Aufgeschnappt: In eigener Sache: Nachwuchsjournalisten gesucht! +++ cambio CarSharing ist Sponsor of the Day beim Spiel der Fortuna +++ „The End“ für Lange Tafel am am Sachsenring? +++ Vorgebirgstraße: Übernachtungsstelle öffnet +++ SC Fortuna verliert Trainer +++

Wochenend-Freuden

Kunst, Kultur, Kartoffeln – Die Wochenendfreuden vom 5.-8. Oktober 2018

Freitag, 5. Oktober 2018 | Text: Sarah Koldehoff

Eigentlich ist mit dem Ende des Sommers die Hauptsaison der Festivals vorbei, doch an diesem Wochenende kommen Kinder trotz des Herbstanfangs in den Genuss des Theaterfestivals Spielarten 2018. In „König Lindwurm oder Wie schreibt man einen Brief“ sehen Zuschauer ab 8 Jahren am Samstag ab 16 Uhr, wie die Königin, weil sie den Zauber der alten Waldfrau missversteht, statt eines Kindes einen kleinen Lindwurm bekommt und ein Briefwechsel die ganze Situation noch komplizierter macht.

Am Sonntag geht es weiter mit „Bruno der Briefträger“. Für seinen Job tut Bruno alles: Um sicherzustellen, dass ein Brief auch ankommt, reist er sogar selbst in einem Paket. So erlebt der Briefträger allerlei Abenteuer – die ihm nur leider niemand glauben will. Zuschauer ab 6 Jahren hören Brunos abenteuerliche Geschichten ebenfalls ab 16 Uhr.

Eintritt jeweils 9 Euro, ermäßigt jeweils 6 Euro
Comedia Theater, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln

Neue Entdeckung

Neuland Kartoffelfest
06.10. um 14 Uhr

Zum dritten Mal feiert NeuLand das Fest der Kartoffel! Am Samstagnachmittag könnt Ihr die von NeuLänderInnen eigens geschreddert und gebratene Reibekuchen futtern und dabei der Live-Musik von Melchi VE lauschen – bis die Kartoffeln alle sind.

ACHTUNG: Wie soeben erfahren – NeuLand-Kartoffelfest verschiebt sich wegen #Hambibleibt um eine Woche auf Sa., 13.10., 14-18 Uhr

Neuland, Alteburger Straße 156, 50968 Köln


Südstadtflohmarkt Südstadion
07.10. um 11-18 Uhr

Second-Hand-Schnäppchen schießen und sich dabei mit Nachbarn festquatschen – am Sonntag findet wieder Südstadt-Flohmarkt statt. Über 300 Händler bieten auf dem Parkplatz der Sportanlage Süd ihre Schätzchen zum Verkauf an. Neuware ist selbstverständlich nicht zugelassen, das geht schließlich gegen die Flohmarkt-Ehre. Um 11 geht es los, bis 18 Uhr könnt Ihr euch dann durch allerlei Antiquitäten wühlen und dabei den ein oder anderen Glücksfund ergattern.

Südstadt Flohmarkt, Vorgebirgsstraße - Parkplatz am Südstadion, 50968 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
Stadtrad – Service, Fahrrad
Als 1994 in einem kleinen Lädchen auf der Teutoburger Straße „Stadtrad“ eröffnete, ahnte niemand welch rasante Entwicklung dieses Geschäft n…

Grundlagen schaffen

Die goldene Herbstsonne genießt man am besten bei köstlicher Eiscreme. Das Eiscafé Settebello serviert täglich von 11 bis 23 Uhr köstliche Eisspezialitäten von altbewährten Klassikern bis ungewöhnlichen Eigenkreationen. Lasst Euch also im Café zu opulentem Eisbecher nieder oder nehmt ein paar Kugeln auf die Hand und spaziert damit durch die Südstadt. Buon Appetito!

Eiscafé Settebello, Alteburger Straße 5, 50678 Köln


Im Café Nale stehen täglich die schmackhaftesten Tartes in der Theke und am Wochenende wird auch die ein oder andere äußerst köstlichste vegane Kreation angeboten. Dazu werden altbewährte Heißgetränkeklassiker aber auch kreative Neuheiten, wie Coconut-Cashew-Latte oder Chao-Latte mit Toffee-Zimt serviert. Lasst es euch schmecken!

Café Nale, Darmstädter Straße 19, 50678 Köln


Pänz, Pänz, Pänz

Fair made love - Kinderflohmarkt
06.10. um 10 Uhr

Verschiedenste Arten gut erhaltener Schnäppchen für Kinder bietet an diesem Wochenende noch ein weiterer Flohmarkt: Kleidung, Schuhe, Möbel, Bücher, Spiel- und Fahrzeuge stehen auf dem Fair made love Flohmarkt zum Anschauen, Ausprobieren und Kaufen bis 16 Uhr bereit. Für Kinder ist der Eintritt frei.

Kosten: 1-2 Euro
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln


All about Nothing
05.10. um 10-12 Uhr und 06.10. um 15 Uhr

Foto: Christoph Wolff

Welchen Einfluss hat das Leben in bestimmten sozialen Strukturen auf die Möglichkeit der eigenen Selbstentfaltung – kann man wirklich alles werden, wenn man bloß fest genug daran glaubt? Was bedeuten Geld und Armut, gerade für Kinder? Zuschauer ab 12 Jahren werden in diesem Stück mit O-Tönen, Musik, Theater und Tanz für Machtverhältnisse unserer Gesellschaft sensibilisiert.

Kosten: 14 Euro, ermäßigt 8 Euro
Freies Werkstatt Theater, Zugweg 10, 50677 Köln


PhilharmonieVeedel Mini: Ohrenschmausen
05.10. um 11 Uhr

Bei diesem Konzert muss kein Kind stillsitzen: Zuschauer ab 2 Jahren sind eingeladen mitzusingen, zu summen oder auch zu stampfen, wenn Michael Maria Hübner internationale und kölsche Lieder spielt. Das Mitmach-Konzert ist geeignet für Kinder bis ins Vorschulalter.

Kosten: Erwachsene 6 Euro, Kinder 4 Euro
Comedia Theater, Vondelstraße 4-8. 50677 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
Andrea Sanden – Praxis für Physiotherapie und Yoga
Zurück zur persönlichen Balance! Wer die Räume der Praxis für Physiotherapie und Yoga von Andrea Sanden betritt spürt: Genau das geht hier….

Theater, Theater und mehr

Die Befristeten
05.10. um 20 Uhr und 6.10. um 20 Uhr

Wie würde unsere Gesellschaft aussehen, wenn jeder Mensch sein eigenes Sterbedatum erführe? In einer nach diesem Prinzip aufgebauten Gesellschaft spielt „Die Befristeten“. Hier ist jeder Mensch nach seinem Sterbealter benannt, was dazu führen soll, dass der Tod nicht mehr überraschend kommt und es keine Kriege oder Gewalt gibt – so will es zumindest der „Kontrakt“. Doch ein Mann namens Fünfzig beginnt, die Gesellschaftsvision zu hinterfragen und lehnt sich gegen die damit einhergehenden Zwänge auf.

Theater am Sachsenring, Sachsenring 3, 50677 Köln


Tönendes Erz? – Schlaglöcher des Spirituellen Vol. 18
05.10. um 20 Uhr

Onkel Gyuri verschanzt sich mit obsessiven Überzeugungen bezüglich des Untergangs der Gesellschaft seitdem ihn seine Frau verlassen hat. Lediglich sein Ziehsohn Janosch kümmert sich um ihn und inszeniert nebenbei die Weltharmonie in der Dorfkneipe, bis eines Tages Gewalt und Aufruhr in das Dorf einziehen. Nach der Vorstellung von Béla Tarrs Film besteht auf Wunsch die Möglichkeit einer anschließenden Diskussion.

Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln


Maestro Musik & Tanz

Plainride & The Trikes
05.10. um 19 Uhr

Anlässlich des Erscheinens ihres neuen Albums „Life on Ares“ lädt die Kölner Rock Band, die ihren Sound selber als „Kickass Stoner Rock’n’Roll“ beschreibt, zur Riesen-Release-Feier ein. Unterstützt werden sie von der Dresdner Band The Trikes mit 70’s inspired Heavy Rock – freut Euch also auf Gitarrenriffs vom Feinsten.

Kosten: 10 Euro
Tsunami Club, Im Ferkulum 9, 50678 Köln


Diego Pinera Trio
06.10. um 20 Uhr

Nach Lehrjahren in Boston und Leipzig kehrt der preisgekrönte Jazz-Schlagzeuger Diego Piñera mit seinem neuen Album „Desperando“ nun wieder zu seinen Lateinamerikanischen Ursprüngen zurück. Unterstützt von Tino Derado, Josh Ginsburg und Daniel Smith präsentiert der Echo-Jazz-Preisträger am Freitagabend im Alten Pfandhaus komplexen Latin-Jazz.

Kosten: 22 Euro
Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20, 50678 Köln


Tangoyim
07.10. um 19 Uhr

Jiddische Lieder, Klezmer und jiddischen Tango spielt das Duo Tangoyim in der Kartäuserkirche – von „Yurop“ nach „Amerike“. Der Eintritt ist frei, Spenden werden aber erbeten.

Kartäuserkirche, Kartäusergasse 7a, 50678 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
Capricorn (i) Aries Brasserie
Die Brasserie Capricorn i Aries der Gastronomen Judith und Martin Kräber auf der Alteburger-/Ecke Maternusstraße ist Treffpunkt für alle, di…

Transmission
05.10. um 23 Uhr

Nach dem Konzert von Plainride & The Trikes geht im Tsunami Club es bei „Transmission“ mit Songs voll von lauten Gitarrentönen weiter – ob klar und melodisch oder schrammelig und verzerrt.

Kosten: 5 Euro
Tsunami Club, Im Ferkulum 9, 50678 Köln


I go Ape!
06.10. um 22 Uhr

C-Ape und Monkeygorilla präsentieren Euch am Samstagabend ihre affenstarken Lieblingshits. Schaut mal auf ein Kölsch vorbei, der Eintritt ist frei.

Lotta, Kartäuserwall 12, 50678 Köln


Die schönen Künste

Vernissage: Tiefe Oberfläche – was man sieht, wie man sieht
Vernissage 05.10. 19 Uhr

Foto: Tenri Japanisch Deutsche Kulturwerkstatt

Malerin Tomoko Sato und Keramikkünstler Benjamin Rastetter setzen sich in ihren Werken mit der scheinbaren Gegensätzlichkeit von Tiefe und Oberfläche auseinander. Die beiden Dimensionen werden in Bezug zueinander gesetzt, Oberfläche und die Essenz des Werkes werden verbunden.
Ausstellungsdauer: 05.10.-27.10.
Öffnungszeiten: Di-Sa von 13-19 Uhr

Tenri Japanisch-Deutsche KulturWerkstatt e.V., Kartäuserwall 20, 50678 Köln


4 Fotografen
09.9.-21.10.

In den Räumen der Michael Horbach Stiftung sind verschiedene Einzelausstellungen zu sehen, die sich alle mit dem scheinbar ausweglosen Leben in anderen Kulturen beschäftigen: Micha Ende präsentiert die „Treasure Hunters“, José Giribás zeigt Arbeiten namens „Über Folter spricht man nicht“, Martina Köller Roma porträtiert „Unsere vergessenen Nachbarn“ und Rania Matar bildet „Invisible Children“ ab.
Ausstellungsdauer: 09.9.-21.10.
Öffnungszeiten: Mi-Fr von 15:30-18:30 Uhr, So von 11-14 Uhr

Michael Horbach Stiftung, Wormser Straße 23, 50677 Köln


Mary Frey: Real Life Dramas
08.09 bis 27.10. 2018

Zum ersten Mal in Europa zeigt das Forum für Fotografie Arbeiten der Künstlerin Mary Frey. Die Fotografin zeigt inszenierte Kleinstadtszenen aus den 70er und 80er Jahren in Amerika und stellt damit den Wahrheitsanspruch der Fotografie in Frage.
Ausstellungsdauer: 08.09 bis 27.10. 2018
Öffnungszeiten: Mi, Do & Fr von 14-16 Uhr, Sa 12-18 Uhr

Forum für Fotografie, Schönhauser Straße 8, 50968 Köln


Die goldenen Herbsttage könnt Ihr also mit Theater, Kunst, Kartoffeln oder auf diversen Flohmärkten genießen. Viel Spaß und ein tolles Wochenende wünscht Euch Sarah

Noch mehr Veranstaltungen findet Ihr in unserem Terminkalender. Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Sarah Koldehoff

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Exklusiv! Rahmenplan für Parkstadt Süd: Vom Laster vor unsere Füße gefallen

Parkstadt Süd: Besonderes Vorkausfrecht für die Stadt

Ruhe sanft, Parkstadt Süd

Aufgeschnappt

In eigener Sache: Nachwuchsjournalisten gesucht!

cambio CarSharing ist Sponsor of the Day beim Spiel der Fortuna

„The End“ für Lange Tafel am am Sachsenring?

Verwendet den Hashtag #meinesüdstadt auf Instagram und teilt Eure Erlebnisse hier.