Aufgeschnappt: Die zwanzigste LitCOLOGNE – schnell sein lohnt sich! +++ Bäume auf der Bonner – Neuer Versuch: Ganz vielleicht klappt es ja diesmal +++ Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet +++ Schönhauser-Platanen bleiben stehen. Vorerst. Wahrscheinlich. +++ „Liebes Publikum,… +++

Kultur Neuigkeiten

„Welke Rosen, reife Frucht“ – das erste FONDA-Kochbuch

Dienstag, 4. Oktober 2011 | Text: Benedikt Schleder | Bild: Klaus Wohlmann

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Die Fonda, das spanische Restaurant am Ubierring, ist bekannt für ihre traditionellen Tapasvariationen und Gerichte, gleichzeitig aber auch für die vielfältige, moderne spanische Küche. Am vergangenen Freitag stellten Mounir Hoummady und Thomas Wippenbeck das erste FONDA-Kochbuch „Welke Rosen, reife Frucht“ vor. Die Rezepte und Gerichte stammen von Peter Humann, dem neuen Küchenchef der FONDA. Er lernte in der französischen Sternegastronomie und entwickelte als Chefkoch in „Die Zeit der Kirschen“ seinen eigenen Stil und arbeitet seit drei Monaten in der „Fonda“. Sein Kochstil zeigt sich in überraschenden Kompositionen mit stets harmonischen Zutaten und Beilagen. „Ich verbinde moderne spanische Küche mit asiatischer Kochkunst“, erklärt Humann. So finden sich im über siebzigseitigen Kochbuch u.a. neben „Tandoorigebeiztem Schwertfisch“, „Paella-Sushi vom Kabeljau“ oder „gefüllte Sauerkraut-Bananenmuffins“.

 

„Beim Kochen bin ich spontan und kreiere Gerichte und Rezepte beim Gang durch unser Kühlhaus“. Diese Spontanität will Humann an die Leser des Kochbuches übertragen, daher wurden die Mengenangaben von Gewürzen und Aromen bewusst weggelassen. Hier soll ganz nach Geschmack und Empfinden gehandelt werden.

 

 

 

Visuell unterstützt und begleitet werden die Rezepte und Gerichte durch Bilder des Fotografen Klaus Wohlmann, der bereits in der Vergangenheit bei verschiedenen Projekten mit Peter Humann kooperiert hat. Wohlmanns Stil zeichnet sich durch die Auswahl der Farbe Schwarz im Bildhintergrund aus. Im Gespräch vor der Vernissage erklärte Klaus Wohlmann: „Wir haben bewusst auf Foodstyling mit Lacken, Haarspray oder Gips verzichtet. So zeigen meine Bilder komplett essbare Gerichte.“ Um die Auswahl des richtigen Weines zu erleichtern, sind die Rezepte mit einer Weinempfehlung von der Restaurant- und Weinfachfrau Anke Kürschner versehen, die ebenfalls in der Vergangenheit mit dem Chefkoch zusammengearbeitet hat.

 

Noch bis zum 8. Oktober 2011 haben die Besucher der FONDA die Möglichkeit, sieben Gerichte aus „Welke Rosen, reife Frucht“ zu probieren. Bis Ende des Monats kann man in Ruhe die Aufnahmen von Klaus Wohlmann betrachten, die die Wände des spanischen Restaurants zieren. Für € 27,- gibt es das Kochbuch an der Bar in der FONDA zu erwerben.

 

 

 

Benedikt Schleder

Text: Benedikt Schleder

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Parkstadt Süd: Sieben Bürger dürfen sich hin und wieder äußern – Mehr nicht

Aufgeschnappt

Die zwanzigste LitCOLOGNE – schnell sein lohnt sich!

Bäume auf der Bonner – Neuer Versuch: Ganz vielleicht klappt es ja diesmal

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Die Südstadt auf Instagram.