×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Sommerferien-Programm im girlspace – Foto-Workshops für Mädchen +++ Ein Stern, der den Namen Pottkind trägt +++ Kneipentalk aus dem Bootsmann +++ Künftig zwitschert das Rotkehlchen auch auf der Merowingerstraße +++ Absolut nicht jeck: Baumfällungen an der Schönhauser Straße an Karneval. +++

Kultur

Die erste Kerze brennt – sing Halleluja! – Die Wochenend-Freuden 30. November – 02. Dezember 2012

Donnerstag, 29. November 2012 | Text: Aslı Güleryüz | Bild: arlene Thyssen/ Wikimedia

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Der erste Advent steht vor der Tür und soll uns etwas mehr Licht & Besinnung in unser Leben bringen. Die Südstadt glänzt im Weihnachtsrausch. Ich erfreue mich jedes Jahr an dieser besonderen Atmosphäre. Auf ein paar ganz besondere Veranstaltungen um den ersten Advent herum möchte ich daher heute hinweisen. Schon im 4. Jahr organisiert die Kirchengemeinde St. Severin einen „Lebendigen Adventskalender“. Jeden Tag vom 1. Bis 24. meldet sich eine andere Familie, die ihr Fenster besonders festlich schmückt, zu sich einlädt, ein Gedicht oder ein Lied vorträgt, Plätzchen backt und Getränke zur Verfügung stellt. Ingrid Rasch betreut die Organisation und freut sich: „Dieses Jahr gab es viel mehr Bewerber als es Tage gibt. Das hat uns sehr gefreut. Es ist immer schön, zum lebendigen Adventskalender zu gehen. Samstag & sonntags findet es um 17 Uhr statt. In der Woche um 18 Uhr. Am Samstag treffen wir uns in der Kartäusergasse 7. Es kommen so 15 bis 20 Menschen, singen zusammen und erzählen anschließend noch ein bisschen. Am 24. Dezember findet der lebendige Adventskalender bereits um 10 Uhr statt und zwar auf dem Severinskirchplatz.“ Das Johanneshaus, für das wir am nächsten Samstag grillen werden, lädt übrigens am 15.12. bereits um 17 Uhr ein! Mehr Infos & die Treffpunkte findet Ihr hier.
Außerdem kann man im Hof von St. Maternus wieder Weihnachtsbäume kaufen & auch schon reservieren lassen. Am Samstag wird der Verkauf feierlich um 15:30 Uhr eröffnet und es findet sogar die Baum-Taufe statt! Die Bäume werden alle nach Heiligen benannt und Pfarrer Quirl spricht ein paar Worte und segnet die Bäume. Ingrid Rasch erklärt: „Wir wollen dem Weihnachtsbaum damit einen religiösen Hintergrund geben. Er ist nicht nur zur Dekoration da. Die Lichter an den Bäumen sollen uns Licht in die Welt bringen.“ Zeitgleich zum Weihnachtsbaumverkauf ist auch die Weihnachts-Bude eröffnet und Ihr könnt ein paar selbstgemachte Kostbarkeiten erstehen. Am Samstag findet zwischen 11:30 und 12 Uhr das erste von vier Orgelkonzerten in St. Severin statt. Der Organist Gerd Schmidt verrät mir: „Es wird ein buntes Programm. Ich spiele „Wachet auf“ von Bach, „Hoch tut euch auf“ von Alexandre Guilmant und ein Stück des französischen Organisten mit libanesischer Herkunft Naji Hakim.“ Das klingt sehr abwechslungsreich.
Wer am Sonntag auch in feierlicher Stimmung bleiben möchte, der ist zwischen 15 und 21 Uhr beim Adventsmarkt mit Chormusik in der Michael-Horbach-Stiftung auf der Wormserstraße willkommen. Hier gibt es Handarbeiten & Schmuck, Malerei & Fotografie, Marmeladen & Liköre, Glühwein & Leckerein. Und um 17 Uhr gibt es das Chorkonzert R(h)einklang. Froher erster Advent, meine lieben Wochenend-Falter!

Neue Entdeckung?
Wo schlummern die Talente der Südstadt? Wie karnevalistisch ist die Südstadt? Im Feiern sind wir große klasse und auch unterstützt hat die Südstadt den Karneval immer sehr aktiv. „Loss mer singe“ sucht nach neuen Künstlern für die nächste Session. Egal ob Einzelmusiker, Kapelle, Band, Redner, Tänzer oder Gaukler – alle sind eingeladen, es vorzutragen. Die Bewerbungen liefen bereits bis zum Einsendeschluss am 1. November. Die interessantesten & besten Bewerber wurden ausgewählt und werden ihr Talent vor dem großen Publikum auf einer großen Bühne vorstellen! Im Bürgerhaus Stollwerck wird am Freitag das neue Gesicht der Karnevalssession 2013 gewählt! Und Ihr könnt dabei sein! Die Gewinner dürfen bei der „Loss mer Singe“-Sitzung im Theater am Tanzbrunnen mitwirken. Außerdem winkt den Musikern der Förderpreis: Ein Casting-Teilnehmer erhält zwei Tage in einem professionellen Studio und darf dort ein bis zwei Lieder aufnehmen! Ein Kenner der Karnevalszene coacht noch dabei! Mehr Infos gibt’s hier und live am Freitag um 20 Uhr im Stolli.

Stärkung – Grundlage schaffen
Bereits um 11 Uhr beginnt am Sonntag die „glitzernde Advents-Weinprobe“ im Capricorn i Aries. Meine Herren! Eingeladen ist der Connoisseur Georges Marrimpoey und wird Euch jede Menge Geheimnisse um Weine, Gewürze & kulinarische Genüsse zur Weihnachtszeit verraten. Um eine telefonische Anmeldung wird gebeten unter 3975710. Mit 85 Euro seid Ihr dabei.
Schon vor ein paar Tagen ist Weihnachten im Mainzer Hof eingezogen. Jeden Freitag schlendert Gudrun Goerke über den Fischmarkt und wählt nur den besten Fisch für Euch aus. An diesem Wochenende gibt es Eismeerlachs mit Gemüse. Und für alle, die schon voller Vorfreude auf Weihnachten sind, gibt es ausgewählte Weihnachtsmenüs mit frischem Wild und Lamm aus der Eifel und Gänsebraten mit den traditionellen Beilagen. Hmm, leckere Weihnachten!

Pänz, Pänz, Pänz
Eine ganz wunderbare Premiere erwartet Euch am Samstag im Freien Werkstatt Theater. „Alice im Land ohne Wunder“ ist gedacht für Jugendliche ab 13 und ihre Familien. Wie ist das, wenn man gestresst ist? Wenn einem nichts mehr gelingen will? Und das passiert vor allem den Erwachsenen. Man bewältigt den Alltag vielleicht nicht mehr so gut und entschwindet in ein Wunderland. Führt der Weg ins Wunderland zu einem selbst? Zum Erwachsen-Werden? Das Svetlana Fourer Ensemble ist zu Gast im FWT und lädt auf eine Theater-Phantasie-Reise ein mit viel Musik, Gesang, Tanz und Akrobatik. Samstag & Sonntag, 16 Uhr.
Auch in der Comedia geht es an diesem Wochenende weihnachtlich zu. Mit „Schöne Bescherung“ werden alle Familienmitglieder ab 3 Jahren eingeladen. Die BlechHarmoniker bringen in der Zeit der Besinnlichkeit mit rauschenden Arrangements die Sterne zum Tanzen und den Christbaum zum Swingen – Weihnachtslieder neu interpretiert mit Krippenspiel & Engelsgesang. Los geht’s am Sonntag um 11 Uhr. Karten für 6 Euro (Erwachsene) und 4 Euro (Kinder) können telefonisch reserviert werden unter 280 280. Außerdem singt der Kölner Südstadtchor „Die wollen nur singen“ im Theaterfoyer des Comedia. Jeder, der da ist, kann mitsingen beim gemeinsamen Weihnachtslieder-Singen. Anschließend gibt’s Weihnachten zu essen aus der hauseigenen Weihnachtsbäckerei. Adventsmuffins & Kindergetränk für die Kleinen & Weihnachtskuchen & Bio-Glühwein für die Großen. Werft auch noch einen Blick in unseren umfangreichen Terminkalender. Es lohnt sich!

Theater, Theater und mehr
Einen Abend über Kurz Weill beschert Euch das Theater am Sachsenring. Die Schauspielerin Anne Simmering, 2003 mit dem Kölner Theaterpreis und 2006 mit dem Würzburger ausgezeichnet und als beste Nachwuchs-Schauspielerin für den Puck nominiert, lässt Weills Genialität mit ihrem Charisma zusammen fließen. Der Konzertpianist Ulrich Pakusch begleitet sie und die Geschichten, die das Publikum mit einbeziehen. Am Freitag um 20 Uhr im TAS.

Die Talking Horns und Martin Stankowski in der Lutherkirche./ Foto: Dirk Gebhardt

 

Maestro, Musik!
Musikalisch rockt die Südstadt wieder so richtig an diesem Wochenende! Los geht’s am Freitag in der Lutherkirche. Die Talking Horns bereichern das Leben schon ungemein. Das erste Mal habe ich sie in den späten 80’er Jahren live erlebt und war schier begeistert! Ihr werdet es auch sein, wenn Ihr das unkonventionelle Weihnachtskonzert „St.Ankowski und die 4 verwirrten Hirten“ der Horns mit Martin Stankowski besucht. An diesem Abend stellen die Talking Horns und Martin Stankowski ihre neu erschienene CD „Verwirrte Hirten“ vor. Freitag, 20 Uhr, Lutherkirche, Tickets für 15 Euro können telefonisch reserviert werden unter 3762990 oder per Mail suedstadt.leben@koeln.de. Wer verhindert sein sollte, der kann den WDR-Live-Mitschnitt am 25. Dezember um 23:05 Uhr oder am Donnerstag 27. Dezember um 3:05 Uhr über die Flimmerkiste sehen. Und einen Eindruck könnt Ihr Euch schon einmal hier verschaffen.
Am Samstag heißt es, erst zupacken & dann entspannen! Auf NeuLand glüht der Garten und es müssen neue Hochbeete aus Europaletten gebaut werden. Also, ran an die Paletten! Ab 13 Uhr Kompost sieben, Sand schippen, Pflanzenkisten bauen. Und ab 16 Uhr Suppe schlürfen, Punsch trinken, am Lagerfeuerkonzert mit dem Engländer Karl Scott und dem Kölner Pike erfreuen!
Einen lege ich Euch noch ans Herz: Jay Ottaway & seine Band. Der Singer und Songwriter stammt aus Boston und kommt ein paar Mal im Jahr ins Rheinland, um mit seiner Kölner Band zu touren. Der nächste Stopp ist in der Ubierschänke am Samstag. „Midnight Ramble“ heißt der Abend und wird Euch mit einer Mischung aus Indie & Jazz & Blues & Rock erfreuen. Die Künstler erhalten an diesem Abend keine Gage, es gibt keinen Eintritt – doch der Hut geht rum und die Einnahmen einem guten Zweck gespendet. Musikalisch wird Euch so etwas erwarten. Samstag in der Ubierschänke um 21 Uhr.
 
Die schönen Künste
Und auf noch einen wunderbaren Workshop möchte ich Euch, meine lieben Nachtfalter, aufmerksam machen. Nele Schmidt & Jakob Spehr vom Atelier Schmidt + Spehr laden Euch an diesem Samstag zu einem Printworkshop ein. Gemeinsam stellt Ihr Moosgummistempel her und bedruckt Papier und Stoff. Auch für Greenhorns leicht zu erfassen. Das neue Wissen könnt Ihr anschließend vielseitig einsetzen. Was Ihr mitbringen sollt, findet Ihr im Terminkalender. Los geht’s um 15 Uhr und mit 10 Euro seid Ihr drin. Um Anmeldung per Mail wird gebeten unter schmidtundspehr@schmidtundspehr.de.
Als letztes möchte ich Euch noch ins Schokomuseum schicken. Seit Mittwoch ist dort die neue Ausstellung „Weihnachtsglanz auf Tannenspitzen“ eröffnet und die ist sogar montags geöffnet! Der Weihnachtsbaum stammt ja aus Deutschland und die Sammlerin Rita Breuer hat sich lange mit dem Thema Christbaumschmuck beschäftigt. Sie hat die schönsten, originellsten, schillerndsten Christbaumspitzen der letzten 150 Jahre ausgewählt für diese Ausstellung. Außerdem gibt es exklusive Glasarbeiten, Luxuspapier, Metallfolien und bekleidete Wachsengel. Samstag & Sonntag 11 bis 19 Uhr, Montag bis Freitag 10 und 18 Uhr.

Ich wünsche Euch einen wunderbaren 1. Advent! Ob besinnlich, aktivistisch, revolutionär, unkonventionell oder traditionell – Die Südstadt bietet Euch alles! Wir treffen uns nächste Woche an dieser Stelle. Erholt Euch bis dahin, Eure Asl?

PS: Noch viel mehr Termine des Wochenendes findet Ihr übrigens in unserem Terminkalender

 

Meine Lieben, die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Aslı Güleryüz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

Sommerferien-Programm im girlspace – Foto-Workshops für Mädchen

Ein Stern, der den Namen Pottkind trägt

Kneipentalk aus dem Bootsmann

Die Südstadt auf Instagram.