×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Aufgeschnappt

Sofia Papazoglou in der Lutherkirche

Dienstag, 20. November 2018 | Text: Gaby DeMuirier | Bild: Sofia Papazoglou

Geschätzte Lesezeit: unter einer Minute

Am 14. Dezember um 20 Uhr wird die international bekannte Stimme des Rembetiko in der Lutherkirche die drei Sängerinnen Rosa Eskenazi, Stella Haskil und Marika Ninou, die mit ihren einzigartigen Stimmen wesentlich zum Durchbruch des Rembetiko in der griechischen populären Musik verholfen haben, würdigen. Drei bekannte Sängerinnen aus den Anfängen des Rembetiko – ein griechischer Musikstil, der aus der Verbindung der Volksmusik Griechenlands und der osmanischen Musiktradition hervorgegangen ist in den sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts in bildenden Subkulturen.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Hacker & Partner – Ausgezeichnete Steuerberatung
Für die meisten unter uns sind Steuern & Finanzen eher negativ belastete Themen. Etwas, worüber wir nicht gerne lange nachdenken möchten. Da…

Alle drei stammen aus Familien von Auslandsgriechen, die im Zusammenhang mit der so genannten „Asiatischen Katastrophe“ 1922 aus Smyrna, Konstantinopel und Armenien vertrieben wurden und auf das griechische Festland übersiedelten. Damit stehen sie an der Schnittstelle der orientalischen, griechischen, aber auch jüdischen Kultur.

Begleitet wird Sofia in ihrem Programm von: Manolis Pappos (Bouzouki), Dasho Kourti (Akkordion), Vasilis Ketentzoglou (Gitarre) & Nikos Gyras (Bass)

Karten gibt es für 26 Euro an der Abendkasse oder hier für 23 Euro im Vorverkauf!

Text: Gaby DeMuirier

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.