×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: FeelGood-Woche – für Mädchen ab 10 Jahren +++ Comedia spielt digital +++ Astbruch im Volksgarten +++ Südstadt lässt das Licht an +++ Ein Stern, der den Namen Pottkind trägt +++

Kultur Neuigkeiten

Kleiner, schwarzer Schuhkarton mit Potential

Mittwoch, 26. Januar 2011 | Text: Aslı Güleryüz | Bild: Michael Wolf / Forum für Fotografie

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Schon wieder eine Woche um! Das neue Jahr rennt mit Sieben-Meilenschritten davon. Wenn ich kurz Bilanz ziehe, dann habe ich meine Vorsätze für das neue Jahr in den ersten Wochen schon sehr zufriedenstellend eingehalten. Wie sieht es bei Euch aus? Letzten Freitag war ich mit einer Freundin in der Lutherkirche bei den Billys, Fleur und Schlagsaite. Zwischendurch fand ich es arg experimentell. Die Stimmung kam auch nicht so richtig in Schwung. Vielleicht hatte das etwas mit der Atmosphäre der ehrwürdigen Mauern zu tun? Zum Schluss des Konzerts kam die ersehnte Action auf. Nun verließen wir tänzelnd das Konzert und fragten uns: Was nun? Wir wollten ins Fifi (An der Bottmühle) und liefen über den Chlodwigplatz.
 
Neue Entdeckung?
Sehr weit kamen wir nicht! Lieber Raimund, wir waren auf dem Weg zu Dir ins Fifi. Ich bin fast da…Es ist uns etwas dazwischen gekommen. Und zwar vernahmen unsere geschulten Ohren wunderbare Töne als wir den Ubierring herunter spazierten. Wir lokalisierten die Quelle und standen vor einer Treppe, die in ein tiefes Loch in der Mauer führten. Mutig wie wir sind, stürzten wir uns ins Unbekannte! Und siehe da: wir standen in der Lichtung! Einmal im Monat gibt es dort die Jam-Session. Will heißen, dass freiwillige Musiker ihre Instrumente mitbringen, sich spontan mit anderen zusammenwürfeln und auf der Bühne improvisieren! Die Bühne ist nicht größer als ein Schuhkarton! In die Mauer ist sie viereckig hinein gehauen worden und das ganze ist schwarz angemalt. Sieht unscheinbar aus, aber die wunderbarste Musik entsprang dem Loch in der Wand! Auf mein ungläubiges Staunen haben die Musiker Stein und Bein geschworen, es sei alles spontan entstanden! 7 Formationen bildeten sich an dem Abend. Sehr empfehlenswert! Liebe Weekender, ich werde Euch über den nächsten Termin in der Lichtung informieren!

Stärkung – Grundlage schaffen
Für dieses Wochenende habe ich mir einige Exoten für Euch ausgesucht. Wie wäre es mit der fernöstlichen Küche Japans? Dann schlage ich Euch die bento box am Ubierring vor. Neben den beliebten Sushis, Makis, Sashimis und Nigiris gibt es auch Salate, verschiedene Spieße, Fleisch und Fisch. Zum Beispiel Lachs in Teriyakisauce….hmmmmm! Oder Ihr geht zu Alfredo auf der Bonnerstraße. Tapas bis zum Abwinken bekommt man bei Alfredo Olé! Falsch macht man nix, wenn man im La Patata auf der Kurfürstenstraße einkehrt.
Afiyet olsun! …..sagt man auf Türkisch.

Theater, Theater und mehr
Nun haben wir für das leibliche Wohl gesorgt und sollten uns dem Geist zuwenden. Wenn es auch im Abendprogramm exotisch zugehen soll, dann wäre der Koblenzer Italiener Roberto Capitoni und seinem Comedyprogramm „Im Auftrag des Paten“ genau richtig! Gleich zweifach exotisch….findet Ihr am Freitag ab 20h im Stollwerck. Tickets gibt’s zwischen 10 und 16 Eu’s. Freitag und Samstag (20h) geht es im FWT nachdenklich und ein bisschen komisch zu, wenn das mit dem Kölner Theaterpreis 2008 ausgezeichnete Stück „Das Wüten der ganzen Welt“ aufgeführt wird. Das Stück führt uns in die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Obwohl „Jugend ohne Gott“ aus dem Jahre 1937 stammt, ist es heute nicht minder aktuell als damals. Der Roman von Ödön von Horváth ist als Schauspiel auf der Bühne des Theaters der Keller ab 20h (Freitag und Samstag) zu sehen.

Maestro, Musik!
Heute mal lieber Konzert statt Theater? Kein Problem! Auch da hat unsere Südstadt am Freitagabend Einiges zu bieten! Für Jazz-Freunde gibt es Caroline Thons Thonline Orchestra mit Jazz der Extraklasse! Schön groovy!  Vielleicht kennt Ihr Caroline Thon schon? Sie ist inzwischen zum dritten Mal im Alten Pfandhaus. Karten an der AK 22 €. Eine Premiere gibt’s in Sachen Musik im Comedia Theater. Ars Vitalis laden mit ihrem neuen Programm „Wir machen Musik“ zu einer musikalischen Weltreise ein (Freitag/Samstag, 20h, Tickets 18,70 €, erm. 14,30 €).

Tanzbein schwingen
Und jetzt kribbelt es so richtig in den Beinen! Ab 22h könnt Ihr wahlweise ins Lotta im Kartäuser Wall zu „Punkrock und anderen Schlagern“. Oder ins Tsunami (komischer Name eigentlich) zu kultur- und generationsübergreifenden Beats von Marvin Gaye zu Fettes Brot und von Jackson 5 zu Fanta 4! Was will man mehr? Eintritt? FREI!
Am Samstagabend würde ich Euch empfehlen, mal im Spielplatz vorbei zu schauen. Es ist wieder eine der grandiosen Tanzdielen-Parties mit DJ Pete angesagt. Ölt schon einmal die Ballettschühchen! Geht um 20h los und mit 6 € seid Ihr dabei!

Die schönen Künste
Eine sehr interessante Studie von Menschen in der U-Bahn Tokyos könnt Ihr im Forum für Fotografie besichtigen. Der deutsch-amerikanische Fotograf Michael Wolf hält sehr eindrucksvoll Menschen auf den übervollen Bahnsteigen oder auch an die Scheiben der U-Bahn gepresst dar. (Sa 12-18h, So 12-16h)

Ich wünsche Euch viel Freude auch an diesem Weekend!
Wir treffen uns nächste Woche!
Schont Euch bis dahin, Eure Asl?
PS: Alle Termine des Wochenendes findet Ihr übrigens in unserem Terminkalender

 

Text: Aslı Güleryüz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

FeelGood-Woche – für Mädchen ab 10 Jahren

Comedia spielt digital

Astbruch im Volksgarten

Die Südstadt auf Instagram.