×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Last Chance: Lottas Adventskalender +++ Advents-Markt Rudolph im Baui +++ ROOM SERVICE XXII +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++

Kultur

Inspiration am Rhein – Die Wochenend-Freuden 13. – 15. März 2015

Donnerstag, 12. März 2015 | Text: Aslı Güleryüz | Bild: Acarpentier/CC-BY-SA-3.0

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Letztes Wochenende hatte ich spontan eine grandiose Idee: Wir machen einen Spaziergang am Rhein – nachdem wir im Repair Café im Bürgerhaus Stollwerck waren. Jetzt kommt eine Ergänzung zu dem Text der gestrigen Ausgabe der Wochenend-Freuden, die per Mail an die Abonnenten verschickt worden ist: An jedem 2. Sonntag im Monat wird von 14-19 Uhr alles repariert, was man reparieren kann. Es wird so gut angenommen, dass am letzten Sonntag trotz des guten Wetters viel mehr Menschen kamen, als die Reparateure reparieren konnten. Das Aufkommen war so hoch, dass nicht alle Reparaturen vorgenommen werden konnten. Also, wir konnten letzten Sonntag gehen, da die Näherin, die wir dringend brauchten wegen schönen Wetters nicht gekommen war. Aber viele mechanische, technische und elektronische Wehwehchen konnten von den zwei Experten vor Ort repariert werden. Das Engagement der Experten ist ehrenamtlich und nicht jedes Mal sind die gleichen anwesend. Damit aber der große Bedarf der Südstädter erfüllt werden kann, brauchen die Experten Unterstützung. Deshalb freut sich das Repair Café Team über Elektriker, Mechaniker und weitere Freiwillige, die gerne mitmachen würden. Einfach melden.
So ein Sonntagsspaziergang an der Promenade bei schönem Wetter ist doch etwas Feines. Tja, was soll ich sagen? Ganz Köln hatte die gleiche Idee und es war rappelvoll! Entspannend war das nicht direkt. Die Menschen schoben sich aneinander vorbei. Um an ein verlockendes Eis zu kommen hätten wir locker 45 Minuten anstehen müssen. Nach unserem Spaziergang flanierten wir den Ubierring hoch und da hat doch etwas meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Das ist neu! Eine Agentur für Zeitreisen, Quantenmagie und Abenteuer! Was konnte das sein? Team X möchte sich als neue Nachbarn am Freitag vorstellen. Um 20 Uhr öffnen sich die Pforten zum Souterrain am Ubierring 43. Dort gibt es in der magischen Bibliothek eine kostenlose Lesung aus dem „Bösen Buch“ von Magnus Myst. Es gibt keine Siztgelegenheiten – also, gerne Kissen oder Klappstühle mitbringen. Mehr Infos gibt es auch per Mail an info@teamxagentur.de. Klingt ja sehr spannend! Das Eis haben wir uns am Sonntag dann im Eiscafé Settebello gegönnt.

Neue Entdeckung?
Die Sonne lacht doch etwas vermehrt in den letzten Tagen auf uns hernieder. Da locken auch prompt die Flohmärkte. Am Sonntag lädt die Grundschule in der Cäsarstraße in Bayenthal zum Schul-Flohmarkt ein. Es wird Kleidung, Spielwaren, frische Waffeln und Kaffee geben von 10 bis 14 Uhr. Da lässt sich bestimmt die neue Sommerkollektion finden.

Bei LANIUS auf der Merowingerstraße kann frau guten Gewissens einkaufen gehen: Nicht nur chic, sondern auch nachhaltig ist die Kollektion hier. Am Samstag wird die neue Frühjahr/Sommer-Kollektion vorgestellt. Was bietet das neue Jahr? Verspielt trifft pur, lässig trifft edel. Konfektion und Casualwear. Klare Linienführung und blumig-verspielte Drucke und Pünktchenmuster. Und dazu noch ein Glas Prosecco & kleine Leckerein. Am Samstag bei Lanius zwischen 10 und 16 Uhr. Mehr Infos am Telefon unter 0221-9329052.

Und jede Menge Kartoffeln findet Ihr am Sonntag im Bürgerhaus Stollwerck. Ab 12 Uhr gibt es dort „Die große Kartoffelshow“. Ich bin ein Fan des Nachtschattengewächses und bin begeistert. Die Kartoffeln, die wir im Handel zu kaufen kriegen entsprechen allerdings einer Norm Wer zu groß, zu klein oder zu knubbelig ist, darf nicht auf den Markt – obwohl geschmacklich nichts an ihr auszusetzen ist. Das bedeutet, dass jede zehnte Kartoffel nicht zu uns durchdringt. Schade. Nun stehen aber genau diese krummen Dinger am Sonntag als Stars im Rampenlicht. Bauern aus der Region spenden die Kartoffeln und verarbeiten sie zu leckeren Kartoffelgerichten. Bringt gerne Brettchen und Messer mit und schnippelt mit. Musik gibt es auch dazu. Und selbstverständlich wird später zusammen gegessen. Begleitet wird die Kochaktion von Experten-Infos, Kurzvorträgen, Interviews, und Präsentationen rund um nachhaltige Ernährung. Was kann ich gegen Lebensmittelverschwendung tun? Wie kann ich kreativ mit Resten kochen? Warum sollte es mehr als fünf Kartoffelsorten geben? Welches Gemüse gehört zu welcher Saison? Und warum sollte ich saisonal kochen? Kann sich auch ein Großveranstalter an einen nachhaltigen Speiseplan halten? Zusätzlich wird noch eine Kartoffel-Stempel-Aktion für Kinder und Erwachsene angeboten, eine Foto-Station mit Herzkartoffeln und eine Faktenwand zu Kartoffeln & Food Waste bieten jede Menge Infos. Am Sonntag von 12 bis 18 Uhr im Bürgerhaus Stollwerck. Mehr Infos am Telefon unter 0221-99110814. Eintritt frei. (Bild: Kartoffel Belana/CC-BY-SA-3.0)

Grundlage schaffen
Der Mainzer Hof lockt an diesem Wochenende mit internationalen Gerichten: langsam gegartem Coq au vin und geschmorter Lammkeule mit saftigem Cole Slaw.
An diesem Wochenende lädt das Filos wieder zu einem musikalischen Brunch ein. Diesmal ist der Musiker Giorgos Chatziantonis mit dabei. Los geht’s um 11 Uhr. Mehr Infos am Telefon unter 0221-329147.

Pänz, Pänz, Pänz
Nachdem der FC letzten Sonntag so überaus hervorragend und überraschend (für mich zumindest!) mit 4 Toren gewonnen hat, hoffen wir das Gleiche für den SC Fortuna gegen Borussia Dortmund U23. Am Sonntag treffen die beiden Teams im Südstadion aufeinander. Tickets gibt es über Kölnticket oder an der Stadionkasse für 12 Euro. Los geht’s um 14 Uhr. Petrus macht bestimmt mit!
Die lit.Cologne feiert 15-jähriges Jubiläum. Herzlichen Glühstrumpf zum Purzeltag! Wie die Zeit vergeht. Schon 15 Jahre?! Im Rahmen der lit.kid.Cologne stellt der Autor & Illustrator Martin Baltscheit in der Comedia Colonia am Sonntag verschiedene seiner Bilderbücher vor. Dabei sind Löwe, Gans und Fuchs. Der Löwe möchte der Löwin gerne einen Liebesbrief schreiben, kann aber gar nicht schreiben. Der kluge Fuchs bringt plötzlich alles durcheinander. Mehr von den Problemen der Tiere erfahrt Ihr am Sonntag um 15 Uhr in der Comedia. Für ein Publikum ab 7 Jahren. Tickets im VVK 6,50 Euro und an der TK 8 Euro. Mehr Infos auch am Telefon unter 88877222.
Habt Ihr schon einmal ein Kugelrüh gesehen? Nein?! Na, dann nix wie ins Metropol Theater am Sonntag! Der Papa von Mina ist arbeiten und Mina ist mit ihrer Mutter Zuhause – aber die hängt am Telefon. Mina langweilt sich. Aber nicht lange, denn sie beginnt zu malen. Sie malt ein großes, rundes Kugelrüh. Sowas hat die Welt noch nicht gesehen. Es kommt noch besser: Das Kugelrüh erwacht zum Leben! „Mina und das Kugelrüh“ am Sonntag um 16 Uhr im Metropol Theater. Für Kinder ab 2 Jahren. Tickets kosten 8 Euro. Mehr Infos am Telefon unter 0221-321792.

Theater, Theater und mehr
Wie ist das jetzt eigentlich mit den Flüchtlingen? Zuerst kommen sie in Unterkünften unter, dann in Hotels und nun auch noch in WGs? Jetzt soll einer Nebenan einziehen? Die schöne Mittelstandswelt fällt auseinander, wenn der Flüchtling klopft. Sonst dreht sich doch alles nur um den richtigen Prosecco! Das Theater der Keller lädt am Freitag zur Premiere des Stücks „Wir sind keine Barbaren“ ein. Am Freitag um 20 Uhr, Eintritt 22 Euro. Mehr Infos am Telefon unter 0221-318059. (Foto: ©Meyer Originals)
Ja, ich bin über 40 – ich gestehe. Wen es interessiert, wie sich das anfühlt, der kann an diesem Wochenende zum Stück „Gibt’s ein Leben über 40?“ gehen. Die Komödie im Theater am Sachsenring beschäftigt sich mit dem Geburtstag des Grauens. Intelligente Dialoge und witzige Gags erwarten Euch im Theater am Sachsenring am Freitag & Samstag um 20 Uhr. Mehr Infos am Telefon unter 0221-315015. Tickets 16 bzw. 12 Euro.

Maestro, Musik!
Im Salon de Jazz treffen am Freitag Klänge & Rhythmen aus unterschiedlichen Welten und Kulturen aufeinander. Bodek Janke & Antoine Duijkers laden zum Duokonzert mit „Drums, Sounds and Worlds“ ein. Schlagzeug & Perkussion stehen im Mittelpunkt. Die beiden Multi-Perkussionisten verbinden Rhythmen, vermischen Klänge und Kontinente. Bodek Janke studierte Schlagzeug und auch Tabla bei Pandit Samir Chatterjee in New York und präsentiert eigene Stücke aus dieser Kultur. Er zeigt die Komplexität und Schönheit der indischen Musik. Antoine Duijkers studierte an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Er spezialisierte sich auf afrikanische Perkussion und freie Improvisation. Er bereiste Ghana und studierte bei Masterdrummer Mustapha Tettey Addy traditionelle afrikanische Musik. Sein „Schlagzeug“ verbindet afrikanische Trommeln mit Jazzdrums und anderen Klangobjekten. Am Freitag im Salon de Jazz um 20 Uhr. Eintritt frei.

Die schönen Künste
Das Forum für Fotografie präsentiert die Wanderausstellung der im Rahmen der Stuttgarter Buchwochen 2014 ausgezeichneten Fotobücher. Eine Fachjury zeichnete 25 Fotobücher aus. Die Vernissage zur Ausstellung „Deutscher Fotobuchpreis 2015“ wird am Samstag um 16 Uhr stattfinden. Die Ausstellung ist noch bis zum 9. April zu sehen. Die Fotografen, Verfasser und Herausgeber haben „eine fotografische Aufgabenstellung qualitativ besonders gut gelöst und ästhetisch präsentiert“. Die Preise werden in den Kategorien „konzeptionell-künstlerische Fotobildbände“, „Fotogeschichte/Fototheorie“, „Fotolehrbücher“ und „Coffee Table Books“ vergeben. Diese Kategorie finde ich besonders spannend. Was liegt da eigentlich auf den „Coffee Tables“? Das sind außergewöhnliche Bildbände, die auf den Beistelltischen im angloamerikanischen Raum herumliegen und dort eine lange Tradition genießen. Diese aufwendig illustrierten, großformatigen Fotobildbände sind allerdings weit mehr als Dekoration.
Als 4-jähriger wurde Sigmar Polke gemeinsam mit seiner Familie 1945 aus Niederschlesien vertrieben. Die Familie landete in Thüringen. 1953 floh er aus der DDR nach West-Berlin und zog später nach Mönchengladbach. 1978 zog er nach Köln, wo er auch 2010 gestorben ist. Sigmar Polke absolvierte eine Glasmalerei-Lehre und studierte anschließend an der Kunstakademie in Düsseldorf. Polke bereiste auch Südostasien, Papua-Neuginea und Australien. Am Sonntag wird die Ausstellung „Sigmar Polke  – Garafik und Objekte“ in der Galerie Heinz Holtmann am Anna Schneider Steig eröffnet. Die Ausstellung wird noch bis zum 6. Mai zu sehen sein. Vernissage am Sonntag um 12 Uhr, Eintritt frei. Mehr Infos auch am Telefon unter 0221-2578607. (Bild: Sigmar Polke, Samson und Delilah, 1989/ Galerie Heinz Holtmann)

Viel Literatur und Kunst bietet uns dieses Wochenende. Und natürlich: Kartoffeln, Kartoffeln & Kartoffeln! Viel Spaß mit den Wochenend-Freuden. Wir treffen uns wieder am nächsten Wochenende. Erholt Euch bis dahin, Eure Asl?

Meine Lieben, die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

PS: Noch viel mehr Termine des Wochenendes findet Ihr übrigens in unserem Terminkalender

Text: Aslı Güleryüz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Last Chance: Lottas Adventskalender

Advents-Markt Rudolph im Baui

ROOM SERVICE XXII

Die Südstadt auf Instagram.