×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Aufgeschnappt

„Köln Süd offen!“ 2017 findet statt

Mittwoch, 15. Februar 2017 | Text: Nora Koldehoff

Geschätzte Lesezeit: unter einer Minute

Kurzentschlossen hat sich für die Organisation der Veranstaltung „Köln Süd offen!“ auch in diesem Jahr ein Team gefunden – die Anmeldephase hat bereits begonnen. Stattfinden soll das Ganze am 20. und 21. Mai 2017.

Noch zu Beginn des Jahres sah es so aus, als müsse der künstlerische Türöffnertag aus organisatorischen Gründen ausfallen, doch seit kurzem steht nun fest, dass der Staffelstab für die Veranstaltungsreihe in neue Händen finden konnte. Arnd Schäfer von der Kunst-Plattform Grevy hat gemeinsam mit Marc Loecke und Oliver-Ben Köhler von der Agentur „Freie Gestalterische Republik (FGR)“ die Planung und Organisation der Kunstveranstaltung von Grafikdesignerin Dena Moncef („Südgraf“) übernommen.

„Köln Süd offen!“ gibt es seit 2005. Erstmalig initiiert wurde es vom Kölner Künstler Peer Boehm und findet seither jährlich statt. Im Mittelpunkt stehen die Künstler der Südstadt, die ihre Arbeiten und Ateliers präsentieren, doch allzu eng gefasst wird hierbei das Gebiet nicht – auch Künstler aus angrenzen Gebieten sind eingeladen, ihre Pforten für Besucher zu öffnen. Auch soll in Ergänzung zu den offenen Ateliers das Programm um Konzerte, Lesungen oder auch Performances erweitert werden.
In den vergangenen Jahren haben zwischen 50 und 80 Künstler an über 30 Orten ihre Werke vorgestellt.

Weitere Informationen gibt es unter www.koeln-sued-offen.de – und interessierte Aussteller und Künstler können sich auf derselben Seite noch bis zum 31. März 2017 anmelden und registrieren. Die Teilnahmegebühr beträgt 20 €.

/nk

Text: Nora Koldehoff

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.