Aufgeschnappt: Aus Köln Süd offen! wird kunstroute SÜD +++ Nachhaltigkeitsfestival – noch Plätze frei +++ Uns´ Stroß soll schöner werden – Tag des guten Lebens in der Südstadt +++ Gabi geht – mit Zugabe +++ Zikade eröffnet „Grande Terrasse“ +++

Kultur

Auf einen Kaffee mit Natascha Vébre

Mittwoch, 19. Oktober 2016 | Text: Judith Levold | Bild: Tamara Soliz

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Das Köln Comedy Festival steht vor der Tür und „Meine Südstadt“ trifft sich mit Natscha Vébre. Sie ist im Comedia Theater zuständig für Kabarett&Co. Neben dem fast durchgängig preisgekrönten Kinder- und Jugendtheater sowie der Theaterausbildung ist die „Abteilung Komisch“ eine der „drei Säulen des Hauses“, wie sie sagt.

In der Wagenhalle, dem Lokal im Theater frage ich sie, ob sie auch noch diese Unterscheidung mache zwischen „Comedy“ und „Kabarett“, also quasi wie zwischen E- und U-Musik, was ja lange Usus war.
„Nein, da verwischen sich doch die Grenzen, wir machen alle Genres, ob StandUp-Comedy, Liedermacher oder politisches Kabarett, unser Konzept ist: Wir laden von allem die Besten ein.“ lacht sie. Das klinge vielleicht nach etwas viel Pathos, aber so sehe sie das und die Programmgestaltung dieses Bereichs in der Comedia sei für sie definitiv „ein Traumjob“. Zuvor bei Künstleragenturen beschäftigt, bringt Natascha Vébre die Vernetzung mit, die man für diesen Job unbedingt braucht und einfach auch den Bock darauf.

„Neuentdeckungen mache ich auf meinen Recherche-Reisen, etwa zu Preisverleihungen, da sieht man dann die Künstler erstmals, auch die Nominierten, zu einem Kurzauftritt live auf der Bühne. Da lernt man den Nachwuchs kennen, beim Prix Pantheon oder auf der Freiburger Kulturbörse.“ erzählt sie. Aber Empfehlungen von anderen Veranstaltern, Tipps von befreundeten Künstlern oder Agenten seien auch oft hilfreich und die treffe man ebenfalls auf Preisverleihungen. „Das ist dann wie Klassentreffen.“ so Vébre. „Ich versuche aber natürlich auch selbst, neue Formate bei uns zu etablieren. Zum Beispiel die ´Best of Poetry Slam-Show´, die wir im Januar wieder haben werden – das ist aus der Zusammenarbeit mit den Poetry Slammern von Reim in Flammen entstanden, die machen die Wettbewerbe ja im Clubbahnhof Ehrenfeld oder in der „Wohngemeinschaft“ und die Gewinner machen dann bei uns die Show.“

Ich finde, das klingt selbstbewusst und Selbstbewusstsein scheint angebracht: Im Prinzip jedes Wochenende, das ganze Jahr über, kann man in der Comedia qualitativ hochwertiges Kabarett sehen. Vor anderthalb Jahren übernahm Natascha Vébre die damit verbundenen Aufgaben wie Künstler-Booking und Betreuung, mehr als ein Jahr Vorlauf haben die Veranstaltungen, das Comedy Festival 2017 ist quasi jetzt schon durchgeplant. Ob Newcomer oder Stars aus dem Viertel wie Wilfried Schmickler, der auch problemlos große Säle füllen kann – die Comedia steht für eine große Bandbreite, eben auch in Sachen Kabarett&Co.

Für das jetzt bevorstehende Festival bzw. die 30 Veranstaltungen, die es davon im Roten und Grünen Saal der Comedia geben wird, (ein Viertel aller Festival-Shows), hat Vébre die Auswahl getroffen. Und es kommen ganz verschiedene Künstler: Neben alten Hasen wie Zärtlichkeiten mit Freunden (25.10., 20h), Fritz Eckenga (21.10.) oder dem Klassiker an Mixed-Show „Ladies Night“ (30.10., mit Nessi Tausendschön, Gayle Tufts und -Achtung: mega nice!- Anny Hartmann), haben auch komödiantische Liedermacher wie Simon&Jan (23.10., „Herrlich leise, aber präzise und sehr charmant“, wie Natascha Vébre findet) , Starbugs Comedy, die lautesten Pantomimen der Welt oder Nordkvark hier bei uns im Veedel ihren Festivalauftritt. Nordkvark? „Das ist Dada“ sagt Comedia-Frau Natascha, „Die braten Fischstäbchen auf der Bühne!“

Hört sich nach viel Spaß an, denke ich, und: bei dem Programm kann ich wohl auf´s Geratewohl in die Comedia gehen.
„Daran arbeiten wir noch“ sinniert Frau Vébre, „dass die Leute eher sagen: ich hab heut Abend Zeit, was läuft denn in der Comedia, da geh´ich hin. Und nicht: wo spielt denn heute Torsten Sträter.“

 

 

Mehr im Netz
koelncomedy.de/
www.comedia-koeln.de/kabarett-und-co.html

 

 

Text: Judith Levold

Dir gefällt meinesuedstadt.de? Dann untestütze unsere Arbeit doch einfach mit einer Direktspende.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

i

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

Aus Köln Süd offen! wird kunstroute SÜD

Nachhaltigkeitsfestival – noch Plätze frei

Uns´ Stroß soll schöner werden – Tag des guten Lebens in der Südstadt

Die Südstadt auf Instagram.