×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Südkids

„Olivers Abenteuer“. Eine musikalische Geschichte für Kinder mit Orchester, Chor und Tanz.

Donnerstag, 22. April 2010 | Text: Jens Rosskothen | Bild: Gordon Axmann

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Die Suite von Markus Stockhausen wurde eigens für Kinder komponiert. Und dies in zweierlei Hinsicht. Denn abgesehen vom jungen Publikum, das mit dieser aus neun Stücken bestehenden, musikalischen Geschichte angesprochen wird („jung“ ist hier zu relativieren und auf Jahrzehnte ausdehnbar!), ist die Umsetzung dieser Komposition vor allem zusammen mit ganz jungen Musikern entstanden.

Markus Stockhausen, in Marienburg aufgewachsen und der nahen Südstadt seit langer Zeit auch musikalisch verbunden, schrieb Olivers Abenteuer, während seine Tochter noch im Mutterleib weilte. Das Warten auf deren Ankunft in unserer glücklicherweise auch musikalischen Welt inspirierte den bekannten Komponisten und Trompeter, eine musikalische Geschichte für Kinder zu schreiben.

Die Initiative und Einladung für diese Komposition kam von Gerlind Hentschel und ihrer Streicherklasse an der Grundschule Boppard-Buchholz, sowie von Angela Groh und ihrer Bläserklasse an der Freien Schule Seligenstadt ergab. 40 Kinder spielten da im Frühjahr 2009 mit. Ideen wurden zu Noten, und Noten zu Stücken, die Markus Stockhausen schon im Vorfeld der Proben den jungen Musikern zukommen ließ.

Diese wiederum ließen ihre eigenen Ideen in Form von Kommentaren zu den ersten komponierten Melodien einfließen, und es formte sich ein lebendiger Austausch, in dem sich die Kinder und der Komponist gegenseitig inspirierten. Somit wurden die Schulklassen schon zu Beginn in den kreativen Prozeß eingebunden. Ein vorbildliches Beispiel für das wünschenswerte Zusammenspiel von Pädagogik und Kunst.

Entstanden ist ein Stück, das seit der Uraufführung großen Anklang gefunden hat. In einem Ausmaß, das selbst Markus Stockhausen überrascht. Und dieser Anklang fand nicht nur beim Publikum statt. Der Direktor der Rheinischen Musikschule in Köln, Herr Michael Kobold, war sofort von Olivers Abenteuer begeistert und organisierte mit seinem Team 5 Aufführungen. Neben Streichern und Bläsern wurden weitere Mitwirkende gefunden, wie die TänzerInnen der Gymnasialen Ballettausbildung der Rheinischen Musikschule, und die Kinderchöre der Regionalschule Porz/Carl-Stamitz-Musikschule und der Gemeinschaftsgrundschule Pfälzer-Straße, woraufhin sich ebenso das Stück selbst weiterentwickelte.
Etwa 180 Kinder sind jetzt dabei!

Das zeigt, wie durch mutige Intitiative solche Projekte umgesetzt werden können: Ein bekannter Musiker komponiert eine musikalische Geschichte, die in Zusammenarbeit mit zwei engagierten Pädagoginnen und der kreativen Motivation der SchülerInnen ihre Realisierung erfährt und ein buntes Publikum von jung bis alt anspricht. Nicht zuletzt, weil für die Erzählung von Olivers Abenteuer eine Kunstform gewählt wurde, die in ihrem Genuss weder eines Vorwissens noch einer Erklärung bedarf.

Denn Musik, da waren Markus Stockhausen und ich uns in dem äußerst anregenden Interview einig, spricht ohne Umwege die Sinne an und findet den direkten Weg in die Seele.

Somit an alle Seelenverwandten: Genießt eine der Aufführungen von Olivers Abenteuer!

 

„Olivers Abenteuer“
Komposition und Leitung: Markus Stockhausen
Regie: Marei Seuthe

Sonntag, 25.April 2010, 11 und 16 Uhr
Rathaussaal Köln-Porz, Friedrich-Ebert-Ufer 64-70, 51143 Köln

Samstag, 8.Mai 2010, 15 Uhr
Herz Jesu-Kirche, Zülpicher Platz, 50674 Köln

Donnerstag, 13.Mai 2010, 12:15 Uhr
Kölner Philharmonie im Rahmen des Kindertags
Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln

Samstag, 12.Juni 2010, 18 Uhr
Großer Sendesaal im WDR, Wallrafplatz, 50667 Köln
anlässlich der Preisverleihung des Wettbewerbs „musik gewinnt-Musikalisches Leben in Schulen“

Eintritt frei

Kontakt: Rheinische Musikschule Köln
Vogelsanger Straße 28-32, 50823 Köln, Telefon 0221/95 14 69-0
 

Foto Agentur Aktivraum

Text: Jens Rosskothen

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.