×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

Ein Fest für alle – Die Wochenend-Freuden 26. – 28. Oktober 2012

Donnerstag, 25. Oktober 2012 | Text: Aslı Güleryüz

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Glocken für die Kirche! / Foto: Dirk Gebhardt

 

Glocken für die Kirche! / Foto: Dirk Gebhardt

 

So werden viele Dinge gerne beworben. Aber Realität und Suggestion stimmen nicht immer miteinander überein. Nicht aber so in der Lutherkirche! In der Kirche gibt es nämlich genug Grund zu feiern: Sie bekommt neue Glocken! Das wird mit Pauken & Trompeten gefeiert! Am Sonntag geht es los mit einem Gottesdienst um 11:15 Uhr zum Thema Glocken. Um ca. 12:30 Uhr gibt es das Turmblasen und eine Turmführunge mit Esmerallda Quasimodo, der „kölschen Urenkelin des Glöckners von Notre Dame“. Sie erzählt aus ihrem Leben mit den Glocken. Weiter geht es mit jeder Menge live Musik von Pop bis Jazz. Um 15 Uhr wird es interessant für Kinder ab 10 Jahren: Der Kölner Autor Rüdiger Bertram liest aus „Coolman“ und der Illustrator Heribert Schulmeyer illustriert das Gelesene live! Das hört sich lustig an! Ab 16 Uhr ist Comedy-Time. Gerd Buurmann führt durch ein abwechslungsreiches Comedy-Programm, das Eurer Bauchmuskulatur gut tun wird. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt. Der Eintritt ist frei, doch um eine Spende für die neuen Glocken freut sich die Lutherkirche.

Neue Entdeckung
Am Sonntag wird vielleicht etwas los sein auf der Severinstraße! Zwischen 13 und 18 Uhr sind nämlich sämtliche Läden zum verkaufsoffenen Sonntag „Herbstzauber em Vringsveedel“ geöffnet. 120 Fachhändler, Handwerker und Gastronomen sind am Start mit ihren Produkten. Musik wird es geben, Kindertheater im Blauen Haus, Kinderschminken mit Frau Engelke, Peter Sarach & Crazy und vieles mehr. Die Severinstraße zeigt sich einmal wieder ganz anders.
Ich habe vor ein paar Tagen etwas sehr Interessantes und Erfreuliches gelesen: Unser lokaler Gemeinschaftsgarten NeuLand ist für den Utopia Award 2012 nominiert! Zum fünften Mal wird dieser Preis in Deutschland vergeben, für Nachhaltigkeit und strategischen Konsum. Das gefällt mir: strategischer Konsum! Und eine weitere Institution, die ich sehr schätze ist auch nominiert: Querwaldein. Die Gewinner werden über Klicks auf der Internetseite ermittelt. Fünf Kategorien gibt es: Vorbilder, Unternehmen, Organisationen, Produkte und der Sonderpreis Subsistenz. NeuLand ist in der Kategorie Subsistenz nominiert und Querwaldein in der Kategorie Organisation. Also bis zum 30. Oktober fleißig die Seite www.utopia.de besuchen und klicken, bis die Maus wegläuft!

Anke Engelke liesst „Jum Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ in der Kinderoper. / Foto: Boris Breuer.

 

Pänz, Pänz, Pänz
Im Theater metropol gibt es an diesem Wochenende ein Theaterstück für jedes Kinderherz. In unserem Tageskalender sind alle Stücke aufgeführt. Ich möchte an dieser Stelle auf eines hinweisen: „Peterchens Mondfahrt“. Der kleine Maikäfer Herr Sumsemann landet im Zimmer von Peter und Anne. Er braucht nämlich die Hilfe von zwei mutigen Kindern, denn der böse Mondmann hat Herrn Sumsemann beim Holzfällen ein Beinchen abgeschlagen. Dieses Beinchen möchte er zurückholen. Diese fantastische Reise dauert ca. 60 Minuten und wird für Kinder ab 4 Jahren empfohlen. Samstag, 11 Uhr. Die Eintrittskarten kosten 8 Euro pro Person und können telefonisch reserviert werden unter 321792.
Ein prominenter Gast wird im Alten Pfandhaus aus dem Kinderevergreen „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ lesen. Der Eintritt zu der Lesung mit Comedy-Nudel Anke Engelke ist frei, doch Spenden werden an das Medikamentenhilfswerk „Action Medeor“ vergeben. Los geht’s am Sonntag um 11 Uhr.
Die Teens in unserem Veedel werden einen neuen Lieblingsladen haben! Am Samstag eröffnet nämlich „Tante Skäte“ – Longboards, Skateboards, Schuhe und Klamotten und was das Herz sonst noch höher schlagen lässt! Ab 11 Uhr könnt Ihr das neue Domizil am Ubierring 19 stürmen. Ihr könnt Euch über Ersatzteile, Zubehör und Helme freuen. Alles natürlich für Anfänger bis Profis, für Jung & Alt. Samstags 11 – 16 Uhr, montags – freitags 11 – 18:30 Uhr geöffnet.
Die „Bunten Hunde“ organisieren die erste KinderHalloweenParty namens „Strüßje för SüdstadtPänz“ in der Siegfriedstraße 17. Um 15 Uhr geht es los mit Kürbis schnitzen, Gesichter schminken und Gruselgeschichten. Um 16 Uhr übernimmt DJ „Don Alfonso“ den Plattenteller in der GespensterDisko und um 18 Uhr gibt es noch die Halloween KinderTombola. Die Erlöse aus dem Fest werden Kindern in der Südstadt gespendet. Jedes 3. Kind in Köln lebt nämlich unterhalb der Armutsgrenze. Der Verein „Himmel & Ääd“ hilft schnell und unkompliziert.

Theater, Theater und mehr
Es gibt ein neues Stück im Freien Werkstatt Theater: „Faustrecht der Freiheit“. Reiner Werner Fassbinder erzählt die Geschichte des Gelegenheitsstrichers Franz Biberkopf – oder auch Fox -, der eine halbe Million im Lotto gewinnt! Wow! Mit diesem neuen Reichtum erhofft er sich Zuneigung und Anerkennung und geht mit dem Unternehmersohn Eugen eine Liebesbeziehung ein. Klingt spannend! Samstag, 20 Uhr.
Das Stück „Himmel sehen“ von Ann-Christin Focke ist in seiner Kölner Erstaufführung im Theater die Baustelle auf der Bonnerstraße zu sehen. Ann-Christin Focke erzählt die Geschichte der „Schwabenkinder“. Diese Kinder wurden scharenweise in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts aus Voralberg, Nord- und Südtirol sowie der Schweiz von ihren Eltern zum Arbeiten nach Schwabenland verkauft. Mit dem geringen Lohn für ihre Sklavenarbeit haben sie ihre Familien ernährt. Erst 1921 wurden diese Zustände beendet. Focke zeigt in ihrem Stück wie eine kaputte Gesellschaft kaputte Menschen zeugt. Freitag, 20 Uhr, Tickets können telefonisch reserviert werden unter 612480.

Janin Devi zwichen Yoga und Musik.

 

Maestro, Musik!
Dieses Wochenende, meine lieben Falter, ist wieder randvoll gefüllt mit ganz wunderbaren Veranstaltungen! Die finale Auswahl müsst Ihr treffen. Ich stelle Euch in diesem Newsletter lediglich ein paar kleine Anregungen vor. Zum Beispiel das Konzert von Janin Devi im Tajet Garden. Am Freitagabend bietet sie Euch ein außergewöhnliches Konzept vor: Yoga und Konzert. Um 18 Uhr wird eine Yoga-Stunde angeboten, in der Janin Devi singt. Und ab 20 Uhr gibt es das Mantra-Konzert. Für die Yoga-Stunde solltet Ihr Euch unbedingt vorher anmelden unter dina@tajetgarden.de oder telefonisch 343015.
Habt Ihr schon mal etwas von Omnitah gehört? Ja, das ist eine schwedische Singer/Songwriterin mit ungarischen Wurzeln. Sie wurde in Südschweden geboren und hatte ungarische Musikereltern. Die Musik wurde ihr in die Wiege gelegt. Sie entschied sich für eine Mischung aus mal gefühl- mal temperamentvollen Liedern über das Leben. Sie spielt Klavier und beeindruckt wie berührt ihre Zuhörer. Sie wird Euch Pop, Rock, Jazz und Soul am Freitag zwischen 20 und 22 Uhr in der Lichtung näher bringen. Der Eintritt ist frei, nähere Infos gibt’s, wenn Ihr die Nummer 80148450 wählt.

Tanzbein schwingen
Am Freitag könnt Ihr zu späterer Stunde im Tsunami das „Floorshakes Inferno“ mit erleben! Jeden 4. Freitag ab 23 Uhr steht DJ andi aspossible mit einem Gast DJ am Plattenteller und legt ausgewählte Titel aus: Brit & Indie POP & 60s Soul & Beat. Das klingt nach der richtigen Mischung für den After Hour Work-Out! Mit 5 Euro seid Ihr dabei.
Regelmäßig finden in der Lutherkirche Flamenco-Konzerte statt. So auch an diesem Samstag ab 20 Uhr. Es wurden weder Kosten noch Mühen gescheut und die Tänzerin Irene Álvarez aus Sevilla eingeflogen! Neben ihr steht eine exquisite Formation mit der Sängerin Carmen Fernández, dem Gitarristen Alejandro Gavilán, dem Perkussionisten Ruven Ruppik und dem Gastgitarristen David Albert. Freut Euch auf eine besondere Darbietung des Flamenco in der Lutherkirche. Karten für 18 Euro können bei David Albert online bestellt werden unter flamencogitarre@web.de oder telefonisch 2589186.
 
Die schönen Künste
Nachdem gerade die 24-Stunden-Zeichner von letztem Wochenende das Cöln Comic Haus verlassen haben, wird schon die nächste Veranstaltung vorbereitet. Der Comic-Historiker Tillman Courth wird Euch am Freitag in seinem Vortrag „Als Star Trek noch Science Fiction war“ so manche unerwartete Wahrheit erzählen. Da wird er Euch von sozialen und technischen Fortschritten im All berichten. Dass Rassismus, Intoleranz, Armut und Krieg überwunden sind. In seinem Lichtbildvortrag wird er Euch von so manchem gesellschaftlich kritischen Comic berichten. Einlass ist um 19 Uhr und der Vortrag beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt liegt zwischen 3 und 5 Euro und mehr Infos gibt’s unter der Nummer 99110814.
 
Viel Spaß an diesem überaus ereignisreichen Week-End. Wir sehen und hören uns in einer Woche! Erholt Euch bis dahin, Eure Aslı

 

PS: Noch viel mehr Termine des Wochenendes findet Ihr übrigens in unserem Terminkalender

Meine Lieben, die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

 

Text: Aslı Güleryüz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.