×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Kolumne

Drei Siege und 1000 Punkte fürs Selbstvertrauen

Donnerstag, 17. Januar 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

So langsam wird es unheimlich. Das dritte Testspiel in Folge haben meine Geißböcke gewonnen. Nach den Siegen gegen Wacker Burghausen und Duisburg, fegte mein FC am Mittwoch im türkischen Belek den Liga-Konkurrenten Bochum mit 4:0 weg. Die Tore erzielten Ujah, Clemens und Maroh mit einem Doppelpack. Bis auf die Verletzung von „Pritsche“ Pryzbylko, der sich im Spiel gegen Duisburg den Ellenbogen brach, sind alle sehr zufrieden mit meinem FC. Sogar Trainer „Stani“ gerät mittlerweile ins Schwärmen! Seine Idee mit zwei Spitzen zu spielen, bescherte uns tollen Offensivfußball – das wollen wir weiter sehen. Zufrieden und entspannt verbrachten die Geißböcke ihren letzten Abend in Belek.

So langsam wird es unheimlich. Das dritte Testspiel in Folge haben meine Geißböcke gewonnen. Nach den Siegen gegen Wacker Burghausen und Duisburg, fegte mein FC am Mittwoch im türkischen Belek den Liga-Konkurrenten Bochum mit 4:0 weg. Die Tore erzielten Ujah, Clemens und Maroh mit einem Doppelpack. Bis auf die Verletzung von „Pritsche“ Pryzbylko, der sich im Spiel gegen Duisburg den Ellenbogen brach, sind alle sehr zufrieden mit meinem FC. Sogar Trainer „Stani“ gerät mittlerweile ins Schwärmen! Seine Idee mit zwei Spitzen zu spielen, bescherte uns tollen Offensivfußball – das wollen wir weiter sehen. Zufrieden und entspannt verbrachten die Geißböcke ihren letzten Abend in Belek. Dank Ujah durften wir alle daran teilhaben: die Geißböcke beim Bowling, Eichner und McKenna beim Billard, während die Youngsters am Automaten Autorennen fuhren. Herzlich willkommen heißen wir zudem den Neukölner Alexander Wehrle – der neue Geschäftsführer des 1. FC Köln tritt heute seinen Dienst an. Während sich die Bayern mit Pep Guardiola schon für einen möglichen Aufstieg meiner Geißböcke wappnen, muss ich dringend meine Ungeduld gekämpfen.

Am Wochenende startet die erste Bundesliga  – die FC-Fans müssen sich leider noch zwei Wochen gedulden, bis in Liga zwei um Meisterschaftspunkte gekämpft wird.

(Fotos: Ede Bopp, Ligafoto)

 

Rotkäppchen

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.