×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Wochenend-Freuden

Welcome home – Die Wochenendfreuden vom 30.8. – 1.9.2013

Mittwoch, 28. August 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Gute Heimreise!

Gute Heimreise!

Klug sind diejenigen unter Euch, die dem großen Rückreisestrom ein Schnippchen geschlagen und den Urlaub bereits frühzeitig beendet haben. So könnt Ihr in aller Ruhe wieder im geliebten Viertel ankommen, tiefenentspannt das Leben in der Südstadt genießen und den Freunden von den Ferienerlebnissen berichten. Diejenigen, die sich in der Alpenrepublik Österreich entspannt haben, haben an diesem Wochenende vermehrt die Möglichkeit, dort Erlerntes und Erlebtes hier in der Heimat wieder an den Mann, bzw. an die Frau zu bringen. Asle Güleryüz, die normalerweise die „Wochenend-Freuden“ für Euch zusammenträgt, genießt zurzeit noch die Tage außerhalb der Domstadt (nicht in Österreich!), so dass ich in den Genuss komme, Euch mit den Highlights des kommenden Wochenendes zu versorgen. (Bild: Frank Wild, Shackleton’s Last Voyage, William Heinemann, London 1923)

Neue Entdeckung

Sportlich gesehen, kann man nicht viele neue Entdeckungen machen, wenn man die Fußballspiele des 1. FC Köln verfolgt – bisher haben die Geißböcke zwar noch nicht verloren und zeigten jedes Mal eine starke Abwehrleistung, doch herrscht im Sturm weiter Flaute. Fünf geschossene Tore und sieben Punkte bedeuten Rang 10 für die Kölner – zu wenig nicht nur für Trainer Peter Stöger (war als Trainer übrigens schon zweimal Meister in Österreich). Sichert Euch Sonntag ab 13:30 Uhr einen Platz in Eurer Lieblingskneipe und haltet dem FC den Daumen für einen „Dreier“ gegen Aue.

Ich gestehe, dass ich erst einige Male in der Melanchton-Akademie in der Kartäusergasse war, um mich dort beim Vater-Kind-Turnen sportlich zu betätigen – das ist aber scheon einige Jahre her. Am Samstag findet dort zum Auftakt des neuen Semesters ein Gartenfest statt, auf dem man nicht nur gastronomisch versorgt wird, sondern auch in verschiedene Kurse hineinschnuppern kann. Imkern, filzen, zeichnen, tanzen – alles am Samstag in der Zeit von 15 – 22 Uhr.

 

Falls Ihr bisher noch nicht auf der Merowingerstraße bei Gea Schuh- und Möbelwerkstätten zu Besuch wart, solltet Ihr das auf jeden Fall am kommenden Wochenende nachholen. Seit September 2012 werden auf den 220 Quadratmeter der ehemaligen Schlecker-Filiale hauptsächlich in Österreich nachhaltig hergestellte Schuhe, Betten und Möbel verkauft. Vom 29.-31. August 2013 findet unter dem Motto „Unser kleiner Fehler – Dein großer Vorteil“ ein Indoor-Flohmarkt mit stark reduzierten Produkten statt. Am Samstag findet in der Zeit vomn 8-16 Uhr der Kölner Gebraucht-Fahrradmarkt statt – wenn Ihr fündig werdet, sichert bitte Euer Rad, notiert die Rahmennummer, macht ein Foto des Drahteses und gebt die Daten auf www.dont-touch.me ein. Der Österreicher Rubert Haberseder hat ein System entwickelt, das Raddiebe abschreckt und im Fall der Fälle die Möglichkeit erhöht, das Zweirad auch tatsächlich wiederzufinden.

Am Sonntag findet dann auch wieder der Südstadt-Flohmarkt auf dem Parkplatz am Südstadion statt. Falls Ihr vergesst habt, aus dem Urlaub ein Mitbringsel für die Schwiegermutter mitzubringen, findet Ihr hier bestimmt noch Mokkatassen, eine Packung Wiener Schmäh, eine Packung Salzburger Nockerln, einen Bildband mit Arbeiten des Wiener Malers Ernst Fuchs oder eine DVD von Sag niemals nie, Jenseits von Afrika, Oberst Redl, Das Russlandhaus oder Der Fall Wilhelm Reich…

Stärkung – Grundlage schaffen
Immer beliebter werden die Kulinarischen Südstadt-Touren, die die Agentur „Eat the world“ in einigen deutschen Städten ausrichtet. Man trifft sich im Severinsviertel, probiert ein italienisches Eis bei „Gea“ auf der Severinstraße, macht Halt bei David Boucherie auf der Elsaßstraße, schnuppert in die Wagenhalle auf der Vondelstraße und probiert zum Abschluss ein Weinchen am Bonner Wall – alles zu Fuß. Mit vielen Infos rund um die kulinarischen Köstlichkeiten des Viertels. Treffpunkt an der
 St. Johann Baptist Kirche. Vorher unbedingt buchen!

Den Backhendlsalat oder ein leckeres Wiener Schnitzel – selbstverständlich vom Kalb – gibt es im „Joseph’s“ im Rheinauhafen. „Heimweh und Heimatküche, das bedeutet für uns tägliche ehrliche Handarbeit“, erklärt Inhaberin Rita von Borries, die Euch mit Klassikern aus Deutschland und Österreich verwöhnt. Sie arbeitet nach dem Prinzip „Farm o table“, das beinhaltet, dass keine Produkte aus Massenfertigung mit langen Transportwegen den Weg in ihre Küche finden. Wenn Ihr ein Wiener Schnitzel mit einem Glas „Weißgipfler“ probieren wollt, reserviert bitte frühzeitig unter T: 0221/16917300.

 

„Nosferatu“  vom N.N. Theater, Freiluftfestival im Friedenspark

Theater und mehr

Seit 1987 existiert das N.N. Theater Neue Volksbühne Köln. Als reines Straßentheater gegründet spielt die Gruppe inzwischen überall dort, wo Menschen zusammenkommen: in Stadttheatern, auf Marktplätzen, in Kulturzentren, in Industriehallen – und in der historischen Anlage im Friedenspark hier im Kölner Süden. Freitag und Samstag um 21 Uhr steht „Nosferatu“ auf dem Programm, am Sonntag könnt Ihr um die gleiche Zeit „Der Brandner Kaspar“ sehen. Tickets zum Preis von € 13,50 gibt’s über Köln Ticket.

Besuch aus Österreich: Am Freitag ist eine lebende Legende zu Gast im Odeon, der in Wien, New York, Berlin und im Ausseer Land zu Hause ist. Der Schauspieler und Regisseur Klaus Maria Brandauer präsentiert gemeinsam mit dem Regisseur Antonin Svoboda am Freitag um 20 Uhr seinen neuen Film „Der Fall Wilhelm Reich„, in dem der Österreicher den Psychiater Wilhelm Reich spielt. Freitag, 20 Uhr im Odeon – Karten sind für € 6,50 an der Kinokasse oder telefonisch unter T: 0221/313110 zu bekommen. Beeilt Euch!

Maestro, Musik!

Am Sonntag gibt es einen einzigartigen Abend im „Alten Pfandhaus“. Peter Fessler, den Ihr bestimmt noch aus seiner Zeit bei Trio Rio (New York, Rio, Tokio) kennt,  und Don Grusin stellen ihr neues Album „Quality Time“ im intimen Duo vor. „Quality Time“ ist ein Album, dass zum Essen bei Kerzenschein verführt. Nicht übertrieben, sondern liebevoll eingespielt, ist es etwas ganz besonderes für Liebhaber der ruhigen und trotzdem groovenden Musik. Hört doch mal bei YouTube rein. Es sind noch Restkarten zum Preis von € 26.- an der Abendkasse erhältlich.

 

Tanzbein schwingen

Wer die Musik von DJ Richy mag, ist auf dem dreitägigen Straßenfest (31.8. – 2.9.2013) auf der Spielmannsgasse gut aufgehoben. Das Fest beginnt um 10:00 Uhr mit einem Früschoppen, es wird eine Tombola veranstaltet, und den ganzen Tag über ist DJ Richy für die Musik zuständig. Wer schon einmal op dem Stroßefess in der Spillmannsjass war, weiß, dass sich ein Besuch allein wegen der Tombola lohnt.

Am Samstag um 20 Uhr gibt’s Irish-Folk von den Hurricanes aus Köln in der Lotta – live und in Farbe. Keltisch geht bei den Hurricans die Post ab! Neben Auftritten auf Bühnen und Festivals kommt auch in einem kleinerem Rahmen mit rauen Seemansliedern, schnellen Jigs und Reels, melancholischen Balladen und natürlich auch Trinkliedern die große Bandbreite des Kölner Trios richtig zur Geltung! Anschließend wird bei 77er Punk, R’n’R, Soul und jeder Menge Blödsinn vom Geburtstagskind OEZ abgetanzt.

 

Ich wünsche Euch ein genussvolles Wochenende im Süden – mit oder ohne österreischen Einfluss, Euer Andreas

PS: Übrigens, noch viel mehr Termine des Wochenendes findet Ihr in unserem Terminkalender.

Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.
 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.