×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Sommerferien-Programm im girlspace – Foto-Workshops für Mädchen +++ Ein Stern, der den Namen Pottkind trägt +++ Kneipentalk aus dem Bootsmann +++ Künftig zwitschert das Rotkehlchen auch auf der Merowingerstraße +++ Absolut nicht jeck: Baumfällungen an der Schönhauser Straße an Karneval. +++

Kultur

Der Ball ist rund, rund, rund! – Die Wochenend-Freuden 24. – 26. Mai 2013

Donnerstag, 23. Mai 2013 | Text: Aslı Güleryüz | Bild: Wegmann/ CC-BY-SA-3.0

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Dieses Wochenende verspricht rund zu werden. Sämtliche Augenpaare werden überall in der Südstadt dem schwarz-weißen Ball folgen. Das deutsch-deutsche Champions-League Fußball-Finale wird in London ausgetragen und ab 20:45 Uhr auf der Glotze übertragen. Borussia Dortmund gegen Bayern München! Wie wird das ohne Mario Götze laufen? Wenn Ihr, meine lieben Fußball-Fans, das Spiel der Spiele nicht alleine Zuhause sehen möchtet, dann könnt Ihr einen der vielen Übertragungsorte in der Südstadt aufsuchen. Los geht’s auch im Sion Sommerkino in Rheinauhafen. Satte 4 TV-Geräte werden das Spiel einleiten und wenn die Lichtverhältnisse es zulassen, wird das Spiel auch später über die große Leinwand durch das Dunkel der Nacht flimmern. Plätze können telefonisch reserviert werden unter 0163 – 3718661. Wer es nicht so mit Fußball hat und lieber einen Film sehen möchte, dem sei ein Besuch des Open-Air-Kinos am Sonntag empfohlen. Ab 21 Uhr werden nämlich Episoden aus dem eigenartigen Leben des großen Mannes des Films gezeigt: „Hitchcock“. Der Eintritt kostet 7 Euro. Der Wauwau, Getränke & Speisen müssen leider zu Hause bleiben. Mehr Infos gibt’s hier. Hoffentlich regnet es nicht!
 
Neue Entdeckung?
Wer hat noch nicht den Familientrödelmarkt der GGS Zwirnerstraße besucht? Dieses Jahr werden zum 20. Mal die Tapeziertische im Trude-Herr-Park aufgeklappt. Feil wird angeboten, was Zuhause nicht niet- und nagelfest war. Für Getränke & Speisen ist auch gesorgt. Wer kurz entschlossen Zuhause ausmisten möchte, der kann einen Standplatz für 10 Euro/Meter per Mail reservieren: flohmarkt@zwirnerstrasse.de. Der Austausch von Waren findet am Samstag zwischen 11 & 17 Uhr statt. Mehr Infos gibt’s hier.
Noch eine Schule der Südstadt lädt zu einem Markt am Samstag ein. Wer sich auf die Anthroposophie Rudolf Steiners einlassen möchte, der kann am Samstag zwischen 10:30 und 16 Uhr die Michaeli-Waldorfschule besuchen. Hier wird es Pflanzen, Kunsthandwerk, Handwerk zum Mitmachen & Verpflegung geben.

Stärkung – Grundlage schaffen
Aus allen Lokalitäten der Südstadt wird es am Samstagabend rund gehen. Und zu diesem großartigen Fußballereignis wird im Mainzer Hof das letzte Fass Maibock angestochen und eine Doppel-Party wird steigen. Während die Köche frische Maischolle, verschiedene Spargelgerichte und Lammkotelette vom Naturhof in der Eifel zubereiten, könnt Ihr auf der Leinwand das Spiel verfolgen. Anschließend lässt DJ Tom die Plattenteller heiß laufen. Mehr Infos gibt es telefonisch unter 312549.
Im Haus Müller können Borussia-Fans Currywurst und Bayern-Fans Weißwurst um die Wette essen. Was für ein Duell! Im Biergarten wird die Großleinwand aufgebaut. Wer seinen Platz sicher haben will, geht schon vor 20:45 Uhr in Richtung Platz an der Eiche. Mehr Infos gibt’s hier.
Und in diesen Südstadt-Kneipen rollt der schwarz-weiße Ball auch über diverse Flimmerkisten: Café Walter, Lotta, Ubierschänke, Filos, Torburg, Chlodwig Eck, Lichtung und Severin.

Pänz, Pänz, Pänz
Noch lockt Euch das Sommerblut Festival und schon beginnt auch ein weiteres Kultur-Festival in Köln. Der KunstSalon auf der Brühler Straße lädt zu „Literatur in den Häusern der Stadt“ ein. In „Alice im Wunderland“ richtet sich Lewis Carroll keineswegs nur an Kinder. Auf einer Bootsfahrt auf der Themse soll er die Inspiration für den Weltroman am 4. Juli 1862 bekommen haben. Wenn Johannes Steck aus dem Meisterwerk vorliest, sitzen auch die Großen gebannt auf ihren Stühlen. Steck brilliert dabei mit seiner Stimme, wenn er zischt, lispelt, röchelt, singt, lallt, böse & fröhlich ist. Am Sonntag im KunstSalon um 14 Uhr.
Kennt Euer Nachwuchs den Fußball hauptsächlich aus dem Fernseher? Oder kickt selber auf dem Rasen? Habt Ihr denn auch schon ein Spiel im Stadion live gesehen? Falls nicht, so bietet sich am Samstag die warm-up Gelegenheit für den Abend im Südstadion. Hier stehen sich ab 14 Uhr die Regionalmannschaft des SC Fortuna Köln und die U23 von Borussia Mönchengladbach gegenüber. Karten kosten 12 Euro.

 

Mezzosopranistin Agnes Erkens am Freitag in der Kartäuserkirche.

 

Maestro, Musik!
Auf eine Veranstaltung möchte ich Euch, meine lieben Wochenend-Falter, an diesem Wochenende aufmerksam machen, da mich der Titel so sehr anspricht: „Ave, maris stella – Meerstern, sei gegrüßt“. Unter diesem Titel lädt die Mezzosopranistin Agnes Erkens am Freitag in die Kartäuserkirche ein. Agnes Erkens bringt Marienlobgesänge und –lieder aus unterschiedlichen Kulturen & Zeit- und Stilepochen in einem Programm zusammen. Der Organist Thomas Frerichs begleitet sie musikalisch. Für ihre gesanglichen, musikalischen & religionsverbindenden Projekte wurde Agnes Erkens schon mehrfach ausgezeichnet. Ihr besonderes Interesse gilt der alten Musik. Unter anderem wird sie an diesem Abend das „Ave Maria“ von Giulio Caccini darbieten. Meine Lieblingsversion singt bislang noch die wunderbare Inessa Galante. Am Freitag beginnt das Konzert um 20 Uhr in der Kartäuserkirche. Es können freiwillige Spenden gegeben werden.

?Theater, Theater und mehr
Im Rahmen des Kultur-Festival „Literatur in den Häusern der Stadt“ könnt Ihr bis Sonntag noch die unterschiedlichsten Lesungen in Privathäusern und anderen Veranstaltungsorten erleben. Am Freitag führt Denis Scheck ein Gespräch mit dem Autoren Helmut Böttiger über dessen Buch „Gruppe 47“, in dem er einen Überblick über diese Gruppe als Markenzeichen verschafft. Paul Celan & Günter Grass waren in dieser politisch-literarischen Gruppe aktiv. Am Freitag um 20 Uhr im Zollhafen 24. Mehr Infos und das vollständige Programm gibt’s hier.
Im Theater am Sachsenring erobert „Die Seeräuberjenny“ an diesem Wochenende die Bühne. Die Sängerin & Schauspielerin Lotte Lenya ist Hauptfigur dieses Stücks. Rückblickend erzählt sie aus ihrem Leben, von Kurt Weill, Bert Brecht, der Dreigroschenoper & ihrem Exil. Freitag & Samstag, 20 Uhr. Mehr Infos gibt es telefonisch unter 315015.
Im Rahmen des Sommerblut Festivals thematisiert „Ohrenkuss“ aus Bonn die Situation von Menschen mit Down-Syndrome in unserer Gesellschaft. Manchmal würden sie gerne fliehen, denn ihnen ist zum Heulen zumute und nicht immer nur zum Lachen – wie es von ihnen erwartet wird. Facetten der Flucht sind Schwerpunktthema des diesjährigen Sommerblut Festival. Freitag um 20:30 Uhr in der Orangerie. Tickets für 8 bzw. 12 Euro gibt es bei koelnticket.

Tanzbein schwingen
Die Lutherkirche wird einmal mehr zu mehr als einem Gebetshaus. Am Samstagabend wird dort Soulmusik aus den 60’er & 70’er Jahren gespielt bis die Balken sich biegen. Die DJs Moreno & Rubio machen die Soul Chapel Party zu dem, was sie ist durch ihren unwiderstehlichen Mix aus Northern Soul, R&B, Boogaloo, Britisch & French Beat und vieles mehr. Da bleibt kein Bein still stehen. Los geht’s um 21 Uhr und bis 2 Uhr könnt Ihr so richtig abrocken. Eintritt 6 Euro.

„Bevor wir sterben“ von Künstlergruppe Katze und Krieg.

 

Die schönen Künste
Kunst ist ja schön & gut. Aber wie können die Künstler davon leben? Ist es möglich, seinen Lebensunterhalt mit experimenteller Kunst zu verdienen? Festivals, die Stadt, das Land & unterschiedliche Förderinstitutionen unterstützen die Künstler finanziell. Die Performancekünstlerinnen Julia Dick & Katharina Lima haben eine Reihe von Selbstversuchen gemacht. Das Ergebnis „Wir wollen überleben – jeden Winter wieder!“ zeigen sie am Sonntag im KunstForum. Die Künstlerinnen katze und krieg laden ab 20 Uhr zum Alteburger Wall ein. Bei einem Glas Wein möchten sie gerne über die Möglichkeiten reden, wie man von experimenteller Kunst leben kann. Mehr Infos gibt’s hier.
In der Galerie Werner Klein stellt derzeit der Künstler German Stegmaier seine Bilder & Zeichnungen aus. Stegmaier zeichnet meist mehrere Jahre an einem Werk, fügt Linien hinzu oder nimmt sie weg. Gegenstandslose Zeichnungen & Bilder sind das Ergebnis. Die Ausstellung ist bis zum 8. Juni noch zu sehen. Mittwoch – Freitag 10 – 12 Uhr & 14 – 18 Uhr, sowie Samstag 11 – 15 Uhr. Weitere Infos telefonisch unter 2585112.

An diesem Wochenende werde auch ich dem geflickten Leder in schwarz-weiß hinterherschauen. Ob ich Currywurst oder Weißwurst essen werde, weiß ich noch nicht. Ich nehme einfach beides! Macht’s Euch gemütlich und ladet Eure Batterien für die nächste Woche. Wir hören uns. Erholt Euch bis dahin, Eure Asl?

 

PS: Noch viel mehr Termine des Wochenendes findet Ihr übrigens in unserem Terminkalender

 

Meine Lieben, die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.
 

Text: Aslı Güleryüz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

Sommerferien-Programm im girlspace – Foto-Workshops für Mädchen

Ein Stern, der den Namen Pottkind trägt

Kneipentalk aus dem Bootsmann

Die Südstadt auf Instagram.