×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Kultur

Endlich Sommer – Die Wochenend-Freuden 17. – 19. August 2012

Mittwoch, 15. August 2012 | Text: Antje Kosubek | Bild: W.Weimer

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Die Schulferien neigen sich so langsam dem Ende zu, und in Köln beginnt endlich der Sommer. Nach versprenkelten Tagen mit subtropischem Saunawetter und vielen Regenschauern im Juli ist er endlich da! Das Wetterbarometer verspricht für das Wochenende traumhafte Temperaturen und viel Sonnenschein. Während in der Kölner Innenstadt am Wochenende wegen der Gamescom der Ausnahmezustand herrschen wird, freuen wir uns auf leckere Grillpartys und Chillen mit Freunden im Park sowie laue Sommerabende in der Südstadt.??

 

Neue Entdeckung?

Bereits seit dem 4. August gibt es im Theater am Sachsenring die herzerfrischende Komödie „Traumfrau, verzweifelt gesucht“ von Tony Dunham. Dieser große Spaß um Harald, der durch einen Dschungel von Kontaktanzeigen zu seiner Traumfrau kommen will und dabei Überraschungen und Katastrophen erlebt, ist an vielen Bühnen bereits zum Dauerbrenner geworden. Harald wird von seiner Freundin verlassen. Nach dunklen Monaten voller Verzweiflung gibt er sich endlich einen Ruck und eine Kontaktanzeige auf. Mit dem ersten Treffen im Café nimmt das Schicksal seinen Lauf: Er wartet auf seine Traumfrau, und die kommt – nicht nur einmal, und nicht immer wie gewünscht. Das Theater am Sachsenring feiert 2012 sein 25jähriges Bestehen, und mein Kollege Reinhard Lüke hat bereits Joe Knipp, der auch dieses Stück inszenierte, getroffen und ihn zum Jubiläum interviewt.
Vorstellungen am Freitag, 20 Uhr , Samstag 20 Uhr sowie am Sonntag  um 18 und um 20 Uhr.

Pänz, Pänz, Pänz
Der Cirque Buffon verwandelt den Platz vor dem Schokoladenmuseum in einen magischen Ort. Ein wahrer Augenschmaus: Farbenfrohe Kostüme sowie herausragende Artisten, Musiker und Clowns. Noch bis zum 6. September gastiert der Varietézirkus mit seiner neuen Show „Solvo“ in der Südstadt. Die Aufführungen finden Freitag 20 Uhr, Samstag 17 Uhr und 20 Uhr sowie Sonntag 14 Uhr und 17 Uhr statt. Mehr Informationen findet Ihr hier.

Theater, Theater und mehr
„Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt)“ im Theater der Keller -?geht das überhaupt? Drei Schauspieler wollen an einem (!) Abend alle 37 Stücke Shakespeares aufführen. Dafür sind allein 1834 Rollen nötig. Die Komödie von Adam Long, Daniel Singer und Jess Winfield zeigt mit viel Improvisationstalent ein trashiges Medley der Superlative. Dieses rasante und vor allem ungewöhnliche Comedy-Vergnügen gilt mittlerweile als Kultstück. Eine Liebeserklärung an die Bretter, die die Welt bedeuten! Freitag und Samstag jeweils 20 Uhr, Sonntag 18 Uhr.

Maestro, Musik!
Martin Sasse Trio feat. Philip Catherine Martin Sasse gehört seit vielen Jahren zu den aktivsten und bekanntesten Jazzpianisten Deutschlands. Sein erstes Trio-Album „Here we come“ war in amerikanischen Radio-Playlists ganz oben vertreten. Am Samstag kommt er mit seinem Trio (Henning Gailing – bs, Matjin Vink – dr) und einem der bekanntesten Jazzgitarristen der Welt, Philip Catherine, in die Kölner Südstadt. Das Konzert steigt im Alten Pfandhaus am Samstag, 18. August, um 20 Uhr.

Tanzbein schwingen
Beim „Weekender“ am Freitagabend (23 Uhr) im Tsunami Club gibt es Britpop, Hamburger Schule, Indie und Manchester Rave. Wer von Euch erinnert sich noch an seine ersten Britpop-Erfahrungen? Wie lange dauerte es, bis wir Blur oder Pulp bei Konzerten in Deutschland live erleben konnten? Am Freitagabend bekommt Ihr alles, was wir damals in den guten alten Zeiten gehört habt: Oasis, Blur, Elastica, Suede, Travis, Tocotronic, Charlatans, Stone Roses, Happy Mondays und und und vieles mehr.

Daddeln, Zocken, Nerds&Co
Wenn das keine Sensation ist: Lara Croft kehrt zurück nach Köln! Auf der Gamescom können Fans das neueste Abenteuer der Tomb Raider-Heldin testen. Fünf Tage lang wird wieder ganz Köln zum Mekka aller Fans von Computerspielen: Als eine der größten Messen für interaktive Spiele und Unterhaltung ist sie von großer Bedeutung – auch für Köln. Doch nicht nur das Zocken steht auf dem Programm,  es wird auch musikalisch: Auf dem Gamescom-Festival gibt es vom 17. bis 19. in der Kölner Innenstadt Gratismusik, unter anderem von Kettcar, Thees Uhlmann oder „Der König tanzt alias Boris von Fettes Brot“. Termine:  Gamescom (16.-19.8.) und Gamescom-Festival (17. – 19. August).

Andy Warhol: Cowboy Boots, 1978, unique vintage gelatin silver print. © The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts, Inc.

Schöne Künste
„Andy Warhol – Photographs & Screen Tests“ in der Galerie Thomas Zander -?Wow! Andy Warhol in der Südstadt! Die Galerie Thomas Zander präsentiert in ihrer aktuellen Ausstellung eine Auswahl von Fotografien aus den 1970 – 80er Jahren sowie Screen Tests des amerikanischen Pop Art-Künstlers Andy Warhol. Die Auswahl ergänzt den Blick auf Andy Warhols filmisches und fotografisches Schaffen. Es handelt sich ursprünglich um Testaufnahmen von Schauspielern, woraus der Künstler jedoch eine spezifische Form des Experimentalfilms für sich entwickelt hat. Samstag 18. August von 12 – 18 Uhr – Galerie Thomas Zander, Schönhauser Straße 8. Nur noch bis 2. September zu sehen!

Sport
Wer am Sonntag noch nichts vor hat, dem empfehle ich als Alternative zum Fußball American Football – Kölns erfolgreichstes Team spielt im Südstadion. Ein Event für Groß und Klein. Die AFC Köln Falcons gegen die Osnabrück Tigers am Sonntag, 19. August 2012 um 15 Uhr.??Außerdem gibt es am Wochenende wieder jede Menge Rasensport. Der DFB-Pokal ist ein absolutes Highlight. Es ist immer wieder spannend, wenn Vereine aus den unteren Ligen die Top Five der ersten Liga schlagen. Die wenigen Fans der Werkself, die übrigens an diesem Wochenende gegen meinen Heimatclub Jena verlieren werden, können davon ein Lied singen: Unvergessen, als der Zweitligaaufsteiger Dynamo Dresden letztes Jahr einen 0:3 Rückstand gegen die Leverkusener aufholte und in der Verlängerung das Spiel noch drehte. Das sind Siege fürs Geschichtsbuch!

Bis dahin, Eure Antje

PS: Noch viel mehr Termine des Wochenendes findet Ihr übrigens in unserem Terminkalender
 

Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereit gestellten Inhalte übernehmen.

Text: Antje Kosubek

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.