×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++ Café Selenskyi eröffnet: Volle Hütte! +++

Kultur Sport

Schulferien, Noahs Arche & Sand in den Schuhen – die Wochenend-Freuden vom 29.–31. Juli 2011

Donnerstag, 28. Juli 2011 | Text: Aslı Güleryüz | Bild: smartbeach

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Endlich sind Ferien! Raus aus der Schule und dem Büro und rein ins Vergnügen! Im Rheinauhafen tanzt wieder der Bär! Seit letzter Woche liegt ein Piratenschiff am Schokoladenmuseum. Seine Bewohner sind allerdings keine Räuber, sondern (nur) Holzfiguren! Noahs Arche mit sämtlichen Tieren in Holzversion und jede Menge Bekannte aus verschiedenen Bibelgeschichten sind hier anzutreffen. Ganz billig ist der Besuch auf dem Schiff des niederländischen Künstlers und Puppenspielers Aad Peters allerdings nicht: Eine vierköpfige Familie kommt in der Woche mit 36 Euro davon, am Wochenende kostet der Spaß zusätzliche 5 Euronen… Einen „schwimmenden Erlebnispark“ von 70 Meter Länge, 2000 Quadratmeter Fläche auf vier Ebenen mit jeder Menge Geschichten und Puppentheater findet man eben nicht alle Tage in Köln. Mehr Infos unter www.diearchenoah.com.

Seit Freitag ist auch der große Sandkasten im Rheinauhafen Mittelpunkt der Beach-Volleyball-Herzen Deutschlands. Das renommierte Beach-Volleyball Turnier „smart beach tour“ des Deutschen Volleyball-Verbandes gastiert die nächsten drei Tage bei uns im Veedel. Täglich zwischen 9:00 und 20:30 Uhr spielen insgesamt 16 Frauen- und 16 Männerteams auf drei Courts gegeneinander. Zuschauen geht hier umsonst. Lieber Petrus, sei uns allen wohlwollend gestimmt! Ansonsten: Packt die (Regen-) Schirme ein.

 

Neue Entdeckung?

Täglich fahre ich an der Bananenrepublik vorbei und erfreue mich an ihrem Anblick! Besonders seit der letzten Bepflanzung sieht es sehr bunt und lebendig aus auf der Bananeninsel. Am Samstag könnt Ihr um 10 Uhr mithelfen, einen neuen Bewohner auf die Insel zu integrieren: Eine 2 Meter hohe Palme möchte in die Republik einziehen und braucht Eure Hilfe.

Am Sonntag könnt Ihr erfahren wie es in unserer Südstadt in den Zeiten des Nationalsozialismus zuging. Wer lebte hier, wie standen die Bewohner zum NS-Regime? Wie braun oder wie rebellisch war Köln? Treffpunkt ist um 15 Uhr an der Severinstorburg. Um Anmeldung wird gebeten.

 

Stärkung – Grundlage schaffen

Kommt Ihr in den letzten Tagen auch morgens nicht so richtig in die Puschen? Die Nacht davor war zu lang, der Morgen beginnt zu früh? Und außerdem entspricht das Wetter nicht so richtig unseren Vorstellungen?

Da gibt es das richtige Frühstück, das uns auf die Füße hilft und reinpowert! Erik Randrianarisoa von den Körpermanagern kennt nicht nur die richtigen Übungen für unseren Körper, sondern weiß auch, was wir ihm Gutes zu essen geben könnten. Beginnen wir unseren Tag doch mit einem frischen Fitnessfrühstück. Dafür nehme man 250 g Naturjoghurt, 150 g Beerenmischung (am besten Waldbeeren), 2 EL Haferflocken, etwas fettarme Milch und wer mag 2 EL Eiweißpulver. Die Haferflocken lassen wir in der Milch aufquellen. Alle Zutaten unterrühren, und nun lasst Ihr es Euch schmecken! Der Tag kann beginnen! Dieses nahrhafte Frühstück verwandelt sich auch gerne in einen Drink für Zwischendurch: dafür einfach etwas mehr Milch dazu geben und einmal durch den Mixer jagen – Cheers! Sportlich geht es auch in der EA Sportsbar am Sonntag zu. Dann gibt es nämlich nicht nur Gnocchis in Curry-Koriandersauce mit gebratenen Putenstreifen, gefüllte Paprika mit Hackfleisch, Fetakäse und Tomatensauce oder einen Big Cheeseburger mit Pommes oder Salat – nein, es gibt auch die Formel 1 aus Budapest – ab 14 Uhr seid Ihr live in Ungarn dabei. Guten Appetit!

 

Theater, Theater und mehr

Am Freitag wird im Tsunami-Keller nicht nur getanzt sondern auch gelesen. Ab 20 Uhr liest Jana Scheerer aus ihrem grandiosen Roman „Mein innerer Elvis“ vor. Antje macht mit ihrer Familie Ferien in Ami-Land. Sie wird auf der Reise 16 und hat einen besonderen Wunsch. Sie will nämlich nach Graceland, um dort Elvis zu treffen! Ihrer Überzeugung nach lebt der King of Rock’n’Roll nämlich noch! Es geht heiter zu in dem preisgekrönten Roman! Musikalisch wird der Abend von der Sängerin und Songwriterin Janin Johannsen unterstützt, die selbstverständlich auch Songs des Meisters darbieten wird!

Stellt Euch vor, Clouseau, Columbo, Holmes, Marple, Peel und Poirot würden sich treffen! Die Créme de la Créme des analytischen Denkens an einem Ort vereint? Da dürfte sich keiner auch nur einen Hauch von einem Verbrechen durch den Kopf gehen lassen, es würde umgehend aufgedeckt werden! Nun, sie treffen sich! Und zwar bei uns im Comedia Theater! Am Freitag und Samstag stehen die weltberühmten Detektive um 20 Uhr und am Sonntag bereits um 16 Uhr auf der Bühne. Möglich wird dies durch ein Gastspiel des Ensembles Atemzug e.V. „Alte Krimis – neuer Zirkus“. Krimi meets Zirkus, das wird atemberaubend. 100 Stunden Filmmaterial wurden derart zusammengeschnitten, dass ein irrwitziges Spektakel entstanden ist. Gute Unterhaltung!

 

Maestro, Musik!

Musik gibt es an diesem Wochenende nur aus der Konserve bei Euch zu Hause! Oder in der Lotta mit „M & M“, Aike & Markus lassen den Plattenspieler heiß laufen mit Chansons bis Hardcore ab 22 Uhr am Samstag. Der Eintritt ist frei. Aber das Tanzbein schwingen könnt Ihr im Tsunami am Freitag ab 23 Uhr bei der Funky Fresh Party mit Ghettofunk, Rap, Mashups, Dancehall und Funk. Dazu wird Veltins in der Flasche gratis gereicht solange der Vorrat reicht! Nix wie hin! Am Samstag geht es am gleichen Ort weiter mit „Dance like teen spirit“ (frei nachempfunden nach Kurt Cobains „Smells like teen spirit“). Hier wird alles gespielt, was einmal das Teenieherz höher hat schlagen lassen. Ab 23 Uhr geht’s los und mit 5 Euro seid Ihr dabei.

 

Die schönen Künste

Die Galerie Köln-Art am Platz „An der Eiche“ lädt am Freitag ab 18 Uhr zur Ausstellung „Beispielhaft 2“ ein und präsentiert eine Auswahl von Werken aus ihrem Sammlungsbestand moderner Kunst. Etliche Grafiken und Originale sind anzuschauen und auch zu erstehen. Zwischen 200 und 8.000 Euro ist für jede Geldbörse etwas dabei.

Ich wünsche Euch viel Spaß an diesem Ferienwochenende im Juli! Wir treffen uns nächste Woche! Erholt Euch bis dahin, Eure Asl?

 

PS: Noch mehr Termine des Wochenendes findet Ihr übrigens in unserem Terminkalender. Hier alle Termine für Freitag, Samstag & Sonntag.

 

Text: Aslı Güleryüz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd

Die Südstadt auf Instagram.