×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Sport

Kurz & … – der 34. Spieltag!

Montag, 10. Mai 2010 | Text: Frank Diederichs | Bild: Andreas Moll

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Kurz und schlecht… die Meisterschaft:

Wie bereits vorhergesagt, hat Schalke es natürlich nicht geschafft, den drei Punkte-und-17-Tore-Rückstand gegen die Bayern aufzuholen. Und damit noch nicht genug: Schalke wäre ohne Neuer auch noch baden gegangen. Der Junge hielt wie der Teufel und ist einfach der beste Torwächter Deutschlands – wer das Gegenteil behauptet, liest BILD oder trägt eine Gucci-Sonnenbrille und ist hauptberuflich Nationaltrainer (dem ist ja inzwischen alles zuzutrauen).

Also: Bayern ist Meister. Mehr will ich dazu nicht sagen.

Kurz und gut: Der ruhmreiche SV Werder Bremen musste seinen dritten Tabellenplatz noch nicht einmal verteidigen, weil Leverkusen eine typische Rückrunden-Partie hinlegte: souverän und sieglos – und schade finde ich das nicht.

Der HaHaHaHSV muss leider draußen bleiben… Der Europa League findet ohne die Hamburger statt, weil sie (völlig zu recht) den ruhmreichen SV Werder Bremen im Weserstadion nicht besiegen konnten. Wie heißt eigentlich das Stadion des HSV ????

Kurz und gut… der Abstieg:

Die Berliner waren eh weg (und das ist auch gut so), und zu ihnen gesellt sich der VfL Bochum. Weil ich ein Freund der Underdogs bin, finde ich das sehr schade (im Gegensatz zum Abstieg der Mannschaft aus der Bundeshauptstadt). Doch auf die gesamte Saison gesehen, geht das in Ordnung und so drücke ich ihnen einfach für die nächste Saison die Daumen.

Für Hannover freue ich mich (trotz Herrn Kind), weil sie mit dem Tod von Robert Enke überhaupt erst in den Abstiegskampf gerieten. Und was mich an der neuen Saison freut: Endlich werde ich dann erfahren, ob Mirko Slomka ein guter Trainer oder eine Bratwurst ist.

Und der FC ? Rotkäppchen hat es in ihrem Artikel bereits ganz richtig beschrieben: es war ein stinklangweiliges Spiel. Mit großen Ambitionen gingen sie in die Saison. Immerhin wurden ehemalige, abgerockte, unmotivierte, übergewichtige Ex-Weltstars und ein bemühter, grinsender, „Ja-ich-komme-mit-dem-Druck-super-klar“-Ex-Prinz geholt. Gebracht hat’s nichts. Und verwundern tut das nur die Köln-Fans. Mich nicht.

Kurz und gut: Das war’s fürs erste.

P.S. Sollte der ruhmreiche SVW den DFB-Pokal gewinnen, schreibe ich noch mal was… sehr objektives…

Text: Frank Diederichs

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.