×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: FeelGood-Woche – für Mädchen ab 10 Jahren +++ Comedia spielt digital +++ Astbruch im Volksgarten +++ Südstadt lässt das Licht an +++ Ein Stern, der den Namen Pottkind trägt +++

Kultur

Glühwein, Glühwein, Glühwein! – Die Wochenend-Freuden 02. – 04. Dezember 2016

Mittwoch, 30. November 2016 | Text: Lisa Stiemer | Bild: Pixabay CC0 Public Domain

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Die Vorteile der Vorweihnachtszeit liegen klar auf der Hand: Glühwein, Glühwein, Glühwein! Wer davon nicht genug bekommt, der kann uns, die „Meine Südstadt“-Redaktion, auf dem kleinsten Weihnachtsmarkt der Stadt im Atrium der Lutherkirche besuchen. Zusammen trinken wir Glühwein für den guten Zweck und schunkeln zur Live-Musik. Los geht es am Samstag um 16 Uhr. Martin-Luther-Platz 4 – im Konfirmandenraum.

Damit ihr in besinnlicher Stimmung bleiben könnt, veranstaltet der NeuLand-Garten am Sonntag ein gemütliches Fest mit Lichtern, Lagerfeuer, Glühwein und Musik. Von 16 bis 20 Uhr habt ihr die Gelegenheit, Stadt-Honig zu probieren, Selbstgemachtes zu essen und zu kazfen und mit Chanson Trottoir tolle Musik zu hören. Koblenzer Straße 67 – Eingang neben „Bolder“. Der Eintritt ist frei.

Neue Entdeckung
Um euch noch mehr auf die weihnachtliche Zeit einzustimmen, könnt ihr am Lossmersinge-Mitsingabend in der Lutherkirche teilnehmen. Dabei sind das Orchester der Liebe, Stefan Knittler, JP Weber, Alphorn-Musiker Alpcologne u. v. m. „Himmel un Äd – ein vorweihnachtlicher Mitsingabend“ startet am Freitag und Samstag um 20 Uhr, Sonntag um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 18 Euro. Martin-Luther-Platz 4-8.

Grundlage schaffen
Dieses Wochenende dreht sich weiterhin alles um den Wein: Die LONG ISLAND Grill & Bar führt euch in die Welt der Weine. Ihr lernt die Vielfalt der Rebsorten und euren eigenen Geschmack besser kennen. Getestet werden zehn verschiedene Weine mit Aperitif und Dessertwein. Dazwischen gibt es Bread, Cheese & more. Die „Wine Experience“ beginnt 16 Uhr und kostet 69 Euro. Agrippinawerft 30.
 ??
Im Mainzer Hof genießt ihr dieses Wochenende Gänse, als Keule oder Braten mit Rotkohl sowie Knödel und Apfel-Zimt-Ragout. Außerdem wird Sauerbraten vom Hirsch und Schweinefilet gefüllt mit Backpflaumen und herzhaftem Grünkohl aufgetischt. Maternusstraße 18.

Und noch mehr Gänse-Angebote findet Ihr im Artikel „Brust oder Keule„.

 


 

Pänz, Pänz, Pänz
Es ist Winter in Island, es ist kalt und Nonni hat eine Aufgabe bekommen. Weil seine Eltern zu den fernen Nachbarn mussten, ist Nonni allein zu Haus und muss sich um das Schaf Gullbra kümmern. Ganz allein ist er allerdings nicht – der Hirtenhund Titla ist bei ihm. Doch die beiden streiten sich zu oft und so nutzt das Schaf die Chance zu entwischen. Auf einer abenteuerlichen Suche nach Gullbra, stoßen die beiden auf Trolle und Nonni muss beweisen wie viel Mut in ihm steckt. Die Reise zu den Fabelwesen im „Eine Nacht in Schnee und Eis“ beginnt am Freitag 10.30 Uhr und am Samstag 16 Uhr im COMEDIA Theater. Der Eintritt kostet 8 bzw. 6 Euro. Vondelstraße 4-8. (Foto oben: Meyer Originals)

Am Samstag fällt die Entscheidung schwer. Gleich zwei tolle Theaterstücke wollen sich in die Herzen der ganzen Familie spielen. Das Metropol Theater beginnt 14 Uhr mit dem Stück „Mina und das Kugelrüh“, das – spätestens seit Toy Story – den Traum jeden Kindes aufgreift, dass Spielzeuge lebendig werden können! So ergeht es auch Mina. Aus Langeweile malt sie ein großes, rundes Kugelrüh, dass plötzlich in echt vor ihr steht. Samstag, 14 Uhr, Eifelstraße 33 für 8 Euro.

Um 16 Uhr können Kinder von 3-6 Jahren dann den Esel Fridolin begleiten, der auf einen Engel trifft. Dieser möchte den Kindern die Weihnachtsgeschichte erzählen. Doch leider ist er sehr vergesslich. Wie gut, dass Fridolin Maria und Josef höchstpersönlich kennt und dem Engel auf die Sprünge helfen kann. Das Theater der Keller zeigt das Stück „Vom Engel und vom Esel“ am Samstag ab 16 Uhr. Kleingedankstraße 6.

Theater und mehr
Frauen sind ja oft vieles in einem: Mutter, Ehefrau, Köchin, Hausfrau u.a. Doch Katharina von Bora übertrifft wohl alle. Sie war entlaufene Nonne, Eheweib des Reformators Martin Luther zu Wittenberg, Mutter und Ersatzmutter vieler Kinder, Pensionswirtin, Köchin, Medizinfrau, Saumärktin, Bäuerin, Gärtnerin, Bierbrauerin und vieles mehr. Barbara Kratz lädt euch als Katharina von Bora an ihre Tafel und während sie die reichhaltige Küche der Reformationszeit auftischt, nimmt sie die Zuschauer mit in ihr bewegtes Leben. Am Freitag könnt ihr das Stück „Frau Luther kocht“ zur Premiere anschauen und selbst mitschmausen. Karten kosten 23 bzw. 17 Euro. Los geht es um 19.30 Uhr. Am Samstag, 19.30 Uhr und am Sonntag 18 Uhr kosten die Karten 18 bzw. 12 Euro. (Foto: Diana Anders)

Lioba Albus rückt am Samstagabend die Weihnachts-Singles in den Fokus und fragt sich, wie diese einsamen Geschöpfe wohl Weihnachten verbringen. „Single Bells“ ist ein kabarettistischer Streifzug durch die Untiefen weihnachtlicher Weihemomente. Das Kabarett beginnt 20.30 Uhr im Grünen Saal des COMEDIA Theaters, Vondelstraße 4-8. Tickets kosten 19 bzw. 13 Euro.

Maestro, Musik!
Spätestens seit „Ziemlich Beste Freunde“ und „Die Fabelhafte Welt der Amelie“ begeistert Klaviermusik mit Popelementen ein immer breiteres Publikum. Dies kommt auch Martin Heinzberg zugute, der bewegende Filmmusik mit eingängigen Popelementen und deutschem Gesang verbindet. Wer zu dieser Art von Musik gern träumt, sollte sich am Freitag, 20 Uhr im Alten Pfandhaus Martin Herzberg live anschauen. Karten kosten 26 Euro. Kartäuserwall 20.

Jeden ersten Sonntag im Monat veranstaltet das Kunsthaus Rhenania den „Chamber Remix Cologne“. Zunächst verbinden Streichinstrumente das Morgen- mit dem Abendland, wenn Crossover Bagdad Köln spielt. Danach wird es mit Marion Wörle aka Frau W elektronisch. Beginn 20 Uhr, Karten kosten 9 bzw. 7 Euro. Bayenstr. 28.

Das Tanzbein schwingen
Feurig geht es am Sonntag im Bistro Six Eight im Bürgerhaus Stollwerck zu. Hier treten Las Flamenquitas und Nati Blanco, Franco Carmine und Juan R Salces „El Juana“ und heizen der „Flamenco-Party im Advent“ ein. Die Party startet 16 Uhr. Der Eintritt ist frei. Dreikönigenstraße 23.

Die schönen Künste
Die Gold- und Silberschmiede „Atelier Bischoff Keens Koll“ stellt in ihren Atelier- und Werkstatträumen am Samstag von 11 bis 16 Uhr Schmuck aus. Wer also jetzt noch nicht das passende Geschenk zu Weihnachten hat, kann sich hier inspirieren lassen. Der Eintritt ist frei. Zugweg 16.

Und wem es noch nicht weihnachtlich genug war, kann in der Ausstellung „Himmlisch“ im Schokoladenmuseum in die Welt der Engel abtauchen. Das Museum zeigt über 200 Schokoladenengel aus ganz Europa, die zum Teil extra für die Ausstellung geschaffen wurden. Konditorenmeister und Zuckerbäcker haben mit viel Handwerkskunst einzigartige Skulpturen erschaffen. Der größte Engel ist 2,40 Meter groß. Er wurde von 15 Meisterschülern in über 300 Arbeitsstunden aus 200 kg Schokolade gestaltet. Am Samstag und Sonntag können Kinder von 13 bis 17 Uhr außerdem in der Schoko-Schule Engellutscher gießen, Engel basteln und Briefe ans Christkind schreiben. Alle Mitmachaktionen für Kinder sind im Eintrittspreis enthalten.

An diesem Wochenende dreht sich alles um die vorweihnachtliche Zeit. In unserem Terminkalender hat sich aber auch noch der ein oder andere Termin eingeschlichen, der das Thema Weihnachten außen vor lässt. Schaut einfach mal selbst!  Bis bald, Eure Lisa.??

 

Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

 

Text: Lisa Stiemer

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

FeelGood-Woche – für Mädchen ab 10 Jahren

Comedia spielt digital

Astbruch im Volksgarten

Die Südstadt auf Instagram.