×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++ Café Selenskyi eröffnet: Volle Hütte! +++

Sport

Augsburger Mauertruppe – FC holt nur einen Punkt

Montag, 28. November 2016 | Text: Gastbeitrag | Bild: Ernesto Solis

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Was waren die FC-Fans nach dem Derbysieg am vergangenen Wochenende in Gladbach euphorisch und feuerten dementsprechend Ihre Geißböcke am Samstagnachmittag beim Heimspiel an! Doch zu Gast waren die Augsburger, in der Bundesliga als Betonmischer bekannt. Denn egal, wie sehr sich die Kölner in der Offensive bemühten, gegen den kompakt stehenden Gegner, der hier nur auf einen Punkt aus war, kamen sie nicht an. Zudem hatten die Gäste Modeste, Kölns einzigen Goalgetter komplett aus dem Spiel genommen. Im Vergleich zu den vergangen Spielen gab es aber auch positives: der 1. FC Köln hatte mal nicht die erste Hälfte verschlafen und kämpfte von Beginn an gegen das Abwehr-Bollwerk. Der für den verletzten Keeper Horn angetretene Torhüter Kessler erfreute sich, wahrscheinlich als einziger Geißbock, an dieser Nullnummer. Schade nur, dass aus einem ungewohnten Ballbesitz von 64% und einem klaren Chancenplus der Kölner, nicht mehr als Kullerbälle in Richtung Augsburgs-Torwart Hitz heraussprangen. Doch bei diesem defensivstarken Gegner gab es eben nur wenige Situationen und Lücken zum Torabschluss. Der 1.FC Köln steht nun mit 22 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz und reist am kommenden Wochenende nach Sinsheim zur TSG Hoffenheim.

 

Wir sind Papst und die Bayern können Hoeneß

 

„Wir schaffen das!“ dachte sich der Uli und na klar, jeder hat eine zweite Chance verdient! Natürlich sollte ein verurteilter Steuerhinterzieher auch wieder Präsident werden. Schade nur, dass das Amt des Bundespräsidenten schon vergeben ist. Schließlich stand der EX- und nun wieder Präsident des Rekordmeisters FC Bayern doch für Fleiß, Arbeit, Härte und vor allem Ehrlichkeit! Uli Hoeneß hat seine Strafe abgesessen, nun das Recht auf Wiedereingliederung in die Gesellschaft. Was wohl all die anderen Menschen denken, die vielleicht mal mit dem Gesetz in Konflikt geraten sind? Nix da, schließlich war das nur ein „Kavaliersdelikt“ und in München, da ist doch sowieso alles sauber! Deutschlands Vorzeige-Fußballklub wird vom vorbestraften Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge geführt und von einem Präsidenten Uli Hoeneß, der auf Bewährung wieder am Alltagsleben teilnehmen und die Kontrolle über die Geldflüsse bei den Bayern haben darf.

 

Fortuna verliert in letzter Minute zwei Punkte in Paderborn

 

Gegen stark verunsicherte Paderborner (zuletzt mit einer 0:6-Niederlage in Lotte) führten die Südstädter lange mit 1:0 und mussten sich dann doch mit einem Unentschieden zufrieden geben. Dabei reisten die Fortunen mit viel Rückenwind zum Bundes- und Zweitligaabsteiger. Natürlich nur im übertragenen Sinne, denn auf den Autobahnen in NRW standen sie erstmal im Stau und waren knapp 30 Minuten vor Anpfiff in der Benteler-Arena.

 

Am Mittwoch hatten die Südstädter im Mittelrheinpokal den Regionalligisten Alemannia Aachen besiegt und stehen im Viertelfinale. Die Pokal-Partien werden am 12. Dezember ausgelost und finden am 25. Februar 2017 statt. Im kommenden Spiel gegen den VfL Osnabrück am Samstag (14 Uhr) müssen die Südstädter auf Mittelfeldspieler Theisen verzichten, denn er fällt mit einer Gelb-Rot-Sperre aus.

 

Euer Rotkäppchen

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd

Die Südstadt auf Instagram.