Aufgeschnappt: Die Blumenfrau von der Merowinger Straße sagt „goodbye!“ +++ Jetzt voll arbeitsfähig: Unsere InnenstadtpolitikerInnen +++ Neueröffnung: Wagenhalle startet mit dem Wagenladen +++ Riesenkletterspinne für Kinderspaß, umsonst und draußen. +++ Ein bisschen Frrrronkreisch im Veedel +++

Kultur

ART.FAIR #9 – Kunst auf der Schäl Sick

Donnerstag, 27. Oktober 2011 | Text: Gastbeitrag | Bild: Claudia Rogge, Galerie Voss

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Vom kommenden Freitag bis zum 1. November 2011 findet die neunte Ausgabe der „Art Fair“ ihren Auftritt im Staatenhaus im Auenweg am Kölner Rheinpark. Im vergangenen Jahr pilgerten rund 32.000 Besucher in die neuen Ausstellungshallen auf der „Schäl Sick“, und natürlich erwarten die Macher der „Art Fair“ in diesem Jahr noch mehr Kunstinteressierte. Andreas E. Lohaus und Walter Gehlen, die beiden Macher der Ausstellung für moderne und aktuelle Kunst, organisierten und planen die Veranstaltung übrigens von ihrem Büro auf der Alteburger Straße aus. Sie haben eine weitere Halle angemietet, um noch mehr Kunst zeigen zu können. Insgesamt 85 Galerien zeigen auf 16.000 Quadratmetern Kuns aus dem 20. Jahrhundert bis hin zu jungen Neuentdeckungen der Gegenwart.

 

BLOOOM – the creative industries art show.
Zeitgleich und integriert in die „Art Fair“ tritt die bildende Kunst wieder in Dialog mit Design, Musik, Mode, Literatur, Film, Rundfunk, Architektur, Werbung, Software und Games. Statt sich einem Konkurrenzdruck zu unterwerfen, hat eine junge Generation kulturell Interessierter und Kreativschaffender beschlossen, sich zu vernetzen. Aus dieser Dynamik entstand 2010 die „Bloom“ als weltweit erste interdisziplinäre Messe für Kunstschaffende aus der Kreativwirtschaft. Neben Galerien und Organisationen aus dem Kreativbereich dürfen hier, anders als bei anderen Kunstmessen, auch Künstler alleine ausstellen. Das Highlight wird die Verleihung eines Awards sein, für den sich Künstler und Kreativschaffende mit einer Arbeit und einem Medium ihrer Wahl bewerben konnten. Insgesamt 615 Künstler und Künstlergruppen reichten ihre Werke zur ersten Ausgabe des Kunst- und Kreativwettbewerbs ein. Mit der zusätzlichen Auszeichnung des „Dutch Winner“ erfährt der Award in diesem Jahr eine Erweiterung über die Landesgrenzen hinaus. Die Arbeiten der Finalisten sind außerdem in einer Sonderausstellung, die in die Messe eingebunden ist, zu sehen.

 

Am Freitag, 28. Oktober 2011, wird Jürgen Roters Oberbürgermeister unserer Stadt, um 17 Uhr offiziell die Veranstaltung eröffnen. Dann wird auch der „Bloom“ als „Ausgewählter Ort 2011? im „Land der Ideen“, einer Initiative der Wirtschaft und der Bundesregierung einen Preis erhalten. Die Rede wird Marc Jan Eumann, Staatssekretär bei der Ministerin für Bundesangelegenheiten Europa und Medien, halten. 

 

Franziska Maderthaner, Galerie Brennecke

 

Wer bei der Vernissage dabei sein will, bezahlt für das Vernissageticket € 20.-, an der übrigen Ausstellungstagen kostet das Ticket € 15.-. In Gruppen ab fünf Personen reduziert sich der Eintritt auf € 10.-. Wer bei solchen Veranstaltugen leicht überfordert ist, kann sich einer Führung anschließen. die individuell gestaltet werden – auch Gespräche mit Künstlern sind vorgesehen. Die Führungen (Sa. und So. jeweils 14 & 17 Uhr – Di. 15 Uhr) dauern ungefähr 90 Minuten und können am Info-Stand auf der Messe oder vorher bei Tamara Könen (T: 0163 3838800) gebucht werden. Kosten: € 5.-

 

Weitere informationen zur Initiative „Land der Ideen“ und zur ART.FAIR.

 

 

Text: Gastbeitrag

Dir gefällt meinesuedstadt.de? Dann untestütze unsere Arbeit doch einfach mit einer Direktspende.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

i

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

Die Blumenfrau von der Merowinger Straße sagt „goodbye!“

Jetzt voll arbeitsfähig: Unsere InnenstadtpolitikerInnen

Neueröffnung: Wagenhalle startet mit dem Wagenladen

Die Südstadt auf Instagram.