×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++

Wochenend-Freuden

Santa im Anflug – die Wochenendfreuden vom 17.-19.12.2021

Freitag, 17. Dezember 2021 | Text: Gaby DeMuirier

Nur noch wenige Tage und dann steht, schon wieder sooo plötzlich, das Weihnachtsfest vor der Tür. Die Häuser und Straßen sind herrlich geschmückt und Christmas Songs begleiten uns über den Tag. Die bekannte Hektik kurz vor dem letzten Adventswochenende macht sich überall breit.

Nun bleibt wirklich nicht mehr  viel Zeit, die letzten Geschenke zu besorgen, das Weihnachtsessen zu planen, die Weihnachtskarten zu verschicken & den Baum zu schmücken! Und wie jedes Jahr, knubbelt sich mal wieder alles in den letzten Tagen vor Heilig Abend! Hoffentlich ist es bei Euch anders & Ihr könnt den 4. Advent in chilliger Runde bei Plätzchen & heißem Kakao genießen.

Was es an diesem Wochenende noch alles zu tun gibt, lest Ihr hier:

Neue Entdeckung

Winterfest im Garten des Instituts français - ABGESAGT
17.12. von 19-20 Uhr

Entdeckt das unterhaltsame Repertoire französischer Chansons des Chores „De Vive Voix“ im Institut français! „De Vive Voix“ ist ein kleiner, gutgelaunter Chor, der sich aus Freude am Singen französischer Chansons jede Woche mitten in Köln trifft und dessen Mitglieder sowohl französische als auch deutsche Muttersprachler sind.

Kosten: kostenfrei
Institut francais, Sachsenring 77, 50677 Köln


Grundlagen schaffen

Im Mainzer Hof bleibt es wild: Chefkoch Michael serviert an diesem Wochenende unter anderem Wildschweinkoteletts aus der Eifel mit Rahmschwarzwurzel & Kartoffelklößen, Wildschweingulasch in Preiselbeer-Wildsauce sowie Hasenpfeffer in Wacholderrahm. Süßnasen sollten zum Nachtisch das Lebkuchenmousse oder das Zimtparfait mit Kirschragout bestellen. Wer noch keine Pläne für Silvester hat, kann sich einen Fondue-Platz im Mainzer Hof reservieren.

Mainzer Hof, Maternustraße 18, 50678 Köln


Als neues Special Chili servieren Euch Lukas & Jacques an diesem Wochenende das Jamaikanische Rum-Chili mit Süßkartoffeln & Black Beans. Natürlich könnt Ihr auch das klassische Bambule-Chili mit Hack von Limousin-Rind & Schwein, Baconwürfeln & schwarzen Bohnen probieren. Veganer können das Süßkartoffel-Chili mit Pintobohnen & getrockneten karamelisierten Tomaten probieren. Achtung: am Sonntag bleibt die Chilistube geschlossen!

Bambule´s Chili, Alteburger Straße 2, 50678 Köln


Pänz, Pänz, Pänz

Öffentliche Führung im Schokoladenmuseum: Kleine Schoko-Schule
18.12. um 12.30 Uhr & 19.12. um 14.30 Uhr

Die Kleine Schoko-Schule bietet sich auch als Entschleunigung in der stressigen Vorweihnachtszeit zu einem Unternehmen mit der ganzen Familie an. Bei einer spannenden Rundreise durch die vielfältige Welt des Kakaos und der Schokolade könnt Ihr gemeinsam den Weg des Kakaos bis zur fertigen Schokolade verfolgen. Probiert die einzelnen Vorprodukte und untersucht, wo sich die Bohnen in der Kakaofrucht verstecken. Selbstverständlich dürft Ihr auch eine echte Kakaobohne schälen und probieren. Zum Abschluss könnt Ihr in unserer gläsernen Schokoladenfabrik sehen, wie Schokolade heute hergestellt wird. Diese Führung ist besonders geeignet für Familien mit Kindern ab 4 Jahren.
Hier könnt Ihr Eure Tickets buchen!

Schokoladenmuseum, Rheinauhafen, 50678 Köln


Weihnachten im Zaubereulenwald
18.12. um 14.15 Uhr

Die 10-jährige Eia muss die Weihnachtsferien auf dem winterlichen Bauernhof eines Bekannten ihrer Eltern verbringen, da ihre Eltern keine Zeit für sie haben. Zunächst ist Eia enttäuscht. Aber schon bald überwiegt die Neugier, denn hier erwartet sie der magische Zaubereulenwald, viele neue Freunde und ein aufregendes Abenteuer.

Kosten: Kinder 5, Erwachsene 6 Euro
Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


Satelliten am Nachthimmel
18. um 18 Uhr & 19.12. um 17 Uhr

Bild: Christopher Horne

Der Autor Kristofer Grønskag erzählt in seinem Stück eine poetisch-skurrile Geschichte vom Anderssein und schafft damit eine kleine Liebeserklärung an das Fremde, das scheinbar Unverständliche. Die Nachwuchsregisseurin Liljan Halfen nimmt uns in ihrer Inszenierung mit auf die Reise durch das Universum von Joni, in dem alle ihre Sprache sprechen, erkundet die Grenzen der Kommunikation und eröffnet uns mit phantastischen Visionen neue Perspektiven auf unsere Vorstellung von der Welt.

Kosten: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Theater, Theater und mehr

Abba jetzt!: Eine unverschämte Hommage
17.12. um 20 Uhr

Eigentlich fast jeder kennt das berühmteste Quartett Schwedens: an dieser Übergruppe kommt man einfach nicht vorbei. Durch das Musical MAMMA MIA und den gleichnamigen Film erhielten die Songs der Schweden endgültig den Status eines Weltkulturerbes. Die musikalisch-kabarettistische Antwort auf die ABBA-Begeisterung liefern die Schauspieler Tilo Nest und Hanno Friedrich mit Alexander Paeffgen am Flügel. Im würdevollen Frack präsentieren die drei Herren die Hits der Schweden als einen atemberaubenden Ritt durch alle musikalischen Genres, wunderbar komisch und immer überraschend anders.

Kosten: 14-21 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Annette
17., 18. & 19.12. um 20.30 Uhr

Ann ist eine berühmte Opernsängerin, Henry (großartig: Adam Driver) ein polarisierender Stand-Up Comedian. So unterschiedlich die beiden sind, so tief ist ihre Liebe. Als mediengefeiertes Star-Pärchen brausen sie durch die Häuserschluchten von Los Angeles, an blendenden Leuchtreklamen vorbei, und singen „we love each other so much“ in ihrem idyllischen Strandhaus. Doch die Geburt ihres ersten Kindes Annette, eines geheimnisvollen Mädchens mit einem außergewöhnlichen Schicksal, wird ihr Leben auf den Kopf stellen. Leos Carax hat ein rauschhaftes, furioses Werk geschaffen, das von der Musik der Art-Pop-Pioniere Sparks getrieben wird und durch seine ungewöhnliche Inszenierung subtile Zwischentöne erfährt.

Kosten: 8-9 Euro
Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


BOING Comedy präsentiert: New Material Night
19.12. um 20 Uhr

Bei der New Material Night am Sonntagabend in der Fiffi-Bar handelt sich um eine echte offene Bühne, nur für Stand-up-Comedy, wo erfahrene Comedians ihre neuesten Nummern testen können und Newcomer ihre allerersten Schritte wagen. Das heißt, bis kurz vor der Show weiß niemand genau, wer alles auftreten wird und was es für Überraschungen gibt. Das heißt auch: Jeder bringt sein neuestes Material, Ihr seht Nummern, die es sonst noch nirgendwo gab. Einlass ab 19 Uhr

Kosten: 10 Euro
Fiffi-Bar, Severinswall 35, 50678 Köln


Maestro Musik & Tanz

Ferhat Tunç – Melodien aus vierzig Jahren
18.12. um 19.30 Uhr

Bild: Ferhat Tunç

In seiner 40-jährigen künstlerischen Kariere genießen zahlreiche Lieder von Ferhat Tunç, einem der bekanntesten „Protestmusiker“ der Türkei, Kult-Status. Jeder kennt sie und verbindet mit ihnen den Kampf für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit. 2010 bekam Tunç, der sich nach mehreren politischen Strafprozessen und Verhaftungen gezwungen sah, die Türkei zu verlassen, den Nobelpreis für ”Musik für Weltfreiheit”.

Kosten: 27 Euro
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4-8, 50677 Köln


Miss Gyné – ein Tanztheaterstück, eine Tanz-Spielschlacht
18.12. um 20 Uhr, 19.12. um 18 Uhr

Bild: Müller-Scholtes

„Miss Gyné“ bewegt sich zwischen verschiedenen Wirklichkeiten. Verletztheit und Hass verändern die Wahrnehmung, die Grenzen des eigenen Körpers werden fragwürdig, die Orientierung geht verloren – Halt bietet scheinbar nur noch die Fantasie. Taucht ein in die Welt der Amokläufer*innen, in die Plattformen des Hasses, der Misogynie!
Ausgezeichnet mit dem Kölner Tanztheaterpreis 2021!!

Kosten: 14-19 Euro
Theater der Keller, In der TanzFaktur/Siegburger Straße 233w, 50679 Köln


Abends mit Beleuchtung
18.12. um 20 Uhr

Bild: Volker Glasow und Viktor Vahlefeld

Abends mit Beleuchtung ist Swing mit betörendem Gesang, Pop mit quirligem Pep & Rock mit mächtigem Ruck. Und das alles mit nur einer akustischen Gitarre, einem Kontrabass und einer kleinen Trommel.
Das professionelle Klangwunder-Trio aus Köln überrascht mit bekannten, aber auf grandiose Art interpretierten Cover-Songs – gnadenlos ins Deutsche übersetzt, charmant verdreht und unglaublich komisch.
Ticketreservierung unter abendsmitbeleuchtung@yahoo.de

Kosten: 15 Euro
Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstraße 23, 50678 Köln


Über den Tellerrand

Klaus Mages trifft Umut Piêra - Ein Begegnungskonzert
19.12. um 18 Uhr

Umut und Klaus haben sich anlässlich der „Deutschlandlieder“ Tour kennen und schätzen gelernt. Beide verstehen sich als musikalische Brückenbauer und interpretieren und experimentieren in dem heutigen Programm türkische Songs, Eigenes und westliches Popmaterial.
Neben Gesang, Baglamas, Gitarren und reichhaltiger Perkussion kommen auch elektronische Sounds und eine singende Säge zum Einsatz. Ein Konzert der Verständigung, aber auch für Sinn, Seele, Herz und Bauch.
Es gilt die 2G-Regel.

Kosten: Eintritt frei
Kulturbunker, Berliner Straße 20, 51063 Köln


Die schönen Künste

Lisa Marie Nau – Wasserwelten
Vernissage am 17.12. um 18 Uhr, 18. & 19.12. von 14-20 Uhr

Unter dem obigen Titel findet die erste unabhängige Solo-Ausstellung der Künstlerin Lisa Marie Nau (geb. Ramirez) im Alten Pfandhaus statt. Im Laufe des Jahres hat Lisa unter anderem bei der „black and white clicks!“ Ausstellung zur internationalen Photoszene, sowie bei Springs in Sülz, anlässlich der „kunst im carrée“, mit ihren Werken begeistert. Die Schwarz-Weiß-Fotografien der Autodidaktin strahlen eine sehnsüchtige Melancholie, aber auch eine fühlbare Tiefe aus. Ihre zumeist farbigen abstrakten Malereien aus Tinte und Acryl tragen oft keinen Titel, um Raum für Interpretation zu lassen.
Die 29-Jährige zeigt bei der kommenden Ausstellung erstmals ihre Fotografien im Zusammenspiel mit der Malerei. Das Thema – Wasser. Hier kann man sich treiben lassen – von abstrakten Wellen, fließender Tinte oder Spiegelungen im Rhein und anderen Gewässern. Lisas Kunstwerke können vor Ort erworben werden.

Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20, 50678 Köln


Kunstkaufhaus in der Halle Zollstock
19.12. von 14-18 Uhr

An den vier Adventssonntagen verwandelt sich die Halle Zollstock wieder in ein Kunstkaufhaus, in dem zahlreiche Künstler*innen um Ellen Muck kleine Arbeiten anbieten. Zu kaufen & bestaunen gibt es Objekte, Bilder, Fotos, Kerzenleuchter, Coronaseifen, Keramik, Schlüsselbretter und vieles mehr.

Halle Zollstock, Gottesweg 79, 50968 Köln


Entschleunigung
17.12. von 18-21 Uhr, 18. & 19.12. von 14-19 Uhr

Die Ausstellung zeigt eine von Emilio Holguín konstruierte Rauminstallation zum Thema (ungewollte) Entschleunigung.
Große Laufbänder aus Pappe, gesäumt von Gebilden, die sowohl den Müll als auch die Speichermedien, die wir tagtäglich produzieren und nutzen, darstellen, füllen einen Großteil des Raumes. Am Anfang bewegen sich die Laufbänder noch recht schnell, so wie unser Überfluss an Informationen, materiellen Gütern und Aktivitäten. Doch sie stauen sich zum Ende des Raumes hin auf, werden langsamer und verharren schließlich. Die Ausstellung lädt die Besucher:innen ein, sich mit ihrem eigenen Überfluss und der daraus resultierenden ungewollten Entschleunigung in ihrem Alltag auseinanderzusetzen.
Ein wunderbares Mittel zur Stressreduktion!

Kunsthafen, Bayenstraße 28, 50678 Köln


ENJOY! Eure Gaby!

Noch mehr Veranstaltungen findet Ihr in unserem Terminkalender. Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Gaby DeMuirier

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.