Aufgeschnappt: Köln auf der Berlinale +++ Ist das Krach oder kann das in den Mischer? +++ Portugiesisches Café statt Fußballkneipe +++ Neu: enthält keine Spuren von Verpackung! +++ Schlüsselvergabe für den Körpermanager-Club +++

Wochenend-Freuden

Sportlicher Genuss – Die Wochenendfreuden vom 2.-4.2.2018

Freitag, 2. Februar 2018 | Text: Gaby DeMuirier

Geschätzte Lesezeit: 9 Minuten

Neben dem Kölschen Karneval ist der 1. FC Köln sicherlich die größte und meist diskutierte Institution in unserer Stadt. Dass ausgerechnet ich mal über den FC schreiben würde – wer hätte das gedacht? Doch der dreimalige deutsche Meister, der im Moment nicht gerade auf der großen Erfolgswelle schwimmt – bei Facebook haben Fans bereits eine Gruppe gegründet, die sich mit der Bundesliga-Rückkehr 2019 beschäftigt – feiert am 13. Februar seinen 70. Geburtstag.

Das Sport- und Olympiamuseum im Rheinauhafen widmet dem Geißbockclub daher eine Sonderausstellung, die am Sonntag um 11 Uhr eröffnet wird. Sieben Jahrzehnte FC-Geschichte mit besonderem Augenmerk auf sportliche Highlights und markante Ereignisse werden anhand von Exponaten und interaktiven Stationen dem Fan nähergebracht. Seltene Sammlerstücke und einmalige Objekte lassen das Herz jedes Fußball-Fans höherschlagen. Die Historie des 1. FC Köln intensiv erleben könnt Ihr bis zum 13. Mai. Getreu dem Motto: „Die Zeiten ändern sich, das Gefühl bleibt!“. Geöffnet ist das Museum dienstags bis freitags von 9 bis 18 Uhr, an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen von 11 bis 19 Uhr. Erwachsene zahlen 6, Kinder nur 3 Euro. Deutsches Sport- und Olympia Museum, Im Zollhafen 1, 50678 Köln

Neue Entdeckung

HMKW Semesterausstellung WS2017-18
Am Freitag und Samstag von 11 bis 17 Uhr öffnet der Kölner Campus der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft erneut seine Türen zur Ausstellung des Wintersemesters 2017/18: Hier stellen HMKW-Studierende aktuelle Arbeiten und Projektergebnisse aus. Vielfältige grafische, fotografische und typografische Arbeiten, 3D-Animationen, Kurzfilme, Video- und Radiobeiträge, Printprojekte, Installationen und mehr werden zu sehen sein, alles entstanden innerhalb nur eines Semesters! Der Eintritt ist frei. Weitere Infos gibt es hier. HMKW, Höninger Weg 139, 50969 Köln

Noch mehr Fußball gibt es am Samstag um 14 Uhr im Südstadion. Hier trifft der bisher fünftplatzierte SC Fortuna Köln auf den Siebten der 3. Liga, die SpVgg Unterhaching. Nicht unbedingt das Spitzenspiel, trotzdem bestimmt spannend, denn das Hinspiel endete 2:2 unentschieden. Tickets bekommt Ihr an der Stadionkasse ab 12 Euro. Südstadion, Am Vorgebirgstor 2, 50969 Köln

Meine Südstadt - Wochenende - YogaWer feiern kann, kann auch fasten, oder zumindest „detoxen“. Beim Happy Saturday Workshop am Samstag von 15 bis 18 Uhr von Yoga-On übt Ihr eine knackige, fließende, dynamische Yoga-Praxis mit viel Schwitzen, in der Ihr Euch die beiden Seiten einer Medaille anschaut. Und die Dinge auf den Kopf stellt! Um dann gereinigt und wie neu geboren aus dem Workshop rauszugehen. Anmelden solltet Ihr Euch per Mail an inge@yoga-on.com. Der Workshop, der nicht unbedingt für Absolute Beginners geeignet ist, kostet für Erstis 39, Wiederkehrer zahlen 33 Euro. YogaInn, Goltsteinstraße 87 Köln, 50968

Grundlage schaffen

Eigentlich ist sonntags Ruhetag im Capricorn (i) Aries, der Brasserie auf der Alteburger Straße. Doch Martin und Judith Kräber möchten ihr umfassendes Kochwissen gerne an Wiss-(oder Koch-)begierige weitergeben. Im ersten Kochkurs des noch jungen Jahres dreht sich alles um Fisch und Krustentiere. Viele zögern zuhause bei diesem Thema, wissen vielleicht nicht genau, wie man einen ganzen Fisch auseinandernimmt, wie die perfekte Garzeit ist, welche Marinade, Gewürz oder Sauce dem Gericht den besonderen Twist gibt. All Eure Fragen werden geduldig von den beiden beantwortet. Der Kurs startet um 11 Uhr mit einem Tässchen Kaffee, danach geht’s ab in die Küche. Kurs, Getränke, Wein und 4-Gang-Menü kosten zwar 95 Euro, doch hier lohnt sich jeder Cent. Capricorn (i) Aries Brasserie, Alteburger Straße 31, 50678 Köln

Für diejenigen, die sich lieber am fertigen Buffet bedienen möchten und viel Zeit haben, bietet die Wagenhalle den Sonntag-Brunch an. Hier bleiben keine Wünsche offen. Backwaren, Aufschnitt aus vielen verschiedenen Ländern und frisch zubereitete Eierspeisen stehen für Euren Genuss bereit, und ab 12.30 Uhr wird zudem der Sonntagsbraten tranchiert. Für das Buffet inklusive einem Heißgetränk und einem Glas Sekt zahlt Ihr 24 Euro pro Person, Kinder unter 12 Jahren zahlen jeweils einen Euro pro Lebensjahr. Am besten reserviert Ihr Euch ein Plätzchen unter 0221 3555 8910. Wagenhalle, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln

Im Mainzerhof gibt es zur Stärkung vor den jecken Tagen ein kräftiges Rindergulasch, regionale Schweinekoteletts oder französische Perlhuhnbrüste. Zm Nachtisch vielleicht noch einen Schokomuffin zum Espresso? Am Samstag erwartet Euch das Karnevalistische Vorglühen mit neuer und alter Musik für den rheinischen Frohsinn. Mainzerhof, Maternusstraße 18, 50678 Köln

Pänz, Pänz, Pänz

Meine Südstadt - Wochenende - BabybühneEine Feder, die kitzelt, eine Seifenblase, die zu Boden sinkt, funkelndes Licht, das den Raum in weiche Schatten taucht: für Babys ist die Welt voller Wunder! Babys sind kleine Entdecker, Forscher, die sich ihre Umwelt mit allen Sinnen spielerisch aneignen. Auf der Babybühne werden die Allerjüngsten und ihre Eltern mit kindgerechter Kunst für das Theater begeistert: Kinder, die im wahrsten Sinne des Wortes mit dem Theater aufwachsen! Die Babybühne ist keine Krabbelgruppe und kein Elterntreff, sondern einfach ein Raum, in dem Ihr mit Euren Kindern Kunst genießen könnt. Die Vorstellung am Freitag um 11 Uhr dauert 30 Minuten, danach ist freies Spiel im Bühnenbild (Still- und Wickelmöglichkeit sind vorhanden). Die Protagonisten Marion Bihler-Kerluku und Mona Mucke bitten um vorherige Anmeldung per Mail an karten@fwt-koeln.de oder telefonisch unter 0221 327817. Für dieses deutschlandweit einzigartige Projekt zahlt Ihr 8 Euro. Freies Werkstatt Theater, Zugweg 10, 50677 Köln

Bereits zum 7. Mal kommt die Pfannekuchesitzung in die Comedia. Die Band Rita & Der kleine Schosch spielen für Kinder ab 4 Jahren und ihre Omas, Opas, Eltern, Freunde, Onkels und Tanten. Frischgebacken, brandheiß und mit neuen aufregenden Zutaten, gewürzpfeffert mit groovigen Liedern, zimtzuckrigen Szenen und knallerbsendem KicherChaos und garantiert kostümkaramelisiert!

Don Kochotto ist zurück aus der Antarktis, wo Pinguineltern Fische im Ganzen verschlucken, um sie dann für ihre Kinder wieder auszuspucken. Wie praktisch! Eine Nase läuft, klar im Winter – aber wo will sie hin? Ein Riesentausendfüssler und ein ganzer Saal tanzen Tausendfüßlertrampeltella. Bäume ziehen ihre Wurzeln aus der Erde und machen sich auf die Reise, Läusevampire wuseln durch Krüsellocken, ein Hase will einfach nur seine Ruhe haben. All das erlebt Ihr am Sonntag um 11 oder 15.30 Uhr für 8 Euro, Eure erwachsenen Begleiter müssen 12 Euro hinlegen. Kostüme sind erwünscht, aber keine Pflicht! Comedia Theater, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln

Ein kölsches Abenteuer für Kinder ab 4 Jahren, feiert am Sonntag Premiere. Das metropol Theater zeigt Mariechen und der Halve Hahn. Mariechen ist ein echtes kölsches Mädchen. Sie lebt mit ihrem Haustier, einem frechen und vorlauten Hahn, mit dem Spitznamen der Halve Hahn in der schönen Domstadt. Layla ist gerade erst von Weitweitweg in die Stadt gekommen und wird kritisch von den Beiden beäugt. Dabei wünscht sie sich so sehr neue Freunde. Als der umtriebige Metzger Pitter Pütz Mariechens Hahn fängt, weiß sich Mariechen erst nicht zu helfen. Gelingt ihr die Befreiung ihres gefiederten Freundes vielleicht mit Laylas Hilfe? Die Antwort bekommt Ihr am Sonntag um 14 Uhr, die Tickets kosten 8 Euro. Metropol Theater, Eifelstraße 33, 50677 Köln

Theater, Theater und mehr

Meine Südstadt - Wochenende - Frau Luther kocht

Bild: Meyer Originals

Sie war eine bemerkenswerte Frau, diese Katharina von Bora: entlaufene Nonne, Eheweib des Reformators Martin Luther zu Wittenberg, Mutter und Ersatzmutter vieler Kinder, Pensionswirtin, Köchin, Medizinfrau, Saumärktin, Bäuerin, Gärtnerin, Bierbrauerin und vieles mehr. Barbara Kratz schlüpft in die Rolle der Katharina und lädt Euch an ihre Tafel. Während sie aus der schmackhaften Küche der Reformationszeit auftischt, erzählt sie aus ihrem bewegten Leben. Frau Luther kocht am Freitag und Samstag im Freien Werkstatt Theater jeweils um 19.30 Uhr. Für die Vorstellung mit anschließendem Essen müsst Ihr 38 Goldstücke, ähm Euro bezahlen. Freies Werkstatt Theater, Zugweg 10, 50677 Köln

Nauru, so heißt der kleinste Nationalstaat der Welt mitten in der Südsee. Bis vor wenigen Jahrzehnten war diese Insel meterdick mit Phosphat bedeckt. Dieser wertvolle, aus Vogelkot entstandene Rohstoff machte die Insel zum Spielball kolonialer Mächte und verschaffte den Nauranern später unvorstellbaren Reichtum. Heute ist das Phosphat abgebaut, die Insel unfruchtbar, verwüstet und verschuldet, die Bevölkerung übergewichtig und krank. Offshorebanking und ein australisches Flüchtlingscamp sollten den Bankrott abwenden und brachten Nauru traurigen Ruhm. Anhand ethnologischer Studien und Abbildungen, kolonialer Berichte, Südseeschlagern und aktueller Reportagen erforscht Shit Island – ein postkolonialer Südseetraum die Verquickung des europäischen Imperialismus mit unserer Sehnsucht nach Exotik. Das Stück des Futur3-Ensembles will die westliche Inszenierung exotischer Welten mit theatralen Mitteln sichtbar machen und fragt zugleich: Welche Perspektiven gibt es auf Nauru für die Zukunft? (Wie) Kann die Insel überleben? Antworten findet Ihr am Freitag und Samstag um 20 oder am Sonntag um 18 Uhr. Karten für 17 Euro (ermäßigt 11 Euro) könnt Ihr unter 0221 9522708 oder per mail an info@orangerie-theater.de reservieren. Orangerie, Volksgartenstraße 25, 50677 Köln

Premiere Nr. 2 an diesem Wochenende im metropol Theater: Der Diener zweier Herren, das bekannteste Bühnenstück des italienischen Dramatikers Carlo Goldoni. Es handelt von dem Diener Truffaldino, dessen Stelle bei nur einem Herrn nicht reicht. So tritt er heimlich eine zweite an. Doch statt vollem Magen und doppeltem Lohn erwarten ihn harte Arbeit und Nervenkitzel: Beide Herren steigen im gleichen Wirtshaus ab, und Truffaldino muss nicht nur doppelt Wünsche erfüllen, sondern sich ständig neue Ausreden einfallen lassen, damit die beiden ihm nicht auf die Schliche kommen oder einander treffen. Das Lustspiel feiert seine Premiere am Samstag um 20 Uhr. Die Karten kosten 16 bzw. ermäßigt 12 Euro. Metropol, Eifelstraße 33, 50677 Köln 3.2. 20 Uhr 12-16 Euro

Maestro, Musik!

Noise, Alternative & Hardcore aus Köln bieten Lavatch & Gifts for the earth & The schöne Hubätz am Freitagabend ab 20 Uhr im Tsunami. Der Eintritt kostet Euch 8 Euro. Tsunami, Club Im Ferkulum 9, 50678 Köln

Rock’N’Roll-Kabarettist Michael Krebs ist am Samstag um 20.30 Uhr in der Comedia zu Gast. Der Exilschwabe spielt krachend schöne Piano-Songs mit Texten auf die Zwölf. In seinen Songs bringt Krebs die Dinge mit Rock’n’Roll und political incorrectness auf den Punkt. Selbst anstrengende Themen wie Selbstvermessung, Fremdenfeindlichkeit und Bio-Flugmangos. Das klingt so vielfältig und unberechenbar, als hätten sich Jamie Cullum, Die Ärzte und Marc-Uwe Kling zu einer Jamsession getroffen. Neugierig? Dann ab zur Comedia, politisch korrekte 19 Euro (13 Euro) hinlegen und lauschen! Comedia Theater, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln

Meine Südstadt - Wochenende - Julia Kautz

Foto von Sascha Wernicke

Früher war Julia Kautz als Chefreporterin der BRAVO in der Weltgeschichte unterwegs und interviewte Weltstars wie Katy Perry, Lady Gaga oder Bruno Mars. Heute steht sie selbst auf der anderen Seite und ist voll und ganz Musikerin. Eine ganz besondere Freundschaft verbindet sie auch mit Wincent Weiss, für den sie Songs schreibt und mit dem sie zurzeit als Support auf Tour unterwegs ist. Es sind ehrliche Geschichten aus dem Leben, die die Münchner Sängerin und Songwriterin am Samstag um 20 Uhr im Alten Pfandhaus erzählt – schön verpackt in Poesie-Pop mit ganz viel Gefühl! An der Abendkasse kosten die Karten 18 Euro, mit Ermäßigung 9 Euro.  Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20, 50678 Köln

Tanz

Meine Südstadt - Wochenende - Tanzperformance im KellerTanzperformance im Theater der Keller – geht nicht? Raum zu klein?
Mit der neuen Reihe 24meterhoch3 bietet das Theater der Keller dem zeitgenössischen Tanz aus Köln Raum und Plattform. Seht Gwendolin Lamping und Theresa Hupp bei ihren Abgesängen zu, wie sie sich am Freitag ab 21 Uhr auf 24 Quadratmetern im Keller in einen endlosen Abgang spielen und tanzen. Im Anschluss könnt Ihr mit den DJs G&T abtanzen. Performance und Tanzen kosten 18, ermäßigt 13 Euro. Theater der Keller, Kleingedankstraße 6, 50677 Köln

Ladies and Gentlemen, put on your danceshoes. Mister, where is your waistcoat? Ladies, please don’t forget your feather boa…and dance your extraordinary charleston, lindy hop and blues. Denn es ist Zeit für Dandy kills…No.3 im Tsunami. Rockt am Samstag ab 23 Uhr zu Rock´n´roll, Northern Soul, Garage und vor allem Swing und Electro-Swing. 6 Euro kostet der Eintritt in die Welt des Dandys. Tsunami Club, Im Ferkulum 9, 50678 Köln

Wer sagt, dass man so kurz vor Karneval kein Fass aufmachen kann, der kennt die Lotta aber schlecht! Pfeift auf die Ruhe vor dem Sturm und brettert ohne Altersfreigabe mit Vollgas, aber ohne Helm durch 2000 Jahre gitarrenverwöhnter Musikgeschichte. Haltlos stilsicher zwischen Garageland, Punkhausen & Indiefressestadt beweisen Kitty Atomic, Mighty Müller & illustre Gäste, dass es immer noch am besten ist, das Gaspedal bis zur Straße durchzutreten. Wer bremst, verliert! Denn Old habits die hard! am Samstag um 22 Uhr in der Lotta, Kartäuserwall 12, 50678 Köln. Der Eintritt ist frei.

Die schönsten Künste

Beim Kunstfrühstück am Samstagvormittag von 10 bis 12 Uhr könnt Ihr ein frisches, gesundes Frühstück genießen und das Leben eines Künstlers/einer Künstlerin aus den Bereichen Fotografie, Literatur oder bildende Kunst in einem kurzen Vortrag kennenlernen. Danach bleibt Zeit zum Stöbern in den neuesten Unikaten und Skizzenbüchern in der Kunstwerkstatt Köln, Zeit zum Quatschen und Fachsimpeln. Aber meldet euch unbedingt rechtzeitig an, denn die Plätze sind begrenzt. Anmeldung per Mail an sabine.herbst@kunstwerkstatt-koeln.de oder telefonisch unter 0221 93672445. Das Kunstfrühstück kostet 15 Euro. Kunstwerkstatt Köln, Marktstraße 10, Gebäude P2-P3, 50968 Köln

Bei seiner neuesten Werkserie setzt Malte Spohr ganz auf den Bleistift als künstlerisches Mittel. Er zeichnet Linien auf Linien, bis das Papier an die Grenzen seiner Aufnahmefähigkeit kommt und eine beinahe textile Anmutung aufweist. In großen Abständen rhythmisch angeordnete breite schwarze Kreidelinien schließen den Zeichenprozess der aktuellen Arbeiten ab. Bis zum 3. März könnt Ihr in der Galerie Werner Klein seine Werke noch begutachten. Geöffnet ist die Ausstellung am Freitag (10-12 und 14-18 Uhr) und am Samstag von 11-15 Uhr. Galerie Werner Klein, Volksgartenstra0e 10, 50677 Köln

 

Tanzt, geht ins Theater oder genießt Kultur und Sport, bevor ab dem kommenden Donnerstag die Jecken für 6 Tage die Macht übernehmen. Macht´s gut, Eure Gaby.

Noch mehr Veranstaltungen findet Ihr in unserem Terminkalender. Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Gaby DeMuirier

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Verwendet den Hashtag #südstadtalaaf auf Instagram und teilt Eure Erlebnisse hier.