×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Sommerferien-Programm im girlspace – Foto-Workshops für Mädchen +++ Ein Stern, der den Namen Pottkind trägt +++ Kneipentalk aus dem Bootsmann +++ Künftig zwitschert das Rotkehlchen auch auf der Merowingerstraße +++ Absolut nicht jeck: Baumfällungen an der Schönhauser Straße an Karneval. +++

Wochenend-Freuden

Die Abhängigkeit von modernen Geräten – Die Wochenend-Freuden vom 10.–12. Februar 2012

Donnerstag, 9. Februar 2012 | Text: Aslı Güleryüz | Bild: meinesuedstadt.de

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Kennt Ihr das? Plötzlich funktioniert die Spülmaschine nicht mehr! Hilfe!!! Bei einer 4-köpfigen Familie, die jetzt auch noch Übernachtungsbesuch hat eine schwerwiegende Katastrophe! Schnell wird der Reparaturdienst angerufen, aber leider kann der gar nicht so schnell! Der früheste Termin ist drei Tage später, also am Freitag. „Was passt Ihnen denn besser: vormittags oder nachmittags?“ säuselt die Telefonistin mir ins Ohr. Eine konkretere Zeitbegrenzung ist nicht möglich. 4 Stunden ist man mindestens ans Haus gebunden. Die Spülberge türmen sich – aber Spülen hat ja durchaus etwas Meditatives! Da wünschte ich mir, ich hätte einen Uhruhu! Kennt Ihr nicht? Dann solltet Ihr Tobias Bungter in der Rubrik „Neue Entdeckungen“ kennenlernen!

Neue Entdeckung?
Vor gar nicht allzu langer Zeit eröffnete im Hirschgässchen ein neuer Laden! Sehr gefährlich! Bei den „Tagedieben“ werden allerlei verführerische Dinge zum Kauf angeboten: Bücher, Spiele, Tassen & ganz viele schöne Dinge, die man eigentlich nicht wirklich braucht, aber an denen man nicht vorbeigehen kann, ohne den Wunsch zu verspüren, sie besitzen zu MÜSSEN! Am Samstag laden die Damen von den „Tagedieben“ Euch zu einer wunderbaren Veranstaltung ein: der Kölner Autor Tobias Bungter ist zu Besuch. Wir haben uns auch schon einmal mit ihm für Euch getroffen. Meine Kollegin Judith hat das hier für Euch festgehalten. Bei den Tagedieben wird Tobias Bungter aus seinem letzten Kinderbuch lesen. „Frauke Rabauke“ erschien im Dezember 2010 im Verlag gutgutgut und erzählt von Frauke, die sich mit dem wilden Wilhelm, Jupp & dem Raketenhündchen auf die Suche nach Uhruhu macht. Uhruhu kann nämlich die Zeit zurückdrehen und so manche ungewollte Katastrophe ungeschehen machen! Toll, das bräuchte ich jetzt für unsere ausgefallene Spülmaschine! Für jeden Haushalt mit Kindern absolut empfehlenswert. Da sollten wir zu den Tagedieben und erfahren, wo & wie wir Uhruhu finden können. Um 15 Uhr geht die Lesung los, Eintrittskarten kosten 2 Euro. Könnt Ihr telefonisch vorbestellen unter 16810501 oder im Netz unter info@die-tagediebe.com

Pänz, Pänz, Pänz
Letztes Jahr haben wir im Frühjahr die Spatzen unterstützt und ihnen Brutunterkünfte zur Verfügung gestellt. Und nun widmen wir uns den fleißigen Bienen! Am Samstag organisiert das Pfarrbüro St. Severin einen Workshop, um Wildbienenhotels zu bauen! Das klingt ja super! Wildbienen, Hummeln, Schmetterlinge und Honigbienen bestäuben die meisten Pflanzen. Das ist wichtig für die Vielfalt bei den Tieren und Pflanzen. Und natürlich braucht ein stabiles Ökosystem viele Wildbienen! Aber die guten Bienchen brauchen ein Zuhause. Nix wie hin und an Hammer & Nagel! Bitte unbedingt anmelden, damit genügend Material für alle vorhanden ist. Per Mail Kontaktformular oder telefonisch im Pfarrbüro unter 9318420. Samstag 15 bis 18 Uhr, kostenfrei.

 

Alice im Wunderland frei nach Lewis Carroll im Metropol Theater/ Foto: Tobias Mück.

 

Das gemütliche Metropol Theater in der Eifelstraße stellt am Samstag das Stück „Alice im Wunderland“ auf die Bühne. Alice folgt einem Kaninchen in den Bau und dann geschieht es! Sie bekommt Zugang in eine märchenhafte Welt mit vielen Abenteuern und Musik. Die Inszenierung frei nach der Vorlage von Lewis Caroll ist nominiert für den Kölner Kindertheaterpreis 2011. Empfohlen für Kinder ab 6 Jahren, um 15:30 Uhr am Samstag. Karten kosten 8 Euro und können telefonisch unter 321792 vorbestellt werden.
Ebenfalls im Metropol Theater können alle Menschen ab 5 Jahren am Sonntag vom Charme der „Kleinen Meerjungfrau“ verzaubert werden. Im tiefsten Ozean träumt die Meeresprinzessin davon, ein Mensch zu werden und verliebt sich in den Prinzen Zefirin, der an Land lebt! Kann das ein gutes Ende nehmen, obwohl sich die böse Meereshexe Laguna Muräna einmischt? Los geht es um 13:30 Uhr. Karten kosten 8 Euro und können telefonisch unter 321792 vorbestellt werden.
Im FWT ist ein Projekt des SüdKunstvereins zu Gast: Das „Biotop für Bekloppte“ für Menschen ab 6 Jahren! Das jugendliche Ensemble der Ziegenbartsitzung stellt seine erste Produktion als Jugendkabarett vor. Die Kids arbeiten 2000 Jahre Kölner Klüngel in 100 Minuten auf! Donnerwetter! Zuschauer bis 14 Jahre zahlen 9 Euro für die Tickets, alle älteren 13 Euro. Los geht es am Samstag & Sonntag um 16 Uhr!
Und last but not least ist das Hänneschen los im Odeon Kino. Im Rahmen der Kölsch-Matinee zeigt das Duo Oecker-Wachter am Sonntag um 11:30 Uhr die Aufzeichnung der Hänneschen Puppensitzung von letztem Jahr. „Em Himmel es der Düvel los! Weßt Ihr, wat dat bedück? Do fiere se hück Fastelovend…“. Das ist bestimmt die perfekte Einstimmung auf Karneval auch für Grundschulkinder! Karten kosten 7 Euro und sind unter 313110 auch telefonisch vorzubestellen.

Theater, Theater und mehr
Im Stollwerck ist das Theater 509 Zuhause und lädt sich immer gerne interessante Gäste ein. Am Samstag steht der Musiker & Kabarettist Tom van Hasselt auf der Bühne und erheitert und mit seinem Programm „Im Anhang war das Word“. (Achtung: nicht Wort sondern Word). Mit diesem Theaterstück sind wir wieder bei den kleinen & großen technischen Abhängigkeiten des Alltags wären! Samstag, 20 Uhr, Karten kosten zwischen 10 und 17 Euro.
Einer der alten Klassiker von Goethe wird am Freitag und Samstag im FWT inszeniert. In „Wilhelm Meisters Lehrjahre“ geht es wieder um nur zu aktuelle Themen: brüchige Lebensentwürfe, unbeständige Liebesbeziehungen, die Sehnsucht nach dem Lebensglück. Die zweibändige Vorlage von Goethe gilt als Bildungsroman, in dem Wilhelm auf der Suche nach dem eigenen Selbst ist. Spannend! Jeweils 20 Uhr.

Maestro, Musik!
Am Freitag wird im KunstSalon auf der Brüherstraße ein alter Hase neu interpretiert. „where angels fear to treat, fools rush in“ ist eine Hommage an den deutschen Komponisten, Cellisten und Maler Michael von Biel, der 1937 in Hamburg das Licht der Welt erblickte. Viel Zeit verbrachte er in Köln und Düsseldorf als Schüler von Stockhausen und Beuys. An diesem Abend werdet Ihr aktuelle Improvisationen mit experimenteller Musik erleben. Freitag, 20 Uhr, Tickets gibt es für 13 Euro nur an der Abendkasse.
Reggae und die deutsche Sprache müssen sich nicht zwangsläufig ausschließen. Eduardo von der Schäl Sick hat es mit Reggae-Musik und deutschen Texten versucht & ist geglückt! Die Jungs machten 2011 sogar den 2. Platz beim Emergenza Acoustic-Contest in Köln. Wie cool sich die Musik von ihnen anhört, erfahrt Ihr hier  oder live am Samstag ab 20 Uhr in der Lichtung. Tickets könnt Ihr telefonisch unter 80148450 reservieren.

Tanzbein schwingen
Am Samstag geht die Post ab! Und zwar im Apropo. Da hat sich hoher Besuch angekündigt: Kein geringerer als DJ Sir Jai wird nur für Euch den Plattenteller heiß drehen! So richtig bekannt ist er durch seine Auftritte bei der „Auroa Tour“ von Kool Savas geworden. Und ganz nebenbei ist DJ Sir Jai auch Produzent von Rapper KoolSavas. Am Samstag ist er ab 22 Uhr im Apropo bei der Pose Off Party und wird den Laden wuppen. Mit 5 – 8 Euro seid Ihr drin! Das würde ich mir nicht entgehen lassen!

John McLaughlin © The Estate of John McLaughlin/ Courtesy Galerie Thomas Zander, Köln.

 

Schöne Künste
Am Samstag wird in der Galerie Thomas Zander auf der Schönhauserstraße eine neue Ausstellung eröffnet. Die amerikanischen Künstler Ed Ruscha, John McLaughlin und Lewis Baltz haben die Kunst der „West Coast“ besonders prägend beeinflusst. In den 60er und 70er Jahren begann sie, der New Yorker Kunstszene Konkurrenz zu machen. Und gerade ihr Werk dokumentiert das Leben der 50er Jahre in Amerika und den Lebensstil. Sehr sehenswerte schwarz-weiss-Fotografien. Mehr Infos zu der Ausstellung findet Ihr hier.
An der Eiche liegt die Galerie Köln-Art und stellt gerne moderne und zeitgenössische Kunst aus. So ist auch derzeit die Ausstellung „Unter Hochdruck“ dort zu sehen. Die Künstler Franca Bartholomäi, Genaro Strobel, Philipp Hennevogl und Luisa Schatzmann stammen aus der ganzen Republik von Halle, Leipzig über Berlin bis nach Köln. Genauso bunt gemischt sind auch ihre Arbeiten zum Holz- und Linolschnitt. Geöffnet ist die Galerie zum Beispiel am Samstag zwischen 12 und 18 Uhr.

Für alle Karnevalisten:
Ich habe noch ein paar Leckerbissen für Euch! Kostüme last minute findet Ihr sicherlich bei Beatriz Obert. Meine Kollegin Judith war in der Verkaufsausstellung und hat für Euch darüber geschrieben. Außerdem macht sich mein Kollege Andreas mehr und mehr Gedanken um die bevorstehende Session und hab jede Menge für Euch festgehalten. Und außerdem hat meine Kollegin Antje jede Menge gute Tipps für Euch, damit Karneval auch dieses Jahr richtig gut wird. Der Knüller auch dieses Jahr werden Eure Karnevals-Schüsse sein! Wir wollen Eure Schnappschüsse bei uns auf der Seite veröffentlich. Wir warten auf Eure Einsendungen! Falls Ihr von einem Piraten in der wilden Kneipe gerettet werdet, doch er kurz darauf in dem Getümmel versinkt, dann habt Ihr die einmalige Chance, ihn auf unserer Seite wiederzufinden! Wir machen es möglich mit der Suchbörse für verlorene Karnevals-Lieben „Schmetterling sucht Pirat“!

Dieses Wochenende haben wir jede Menge attraktive Angebote für unsere Kids, das finde ich gut! Und natürlich jede Menge Karneval! Bald geht’s los und da ich nächste Woche auch im Getümmel sein werde, wird es leider, leider KEINEN Wochenendfreuden-Newsletter geben. Wir sehen und hören uns wieder nüchtern die Woche darauf! Feiert schön & erholt Euch bis dahin, Eure Asl?

Meine Lieben, die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

PS: Noch viel mehr Termine des Wochenendes findet Ihr übrigens in unserem Terminkalender am Freitag, Samstag und Sonntag.

Text: Aslı Güleryüz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

Sommerferien-Programm im girlspace – Foto-Workshops für Mädchen

Ein Stern, der den Namen Pottkind trägt

Kneipentalk aus dem Bootsmann

Die Südstadt auf Instagram.