×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Aufgeschnappt

Flüchtlinge auf der Dombrauerei-Brache

Sonntag, 17. Januar 2016 | Text: Judith Levold

Geschätzte Lesezeit: unter einer Minute

Auf dem NRW-eigenen Grundstück an der Alteburgerstraße entsteht eine sog. ZUE (Zentrale Unterbringungs-Einrichtung) des Landes NRW mit maximal 960 Plätzen für Geflüchtete.

Auf dem NRW-eigenen Grundstück an der Alteburgerstraße entsteht eine sog. ZUE (Zentrale Unterbringungs-Einrichtung) des Landes NRW mit maximal 960 Plätzen für Geflüchtete.
Hinter dem erst kürzlich sichtgeschützten Zaun wird unter Hochdruck gebaut, es stehen schon einzelne Container, Versorgungserschließung und Straßenbau laufen.
Zur Zeit ziehen auch die Mitarbeiter der Johanniter, die bereits die Flüchtlingszeltstadt in Chorweiler geleitet haben, in ihre temporäre Verwaltungsunterkunft, das ehemalige Gebäude des Auktionators van Ham, in der Schönhauser Straße 10-16, Bayenthal-Köln.

Zwei Mitarbeiter des pädagogischen Teams der Johanniter trafen sich mit Vertretern des Gemeinschaftsgartens vom Kölner NeuLand e.V., faradgang sowie interessierten Nachbarn. Ziel des Treffens war, sich gegenseitig vorzustellen, über Arbeit und Abläufe in einer solch großen Unterkunft zu informieren und mit den beteiligten ehrenamtlichen Akteuren Möglichkeiten zu Begegnung und Mitmachen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene des entstehenden „Dorfes“ zu planen. Ergebnis war u.a. die Entscheidung für eine Willkommens-Aktion. Voraussichtlich im Laufe des Februar (2016) wird die Unterkunft nach und nach belegt, die Begrüßungsaktion wird dann kurzfristig organisiert.

Für noch mehr interessierte Ehrenamtler bieten die Johanniter einen Info-Termin am 27.01.2016 um 18:30h in den Räumen der Verwaltung der Flüchtlingsunterkunft an.

/jl
 

Text: Judith Levold

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.