×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Kultur

Der fünfzigste Tag… – Die Wochenend-Freuden 25. – 28. Mai 2012

Donnerstag, 24. Mai 2012 | Text: Aslı Güleryüz | Bild: Wolfgang Sauber

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

…des Osterfestkreises wird an diesem Wochenende als Pfingsten, ein christliches Fest, gefeiert. Genau 49 Tage nach Ostersonntag wird die Entsendung des „Heiligen Geistes“ gefeiert. Dieses Fest hat jüdischen Ursprung, da es am Schawuot statt findet – steht natürlich alles in Wikipedia. Es wird die Offenbarung der Tora gefeiert, die vollendeten Wochen nach dem Pessachfest und gleichzeitig ist es ein Erntedankfest! Erntedankfest finde ich gut! Der Natur und ihren Gaben danken, sich dankbar für unsere Lebensmittel zeigen.
Dankbar können wir auch für unsere Gesundheit sein, denn die ist auch nicht so selbstverständlich. Das Festival Sommerblut erinnert in einer Gala-Veranstaltung an eine Krankheit, die sich immer mehr verbreitet: Brustkrebs nämlich. „Pink Ribbon meets….“ jede Menge Künstler/innen aus der Musik, dem Kabarett, der Klassik, der Comedy & dem Varieté! Mit dabei sind zum Beispiel Nessi Tausendschön, Barbara Kuster, Käthe Lachmann und Sekt & the City. Alle unterstützen mit ihrem Engagement die beiden Brustkrebsorganisationen „Brustkrebs Deutschland e.V.“ und „Susan G. Komen Deutschland e.V.“. Wenn Ihr dabei sein wollt: Sonntag, Comedia Theater, 20 Uhr, Eintrittskarten zwischen 17 und 25 Euro.

Neue Entdeckung
Die Temperaturen klettern nun endlich, aber stetig in die Höhe und da sehnen wir uns schon nach dem Süden! Sonne, Strand & Meer – wär dat schön! Was für ein Glück für alle in Köln Gebliebenen, dass just am Sonntag das „Deutsch-Spanische Kulturfest“ auf dem Severinskirchplatz gefeiert wird und ein mediterraner Wind durch die Südstadt wehen wird! Die Spanier wollen mit diesem Fest an ein typisch spanisches Fest erinnern – die Romería El Rocío. Das kleine andalusische Dörfchen El Rocío ist ein bekannter Wallfahrtsort, der einmal im Jahr das Ziel zahlreicher Pilger wird – nämlich 50 Tage nach Ostern, an Pfingsten. Mehr dazu erfahrt Ihr am Sonntag. Los geht es um 13 Uhr mit einem Gottesdienst (Misa Rociera) auf dem Severinskirchplatz. Anschließend wird bis 22 Uhr das Fest gefeiert mit Musik, Flamenco, kulinarische Delikatessen & Tombola.

„Aschenputtel“ in der Kinder Oper/ Foto: Matthias Baus.

 

Pänz, Pänz, Pänz
Der Hollywood-Film „Snow White“ ist gerade in aller Munde, aber eher etwas für ein erwachsenes Publikum. Bei uns in der Südstadt gibt es aber eine andere Lady im Kulturprogramm, die bereits für die Kids ab 5 Jahren empfohlen wird: „Aschenputtel“! Die Kinderoper führt die Märchenoper in Tradition des 19. Jahrhunderts in drei Aufzügen von Ermanno Wolf-Ferarri auf. Ermanno – halb Münchner, halb Venezianer – spielte gewitzt mit verschiedenen Opernstilen und der Psychologie des Bösen, die ihm interessanter schien als die des Guten. Samstag und Montag, 11:30 Uhr – 12:30 Uhr. Tickets für Kinder (7 Euro) und Erwachsene (11 Euro) gibt es telefonisch unter 221 – 28400.
Eine weitere junge Damen aus den grimmschen Märchen besucht unser Veedel: „Rotkäppchen“ wird am Sonntag im Puppentheater Blaues Haus für ein Publikum ab 3 Jahren aufgeführt. Die Aufführung beginnt um 16 Uhr und dauert ca. 30 Minuten. Große kostet der Eintritt 5 Euro und Kleine 3,50 Euro. Telefonisch können die Tickets unter 4713239 reserviert werden.

Theater, Theater und mehr
Politisches Kabarett ist am Freitag in der Comedia Theater angesagt. Vielleicht habt Ihr Florian Schroeder schon live oder im Fernsehen gesehen? Im Juli 2011 erschien sein Buch „Offen für alles und nicht ganz dicht“ und sein letztes Bühnenprogramm hieß „Du willst es doch auch“. Parodie, Kabarett, Satire, Nonsens – das wird es auch am Freitag in der Comedia geben. Lasst Euch überraschen um 20 Uhr.
Ein Gastspiel im Rahmen der Sommerblut-Veranstaltungen könnt Ihr am Samstag im FWT im Zugweg sehen. „Du bist meine Mutter“ beschäftigt sich mit einem weitern gesundheitlichen Leiden – nämlich mit Alzheimer. Der Schauspieler Joop besucht seine Mutter im Pflegeheim und spricht mit ihr bei Spaziergängen über die Familie, Natur, Alter, Tod & das Verhältnis der beiden zueinander. Die Gespräche werden aber durch die Vergesslichkeit der Mutter immer schwieriger. Der Schauspieler Achim Conrad stellt nicht nur Joop in dem Stück dar, sondern auch die Mutter. Er hat zwei Herausforderungen zu nehmen: einmal einen viel älteren Menschen zu spielen und der ist auch noch vom anderen Geschlecht! Samstag, 20 Uhr im Freien Werkstatt Theater.

Maestro, Musik!
Jede Menge coole Musik gibt es an diesem Wochenende in unserem Veedel! Los geht’s am Freitag mit einem Sommerblut-Konzert in der Lutherkirche. Um 19:30 Uhr nimmt der Mann mit den durchdringenden Augen Euch mit auf eine Reise in den Orient. „Sounds of Mesopotamia“ heißt das Konzert und widmet sich traditioneller & avantgardistischer Musik. So ähnlich könnte es klingen. Seine Texte sind in kurdischen Dialekten, iranischer und türkischer Sprache. Tickets für 15 Euro könnt Ihr telefonisch bestellen unter 3762990.
Am gleichen Abend nur ein paar Ecken weiter im Chlodwig Eck geht es rund mit Rock & Blues und „Pirate Radio – Tribute to John Hiatt“. Thomas Heinen und seine Musikerfreunde widmen sich dem amerikanischen Singer & Songwriter. Los geht’s um 20 Uhr, Eintritt frei.
Am Samstag habt Ihr auch zwei musikalische Veranstaltungen zur Auswahl: französische Experimente versus Gospel & Chorgesang mit Essen. Die französische Band Ödland vereint Musiker mit Schauspielern, Franzosen mit Türken, Ukulele mit Violine, Vergangenheit mit Zeitgeist. So wird es am Samstag, um 20 Uhr in der Lichtung klingen. Eintritt frei.
Auf dem Holzschiff Arche Noah am Schokomuseum werden Helmut Jost & Ruth Wilson alte und neute Lieder vortragen, Anekdoten aus ihrem Leben erzählen und Fragen über Gott und die Welt beantworten. Um 19 Uhr geht es mit dem Essen los. Das Konzert beginnt um 20 Uhr und anschließend kann man den Bibelpark besichtigen. Tickets für 24 – 27 Euro können unter www.diearchenoah.com bestellt werden.
 
Tanzbein schwingen
So richtig abrocken könnt Ihr am Samstag im Tsunami. „Beat it!“ beginnt um 23 Uhr, mit 5 Euro seid Ihr dabei. Und da wird Euch ein Beat-Contest geboten. Ihr sollt nämlich in drei Runden entscheiden, wer der beste DJ ist! Am Samstag ist Premiere und dann findet der Wettbewerb einmal im Monat statt!
Ihr könnt natürlich auch Zuhause auf dem Laminat-Parkett-Boden eine kesse Sohle zu den Songs des diesjährigen Eurovision Song Contest hinlegen und dort auch den besten Song mitbestimmen! Samstag steigt das Finale!

Über Brücken gehen“ von Barbara Kroke.

 

Schöne Künste
Zwei Ausstellungen sind in unserem Veedel neu eröffnet worden. In der Galerie Tam Uekermann in der Mainzerstraße könnt Ihr bis zum 30. Juni „Über Brücken gehen“ von der in Polen geborenen und in & um Bonn wohnhaften Barbara Kroke sehen. Ihre Arbeitsprozesse sind gleichzeitig Wahrnehmungsprozesse und auf dem Weg zum fertigen Bild verändert sich die ursprüngliche Idee. Freitag 14 bis 18:30 Uhr und Samstag 11 bis 14 Uhr geöffnet.

Außerdem gibt es jetzt natürlich pünktlich kurz vor dem europäischen Fußballfieber eine Ausstellung dazu im Deutschen Sport & Olympia Museum. Unter dem Titel „Trikottausch – Leibchen wird Lifestyle“ nähert sich die Ausstellung der Frage, was das Trikot eigentlich bedeutet? Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 8. Juli.

Ihr Lieben, habt viel Summerfeeling an diesem verlängerten Wochenende! Genießt die neuen Erlebnisse und magischen Momente, die dieses Wochenende zwischen europäischer Musik und Sport bietet. Wir sehen und hören uns nächste Woche in alter Frische! Bis dahin, Eure Asl?

Meine Lieben, die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

PS: Noch viel mehr Termine des Wochenendes findet Ihr übrigens in unserem Terminkalender.

Text: Aslı Güleryüz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.