×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Next Stop: Vringsveedel Desch am Mittwoch +++ 1. Spritz-Tour in der Südstadt – Save the date! +++ Literatur ausm Veedel: Kretische Reise +++

Wochenend-Freuden

Hot – die Wochenendfreuden vom 28.-30.06.2024

Donnerstag, 27. Juni 2024 | Text: Gaby DeMuirier

Nach der ersten Hitzewarnung des Sommers und schweißtreibenden Temperaturen soll es wettertechnisch ab Sonntag wieder kühler werden. Doch mit den kommenden EM-Achtelfinalspielen wird es sicherlich trotzdem sehr heiß in der Stadt. Auch wenn die deutsche Equipe schon wieder nicht in Köln spielen wird, können sich die Fußballfans am Sonntag auf eine sicherlich spannende Begegnung zwischen Spanien und Georgien im Müngersdorfer Stadion und natürlich in zahlreichen Kneipen & Bars des Viertels freuen.

Noch geht es auch heiß her in der Südstadt in Sachen Kultur und Feiern, doch angesichts der nahenden Sommerferien ist unser Terminkalender schon merklich ausgedünnt. Was Euch an diesem Wochenende so erwartet, lest Ihr in unseren vorletzten Wochenendfreuden vor der Sommerpause:

Neue Entdeckung

Feierabendmarkt auf dem Chlodi
28.6. von 16-22 Uhr

Der Feierabendmarkt auf dem Chlodwigplatz geht in die nächste Runde. Startet das Wochenende an der langen Tafel, mitten auf dem Platz, mit frischem Kölsch, Weinen, Aperol-Spritz, Reibekuchen, Streetfood und dem puren Südstadtsommerfeeling. Und weils so schön ist, gibt es als Goodie noch ein kleines Mitsingkonzert mit Björn Heuser!

Kosten: Keine Kosten
Auf dem Chlodwigplatz, 50678 Köln


Blickwinkel Foto Fest in der Galerie 0
29.6. von 14-22 Uhr, 30.6. von 12-18 Uhr

Das erste Blickwinkel Foto Fest lädt Fotobegeisterte an diesem Wochenende in die Galerie 0 ein. Hier dreht sich alles um die Fotografie als Erlebnis, das man fühlen, diskutieren und teilen kann. „Weg vom Bildschirm, rein ins echte Leben!“ – Unter diesem Motto lädt das Blickwinkel Foto Fest dazu ein, Fotografie zu erleben – live, hautnah und persönlich. Die kostenlose Veranstaltung richtet sich an alle, die Fotografie lieben, Kultur schätzen oder einfach neugierig auf Neues sind. Das Foto Fest bietet eine Plattform für Fotografie-Fans, um ihre Leidenschaft zu teilen, Inspiration zu finden und neue Kontakte zu knüpfen. Dabei ist bei einem abwechslungsreichen Programm für jeden etwas dabei, von erfahrenen Fotograf:innen (analog/digital) bis hin zu interessierten Neulingen.

Kosten: Kostenlos
Galerie 0, Mainzer Straße 37, 50678 Köln


Edelweißpiratenfestival 2024 - zu Ehren der widerständigen Jugend während der Nazi-Diktatur
30.6. von 14.30-20.30 Uhr

In diesem Jahr feiert das Edelweißpiratenfestival bereits seinen 20. Geburtstag. Die Edelweißpiraten und andere unangepasste Jugendliche trafen sich damals in den Parks und Wäldern, um ihre eigenen Lieder zu singen, ihren Freigeist auszuleben und sich gegen die wachsende Bedrohung des NS-Regimes zur Wehr zu setzen. Daran orientiert sich auch das Festival, mit relativ kleinen über den Park verteilten Bühnen und sehr unterschiedlichen, überwiegend regionalen Bands, offen für Alle im Kölner Friedenspark. Besonders ist, dass jede Band je ein Edelweißpiratenlied interpretieren wird. Mit 25 Bands auf 5 Bühnen, Generationen-Café etc.
Parallel zum Jubiläumsfestival erwartet Euch eine kleine, aber feine Fotoausstellung in der Galerie Smend (siehe ganz unten)

Kosten: Kostenlos
Im Friedenspark, 50678 Köln


Grundlagen schaffen

Zum typischen antiochischen „Streu Frühstück“ – lädt das Team des Mahal am Samstag & Sonntag ab 10 Uhr ein. Hier könnt Ihr Euch verwöhnen lassen – mit allem was das Herz begehrt! Es gibt kleine Gerichte wıie Menemen (Rührei mit Tomate), Rührei mit Feta oder hausgemachter Sucuk, kleine Tagesgerichte, hausgemachte Limonaden & verschiedene Kuchen.
Das Frühstück steht Euch in zwei Größen zur Verfügung: für 2 Personen kostet es 33 Euro inkl. Endlos Çay (schwarzer Tee), für die 4 Personen-Variante müsst Ihr 60 Euro zahlen. Probiert Euch einfach mal durch! Cane, Onur und Özgür sind großartige Gastgeber!

Mahal Antiochia, Eburonenstraße 1, 50678 Köln


DayDrinking Special am Samstag! Jeden Samstag von 15 bis 17 Uhr läutet das Bagatelle-Team das Wochenende mit Euch ein. Alle Hausweine, Aperol Spritz, Lillet Berry und Brick Gin Tonic kosten lediglich 5,50 Euro. Und dazu könnt Ihr kleine Knabbereien genießen. Ab 15.30 Uhr öffnet die Küche regulär und bietet wie immer eine unfassbar große und vielfältige Auswahl an französich angehauchten Tapas, den Bagatellen. Die gibt es mit & ohne Fleisch oder Fisch. Auch hier empfiehlt es sich, sich langsam und konzentriert durchzuprobieren. Schaut vorbei – für den Start in den Samstag hat „leicht einen sitzen“ noch nie geschadet!

Bagatelle, Teutoburger Straße 17, 50678 Köln


Mit Fußball & köstlichen Speisen und Getränken glänzt der Mainzer Hof auch an diesem Wochenende. Frische Pfifferlinge gibt es zusammen mit Kräutern auf der hausgemachten Quiche oder frisch gebraten in Rahm auf hausgemachtem Semmelknödel. Fleischfans kommen bei den BBQ Iberico Spare Rips mit Pommes & Cole Slaw, den gebratenen Kalbsleberstreifen mit Portweinjus & Kartoffelpüree oder dem Boeuf Bourgignon an Pasta mächtig auf ihre Kosten. Und nicht nur Vegetariern munden die Rote Bete Gnocchi mit frischem Mangold & grünem Spargel! Ein Vanille Parfait mit karamellisierten Pfirsichen versüßt Euch zusätzlich Euren Hof-Besuch.

Mainzer Hof, Maternusstraße 18, 50678 Köln


Pänz, Pänz, Pänz

Kleine Schoko-Schule im Schokoladenmuseum
29. & 30.6. um 11.30 Uhr

Auf geht’s mit der ganzen Familie zu einer spannenden Rundreise durch die vielfältige Welt des Kakaos & der Schokolade. Verfolgt den Weg des Kakaos bis zur fertigen Schokolade. Probiert die einzelnen Vorprodukte und untersucht, wo sich die Bohnen in der Kakaofrucht verstecken.
Selbstverständlich dürft Ihr auch eine echte Kakaobohne schälen und probieren. Zum Abschluss könnt Ihr in der gläsernen Schokoladenfabrik sehen, wie Schokolade heute hergestellt wird. Diese Führung ist besonders geeignet für Familien mit Kindern ab 4 Jahren. Hier könnt Ihr Eure Tickets buchen (Preis exkl. Eintritt!)!

Kosten: 4,50 Euro
Am Schokoladenmuseum, Rheinauhafen, 50678 Köln


Lune & Soleil
29.6. um 14 Uhr

Kindermusiktheater für die ganze Familie auf Deutch und Spanisch! In einer Frühlingsnacht wurde Lune aus einer wunderschönen Mohnblume geboren. Auf ihrem Weg trifft sie Soleil, eine fröhliche, magische und sehr schelmische Elfe, und gemeinsam beschließen sie, an verschiedene Orte zu reisen und ihre Freude und ihre Kunst mitzubringen. Bist du bereit?

Kosten: Freier Eintritt
Centro Machado, Severinsmühlengasse 1, 50678 Köln


Geschichten vom Franz
29.6. um 14.30 Uhr

Als der Franz den Influencer Hank Haberer entdeckt, sind seine zwei besten Freunde die Gabi und der Eberhard zunächst skeptisch. Aber der Franz als der ewig Kleinste in der Klasse, mit seiner unberechenbaren Pieps-Stimme, ist für Ratschläge dieser Art sehr zu haben! Denn neben seinem Lehrer Zick Zack , bereitet ihm neuerdings auch die Klassenqueen Elfi Kopfzerbrechen. Dass der scheinbar einfache Weg doch nicht zum Ziel führt, wird dem Franz spätestens dann klar, als die Gabi plötzlich fort ist. Selbst die Mama und der Papa sind ratlos, und die Gabi Eltern sowieso. Also machen sich der Franz und der Eberhard – vorbei am Hausschreck Frau Berger – ganz allein auf die abenteuerliche Suche, und das Trio findet am Ende wieder, was sie schon verloren glaubten: die beste Freundschaft, die es geben kann.

Kosten: 6-7 Euro
Odeon Kino, Severinstraße 81, 50678 Köln


Zum letzten Mal: Die Fabel von Fausto (4+)
29.6. um 15 Uhr, 30.6. um 16 Uhr

Bild: Nathan Dreessen

Es war einmal ein Mann, der glaubte, ihm gehöre alles auf der Welt. „Du gehörst mir“, sagt Fausto zur Blume, zum Schaf und zum Berg. Und sie alle unterwerfen sich ihm. Aber all diese Besitztümer reichen Fausto nicht, und so fährt er hinaus aufs Meer …
Der preisgekrönte Autor und Illustrator Oliver Jeffers hat mit seinem Kinderbuch eine Fabel über Gier, Machtmissbrauch und menschliche Überheblichkeit geschaffen. Regisseur und Autor Sergej Gößner bringt diesen hochaktuellen Stoff nun für alle ab 4 Jahren auf die Bühne.

Kosten: 7-10 Euro
Comedia Theater, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Theater, Theater und mehr

Zum letzten Mal: Werther in Love (15+)
28.6. um 19 Uhr

Bild: Christopher Horne

Daniel Ratthei erzählt in seiner Werther-Fassung von heutigen jungen Menschen und schafft damit eine Projektionsfläche für ein Publikum, das in den sozialen Medien genauso zu Hause ist, wie in der analogen Welt. Einer Welt, in der unerfüllte Liebe noch genauso schmerzt, wie vor 250
Jahren. Regisseur Manuel Moser macht daraus eine rasante Inszenierung voller Witz und Drama, die sowohl für Jugendliche als auch für Erwachsene geeignet ist.

Kosten: 10-15 Euro
Comedia Theater, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Name: Sophie Scholl
28. & 29.6. um 19.30 Uhr

Bild: Anna Schwartz

Sophie Scholl. Der Name steht für Willenskraft, Furchtlosigkeit und Zivilcourage in einem totalitären System. Ab 1942 war Sophie Scholl Teil der Widerstandsgruppe ›Die weiße Rose‹ und verteilte Flugblätter, die zum Widerstand gegen die Hitler-Diktatur aufriefen. Wie mag es sich anfühlen, 80 Jahre später Trägerin desselben Namens zu sein? Als sie selbst Zeugin von Unrecht wird, fühlt sich die Jurastudentin Sophie Scholl von der Größe und Strahlkraft ihres eigenen Namens unter Druck gesetzt. Allein ihr Name müsste ihr doch den Mut verleihen, die Wahrheit sagen zu können – zumal sie selbst in einer Demokratie lebt und im Gegensatz zu ihrer berühmten Namensvetterin vom eigenen Staat nichts zu befürchten hat. Dennoch kommen Sophie Zweifel an der eigenen Courage. Anlässlich des 80. Todesjahres der berühmten Widerstandskämpferin gegen den Nationalsozialismus inszeniert das Schauspiel Wuppertal Reinigers erfolgreiches Soloprogramm ›Name: Sophie Scholl‹, in dem Vergangenheit und Gegenwart ebenso flüssig ineinanderlaufen, wie die Gedanken der historischen Sophie Scholl und der gleichnamigen Jurastudentin unserer Zeit.

Kosten: 10-15 Euro
Theater der Keller, In der TanzFaktur/Siegburger Straße 233w, 50679 Köln


Die Gleichung ihres Lebens
28., 29. & 30.6. um 20.15 Uhr, 29. & 30.6. um 16.15 Uhr

Primzahlen sind Marguerites große Leidenschaft. Die brillante Mathematikstudentin ist die einzige Frau im Promotionsprogramm unter dem renommierten Professor Werner an der École Normale Supérieure in Paris. Doch als sie bei der Präsentation vor einem Forschergremium mit einem gravierenden Fehler in ihrer Arbeit konfrontiert wird und die Fassung verliert, lässt ihr Doktorvater sie fallen und widmet sich ganz dem talentierten Promovenden Lucas. Tief erschüttert und voller Selbstzweifel wirft Marguerite alles hin und sucht sich einen Aushilfsjob. Schnell muss sie erkennen, dass auch das Leben außerhalb der Universität überraschende Erkenntnisse bereithält und sich weder die Mathematik noch Lucas so einfach aus ihrem Leben verbannen lassen.

Kosten: 8-10 Euro
Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


Maestro Musik & Tanz

All clowns are bastards
29.6. um 22 Uhr

Neue Angst in alten Gewändern mit Die Alte Oma Angst & Die Achsel des Bösen.

Kosten: Freier Eintritt
Lotta, Kartäuserwall 12, 50678 Köln


Tanzcafé: Tanz mit - aber bitte mit Sahne!
30.6. von 14.30-17.30 Uhr

Jeden letzten Sonntag im Monat wird die Woche ausgelassen mit einem flotten Tanzschritt und Kuchen beendet. Wundervoll. Bei dem Tanzcafé sind alle willkommen, die einfach Freude am Tanzen haben. Es geht auch keinesfalls darum, sich alles zu merken oder perfekt zu tanzen, sondern einfach den Spaß an der gemeinsamen Bewegung zu teilen. Zur Stärkung gibt es zwischendurch Kaffee und Kuchen und unterhaltsame Gespräche. Neue Gesichter sind jederzeit willkommen. Anmelden könnt Ihr Euch bei Sonja Schlegel: 0151-64129097 oder sonja.schlegel@ekir.de.

Kosten: Kostenlos
Kartäuserkirche, Kartäusergasse 7, 50678 Köln


Carmen Stefanescu: The Voice of Piano
30.6. um 17 Uhr

Bild: Michael Reinicke

The Voice of Piano, das neue Klavieralbum der in Köln lebenden Pianistin Carmen Stefanescu, erscheint als Doppel-CD im Sommer 2024 bei dem Label Prospero Classical. The Voice of Piano, also die Stimme des Klaviers, zielt vor allem auf die gesanglichen Qualitäten des Instruments.
Im Release Konzert präsentiert sie eine musikalische Zeitreise durch Lieder, Chansons und Songs von Bach bis Poulenc, Bearbeitungen für Klavier von Williams über Godowski bis Volodos und Winkler.

Kosten: 15-20 Euro
Orangerie Theater, Volksgartenstraße 25, 50677 Köln


Die schönen Künste

Construction of Reminiscence
28.6. von 15-22 Uhr, 29.6. von 11-18 Uhr

„Construction of Reminiscence“ greift die konstruktive Herangehensweise von Nikki de Leons Kompositionen auf, die aus der Architektur ihrer Erinnerung entstehen. Die Künstlerin erforscht die Atmosphäre des Raums, die durch das Wechselspiel von Licht und Schatten sichtbar wird. Abstrakte Orte ihrer Vergangenheit, ihre soziale und kulturelle Herkunft sowie die alltäglichen Kompositionen und Überlagerungen formen und färben im Licht sichtbar werdende klare Farbflächen zwischen schwarzen Schatten und Linien in ihren Werken.
Ihre Arbeiten entwickeln sich aus einem dunklen Hintergrund heraus zu farbigen Flächen als klare Kompositionen. Schwarze Linien, die die Farbfelder strukturieren, verbinden den konstruierten Bildraum. Der Prozess der Abstraktion zeigt sich in den Spuren architektonischer Motive.
In der Ausstellung zeigt sie in dieser Malereien und Installationen, die Besucher:innen einladen, die Werke zu erkunden, ihre eigene Interpretation von geometrischen Formen und Strukturen zu finden und eigene Orte in den Kompositionen zu entdecken.

Kunsthafen, Bayenstraße 28, 50678 Köln


Edelweißpiratenfestival-Fotoausstellung
28.6. von 16-21 Uhr

Bild: Edelweißpiratenfestival

Zum 20. Festival gönnen sich die Organisator:innen eine kleine, improvisierte Ausstellung. Im Mittelpunkt stehen die tollen Gruppenfotos von Petra Hartmann und Stefan Schmitz (gruppenfoto.de) sowie die Festivalplakate von Jan Krauthäuser. Drumherum werden viele weitere Bilder, Dokumente und Klänge versammelt, die an inspirierende Momente erinnern. Insbesondere auch an unsere seligen Zeitzeugen – Mucki, Schang, Peter, Hans & Co –, die das Edelweißpiratenfestival entscheidend geprägt haben. Ausstellungsdauer: bis 3.7.2024

Galerie Smend, Mainzer Straße 31, 50678 Köln


Enjoy your weekend! Eure Gaby!

Noch mehr Veranstaltungen findet Ihr in unserem Terminkalender. Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Gaby DeMuirier

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Next Stop: Vringsveedel Desch am Mittwoch

1. Spritz-Tour in der Südstadt – Save the date!

Literatur ausm Veedel: Kretische Reise

Die Südstadt auf Instagram.