×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Wochenend-Freuden

Wasserferien – die Wochenend-Freuden vom 5.–7. August 2011

Donnerstag, 4. August 2011 | Text: Aslı Güleryüz | Bild: DesignWork / Tamara Soliz

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Es ist ähnlich unerträglich wie bei den Osterferien! Kein Thema wird derzeit mehr besprochen als die Ferien! „Und, wo fahrt Ihr hin?“, frage ich auch meine Freunde und kann mir die Antworten und Zeitspannen dann eh’ nicht merken. Die meisten fahren zwei oder drei Wochen weg, habe ich bemerkt. Und was macht man in der sonstigen schulfreien Zeit? Was machen die, die jetzt nicht wegfahren? Die treiben Sport für Daheimgebliebene! Erik Randrianarisoa von den Körpermanager hat einen guten Tipp für jede Lebenslage: Sitzt Ihr den ganzen Tag im Büro? Und gerade zur Mittagszeit verlassen Euch die Kräfte? Nema Problema! In nur 3 Minuten könnt Ihr Eurem Körper wieder etwas mehr Energie einhauchen. So wird’s gemacht: Schuhe ausziehen und im Büro (oder Zuhause) auf der Ferse, dem Ballen und der Fußaußenkante jeweils 1 Minute herumlaufen. Das durchblutet die Füße, kurbelt den Kreislauf an und schafft damit Frische und Vitalität! Danke Erik für diesen Tipp exklusiv für „Meine Südstadt“!

Leider gibt es traurige Nachrichten. Ab Montag wird auch das Team von „Meine Südstadt“ sich in den Urlaub verabschieden. Ihr werdet natürlich weiterhin Zugriff auf die Seite haben. Es wird aber eine Woche lang keine neuen Artikel geben, keine Insider-Lunchtipps von Andreas mit Geheimnissen aus dem Süden, keine Geschichten aus dem Zwergenland von Kathrin, die uns witzig-charmant immer darauf hinweisen, unser eigenes Verhalten und unsere Werte zu hinterfragen. Es wird kein Südstadt-Geflüster geben, nix vom FC oder von der Bundesliga und das Allerschlimmste: Es wird auch keine Wochenendfreuden geben! Aber ein Ende des Urlaubs ist in Sicht. Glücklicherweise geht es schon am 15. August wie gewohnt weiter auf „Meine Südstadt“. Die Wochenendfreuden werden für das Wochenende vom 19. bis zum 21. August von meiner Kollegin Sonja verfasst. Viel Spaß damit!

Neue Entdeckung?
Im Kartäuser Wall, gleich über dem Alten Pfandhaus ist vor gar nicht allzu langer Zeit ein Ort der Entspannung, eine stressfreie Zone, eingezogen. Das Meditationszentrum Shambhala. Für alle, die noch nicht an einem Donnerstag ab 19:30 Uhr an einem „Offenen Abend“ im Zentrum teilgenommen haben, bietet sich jetzt die Gelegenheit, die Wunder der Natur und in uns kennen zu lernen. Das Shambhala Meditationszentrum lädt zu einer Klausur ein, von Samstag bis Dienstag. Am Samstag ist das Zentrum von 9 – 20 Uhr geöffnet, an den anderen Tagen bis 18 Uhr. Pro Tag werden 15 Euro für Nicht-Mitglieder berechnet und 10 Euro für Mitglieder. Hier könnt Ihr durch Meditation oder künstlerische Tätigkeiten Euch mit Euren inneren Werte auseinander setzen und Kräfte tanken, um in Balance zu kommen. Shambhala hat seinen Ursprung in Tibet und im Buddhismus. Der geistige Führer Chögyam Trungpa Rinpoche ist 1987 verstorben und seitdem führt sein Sohn Sakyong Mipham Rinpche die weltweit mehr als 220 Zentren und Gruppen spirituell. Während der Klausur-Tage wird er sich online live nach Köln schalten und verschiedenen Vorträge halten.

Entspannen könnt Ihr auch auf andere Art & Weise, nämlich beim Gärtnern! Die Schweden haben schon lange erkannt, dass die Arbeit in der Natur beruhigt und therapeutisch auf uns wirkt. Da gibt es Therapie mit Gartenarbeit. Bei uns in der Südstadt haben wir das auch erkannt und bieten Euch etwas Ähnliches an: Die Säuberungsaktion auf der Brache der alten Dombrauerei! Die NeuLänder (www.neuland-koeln.de) treffen sich am Sonntag ab 16 Uhr auf der Brache zum 1. Großreinemachen! Wer hat, bringt Arbeitshandschuhe, Garten- und Astscheren, Spaten und Schaufeln mit. Da kommt auch Sommerfeeling auf!

Wir haben Grund zur Freude: Der Fantastic Store hat den Seitenflügel im Cöln Comic Haus eröffnet und damit sein Sortiment erweitert. Wer den Superhelden verfallen ist, hat nun die Möglichkeit, deutschsprachige Comics zu erstehen. Wir reden von mehr als 5.000 Heften! Da muss das Sparschwein geschlachtet werden! Wenn Ihr Euch vor dem Kinobesuch eines Superhero-Blockbuster-Films noch schnell einlesen wollt, dann seid Ihr hier goldrichtig: Thor, X-Man, First Class, Green Lantern und Captain America warten auf Euch! Und last, but not least, lockt am Sonntag wieder der Südstadt-Flohmarkt zwischen 11 und 18 Uhr! Hier findet Ihr bestimmt den Häkel-Bikini, den Ihr bei dem Wetter hier eh nicht tragen könnt….

Stärkung – Grundlage schaffen
Was esst Ihr am Liebsten? Der Renner war in den letzten Jahren Sushi. Doch nun wird den japanischen Röllchen der Rang abgelaufen. Genau darauf hat das „Fonda“ sich eingegroovt. Traditionelle spanische Küche trifft hier auf arabische und türkische Einflüsse. Das ganze wird in die heutige Zeit übertragen und ergibt spannende Kreationen. Die wird der neue Chefkoch Peter Humann bestimmt geschickt in das Ambiente des Restos einbringen können. Peter Humann kennt sich bestens in der modernen spanischen Küche aus, weiß mit Fisch umzugehen und verdreht uns den Kopf mit seinen Tapas. Lasst Euch die Tapas Especial schmecken, wie Ziegenfrischkäse im Brickteig gebaken & mit Beeren-Senfdip, Birne und Oliventapenade! Oder bestellt schwarzen Heilbutt an Linsenrisotto mit Curry, Tomate und Kräutern. Das Kaninchen mit Knoblauch & Rosmarin bringt meinen schwedischen Mann ins Schwärmen! Dazu gibt es spanischen Rotwein, und Ihr könnt unbekümmert ins Wochenende hineinschlittern. Qué aproveche!

Theater, Theater und mehr
Tja, meine lieben Wochenendfalter! In dieser Rubrik ist derzeit nix los! Alle Bühnen der Südstadt sind im wohlverdienten Urlaub! Wir freuen uns auf den Beginn der neuen Spielzeit im September!

 

Maestro, Musik! Könnt Ihr Euch an das Arcadia im Friesenviertel erinnern? Da gab es jeden Montag die „Bad Taste Night“. Da war was los! Von Boney M. über Dschingis Khan war da alles vertreten, was es einmal in den Schlagerhimmel – deutsch oder englisch – geschafft hatte! So ähnlich geht es am Sonntag in der Lotta ab 20 Uhr zu. „Immer wieder sonntags….“ heißt der Abend und Olga & Hilde helfen Eurer Erinnerung mit einem Schlager-Potpouri auf die Beine. Viel Spaß!

Tanzbein schwingen
Freitagabend geht’s los im Tsunami. Wir tänzeln uns durch das „Koma Kino“ ab 23 Uhr. New Wave, Post Punk, Indie & Elektro aus 30 Jahren Independent-Szene reißen uns schier vom Hocker! Am Samstag ab 22 Uhr lädt die Lotta zum „Soul Trinity“ ein mit Blues, Rhythm & Soul. Regina & Wolfi legen auf, was die Welt der Musik zu bieten hat. Eintritt ist frei. Einen Tango Workshop mit Maestro Daniel Perusín gibt es am Sonntag zwischen 15 und 18 Uhr. Begleitet von feuriger Musik lernt Ihr die Basiselemente dieses emotionalen Tanzes. Die Teilnahmekosten liegen bei 35 Euro.

Die schönen Künste
Eine ganz besondere Idee wird am Freitag in der Galerie 0 in der Mainzer Straße umgesetzt: Fashion meets Art sozusagen. „PopupArt & Fashion“ nennt sich das Konzept und verbindet moderne Kinderklamotten aus Skandinavien mit Kunstwerken. Die Künstler Rainer Schenk und Christoph Siebrasse stellen ihre Werke aus. Mehr dazu lest Ihr hier. Veranstaltungen dieser Art sollen in unregelmäßigen Abständen in der Galerie stattfinden – tolles Konzept!

Ich wünsche Euch viel Spaß an diesem ersten Ferienwochenende im August! Wir treffen uns nächste Woche! Erholt Euch bis dahin, Eure Asl?

PS: Noch mehr Termine des Wochenendes findet Ihr übrigens in unserem Terminkalender: Freitag, Samstag & Sonntag.
 

Text: Aslı Güleryüz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.