Aufgeschnappt: Aus Köln Süd offen! wird kunstroute SÜD +++ Nachhaltigkeitsfestival – noch Plätze frei +++ Uns´ Stroß soll schöner werden – Tag des guten Lebens in der Südstadt +++ Gabi geht – mit Zugabe +++ Zikade eröffnet „Grande Terrasse“ +++

Kultur

Frühlingsfest, Tanz und Demo

Donnerstag, 28. April 2016 | Text: Nora Koldehoff | Bild: pixabay/CC0 Public Domain

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Bevor die Abendaktivitäten zum Tanz in den Mai in Schwung kommen, ist am Samstag Zeit für das Frühlings- und Willkommensfest im NeuLand Garten. Das Gemeinschaftsprojekt feiert den Frühling mit Führungen, Workshops und Live Musik. Mit dabei ist auch Faradgang e.V. – mit Glücksrad, Infostand, Schau-Schrauben und Fahrrad-Reparierservice. Dazu gibt es Kuchen, Pizza und selbstgemachte Leckereien aus dem NeuLand-Garten.

Wenn dann anschließend alle Maibäume aufgestellt sind und für eine gute Grundlage ordentlich getafelt wurde, kann der Tanz beginnen.

The Joy of Dancing: In der Alteburg wird der Maientanz um 20 Uhr mit einer Salsa-Schnupperstunde eingestimmt. Im Anschluss steigt eine Tanzparty mit Dance Classics, Weltmusic, Charts, Pop, Soul, Funk, Latin, Gipsy, Balkan, Swing und mehr. Der Eintritt an der Abendkasse kostet 10 €.
Alteburger Str. 139, 50678 Köln

 

Im coellner gibt es Party as usual. Ab 20 Uhr ist geöffnet, und es darf gefeiert werden, bis die Schwarte kracht.
Ubierring 22, 50678 Köln

Im Filos ist bis 22 Uhr die Küche geöffnet. Danach werden ein paar Tische rausgetragen, und mit DJ Mamas tanzt Ihr Euch die Schuhsohlen weg.
Merowinger Str. 22 50677 Köln

 

Take back the Night: Die Dykes ’n Divas tanzen in diesem Jahr ab 21 Uhr in der Lichtung in den Mai. Auf der Tanzfläche wird nach alle Regeln der Kunst zu Pop, Hits, Trash und Schlagern gefeiert, und im Café darf auf dem Sofa rumgehangen und geklönt werden.
Neu dabei ist das ‚Diven-Sofa‘, auf dem von 21.30  – 22.30 Uhr kurze literarische, künstlerische oder sonstwie ideenreiche Beiträge präsentiert werden. Der Eintritt kostet 8 €.
Ubierring 13, 50678 Köln

In der Long Island Grill und Bar wird sowohl für das Vorher, als auch das Nachher gesorgt. Hier könnt Ihr mit einem Seasonal Menu, das eine Auswahl an Spargelgerichten bereithält, in den Abend starten.
Am 1. Mai dann wird mit dem ausgiebigem Sunday Brunch die Müdigkeit und der ein oder andere Kater vertrieben. Ab 14 Uhr können die Unermüdlichen dann auch schon wieder weitertanzen. Beim Season Opening mit DJ wird auf der Terrasse ‚Sunny Side‚ der neue Pavillon mit Snacks und BBQ eingeweiht. Der Eintritt ist frei und es gibt einen Willkommens-Drink.
Agrippinawerft 30, 50678 Köln

 

‚Baddabäm Drecksau-Party‘ in der Lotta: Ab 22 Uhr gibt es hier 80er Jahre, Indie und alles, was beim Tanzen die Haare und den Mai schön macht, mit den Lotta-Allstars. Der Eintritt ist frei.
Kartäuserwall 12, 50678 Köln

DJ Werner Pilz sorgt beim in der Lutherkirche mit Pop, Disco, Dancefloor, Soul, Funk, Worldmusic und R&B für ausgelassene Partystimmung. Zu essen gibt es Süppchen und Wurst. Der Eintritt kostet 10 €, sowohl an der Abendkasse, als auch im Vorverkauf in der Buchhandlung am Chlodwigplatz, dem Anderen Buchladen oder beim Verein Südstadt-Leben direkt.

Martin-Luther-Platz 2-4, 50677

Der Mainzer Hof hat am Samstag ab 17 Uhr geöffnet. Der erste regionale Spargel der Saison und frische Maischolle schwimmen in Hofbräu Bockbier vom Fass und einer erfrischenden Erdbeerbowle. Ab 21 Uhr wird dann zur Musik von Abba bis Zappa mit DJ Tom unter dem Maibaum getanzt.
Maternusstr. 18, 50678 Köln

Das Mongogo Cologne gibt zur Feier des Tages den ‚Hip Shakin Beat Club‘. Ab 22 Uhr steigt hier eine DJ-Party mit absolut tanzbaren 60s-Hymnen und Raritäten: Garagen-Beat, R&B, Soul, Psych, Hammondsounds, Freakbeat und mehr, mit den DJs Traxman, Kevin the „K“ & special guest. Der Eintritt ist frei.
Severinswall 39, 50678 Köln

Im Schokoladenmuseum darf zuerst gelernt werden: Im Salsa Schnupperkurs, der um 21 Uhr beginnt, lernen Einsteiger die wichtigsten Schritte. Und schon direkt danach kann das Gelernte angewendet werden: Auf der Salsa/Bachata/Kizomba- Party. In der Area 1, im Café und Foyer, wird nach dem Schnupperkurs ab 22 Uhr auf der Salsa-Party Salsa, Bachata und Merengue-Musik gespielt. Auf der Area 2 in der Schokoladenproduktion gibt es zeitgleich mit dem Anfängerkurs einen Bachata Sensual Workshop für Fortgeschrittene, und anschließend wird dann die Bachata und Kizomba-Party gefeiert.
Workshop 1  kostet 15 €, Workshop 2 20 € und der Partyeintritt 12 €
Rheinauhafen 1a, 50678 Köln

Auch in der Eisdiele Settebello wird ab 20 Uhr das Tanzbein geschwungen, mit Bloody Mary und Musik von DJ Sport-Ingo. Der Eintritt ist frei.
Alteburger Str. 5, 50678 Köln

 

Legendär sollen sie sein, die Partys im Teutoburger Treppchen. Am Samstag kann man sich ab 20 Uhr davon selbst überzeugen, mit kühlen Drinks, bis die Sonne lacht. Oder es zumindest wieder hell ist. DJ Tosh legt alles auf außer Helene, von den 60ern bis heute. Groovin‘ Rockin‘! Der Eintritt ist auch hier frei.
Teutoburger Straße 35, 50678 Köln

In der Torburg gibt es „Torburg night fever“. Musik aus der 80er und 90er Jahren lassen die Tanzfläche heiß werden. Um 20 Uhr geht es los, der Eintritt ist frei.
Kartäuserwall 1, 50678 Köln

Im Tsunami Club wird nicht lange um den heißen Brei geredet: ‚Betrunken in den Mai tanzen‘ startet um 22 Uhr. Gemäßigter geht es auf dem 2nd Floor zu mit ‚Angeheitert rumstehen‘. Es gibt gute Popmusik und vergessene Hits mit Drunk Walter Steinmeier, Tanz Josef Strauß &  Granate Künast. 6 € kostet der Spaß an der Abendkasse.
Im Ferkulum 9, 50678 Köln

Die Ubierschänke hat DJ Roger zu Gast. Ab 21 Uhr wird getanzt bis in den frühen Morgen. Der Eintritt ist frei.
Ubierring 19, 50678 Köln

In der Wagenhalle könnt Ihr ab 23 Uhr die Tanzschuhe zum Glühen bringen. Zwischen 00 und 01 Uhr ist Blue Hour. Der Eintritt kostet 5 €.
Vondelstr. 4-6, 50677 Köln

Auch gegen TTIP wird wieder getanzt – diesmal mit einer Route vom Neumarkt bis zum Lenauplatz. Am 30. April gibt es eine Tanz-Demo-Parade gegen die Freihandelsabkommen TTIP und CETA, gegen Freihandelswahn und Totalüberwachung. Mit einem Demonstrationszug aus DJs, Musikern und tanzenden Demonstranten zieht die Karawane mit ordentlich Dezibel durch die Innenstadt Kölns und setzt ein Zeichen für Demokratie, Freiheit und Bürgerrechte.
Auftaktkundgebung ist ab 17.30 Uhr auf dem Roncalliplatz, die Demoparade ab 18 Uhr, beginnend am Neumarkt.

Text: Nora Koldehoff

Dir gefällt meinesuedstadt.de? Dann untestütze unsere Arbeit doch einfach mit einer Direktspende.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

i

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

Aus Köln Süd offen! wird kunstroute SÜD

Nachhaltigkeitsfestival – noch Plätze frei

Uns´ Stroß soll schöner werden – Tag des guten Lebens in der Südstadt

Die Südstadt auf Instagram.