ist, nimmt Gerda die Fährte auf und gelangt auf ihrer Suche in eine geheimnisvolle und wundersame Welt: ein schräger Vogel, singende Blumen, ein störrisches Rentier und eine bärenstarke Räubertochter helfen ihr weiter. Letztendlich steht Gerda am Nordpol vor dem imposanten Frostpalast der Schneekönigin. Das NN Theater Köln erschafft aus Papier und einfachsten Mitteln ganze Welten und berührt mit viel Humor & Livemusik.

Kosten: Erwachsene 9.50 Euro, Kinder 6 Euro.
Kartäuserkirche, Kartäusergasse 7, 50678 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
Schokoladenmuseum
Wussten Sie, dass Kakao ein Göttertrank war? Ist Ihnen bekannt, welche Attraktion in Köln nach dem Dom am meisten besucht wird? Haben Sie sc…

Hieronymus (Ab 6 Jahren)
26.1. um 15 Uhr

Bild: Therese Schuleit

Ausgehend von dem Kinderbuch Hieronymus von Thé Tjong-Khing nach Motiven von Hieronymus Bosch, in dem der Autor einen kleinen Jungen in fantastische Landschaften mit merkwürdigen Kreaturen schickt, wird mit Tanz, Projektion und elektronisch animierten Objekten eine Phantasiewelt erschaffen, die verzaubert und gleichzeitig nach Wesentlichem fragt.

Kosten: 6-8 Euro
FWT, Zugweg 10, 50677 Köln


Theater, Theater und mehr

Zuckerfest für Diabetiker - Nachgezuckert
24.1. um 20 Uhr

Moritz Netenjakob, Hülya Dogan-Netenjakob, Serhat Dogan & Markus Barth führen Euch auf sehr lustige Weise in deutsch-türkische Problemzonen ein. Dass Satire nicht beleidigend sein muss, sondern die Kulturen auch verbinden kann, beweist das deutsch-türkische Ensemble in einer saukomischen Mischung aus Standups, Sketchen und Musik.

Kosten: 13-20 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Poetica – Europa im Gedicht – Grand Tour
24.1. um 20 Uhr

Das Europa der Lyrik ist, anders als das politische, in allerbester Verfassung. Die Dichterinnen und Dichter sämtlicher Länder des Kontinents überqueren mit beglückender Selbstverständlichkeit nationale wie sprachliche Grenzen, lassen sich beeinflussen von den Traditionen der Nachbarinnen und Nachbarn, schreiben einander, begegnen einander, tauschen sich aus und diskutieren – und natürlich übersetzen sie auch die Gedichte der Freunde und Kolleginnen in die eigene Muttersprache, machen sie somit für ein heimisches Publikum erfahrbar, bereichern auf diese Weise auch die eigene Sprache und Literatur. Im Alten Pfandhaus könnt Ihr Lesungen & Gesprächen mit Tadeusz Dąbrowski, Erik Lindner, Luljeta Lleshanaku, Helen Mort und Serhij Zhadan lauschen.

Kosten: 10 Euro
Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20, 50678 Köln


Francos Hermannsschlacht
24. & 25.1. um 20 Uhr, 26.1. um 18 Uhr

Bild: Ensemble

Ende November hat der Bundesgerichtshof das Oberlandesgericht Frankfurt angewiesen, einen Prozess wegen Vorbereitung einer staatsgefährdenden Straftat gegen den Bundeswehrsoldaten Franco A. zu führen. Das heißt, dieser bekommt nächstes Jahr einen aufsehenerregenden Prozess wegen Rechtsterrorismus. Das Stück „Francos Hermannsschlacht“ theatralisiert seinen Fall.
Regie führt TAK-Absolvent und preisgekrönter Regisseur Janosch Roloff, der mit seinem Kölner nö-theater und dessen politischen Inszenierungen zum Verfassungsschutz oder der AfD bundesweit präsent ist. Neben der Abschlussklasse stehen Schüler*innen des ersten Semesters auf der Bühne.

Kosten: 12-19 Euro
Orangerie Theater, Volksgartenstraße 25, 50677 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
Eiscafé Settebello
Die 7 ist das hervorstechende Symbol im Eiscafé „Settebello“ auf der Alteburger Straße. ‚Sette’ heißt nämlich ‚sieben’ auf Italienisch und ‚…

Maestro Musik & Tanz

Afro-Brasilianischer Tanz mit Betho Filho
24.1. von 16-17.30 Uhr

Die brasilianischen Tänze entstanden aus Göttertänzen der Candomblé-Religion, die ihren Ursprung in Westafrika hat. Sie beschäftigen sich mit Naturelementen und menschlichen Charakterformen. Der brasilianische Tanzpädagoge Betho Filho bezieht sich auf diese Grundformen und verbindet sie mit dem modernen Tanz, mit Samba, Salsa, Jazzdance und Modern Dance. Aus der harmonischen Mischung und mit der richtigen Musik entwickelte Betho Filho seinen persönlichen Stil, der Menschen in jeder Lebenslage und ohne Vorkenntnisse anspricht. Anmeldung auf www.melachnchthon-akademie.de

Kosten: 6 Euro
Melanchthon-Akademie, Kartäuserwall 24b, 50678 Köln


Mischung Impossible - Klaus Mages feat. Frank Haunschild
24.1. um 20 Uhr

Klaus Mages war in den 80er Jahren Mitbegründer der erfolgreichen Formation TRIO RIO („New York, Rio, Tokyo“) und gehörte Anfang der 90’er Jahre zur Besetzung der Rainbirds („Blueprint“). In zahlreichen Produktionen sowie auf Sessions und Gastspielen begleitete er u.a. Gerd Köster, Wolfgang Niedecken, Charlie Mariano & Tommy Engel. „Mischung Impossible“ ist das erste Cover Projekt des Kölner Musikers & seines Partners Frank Haunschild, in dem sie auf eigene, unnachahmliche Weise bekannte Musiktitel der letzten 70 Jahre neu interpretieren.
Kartenreservierungen per mail an vringstreff@netcologne.de oder telefonisch unter 0221-2785656

Kosten: 12-15 Euro
Vringstreff, Im Ferkulum 42, 50678 Köln


Florian Lohoff live in der Torburg
24.1. um 20.30

Bild: Laura Maria Holtermann

Im Sommer 2019 veröffentlichte Florian Lohoff sein neues Album “risin’“. in dem er Funk, Rock und Pop mit Soul- und Blues-Einflüssen zu einem ganz neuen Crossover-Mix verbindet. Mit diesen brandneuen Songs im Gepäck sprüht der Berliner Musiker auf der Bühne voller Energie, inspirativen Gitarrenklängen, mitreißenden Texten und eingängigen Melodien. Florian Lohoff lässt die Genre-Grenzen ineinander gleiten und demonstriert, dass ein deutscher Künstler jede Menge Funk im Blut haben kann!

Kosten: Freier Eintritt
Torburg, Kartäuserwall 1, 50678 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
Kartäuserkirche – Evangelische Gemeinde Köln
Die Kölner Kartause blickt auf eine fast 700-jährige Geschichte zurück. 1334 wurde hier eine Ordensniederlassung der Kartäuser gegründet. Se…

Pink Flönz live im Pitter
25.1. um 20 Uhr

Im authentischen Retro-Outfit mit Glitzerklamotten, Schlaghose und Plateauschuhen kommt alles daher, was gute Laune macht und alte Erinnerungen weckt. Zu hören bekommt Ihr unverwüstliche Ohrwürmer von ABBA und Boney M., legendäre Rock-Klassiker von Queen, KISS und Alice Cooper sowie gnadenlosen Klammerblues, zu dem Feuerzeuge und Wunderkerzen geschwenkt werden. Bunt, schrill und total abgedreht….die Pink Flönz Glamrock Show ist eine kultige Zeitreise in die legendären 70er Jahre mit ihrer unvergessenen Musik von The Sweet, T. Rex, Slade und den anderen Rockhelden von damals.

Kosten: Freier Eintritt
Zum Pitter, Merowinger Straße 2, 50677 Köln


More songs about chocolate and girls
25.1. ab 21 Uhr

Henrik heizt Euch mit PopPunk, 77er Punk, NDW Underground & Artverwandtem kräftig ein.

Kosten: Freier Eintritt
Lotta, Kartäuserwall 12, 50678 Köln


Tanz mit – aber bitte mit Sahne

26.1. um 14.30 Uhr

HerbstGold lädt am Sonntag endlich mal wieder zum Tanz, mit oder ohne Tanzpartner, in den Kreuzgang-Saal der Kartäuserkirche ein. Die Teilnehmenden werden gut unterhalten und aufgelegt von den Tanzlehrern Markus Heuckmann und Christian Korbella. Um Anmeldung wird gebeten bei Sonja Schlegel, entweder telefonisch unter 0221 314079 oder per E-Mail an sonja.schlegel@ev-gemeinde-koeln.de.

Kosten: Freies Mittanzen
Kartäuserkirche, Kartäusergasse 7, 50678 Köln


Über den Tellerrand

Franzosensitzung 2021

Es hört sich absurd an, aber so isses: die beliebte Franzosensitzung in der Brasserie aller Kolör, eine bunte Mischung aus klassischem Fasteleer, ein wenig Anarchie und neuerem Karneval, ist bereits jetzt an einem der 4 Veranstaltungstage ausverkauft. Restkarten gibt es nur noch für den 11., 12. & 13. Januar 2021! Wenn Ihr auch mal dabei sein wollt, solltet Ihr schnell sein und Euch hier Tickets sichern!

Kosten: 34,90 Euro
Brasserie aller Kolör, Alteburger Straße 15, 50678 Köln


Die schönen Künste

updatecologne#3 & Bruno Frerejean
24.1. von 15.30-18.30 Uhr & 26.1. von 11-14 Uhr

Im Fokus der Ausstellungsreihe, koordiniert von Petra Gieler, stehen von einer Jury ausgewählte Kölner Künstler ab 50, deren Werke lange nicht umfassend ausgestellt wurden, diesmal Doris Frohnapfel und Jon Shelton. Frohnapfel arbeitet auf Basis geradezu archäologischer „Feldstudien“ mit den Mitteln von Fotografie und Plastik oder bringt Installationen hervor an der Grenze zwischen Abstraktion und Dokumentation realer Orte und Personen. Shelton setzt sich abstrahierend-humorvoll mit (macht-)politischen und medialen Aspekten seines Heimatlandes USA auseinander. Zudem in Raum 4: Fotografien von Bruno Frerejean: Khym und Djessy auf dem Weg zum Glück
Ausstellungsdauer: bis 1. März 2020
Öffnungszeiten: Mi-Fr von 15.30-18.30 Uhr, So von 11-14 Uhr

Michael Horbach Stiftung, Wormser Straße 23, 50677 Köln


Geht raus und lernt für eine kurze Zeit eine neue Welt kennen! Viel Spaß dabei, Eure Gaby!

Noch mehr Veranstaltungen findet Ihr in unserem Terminkalender. Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Gaby DeMuirier

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

Pastawerkstatt – Lokaleröffnung

„Beispiellose Entscheidung im Stadtrat“

Bonbon-Workshop in den Sommerferien

Die Südstadt auf Instagram.