×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Aufgeschnappt

Severinusfest am Sonntag

Freitag, 21. Oktober 2016 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Der 23. Oktober ist der Gedenktag des Hl. Severinus. Am darauffolgenden Sonntag eines jeden Jahres feiert die Kath. Kirchengemeinde St. Severin ihr Patrozinium.

Der 23. Oktober ist der Gedenktag des Hl. Severinus. Am darauffolgenden Sonntag eines jeden Jahres feiert die Kath. Kirchengemeinde St. Severin ihr Patrozinium. In diesem Jahr können sie am Gedenktag selbst feiern, denn er fällt auf den Sonntag.

Ein festlicher Gottesdienst am Morgen bildet den Auftakt. Am späten Nachmittag wird der Schrein in einer Prozession mit Gebet und Gesang durch die Straßen des Viertels getragen. Es gibt zwei Stationen auf dem Weg und eine Neuigkeit.

Die evangelische Kartäuserkirche empfängt die Prozession in guter ökumenischer Tradition, es wird gemeinsam gebetet und gesungen.
Die nächste Station ist im Innenhof des Krankenhauses der Augustinerinnen/ „Severinsklösterchen“. Die Gemeinde bringt so ihre Verbundenheit zu den Patienten, wie auch zu den im Krankenhaus tätigen Menschen zum Ausdruck und schließt sie in die Gebete ein.
Nach dem abschließenden Segen in der Krypta der Severinskirche lädt die Gemeinde zum Empfang in den Pfarrsaal ein.

11.00 Uhr in St. Maternus – Festmesse zum Severinusfest
 
17.30 Uhr – Schreinprozession
Beginn im Kreuzgang an St. Severin, anschließend Schreinprozession durch das Severinsviertel mit Stationen in der Kartause und im Severinsklösterchen.
Die Festpredigt in der Kartause halten Pfarrerin Dr. Anna Quaas und Pfarrer Mathias Bonhoeffer zum Thema „Severinus und die Reformation“.
Die Prozession findet im Dunkeln statt. Für die Teilnehmer sind Kerzen vorhanden. Alle Kinder sind eingeladen zur Prozession ihre Martinslaternen mitzubringen. Schluss-Segen im Kreuzgang an St. Severin

Im Anschluss an die Schreinprozession gibt es ein Empfang im Pfarrsaal an St. Severin.
 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.