×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Aufgeschnappt

U-Bahnhaltestellen Chlodwigplatz und Bonner Wall besichtigen

Freitag, 26. Juni 2015 | Text: Jasmin Klein

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Am kommenden Wochenende 27. und 28. Juni 2015, laden bundesweit die Architektenkammern zum „Tag der Architektur“ ein. Man kann zeitgenössische Architektur unterschiedlichster Bautypologien besichtigen: Privathäuser, neue Miet- und Eigentumswohnungen, Bauwerke für Büro und für Bildung, für Senioren und Kinder, für Handwerk und Gewerbe bis hin zu Gärten und Parks.

Am kommenden Wochenende 27. und 28. Juni 2015, laden bundesweit die Architektenkammern zum „Tag der Architektur“ ein. Man kann zeitgenössische Architektur unterschiedlichster Bautypologien besichtigen: Privathäuser, neue Miet- und Eigentumswohnungen, Bauwerke für Büro und für Bildung, für Senioren und Kinder, für Handwerk und Gewerbe bis hin zu Gärten und Parks.
Für die Südstadt an diesem Wochenende besonders reizvoll: Man kann sich die U-Bahnhaltestellen Chlodwigplatz und Bonner Wall anschauen.

U-BAHNHALTESTELLE CHLODWIGPLATZ
Das faszinierende Bauwerk befindet sich im Herzen der Kölner Südstadt. Eine große, ovale Verteilerebene, deren Decke von steinernen „Pilzstützen“ getragen wird, liegt unterhalb eines Kreisverkehrs. Fünf hier installierte Oberlichter ermöglichen den Einfall von Tageslicht. Ein spannend inszeniertes Lichtkonzept mit hinterleuchteten Glasflächen und hochwertige Ausbaumaterialien geben der Station eine edle Note. Auf den Mittelbahnsteig in 17 m Tiefe führt ein freistehender, gläserner Aufzug.

Fertigstellung: 2015

Programm
Führung: 14:15, 15:15 und 16:15 Uhr (mit max. 50 Personen)

Öffnungszeiten
Samstag, 27.06.2015
14:00 – 17:00
Sonntag, 28.06.2015
14:00 – 17:00
Treffpunkt: Verteilerebene unter dem Kreisverkehr

U-BAHNHALTESTELLE BONNER WALL
Großzügigkeit, Offenheit und Symmetrie kennzeichnen die letzte unterirdische Station der Nord-Süd Stadtbahn. Zwei Gleise, mittig der rund 20 Meter breiten Halle, bilden die Achse, an deren Seiten spiegelbildlich die Treppen, Fahrtreppen und Aufzüge angeordnet sind. Die ovalen Öffnungen in der flach gewölbten Decke wurde mit leicht geschwungenen Metallelementen verkleidet. Von den beiden Verteilerebenen an den Kopfenden der hellen, stützenfreien Halle wird der gesamte Raum überblickt.

Fertigstellung: 2015

Programm
Führung: 14:15, 15:15 und 16:15 Uhr (mit max. 50 Personen)

Öffnungszeiten
Samstag, 27.06.2015
14:00 – 17:00
Sonntag, 28.06.2015
14:00 – 17:00
Treffpunkt: Eingang vor der Gaststätte „Tripse Bock“ – Bonner Wall 2 a
 

 

Mehr im Netz

Das komplette Programm: www.tag-der-architektur.de/programm/

Text: Jasmin Klein

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.