×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++ Café Selenskyi eröffnet: Volle Hütte! +++

Aufgeschnappt

Köstlichkeiten der Liebe

Mittwoch, 12. März 2014 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Spritzige Chansons zu aphrodisischen ostafrikanischen Speisen von und mit Lou Civa am 11. April 2014 im Restaurant Hdmona.

Spritzige Chansons zu aphrodisischen ostafrikanischen Speisen von und mit Lou Civa am 11. April 2014 im Restaurant Hdmona. Egal ob für frisch Verliebte oder scheinbar „alte“ Liebespaare, für Freundinnen oder Freunde: „Köstlichkeiten der Liebe“ bringt Geschmack auf die Zunge und Gefühle ins Herz. Zwischen leckeren ostafrikanischen Häppchen angereichert mit aphrodisischen Zutaten und Gewürzen präsentiert Lou Civa ihre selbst geschriebenen Chansons rund um Liebe und Erotik: „Petersilie, Kardamom, riecht nach dir, mein Liebster, schon … “ singt sie und Minuten später zergehen die besungenen Leckereien auf der Zunge der Gäste. „Das war schon immer mein Traum: ein sinnliches Erlebnis zum Riechen, Hören, Schmecken und Erleben“, meint LouCiva, die bereits in den 90er Jahren deutschlandweit mit ihren Chansons und unterwegs war. Das Hdmona zaubert leckere Köstlichkeiten hinzu, denn die ostafrikanische Küche ist seit jeher für ihre bezaubernden Gewürze bekannt.

Als Aperitif gibt es eritreischen Myes (Honigwein), der in der ganzen Welt als Aphrodisiakum bekannt ist. Als Vorspeise wird Katena, das Fladenbrot ostafrikanischer Art, gereicht, deren Inhaltsstoffe duftende Gewürze sind. Alicha, Ingera mit Tumtumo und auch etwas Hamli gestalten die Hauptspeise und natürlich darf etwas Fisch (Spris Kilwa Asa) nicht fehlen. Auch Vegetarier kommen hier voll auf ihre Kosten! Nach dem Überraschungs-Dessert bietet Thomas vom Hdmona sein Highlight in Form einer traditionellen Kaffeezeremonie! Auch Kaffee gehört ja zu den ältesten aphrodisischen Getränken und dazu gehört eine Kaffee-Liebesgeschichte aus Ostafrika. Ein musikalisch-lukullischer Abend mit ostafrikanischem Flair rund um Liebe und Sinnlichkeit! Karten gibt es nur im Vorverkauf!

11. April 2014, 19 Uhr: „Köstlichkeiten der Liebe“: Hdmona – Ost-afrikanisches Restaurant – Eburonenstraße 1 – T: 0221 27848949 – www.hdmona.de

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd

Die Südstadt auf Instagram.