×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Last Chance: Lottas Adventskalender +++ Advents-Markt Rudolph im Baui +++ ROOM SERVICE XXII +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++

Kultur

„Eine Insel“ – Die Wochenend-Freuden 28. – 30. September 2012

Freitag, 28. September 2012 | Text: Aslı Güleryüz | Bild: Tamara Soliz

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

– das ist nicht nur ein Hit, der an die Augsburger Puppenspiele erinnert. Sondern vielmehr ist es für mich zu einem Symbol der Südstadt geworden. Ich meine natürlich die „Bananeninsel“ auf der Bonnerstraße! Seit 3 Jahren beobachte ich die Entwicklung der Bananeninsel. Es wird immer grüner und bunter auf der Insel. Das eher triste Erscheinungsbild der Bonnerstraße ist enorm durch die Existenz der Bananeninsel aufgewertet worden. Wir Städter zeigen wieder ein großes Interesse an Natur im Stadtbild und machen vor wie es gehen kann. Unsere Kinder finden es toll! Die Nachbarn sind aktiv bei der Gestaltung der Insel involviert – was will man mehr? Und nun, am Freitag feiert die Bananeninsel ihren 3. Geburtstag! Ab 18 Uhr steigt die Sause! Bringt Kuchen, Kerzen, Ballons & etwas zu trinken mit. Der Präsident der Insel hat ausdrücklich bekannt gegeben, dass die Feier bei jedem Wetter statt finden wird, da sogar ein Zelt aufgebaut wird! Na, dann: Hoch die Tassen! Und Happy Birthday!

Neue Entdeckung
Es ist wieder so weit: Der SüdstadtHerbstKneipenMarathon steht uns bevor. 12 wunderbare Kneipen unseres Veedels machen mit und dort bekommt Ihr einen Trink-„Pass“. Nach fünf Getränkestempeln im Pass gibt es ein Freigetränk! Und in jeder Kneipe gibte es ein außerordentliches Programm – so mancher Highlight ist dabei. Schaut es Euch im Terminkalender am Samstag an. Um 19 Uhr geht es los!
Das Wetter bleibt hoffentlich am Samstag trocken. Dann macht der Besuch des Gebraucht-Fahrradmarktes nämlich noch mehr Spaß! Zwischen 8 und 16 Uhr wird wieder alles um den Drahtesel herum auf dem Parkplatz des Stollwerks zum Verkauf angeboten. Falls es doch regnen sollte und Ihr auch nichts um dieses Fortbewegungsmittel herum brauchen solltet, dann gibt es noch den Herbstflohmarkt in der Lutherkirche von 11 bis 17 Uhr. Da werden die Tapeziertische in der Kirche nebeneinander aufgestellt und von Antennen bis Zehentrennschläppchen wird alles feil geboten.

Pänz, Pänz, Pänz
Im Rahmen des Spielarten Festivals wird am Freitag um 11 Uhr das Stück „Kanalhelden“ des theaterkohlenpott aus Herne aufgeführt. Die Eltern der kleinen Lena haben sich getrennt und die Geschwister untereinander aufgeteilt. Zu Opas Beerdigung gibt es ein Wiedersehen der ganzen Familie, was wieder mit dem Streit der Eltern endet. Lena beschließt, auszureißen. Das Stück dauert 60 Minuten lang und wird empfohlen für Kinder ab 10 Jahren.
Am Sonntag sind wieder die theater monteure im Bürgerhaus Stollwerk zu Besuch mit ihrem Theater-Spiel „Stein auf Stein“. die monteure bringen jede Menge Kisten und Klötze mit und zeigen ihrem Publikum zwischen 3 und 10 Jahren, was man alles damit machen kann. Unvergessliches Vergnügen für ein großes und kleines Publikum. Sonntag, 15 Uhr im Stolli. Karten können telefonisch reserviert werden unter 0177 – 925 6318.

Stärkung – Grundlage schaffen
Das Kap am Südkai hat sich etwas zum Herbst ausgedacht: Das Herbststaffel-Menü! Und das kann sich mit roh mariniertem Steinbutt mit CousCous und Limette. Dazu reicht Chefkoch Steffen Kimmig gerne einen 2010er Superior Verdejo, José Pariente aus dem spanischen Anbaugebiet Rueda. Anschließend gibt es ein Felchenfilet aus Maria Laach mit Blutwurst-Ravioli & Sauerkrautschaum. Als Hauptgang gibt es rosa Gebratenes und Geschmortes vom Eifler Hirsch mit Muskatkürbis, Herbstpilzen und Erbsenschoten. Als süße Krönung gibt es Grießknödel mit eingelegten Bühler Zwetschgen mit weißem Zimteis. Wer das Herbstmenü gerne ohne Wein genießen möchte, der bezahle 49,50 Euro dafür. Mit den ausgesuchten Weinen kostet es Euch 69 Euronen. Eine Anmeldung für das Mahl am Freitag ab 18 Uhr ist erforderlich entweder elektronisch unter: welcome@kapamsuedkai.de oder telefonisch 356 8333.
Wer gerne eine grundsolide Grundlage am Samstag vor dem SüdstadtHerbstKneipenMarathon braucht, der suche doch den Mainzer Hof auf und genieße ab 17 Uhr eines der hausgemachten Schnitzel für unter 10 Euro. Nach dieser Stärkung kann dann ab 20 Uhr auch im Mainzer Hof mit dem Rock-Duo „Theaschbombe“ abgerockt werden zu einer Fülle von richtig guten Rocksongs der letzen 40 Jahre. Eintritt frei.

„Corpus Delicti“ von Juli Zeh im Orangerie Theater. Eine Produktion des Akademietheaters Köln e.V. /Pressefoto.

 

Theater, Theater und mehr
Das Theater der Keller traut sich an ein brisantes Thema mit dem Stück „Kampf des Negers und der Hunde“. Es geht nicht nur um die verschwundene Leiche eines schwarzen Arbeiters auf einer französischen Baustelle in Westafrika, nicht nur um seine Verlobte, die die Hintergründe aufzudecken versucht und nicht nur um ein politisches Thema, sondern auch um einen Sprung über den Tellerrand. Afrika ist überall. Freitag und Samstag, 20 Uhr.
Gesellschaftskritisch geht es auch in der Orangerie zu an diesem Wochenende. „Corpus Deliciti“ heißt das Stück, das am Freitag und Samstag um 20 Uhr aufgeführt wird. Ein Gesundheitsmärchen aus dem Jahre 2057 nennen sie es. Keine Schmerzen, keine Krankheiten – na wunderbar! Nein, denn auch kein Alkohol, keine Zigaretten und Sex nach staatlich festgeschriebenen „DANN-Kompatibilitätsüberprüfungen“! Ein totalitäres System! Da ruft man nach dem „Recht nach Krankheit“!

Maestro, Musik!
Im Kulturcafé Lichtung ist am Freitag das „Allewelt Ensemble“ zu Gast und erfreut Euch mit einem Folk Konzert. Das sind nicht nur Grooves aus Ost und West sondern auch ihre ganz eigenen. Los geht’s um 20 Uhr, Eintritt ist frei.
Ansonsten empfehle ich Euch, das Programm des SüdstadtHerbstMarathons gut zu studieren – da tritt nämlich die ein oder andere Perle auf!

Tanzbein schwingen
Ausgelassen tanzen könnt Ihr am Freitag in der Lutherkirche! Kurz bevor der Herbstflohmarkt seine Tische in der Kirche aufbaut, wird noch ein bisschen gesteppt! „Tanzen von neun bis zwei“ heißt die Party und hält, was sie verspricht. Einlass ist um 20:30 Uhr und musikalisch ist alles dabei, was das Irdische und Weltliche so hergibt:Latin, R`n`Balkan, Klezmer, Afrobeat, Zydeko. Soul, Funk, Swing, HipHop und und und! Da bleibt keine Hüfte still! Eintritt 2,50 bis 5 Euro.

„Geometric Circle“ von Ulrike Henrich, Linolschnitte 2012, zu sehen bei der „Offene Ateliers“.

 

Schöne Künste
An diesem Wochenende sind sämtliche Ateliers der Innenstadt unter dem Motto „Offene Ateliers“ für interessierte Besucher offen. Bereits zum 21. Mal laden Künstler und Galeristen ein. Über 600 Künstlerinnen und Künstler öffnen ihre Ateliers und ermöglichen einen privaten Einblick und Gespräche. Und Euer Lieblingsstück dürft Ihr natürlich auch gleich vom Fleck weg erwerbern. Was geschieht gerade in der Kunstszene von Köln? Diese Frage könntet Ihr mir nach der Wanderung durch die Ateliers beantworten. Mehr Infos findet Ihr hier (www.offene-ateliers-koeln.de).

Auf eine Vernissage möchte ich Euch noch aufmerksam machen: In der Grafikwerkstatt wird die Ausstellung „Penpal – Brieffreundschaften“ eröffnet. Meine Güte! Gibt es das heute noch? Brieffreundschaften? Hattet Ihr in Eurer Teenie-Zeit Brieffreunde? Ich hatte welche in Belgien, England und Tunesien! Der Titel dieser Ausstellung bringt herrliche Erinnerungen auf in mir! Künstler aus Köln und Liverpool haben zwei Jahre lang statt Briefe konkrete gemeinsame Werke erschaffen. Das klingt hochinteressant! Freitag, 17 bis 20 Uhr. Dies Ausstellung kann anschließend bis zum 21. Oktober jeden Freitag von 17 bis 19 Uhr besucht werden oder nach Vereinbarung.
 
Wir sehen und hören uns in einer Woche! Erholt Euch bis dahin, Eure Asl?

PS: Noch viel mehr Termine des Wochenendes findet Ihr übrigens in unserem Terminkalender.

 

Meine Lieben, die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

 

Text: Aslı Güleryüz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Last Chance: Lottas Adventskalender

Advents-Markt Rudolph im Baui

ROOM SERVICE XXII

Die Südstadt auf Instagram.