Aufgeschnappt: Köln Süd offen! legt 2019 Verschnaufpause ein +++ Neu: Pazifisches Essen am Ubierring +++ Sankt Severin wird wieder schön. +++ Parkstadt Süd – Bürgerbeteiligungsveranstaltung verschoben +++ Tooooooooor! Fan-Reporter bei Fortuna gesucht +++

Südstadt

Jung und voller Ideen: Maria Hilft erfolgreich!

Dienstag, 11. September 2018 | Text: Markus Küll | Bild: Markus Küll

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Im Hinterhof: Flohmarkt

„Der Flohmarkt war nur der Anfang!“

Lili, Luisa und Milena gehören zum LitCologne-Nachwuchs, dem Team, das jährlich Europas größtes Literaturfestival in Köln organisiert . Jetzt haben die drei ihren ersten Charity-Flohmarkt erfolgreich veranstaltet und denken schon an weitere Events. Meine Südstadt hat mit den jungen Südstädterinnen gesprochen.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Schokoladenmuseum
Wussten Sie, dass Kakao ein Göttertrank war? Ist Ihnen bekannt, welche Attraktion in Köln nach dem Dom am meisten besucht wird? Haben Sie sc…

2.141,80 Euro für die OASE

Lili, Luisa und Milena sind happy: Sie sitzen im Hof der Maria Hilf-Straße 15-17 in der Nachmittagssonne und schauen auf das bunte Treiben ihres „Maria Hilft“-Flohmarkts. Es ist ihr eigenes Projekt und nach Monaten der Vorarbeit sehen sie, wie sehr sich ihre Arbeit gelohnt hat. „Wir arbeiten alle drei bei der LitCologne und organisieren die Veranstaltungen“, erzählt Milena. „Und dann haben wir gedacht: Wir nutzen das, was wir können, um eine gute Sache zu unterstützen und haben die Idee entwickelt, eine Flohmakt hier im Hof zu machen“. Auslöser, sich zu engagieren, war der tägliche Spaziergang über den Chlodwigplatz. „Wir haben uns gefragt“, so Milena, „was machen die Obdachlosen, die jetzt da auf den Bänken sitzen, wenn der Winter kommt?“ Mit OASE e.V. war schnell ein Verein gefunden, den sie unterstützen wollten. „Wir sind dann nach Poll gefahren, haben mit denen gesprochen und hatten das Gefühl, daß das Geld an die richtige Stelle kommt!“ Inzwischen haben Sie auch das finanzielle Ergebnis ihrer Bemühungen: An nur einem Nachmittag kamen insgesamt 2.141,80€ für OASE e.V. zusammen

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Haus Müller
„So soll es sein“ erwiderte damals der Kellner die Bestellung beim ersten Besuch des Restaurants im Herzen des Vringsveedels – und damit hat…

Netzwerken und Nachbarschaft

Bis der Benefiz-Trödel stand, war viel Arbeit und Netzwerken angesagt: „Wir haben zuerst in allen Agenturen und Büros gefragt, die hier im Hof der Maria-Hilf-Straße sind“, erzählt Lili. „Wir waren total happy, wie viele uns unterstützt haben. Die Shirts, die wir heute tragen, hat ein Nachbar aus dem LKO-Büro gestaltet und den Druck hat ein weiterer Nachbar übernommen.“

Vom Erfolg des ersten Flohmarkts angespornt, denken die Drei bereits über weitere Projekte nach. Ganz bewusst wurde mit „Maria Hilft“ eine Art Marke geschaffen, mit der man weitere Veranstaltungen konzipieren und umsetzen kann. „Vielleicht machen wir als nächstes eine Rollschuh-Disko!“ lacht Luisa. Wenn man die drei energiegeladenen Jung-Networkerinnen aus der Südstadt erlebt, scheint das mehr als wahrscheinlich. Meinesüdstadt.de wird berichten.

Text: Markus Küll

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Verwendet den Hashtag #meinesüdstadt auf Instagram und teilt Eure Erlebnisse hier.