×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Kultur

Girls, Girls, Girls! – Die Wochenend-Freuden 24. Juni bis 26. Juni 2011

Donnerstag, 23. Juni 2011 | Text: Aslı Güleryüz | Bild: Unbekannter Autor

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Das sang die britische Band Sailor bereits Mitte der 70’er Jahre. In dem Song ging es nicht um die Gleichberechtigung der Frauen oder ihre Anliegen. Nein! Das war nicht das Thema der Band, wie Ihr im Link unten hören könnt*. Dank rebellischer Frauen, die sich solidarisierten und unermüdlich kämpften, ist es endlich brieflich! Ist es nicht herrlich? Männer und Frauen sind gleich gestellt! Und der ultimative Beweis dafür ist, dass bereits seit 1991 Frauenfußball-Weltmeisterschaften ausgetragen werden! Und Deutschland hat als einzige Mannschaft (oder sagt man jetzt Frauschaft?) zweimal die begehrte Trophäe nach Hause gebracht! 2003 wurde die deutsche Elf  zum ersten Mal in den Staaten Weltmeister und konnte den Titel 2007 in China erfolgreich verteidigen! Als Prämie gab es dafür 50.000 Euro pro Lady! Unsere erfolgreichen Ladies haben sich auch 7 Mal den Europameistertitel erspielt! Die diesjährige Weltmeisterschaft findet erstmalig in Deutschland statt- Zwischen dem 26. Juni und 17. Juli treten 16 Teams in 32 Spielen gegeneinander an. Und gespielt wird in Berlin, Sinsheim, Frankfurt/Main, Bochum, Mönchengladbach, Dresden, Wolfsburg, Leverkusen und Augsburg. Gefiebert, gehofft und Daumen gedrückt wird in allen Südstadt-Kneipen und Zuhause vor dem Flimmerkasten! Am Sonntag geht’s los und wir sind immer dabei und berichten für Euch! Zum ersten Mal gibt es auch Panini-Bildchen zu einer Frauenfußball-WM und mehr darüber hat meine Kollegin Beate Fechtig für Euch recherchiert!
Kleine Erinnerung: Am Samstag findet wieder die Mahnwache für ein Viertel ohne Waffen statt. Alle Pazifisten treffen sich von 12 bis 14 Uhr am Samstag vor der Apotheke Zum Goldenen Horn auf der Bonnerstraße!

 


Neue Entdeckung?
Und wieder tobt die Südstadt! Wir sind alle eingeladen zum zweiten „Südstadt-Veedelsfest“ an diesem Weekend! Das Einzige, was wir noch brauchen, ist schönes Wetter! Wir engagieren uns alle, machen uns positive Gedanken & drücken die Wolken fort! Mein Kollege Andreas Moll hat für Euch festgehalten, was auf der Bonnerstraße und Umgebung am Wochenende alles los ist! Nachlesen könnt Ihr das hier! Unsere Südstadt-Läden bieten Euch ein besonderes Sortiment zu diesem Anlass und jede Menge verlockende Angebote! Für unser leibliches Wohl wird auch gesorgt und unsere Ohren dürfen sich auch an den Tönen erfreuen! Samstag und Sonntag 11 bis 22 Uhr!
Opjepass: Es wird Straßensperrungen geben! Bitte die Hinweisschilder beachten!
Im Odeon findet am Sonntag übrigens eine Kurzfilmpremiere statt. „Sometimes“ heißt der Film von Autor und Regisseur Boris Heinrich. Es ist ein fast No-Budget-Film, aber von Profis gemacht. Gedreht wurde an uns bekannten Orten der Südstadt! Einlass ist um 10:30 Uhr und nach der Vorstellung gibt es einen Umtrunk im Garten.
 
Stärkung – Grundlage schaffen
Ich empfehle Euch, das kulinarische Angebot auf dem Straßenfest zu genießen! Unsere Südstadt-Gastronomen werden in ihren eigenen Lokalitäten beschäftigt sein. Dafür haben sich viele professionelle Marktbestücker angemeldet, die Grill-, Fisch- und viele andere Köstlichkeiten anbieten werden! Viel Spaß beim Flanieren, Essen & Trinken auf den Straßen der Südstadt!
Nicht vergessen: Am Sonntag rollt der Frauenfußball! Anpfiff ist um 18 Uhr und Deutschland tritt gegen Kanada an! In vielen Südstadt-Lokalen werdet Ihr das Spiel bei einem kühlen Kölsch verfolgen können, wie zum Beispiel im Mainzer Hof!
Tor! Tor! Tor für Deutschland!

 

Amely Draeger/ Foto: Meyer Originals

Theater, Theater und mehr
Der Sommer kommt mit großen Schritten daher! Das merkt man auch daran, dass sich sämtliche Kulturveranstaltungsorte so peu á peu in die Sommerpause verabschieden. Kurz vor den Ferien habt Ihr noch einmal die Gelegenheit, dem ThekenKeller bei zu wohnen. Am Freitag zeigt uns die Schauspielschülerin Amely Draeger, die Ihr bereits als Terroristin in dem Stück „Nordost“ gesehen habt, was „Frauenpower“ ist! Um 23 Uhr geht’s los!
Tragikomisch geht es im Theater der Keller am Samstag um 20 Uhr und am Sonntag um 18 Uhr zu. Die Geiselfarce „Meier, Müller, Schulz – oder nie wieder einsam!“ von Marc Becker konfrontiert uns mit einem Problem der Neuzeit: Die Menschheit vereinsamt. Was ist aus der Großfamilie geworden? Heute kennt keiner keinen. Singlehaushalte nehmen weiter zu und das Individuum wird depressiv und entwickelt Neurosen! Herr Meier hat genug vom Alleinsein und will dem ein Ende setzen. Die Lösung: Er entführt Herrn Schulz! Als zufällig die Nachbarin Frau Müller dazu kommt, wird es turbulent!
Für die Kurzen gibt es an diesem Wochenende im Alten Pfandhaus noch einmal „Schneewittchen – eine phantastische Oper“, die sich mit dem Schönheitswahn unserer Gesellschaft beschäftigt. Die Oper wird frei nach dem Märchen der Brüder Grimm erzählt. Obwohl für Kinder ab 5 empfohlen, scheint dies etwas hoch angesetzt zu sein. Samstag 11:30 bis 12:45 Uhr. Sonntag 15 bis 16:15 Uhr.

Maestro, Musik!
Am Freitagabend ist am Eifelplatz was los! Stephan Neetenbeek hat den Blues und den spielt er für Euch im Climax mit Band! Cooler kann Blues kaum unter die Haut gehen! Für alle, die vorher schon gerne reinhören wollen, einmal hier klicken, bitte. Die Jungs legen um 21 Uhr los, der Eintritt ist frei.
Auf den Samstagabend dürfen sich alle Jazzfans freuen. Clemens Orth spielt am Severinskirchplatz im „Salon de Jazz“. Der Virtuose wird Euch am Klavier mit seinem Programm „Standards and Elegies“ entzücken. Hier könnt Ihr Euch überzeugen. Beginn 20 Uhr, Eintritt frei.
Vor 30 Jahren hatte der Student Uli Burger Geburtstag! In seinem Wohnzimmer feierte er mit Freunden, die ihm ein Ständchen sangen. Das gefiel ihnen so gut, dass sie immer weiter sangen, ein Lied nach dem anderen! Die Geburtsstunde des Chors „Unerhört“ . Sie singen auch heute noch und feiern ihr 30-jähriges Jubiläum bei uns in der Südstadt, in der Lutherkirche. Am Sonntag könnt Ihr das Benefizkonzert „Kinderherzen“ ab 19 Uhr besuchen, Eintritt 12 Euro.

Es gibt noch mehr zu feiern! Vor 10 Jahren haben sich ein Berufsmusiker, ein Student, ein paar Obdachlose, ein geistig behinderter, zwei Lehrerinnen, eine Pädagogin und Pfarrer Hans Mörtter zusammen getan und das Menschen Sinfonie Orchester gegründet! Sie kommen von unterschiedlichen Walk of Lifes, haben Folter, politische Verfolgung und andere harte Zeiten hinter sich.  Nun ergänzen sich akustisch wunderbar über die Musik! Das Jubiläum „10 Jahre – Gedanken malen Bilder – Fortsetzung folgt“ könnt Ihr im neuen Rautenstrauch-Joest Museum am Freitag ab 19:30 Uhr erleben.
Opjepass: Ihr braucht eine Einladung zu diesem Konzert! Anmelden könnt Ihr Euch noch bis Freitagvormittag einschließlich über eine Mail an suedstadt.leben@koeln.de oder telefonisch 0221 / 37 62 990.

Tanzbein schwingen
Wieder einmal rockt und lockt die Lotta! Am Freitagabend heißt es ab 22 Uhr „Vatt’n’Roll“ und es geht querbeet durch den Musikgarten! Eintritt frei.
Nachdem Ihr Euch im Lotta warm getanzt habt, könnt Ihr lässig um die Ecke ins Tsunami schlendern. Ab 23 Uhr bitten die DJs optimo500, Sonnenblumenvondertanke und Herr Fröhlich zum Tanz! Der „Transitorklub“ findet an jedem 2. Freitag im Monat statt. Nix wie hin!
Am Samstag machen wir nach dem Besuch des Straßenfestes nicht schlapp sondern gehen in die Lichtung! Dort tanzen wir auf der „Fete de la Musique – alors, on danse….“ bis in die frühen Morgenstunden! Los geht’s um 21 Uhr, Eintritt ist frei.
Wer Salsa-Liebhaber ist und gerne seine Tanzkenntnisse erweitern möchte, ist am Samstag ab 19 Uhr in der Lutherkirche gut aufgehoben. Hier gibt es einen Workshop mit Schnupperkurs. Anfänger mit Vorkenntnissen und Mittelstufe sind von 19 – 21 Uhr willkommen. Der Schnupperkurs geht von 21 – 22 Uhr und die Salsa-Party steigt ab 22 Uhr. Mehr Infos und Preise gibt’s hier.

Die schönen Künste
Am Samstag lädt die Galerie Werner Klein zwischen 15 und 19 Uhr zur Vernissage „Die kleinen Dinge“ ein. Der Anfang der 80er Jahre verstorbene Künstler Heinrich Küpper hat sich gerne den „kleinen Dingen“ gewidmet: dem Spiel des Wassers hinter seinem Haus, der Baumrinde, dem Stein – den wahren großen Dingen, die wir in unserem Alltag oftmals übersehen.

 

* Hier hört Ihr die Band Sailor.

Ich wünsche Euch viel Spaß an diesem letzten Juni- Wochenende! Wir treffen uns nächste Woche!
Erholt Euch bis dahin, Eure Asl?

PS: Noch mehr Termine des Wochenendes findet Ihr übrigens in unserem Terminkalender am Freitag, Samstag und Sonntag.

Text: Aslı Güleryüz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.