×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Kultur

Langer Atem gefragt beim Kneipen-Marathon – Die Wochenend-Freuden 15. – 17. Mai 2015

Freitag, 15. Mai 2015 | Text: Stefan Rahmann | Bild: Stefan Rahmann

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Freundinnen und Freunde der Nacht, der gepflegten Gespräche, des Kölschs und der Live-Musik. Am Samstag braucht Ihr alle einen ziemlich langen Atem. Um 19 Uhr startet in der Südstadt der legendäre Kneipen-Marathon. 16 Locations rund um den Chlodwigplatz sind dabei. Also dann: Einchecken, Pass ausstellen lassen und ab auf die Strecke. Das Ganze steht unter dem Motto „Explore Südstadt“, und auch wenn einige von Euch das Meiste schon kennen, werdet Ihr überrascht sein, wieviel es in unserem Veedel noch zu entdecken gibt. Wir seh’n uns.

Neu entdeckt
Das leerstehende Haus in der Cäsarstraße 7 wurde im April 2015 von Kölner Künstlern einem „audiovisuellen Transformationsprozess“ unterzogen.?Die neue Ausstellung begleitet „Das Haus“ bis zum Abriss, dokumentiert und versetzt Teile der interdisziplinären Kunstaktion in den „KUN5T5UPERM4RKT“ gegenüber. Anschauen kann man sich das bei der Vernissage am Sonntag von 15 Uhr bis 20 Uhr.

Grundlagen schaffen
Buritos, Nachos, Tacos, Chili und ganz viel Rock’n Roll gibt es wie gewohnt im Mongogo Cologne. Und Kölsch haben die auch.
Die Sonne scheint, die Lust auf Eis stellt sich augenblicklich ein. Wir empfehlen einem Besuch im Eiscafé Settebello. Längst kein Geheimtipp mehr ist das Zitronen-Sorbets mit 100 Prozent Zitronen aus Sizilien. Ein Traum.
Und vielleicht hat man danach Lust, vor dem Haus Müller bei einem Kölsch die Seele baumeln zu lassen. Und die Kinder, wenn man welche hat, zum Toben auf den Spielplatz zu schicken.
Einfach mal was ausprobieren: Zum Beispiel Schnecken in Kräuterbutter. Die sind die Empfehlung des Wochenendes in der Bagatelle. An die muss man sich aber nicht halten und kann zwischen ungezählten anderen kleinen Köstlichkeiten wählen.

Pänz, Pänz, Pänz
Man sagt: Familie – die hat man, die sucht man sich nicht aus. Familie ist gegeben, also so und nicht anders, sie ist ein Zuhause und vor allem ist die Familie eben die Familie. Und was wenn nicht? Wenn man mitbestimmen kann? Die Aufgaben und Rollen einer Familie selber verteilen? Wenn man sich Familie selbst auswählen kann? Das Comedia Theater zeigt  die „Konferenz der wesentlichen Dinge“ am Samstag und Sonntag jeweils um 16 Uhr und um 18 Uhr.  An jedem Termin können insgesamt nur 20 Personen (10 Kinder ab 8 Jahren und 10 Erwachsene) teilnehmen. Karten bei heike.klinge@comedia-koeln.de oder Tel. 0221/888 77 333)?.

Am Samstag spielt ab 13.30 Uhr Fortuna Köln gegen SV Wehen Wiesbaden. Die Fortuna hat sich in der 3. Liga etabliert und wird auch in der nächsten Saison Profifußball zeigen. Fußballbegeisterte Kinder sind bei der Fortuna mit ihrer familiären Atmosphäre gern gesehen. Ticketpreise beginnen bei 12 Euro.

Theater, Theater und mehr
Premiere am Freitagabend ab 20 Uhr im Freien Werkstatt Theater: „Bin nebenan“. Wolltet Ihr nicht schon immer mal durchs Schlüsselloch der Nachbarwohnung schauen, um zu wissen, was Eure skurrilen Nachbarn hinter verschlossenen Türen treiben? Sieben vereinsamte und verunsicherte Zeitgenossen fechten Überlebenskämpfe mit sich und ihrer Umgebung aus. Mint und Hellblau gegen ein bedrohliches Außen, Gemütlichkeitsrituale gegen Panikattacken, die perfekt geputzte Küche als sakraler Raum. Ein Abend über wackelige Lebensfundamente, sanierungsbedürftige Innenräume und emotionale Rohrbrüche. Der Eintritt kostet 18 Euro.
Unschuldig geboren, laufen wir dennoch Gefahr, diese Unschuld auch immer wieder zu beschädigen, sie gar zu verlieren. Schatten können uns schützen – Schatten können uns bedrohen. Wir werfen unsere Schatten – wir werden beschattet. Das inklusive Ensemble der Opernwerkstatt am Rhein nutzt in dem Stück „Im Schatten der Anderen – Update einer Unschuld 2.1“ am Sonntag ab 19.30 Uhr im Kunsthaus Kat18 die Technik des Schattenspiels – mal urkomisch, mal hochdramatisch – und zeigt sich damit von einer ganz neuen und aufregenden Seite. Eine schattig-bunte Theatercollage, bitterböse und poetisch, liebevoll und grotesk. Der Eintritt kostet 15 Euro.

Maestro, Musik
Horrido und Waidmannsheil, liebe Freunde der Gitarrenmusik! Die Brunftzeit hat begonnen und so haben sich die zwei treffsichere DJs zusammengetan, um den alten BEER HERE NOW-Hasen wie auch Frischlingen gleichermaßen mal ordentlich vors Geweih zu stoßen. Ihre Munition: Die größten Hits und Herzenslieder aus der stolzen Tradition von 50 Jahren Gitarrenmusik. Los geht es am Freitag um 23 Uhr im Tsunami Club. Der Eintritt kostet 5 Euro.

Bei dem Konzert im September 2014 gelang es Richard Bargel und seiner Band bereits mit dem ersten Song, die Herzen des Comedia-Publikums zu erobern. Während des Konzertes gab es immer wieder begeisterten Zwischenapplaus für die virtuosen Darbietungen der Musiker, die sich gegenseitig mit spannenden Improvisationen anfeuerten. Am Ende hielt es keinen mehr auf den Stühlen: Standing Ovation für zweieinhalb Stunden anspruchsvoller, unterhaltsamer Musik auf höchstem Niveau. Karten für das Konzert am Samstag ab 20 Uhr in der Comedia Theater kosten 19 Euro

Das Tanzbein schwingen
Rumba, Samba, Walzer: Parkett wird zwar nicht geboten, aber ein amtlicher Kirchenboden. ?Mit einem Workshop der ungarischen Landesmeisterin der „Latin-Professionals“, Kriszti Eisolt, beginnt um 19.30 Uhr am Samstag ein Tanzabend in der Lutherkirche. Workshop und Tanzsalon kosten 15 Euro, nur Tanzsalon ab 20.30 Uhr 10 Euro.

Psychedelic Beats, Bollywood, Exotica & Nite Funk mit DJ Minelli gibt es am Freitag ab 22 Uhr im Lotta auf die Ohren. Der Eintritt ist kostenlos.

Die schönen Künste

Modezeichnungen auf Papier, Keramik, Stoff von Kerstin Recker sind zu sehen bei einer Ausstellung im Kunsthaus Kat18, die am Freitag um 11 Uhr eröffnet wird. Die Zeichnungen sind noch bis zum 28. Juni zu sehen und zwar dienstags bis sonntags von 11 Uhr bis 18 Uhr.

 

Die Malerin Ronith Greenberg (geb. 1944 in Haifa/Israel) widmet sich mit Vorliebe der Landschaft, die sie vor Ort treffsicher festhält. Im Atelier komponiert sie dann mit den Motiven Wüste, Berge und Meer außergewöhnliche Bildlösungen zwischen Ruhe und Dramatik. Ihre Mischtechnik aus Acrylfarben, Sinai-Sand und Muschel-Split, das stets anders eingefangene Licht und ein meditativer Zug geben ihren Bildern den besonderen Charakter. Die Bilder sind zu sehen in Bi Pi’s Bistro montags bis freitags von 7 Uhr bis 24 Uhr, samstags von 7 Uhr bis 22.30 Uhr und sonntags von 7 Uhr bis 18 Uhr.

 

Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

PS: Noch viel mehr Termine des Wochenendes findet Ihr übrigens in unserem Terminkalender

 

Text: Stefan Rahmann

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.