×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Kultur

Weihnachts- und Silvesterangebote in der Südstadt

Dienstag, 15. Dezember 2015 | Text: Antje Kosubek | Bild: Gebhardt/Soliz

Geschätzte Lesezeit: 11 Minuten

Es ist mal wieder soweit. Das Weihnachtsfest liegt vor uns und das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu. Dabei haben wir noch alle Hände zu tun: Plätzchen backen, Geschenke besorgen und einpacken, einen Tannenbaum schlagen, abholen und festlich schmücken,  die Wohnung auf Vordermann bringen und vieles mehr. Alles für das Fest im Kreise der Familie oder mit den Freunden. Wer sich dem Ganzen Stress ein wenig entziehen will, kann auf die zahlreichen Angebote in der Südstadt zurückgreifen. Die Gastronomen im Kölner Süden haben über die Weihnachtstage und auch an Silvester sehr viel zu bieten.

 

Zur Weihnachtszeit haben gibt es im „Alteburger Hof“ wieder besondere Weihnachtsmenüs. Außerdem wurde die Speisekarte an die Jahreszeit angepasst, mit Gerichten wie Filet vom Loup de Mer, heimische Ga?nsekeule oder zart rosa gebratene Entenbrust. Heiligabend bleibt der Alteburger Hof geschlossen. An den beiden anderen Weihnachtstagen (25. und 26.12.) öffnet das Restaurant ab 12 Uhr. An Silvester gibt es ab 19 Uhr ein 4-Gang-Menü – das allerdings schon komplett ausgebucht ist. An Neujahr bleibt der „Alteburger Hof“ geschlossen. Ihr solltet übrigens unbedingt demnächst noch mal vorbeischauen, denn am Rosenmontag (8. Februar) hat der „Alteburger Hof“ seinen letzten Tag und wird seine Pforten für immer schließen. Dort eröffnet dann demnächst „Sissi und Franz“ – eine Veedelskneipe mit österreichischer Küche.
Alteburger Hof – Alteburger Straße 15 a  Tel.: 0175-7979488  (ab 17 Uhr)

 

Vorweihnachtlich ist es hier ja schon lange. Der kleinste Weihnachtsmarkt Kölns ist jeden Abend gut besucht, zudem gibt es „Glühweinsaufen für einen guten Zweck“. Egal ob nun mit oder ohne Stehtischen. An  Heiligabend wird es in der „Bagatelle“ ab 19 Uhr ein sechs Gänge-Menü geben. Leider ist das schon lange ausgebucht. Trösten kann ich Euch, denn ab 22 Uhr wird es ein „weihnachtliches Singsang“ in der Bagatelle geben. Dann sind die Türen auch wieder für alle geöffnet. Am ersten Feiertag (25.12.) ist die „Bagatelle“ ab 15 Uhr und am zweiten Weihnachtstag (26.12.) ab 12 Uhr geöffnet. Auch das Silvester-Menü ist schon restlos ausgebucht. Doch auch am letzten Tag in 2015 gibt es noch Zeit für einen Besuch in der „Bagatelle“, denn ab 22 Uhr steigt die Party und es wird für alle geöffnet. Am ersten Tag im neuen Jahr  2016 öffnet für euch das Lokal ab 17 Uhr.
Bagatelle – Teutoburger Straße 17 –  T: 0160 – 99445267 (ab 17 Uhr)

Während der gesamten Advents- und Weihnachtszeit lockt der Glühwein im Massivholzhaus auf der Terrasse des „Severin“ alle Südstädter an. Für viele ist es schon Tradition geworden, in der vorweihnachtlichen Zeit unter dem Dach – bei Wind und Wetter – den leckeren Glühwein zu genießen. An Heiligabend (24.12.) ist das Severin von 11 – 24 Uhr geöffnet, die Küche serviert Euch von 12 – 15 Uhr und von 17 – 22 Uhr die üblichen Speisen von der Karte, wie Currywurst, Kalbsschnitzel, Sauerbraten vom Pferd oder überbackenen Feta . Am ersten Weihnachtstag (25.12.) bleibt das Gasthaus geschlossen. Am 26.12. ist dann wieder ab 16 Uhr geöffnet. Am letzten Tag im Jahr, an Silvester ist das Severin von 10 – 23 Uhr geöffnet, Essen gibt es in der Zeit von 12 – 15 Uhr, sowie von 17 – 22 Uhr.
Gasthaus Severin – Severinstraße 28 – T: 0221/327247

Weihnachten beginnt im ChlodwigEck schon am 21. Dezember um 19:30 Uhr. Dann wird bereits zum fünftem Mal zum „Adventssingen“ und Mitsingen eingeladen. Und zwar ganz ohne den roten „Coca Cola Nikolaus“. Dafür mit Sang Jochilaus, Erzengel Christophorus und Knecht Robrecht. Die Guten und das Böse sind recht nahe beieinander, aber Jochilaus hat seinen Knecht immer an der kurzen Leine! Für große und kleine Kölner ab 6-8 Jahren (nach oben Ende offen). An Heiligabend ist das Eck dann weniger besinnlich und ab 21.00 Uhr geöffnet. An den beiden Weihnachtstagen (25.12. und 26.12.) gibt es ab 17.30 Uhr den „Geschenk – Umtauschbasar“. Was für eine tolle Idee, ihr könnt vermeintlich unbrauchbare Geschenke einfach mitbringen und wichteln, was das Zeug hält! Am letzten Tag im Jahr, an Silvester, ist das „Eck“ ab 18.30 Uhr geöffnet.  An Neujahr geht alles wie gewohnt weiter – die Kneipe öffnet um 17:30 Uhr.
Chlodwig Eck – Annostraße 1-3 – T: 0221/327595

 

Die Südstadt ohne das „Filos“?! Nicht auszudenken. Das griechisch geprägte Lokal mit den vielen kleinen Holztischen serviert Euch Tapas, Mezedes und eine leckere mediterrane Küche. An Heiligabend bekommt Ihr im „Filos“ bis 16 Uhr alles was Euer Herz und Magen begehrt. Am ersten Weihnachtstag (25.12.) bleibt das Filos geschlossen, und am zweiten Weihnachtstag (26.12.) öffnet es um 17 Uhr. Silvester hat das „Filos“ ganz normal geöffnet, die Speisekarte für den letzten Tag in 2015 findet Ihr im Netz („Silvesterkarte“). Dort finden sich neben Köstlichkeiten, wie der Kastaniencremesuppe mit Portwein, dem Wildkräutersalat mit Mango, Fenchel, Orangenfilets, Riesengarnelen in Granatapfel , Safranrisotto mit Kürbiswürfel auch ein Thunfischfilet vom Grill in Vongole. Der Nachtisch wird Euch dann mit Creme Brûlee und Granatapfelperlen versüßt.

FILOS – Merowinger Straße 42 – T: 0221/329147

 
An Weihnachten (23. – 27.12.2015 ) ist die Brasserie „Capricorn i Aries“ geschlossen. Silvester begrüßen Euch Judith und Martin Kraeber zu einem festlichen 5-Gänge Menü (€ 79,- pro Person). Freut Euch schon jetzt auf Carpaccio vom Lachs mit Stör und Passepierre, Pot au feu von Steinbutt und Garnele mit Zitronenklößchen, Canard a l‘orange mit orientalischen Linsen. Dazwischen ein Gin Tonic sorbet. Als Hauptgang wird Hirschrücken mit Pinienkruste, Kirschsauce und Spitzkohl serviert, und als Dessert gibt es eine Quittentarte mit Feigeneis. Danach wird mit Konfetti und Korkenknallen kräftig ins Neue Jahr gestartet. An Neujahr bleibt die Brasserie geschlossen.

Capricorn i Aries – Alteburger Straße 31 – T: 0221/3975710

 

An Weihnachten öffnet David seine Epicerie Boucherie am 24.12. von 9 bis 13 Uhr. Wer zudem noch Geschenkideen sucht, kann das ganz entspannt beim Café au lait an den alten Holztischen bei David machen. Es gibt jede Menge Weihnachtskörbe mit französischen Spezialitäten und Weine zum Verschenken. Dazu könnt Ihr noch für die Feiertage französischen Rohmilchkäse, Crèmants, Brite, Salami, Pasteten und viele andere Köstlichkeiten kaufen. Wer noch kurzfristig Platz für eine Weihnachtsfeier inklusive  französischer Delikatessen sucht, dem kann hier geholfen werden: David hat noch Platz für bis zu 30 Personen. Nach den Weihnachtsfeiertagen öffnet die „Epicerie Boucherie“ wieder am 29.12 um 9h und an Silvester (31.12.) ebenfalls von 9 bis 13 Uhr.
Epicerie Boucherie – Elsaßstraße 3 – T: 0221/344322

 

Die crosskulturelle Küche im Severinsviertel am Platz an der Eiche, das „Müller“ bleibt Heiligabend und am 1. Weihnachtstag geschlossen, vom 26. – 30.12.2015 wird in der Zeit von 17:00 – 24:00 Uhr geöffnet.
Jörg & Simone laden ihre Silvestergäste ab 19 Uhr zu einem Silvestermenü ein (bereits ausgebucht). Kurz nach Mitternacht, ab 0.30 Uhr legt DJ Jörg dann für alle auf. Vom 1.- 07.01.15 machen Jörg & Simone Ferien – die Pforten im Haus Müller bleiben dann zu.

Haus Müller – Achterstraße 2 – An der Eiche – T: 0221/9321086

 

In der Lutherkirche wird ins neue Jahr 2016 getanzt. Freut Euch auf den „Tanz unter den Glocken“ an Silvester, mit einem Musikprogramm quer durch die Jahre und Genres und einem Mitternachtsfeuer im Atrium. Ab 21:00 Uhr wird in diesem Jahr erstmalig Micman (Mic Quast) auflegen. Er ist es gewohnt, so richtig gut Stimmung zu verbreiten und den Saal bzw. die Kirche zum Brodeln zu bringen! Die Tickets kosten € 15,- ohne Essen & Getränke und gibt es im Vorverkauf hier: Buchhandlung am Chlodwigplatz, Ubierring 6; Der Andere Buchladen, Ubierring 42;  12° Weinladen, Martin-Luther-Platz.
Silvesterparty in der Lutherkirche   Martin-Luther-Platz 4  T: 0221 3762990

 

Bereits zwei Tage vor Weihnachten, am 22.12. startet in der „Lotta“ ab 21 Uhr mit „La Vida no vale nada y feliz Navidad“ ein vorweihnachtlicher  Country & Western Chillout- Saloon. Auch Cowboys feiern Weihnachten, egal ob mit oder ohne Pferd. Daher gibt es für alle Freunde von Yoladdyio und Steelguitar die „La Vida“-Sonderausgabe mit feinst ausgesuchter Country & Western-Rille direkt aus Nashville/Tennessee! Am Heiligen Abend öffnet die „Lotta“ um 22 Uhr, dann gibt es „Shaking Christmas Tree“: Religion-ist-heilbar-Mucke mit Rolf, dem LOTTA-Grinch. Am ersten Weihnachtstag (25.12.) startet ein besinnungsloser Abend mit Onkel Hank und MG Hifi & der Feuerzangenbowle des Todes! Ihr könnt ab 22 Uhr bei „The Nightmare after Christmas“ „mitschwoofen“ was das Zeug hält. Am zweiten Weihnachtsfeiertag (26.12.) präsentieren Bassisten gegen Rassisten Inc- „Bagera & Eeiwefe“ einen eintönigen mehrdimensionalen Abend für ein fröhlich-halluzinationäres Weihnachtsfest!  Am letzten Tag in 2015 startet die „Rutschparty“ um 22 Uhr in der „Lotta“ mit Ramba Zamba, Pyrogedöns, schwingenden Hüften, lautem Gesang und dem unvergleichlichen Pyro-Pitter und seinem Feuerwerk der Extraklasse um 24 Uhr an der Severinstorburg!
Lotta – Kartäuserwall 12  T: 3489383

 

Gudrun und Tom laden Euch zur Vorweihnachtszeit in den „Mainzer Hof“ ein, damit Ihr dort das himmlische Christmas-Ambiente genießen könnt und Euch mit leckeren Menüs, Gänsen und frischem Wild aus der Eifel oder den bekannten XL-Schnitzeln verwöhnen lasst. An den Weihnachtstagen (24./25./26.12.2015) bleibt der „Mainzer Hof“ geschlossen. Ab dem 27. Dezember gibt es bis Ende des Jahres im „Mainzer Hof“ noch knusprige Gänse für alle, die noch keinen im Ofen hatten. Außerdem sind noch die französische Perlhuhnbrust, Rumpsteak vom Limousinrind aus der Region und die leckeren Schnitzel XL im Rennen. An Silvester „steppt der Bär“ im „Mainzer Hof“. Erst gibt es ab 20 Uhr das klassische Silvester-Fondue (pro Person 25,00 Euro), damit ihr gestärkt seid und ab 23:00 Uhr mit DJ Tom ins neue Jahr tanzen könnt. Übrigens ist der „Mainzer Hof“ für alle Gäste ab 23 Uhr geöffnet – bei freiem Eintritt.
Mainzer Hof – Maternusstraße 18 – T: 0221/312549

      
Eine besondere Veranstaltung gibt es in der Torburg bereits am vierten Advent: am Sonntag 20.12. tritt um 20.30 Uhr  „The Power of Gospel with Wrecia Ford & band“ in der Torburg auf. Die New Yorker Sängerin Wrecia Ford verbindet amerikanische  Weihnachten mit Gospel und Soul – hier eine Kostprobe.
Am heiligen Abend öffnen dann Hülya und Martin für Euch von 11.00- 17.00 Uhr. Auch am ersten Weihnachtstag ist die Kneipe ab 11.00 geöffnet – Ende offen. Am zweiten Weihnachtsfeiertag gibt es in der „Torburg“ ein besonderes Doppelkonzert: Arno Steffen & Band und als special Guest „Wild Horses with no Name“. Beide laden  zum „Krippenspiel“ ein. Der  Einlass ist um 19 Uhr, das Konzert beginnt um 20 Uhr. Tickets gibt es in der Torburg für 15€.
Und…Wer noch nach einem Geschenk sucht: für 2016 gibt es direkt einen Tipp: Am Donnerstag 7. Januar 2016 heißt es in der Torburg wieder „Loss mer Singe“ – dann findet dort das traditionelle Einsingen in den Karneval statt. Einlass:18 Uhr – Beginn: 20 Uhr

Torburg – Kartäuserwall 1 – T: 0221/3104593

 

Silvester wird es im „The New Yorker / LONG ISLAND.GRILL&BAR“ eine große Party geben. Das Restaurant im Rheinauhafen lädt Euch an Silvester, unter dem Motto „Meet the Great Gatsby“, in die fabelhafte Ära von Art Deco ein: exzessiven Parties, Glamour, Glanz und Genuss verführt! Freut Euch auf genialen Live-Jazz, eine Roof-Top-Champagner-Bar mit spektakulärem Blick über ganz Köln, dekadente Food-Kreationen und eine glamouröse Atmosphäre. Genau so wie es in dem Meisterwerk „The Great Gatsby“ von F. Scott Fitzgerald geliebt und gelebt wird… Spürt den Spirit der „ROARING TWENTIES“ und erlebt eine Silvesterparty, die Euch für immer in Erinnerung bleiben wird. Die Tickets kosten € 189,00 pro Person Inkl. Live Music, Aperitif, Champagner, begleitende Weine, Flying Menu, BBQ und einem Midnight Snack. Dresscode: „Roaring Twenties“. Reservierungen unter: reservation@long-island.eu
The New Yorker – LONG ISLAND Grill & Bar – Agrippinawerft 30- T: 0221 / 920710
 
Das Restaurant in der Comedia ist vom 23. – 25. Dezember 2015 geschlossen. Wenn Ihr das Silvesterfest in der Wagenhalle verbringen wollt, werden Euch dazu zwei Menü-Durchläufe angeboten. Der erste von 17.30 bis 20 Uhr und der zweite von 21 bis 23:59 Uhr. Ihr könnt Euch auf ein Glas Sekt zum Empfang, das Drei-Gänge-Menü und die Tanzparty (Karten sind ab sofort für € 65.- erhältlich) freuen. Als Vorspeise könnt Ihr wählen zwischen geschäumter Pastinakensuppe und geräucherter Jakobsmuschel. Darauf folgt zweierlei vom Iberischen Schwein, ein krosser Wildbarsch oder Steinpilzravioli mit Baby Mangold. Als Dessert erwartet Euch ein Schokoladen-Nougat Savarin und natürlich ab 24 Uhr die Große Silvesterparty im Theaterfoyer (für Menü-Gäste Eintritt frei).  Alle weiteren  Infos findet Ihr unter „Silvester in der Wagenhalle„.

Am Neujahrstag ist die „Wagenhalle“ geschlossen.

Wagenhalle – Vondelstraße 4-8 – T: 0221/35558910
       
Silvester wird es lecker im WIPPN’BK. Es erwartet Euch ein fünf Gänge-Menü mit Prosecco Empfang, zweierlei Apero‘s und Amuse-bouche. Gestartet wird ab 19:30 Uhr. Ab 20 Uhr gibt es nach dem Amuse-bouche,  Gurkeninvoltini mit Estragon Frischkäse  serviert. Danach kross gebratenes Zanderfilet an Rahmsauerkraut, Trauben-Speck-Croutons und Noilly Prat-Schaum, Kalamansi-Zitronensorbet mit Basilikumkugel, zweierlei vom Eifler Kalb, Filet und geschmortes Bäckchen auf getrüffelter Kartoffelcreme, Perlzwiebeln und Romanoseco und zum Nachtisch Küchlein von Gewürzschokolade und Blutorange, Baiser und Sorbet.  Das Silvestermenü kostet € 79,00 pro Person. Weitere Informationen über den Abend über welcome@wippnbk-koeln.de
Wippn’bk – Ubierring 35 – T: 0221/326133
          

 

„Ab nach 2016“ heißt es im „Erdmanns“ am Platz an der Eiche am 31. Dezember in der Südstadt. Dort wird übrigens ganz nach den Slow-Food-Grundsätzen „Gut, sauber und fair“ gekocht und deshalb das Lokal vom Genussführer von Slow Food Deutschland e.V. empfohlen. An Silvester (31.12.) gibt es ein Menü mit einem Tatar-Beefsteak vom Eifeler Limousin-Rind in der Kartoffel-Waffel mit Kapern-Sardellen-Schmand, Butterrübensuppe mit Rauke-Stroh, gebackenes Petermännchen auf Brunnenkresse-Pastinaken-Püree und deutschem Kaviar oder Gegrillte Schnitte vom Eifeler Kalbsrücken in Morchelsoße an Gemüsenudeln, sowie einem Dessert-Gläschen für € 59,00 pro Person. Um eine Reservierung wird gebeten.
Ab nach Erdmanns – An der Eiche 5 – T: 0221/16877605

 

Swinging New Year, so lautete schon das Motto der letzten Jahre im „Alten Pfandhaus“. Erleben könnt Ihr den Wechsel ins neue Jahr in einem stimmungsvollem Ambiente und lockerer Atmosphäre. Bei „Swinging New Year“ – dem Silvesterkonzert & Party im Alten Pfandhaus und Live-Klaviermusik im Lounge- und Ausstellungsraum mit Martin Sasse Trio feat. Sylvia Droste. Der Einlass ist um 19:00 Uhr mit Begrüßungsdrink und Fingerfood, das Silvesterkonzert startet um 20 Uhr. Ab 22:00 Uhr gibt es ein Buffet im Ausstellungsraum und ab 23:00 Uhr die Discoparty im Konzertsaal – Ende offen.
Die Tickets kosten inkl. Begrüßungsdrink und Fingerfood, Konzert, Buffet, Disko  80 Euro (inkl. VVK-Gebühren).
Altes Pfandhaus – Kartäuserwall 20
 
Das Teutoburger Treppchen und das Büdchen am Eierplätzchen veranstalten am 4. Advent (20.12.2015 ab 15:00 Uhr) einen Charity -Nachmittag mit hausgemachten Waffeln, Glühwein und Kakao. Der Erlös geht an die Kinder-Onkologie der Universitätsklinik in Köln. Super Idee!

Teutoburger Treppchen und Büdchen am Eierplätzchen  – Teutoburger Str. 35
   
An Heiligabend bleibt das „Elsa“ geschlossen. Am ersten und zweiten Weihnachtstag öffnet das Restaurant ab 17.00 Uhr seine Türen – Ebenso an Silvester. Dort startet gegen 20 Uhr (geöffnet ab 17 Uhr) das Silvestermenü (hier gibt es noch freie Plätze). Euch erwarten drei Gänge, zuerst eine Tomatenconsomme´mit Ziegenkäseravioli, als Hauptgang könnt ihr zwischen einer Lammkeule, einem Steak vom Seehecht oder einem vegangen Masala Dosa wählen. Abgerundet wird das Menü mit einem Grand Marnier-Parfait auf Organgensalat. Das Menü gibt es für 29,50 Euro pro Person.
An Neujahr bleibt das „Elsa“ geschlossen.

Elsa Restaurant – Alteburger Straße 1 – T: Tel. 99 02 88 70
 
Im „Hardy Kugel“ könnt Ihr noch bis einschließlich 22.12. die französische Küche genießen und dabei Boule spielen. Im Winter hat eine stets beleuchtete Bahn echt was Gutes! Danach hat das Lokal erst wieder an Silvester geöffnet und bietet ein besonderes Menü: Zu Beginn mit einem Crèmant-Empfang, danach gibt es drei Austern mit Spargel Vinaigrette, anschließend Jakobsmuscheln & Langostino auf Apfel-Curry Beluga Linsen und Rinderfilet mit gebratenem Spitzkohl, Kräutersaitlingen und Gratin. Abgerundet mit einer Dessertvariation. Das Menü kostet 69 € pro Person (die Getränke sind nicht im Preis enthalten). Der Einlass ist ab 19 Uhr. Reservierungen: info@hardy-kugel.de oder 0221/16 82 32 65

Hardy Kugel – Ubierring 58

 

Heiligabend, sowie am 25. & 26. Dezember ist die Schänke wie immer ab 11:00 Uhr morgens geöffnet. Dann könnt ihr Euer erstes frisch gezapftes Böll Bier genießen. Am 2. Weihnachtsfeiertag (26.12.) fällt das schon fast traditionelle „Weihnachtskonzert“ mit der “Schwarzmeerflotte” leider aus. Am 31.12. wird ab 11 Uhr ins Neue Jahr gefeiert – ab 21 Uhr gibt es eine Party mit einem DJ. Am Neujahrstag gibt’s in der Ubierschänke um 11:00 Uhr das erste Kölsch „gegen den Kater „und um 20:00 Uhr findet wie jedes Jahr ein Konzert statt. 2016 beginnt in der „Ubierschänke“ mit einem besonderen Highlight: dem Neujahrskonzert mit Tom Wirtz und seiner Tochter Celine. Der Eintritt ist frei.
Ubierschänke – Ubierring 13 – T: 0221/321382

 

 

Das gesamte Team von „Meine Südstadt“ wünscht allen an dieser Stelle eine schöne, leckere und harmonische Weihnachtszeit und einen gesunden Rutsch in ein spannendes neues Jahr 2016!
 

Text: Antje Kosubek

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.