Aufgeschnappt: Kleine Feiern in der Severinstorburg +++ Ein bisschen Frrrronkreisch im Veedel +++ Aus Köln Süd offen! wird kunstroute SÜD +++ Uns´ Stroß soll schöner werden – Tag des guten Lebens in der Südstadt +++ Gabi geht – mit Zugabe +++

Werbung

Woodwork.Cologne – besondere Holzarbeiten von Ingo Ebert

Freitag, 18. September 2020 | Text: Gaby DeMuirier | Bild: Oliver Köhler

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Ganz frisch im Veedel findet Ihr die Holzwerkstatt von Ingo Ebert. In Bayenthal arbeitet der außergewöhnliche Künstler fast täglich an seinem Lieblingsmaterial, dem Holz. Mit der Werkstatt hat sich der Selfmade-Künstler nicht nur einen Spättraum erfüllt, sondern auch einen Bogen zu seiner Jugend gespannt. Denn seine erste Holzarbeit hat Ingo bereits im Alter von 15 Jahren hergestellt, als er als Weihnachtsgeschenk einen Werkzeugkasten für Linolschnitzereien erhielt, aber kein Linoleum zur Verfügung hatte. Also nahm er sich ein Stück Holz und begann seine erste Schnitzarbeit.

Sein eigentlicher Traum war es jedoch, ein Kinderbuchautor zu werden. Dafür begann er kurz nach seiner 2-jährigen Zeit bei der Marine ein Studium an der Flensburger PH. Desillusioniert brach er bereits nach dem ersten Semester ab, zog nach Bonn und begann dort ein Jurastudium. Nach 10 Semestern warf Ingo ein weiteres Mal das Studium, um dann seinem anerzogenen Sachzwang nachzugeben und Versicherungen zu verkaufen. Während dieser Zeit absolvierte Ingo nebenbei ein Studium der Betriebswirtschaft und erlangte den Master of Science. Danach arbeitete er viele Jahre als Finanzberater bei der Deutsche Bank Bauspar AG, bis die Finanzkrise im Jahr 2007 den Konkurs seiner eigenen Firma verursachte. Weit gefehlt, dass er sich durch diesen Bruch in seinem Leben unterkriegen ließ. Ingo lebte zunächst ein ausgefülltes Leben als alleinerziehender Vater von drei kleinen Kindern.

Konkret-konstruktive Kunst

Doch sein dauerhaftes, kreatives Fingerjucken ließ seine Leidenschaft für die Kunst wieder entflammen und er begann mit Holzarbeiten. Doch eine richtige Befriedigung war das für den inzwischen fünffachen Vater nicht. Irgendwann fand er den Grund für seine stetige Unzufriedenheit mit den Objekten heraus: das Format war einfach zu klein. Also versuchte sich der Selfmade-Künstler an größeren Formaten und – das führte zu großer Zufriedenheit beim Künstler. Fasziniert vom mathematischen Formaten begann er mit Kreisen. Heraus kamen unter anderem die „Kultivierte Tanne“, eine 2,10 m hohe Skulptur aus Holz sowie “Aufbäumen“, ein quer aufgespaltener Kiefernstamm. Der Stamm ist 1,80 m lang. Zu sehen sind beide Objekte in der „Theaterwerkstatt“ Bonner Str. 282 in 50968 Köln.

Eine wirkliche Besonderheit bei den Arbeiten des Künstlers sind die Werkzeuge, die fast alle historisch sind. So finden sich dort beispielsweise Löffel- oder Schlangenbohrer, die bis zu einhundert Jahre alt sind und absolut faszinierend aussehen.

Regelmäßige Workshops bei woodwork.cologne

Um sein über Jahre angeeignetes Fachwissen sowie seine Leidenschaft für die Kunst am Holz weiterzugeben, aber auch um einen Beitrag zur Gesellschaft zu leisten, veranstaltet Ingo ab sofort regelmäßige Workshops. Zum einen bietet er den „Kleinen Workshop“ an, bei dem max. 3 Teilnehmer (auf Wunsch und ohne Zusatzkosten) mit jeweils einer Begleitperson eine Holzscheibe selber sägen und nach ihren Vorstellungen schleifen und weiter bearbeiten können. Der Kurs dauert ca. 3-4 Stunden und kostet 85 Euro. Mit nach Hause nehmt Ihr dann Eure selbsthergestellte Scheibe aus wunderbar duftendem Holz, die als Deko oder als Platte für einen Tisch dienen kann. Auf Wunsch können während des Workshops weitere Scheiben gesägt werden. Pro weitere Scheibe entstehen dann zusätzliche Kosten in Höhe von 35 Euro. Ingo hält neben seinem großen Know-How eine umfassende Sicherheitsausstattung bereit, die aus Sicherheitsschuhen, Schürzen aus Leder, Schutzbrillen mit verschiedenen Dioptrin, sowie Handschuhe besteht.

Jeder Balkontisch ist ein Unikat


Beim „Großen Workshop“ (setzt die Teilnahme am Einsteiger-Workshop voraus) werdet Ihr Euren eigenen, sehr außergewöhnlichen Balkontisch mit einem von Ingo selbst entworfenen Metallgestell produzieren. Für den Workshop müsst Ihr ungefähr 6 bis 8 Stunden Zeit mitbringen, die sich über zwei Tage verteilen. Die Kursgebühr beträgt 400 Euro. Auch hier sind pro Workshop maximal 3 Teilnehmer plus einer Begleitperson möglich. Alle Materialkosten und natürlich Euer individuelles Tischchen, das an jedem Platz ein absoluter Hingucker ist, sind in dem Preis enthalten.

Ingos Werkstatt für eigene Arbeiten nutzen

Ihr wollt ein Holzmöbelstück auffrischen, habt aber keine Ahnung wie, und die passenden Räumlichkeiten fehlen Euch auch? Ingo hat auch dafür eine Lösung: neben den Workshops stellt der Künstler auch seine Werkstatt & seine Expertise für eigene Holzarbeiten zur Verfügung. Ob Stuhl, Tisch, Kommödchen – alles, was ein Upcycling benötigt, kann hier bearbeitet werden. Hier könnt Ihr nach Herzenslust sägen, schneiden, schleifen, bürsten und anmalen. Kosten pro Stunde: 36 Euro. Im Preis enthalten sind Werkstatt-/Arbeitsplatz, die Benutzung aller Werkzeuge, Verbrauchsmaterial (außer Lacke und Farben), Hilfestellungen, Hinweise & Tipps sowie reichlich Kaffee, Tee & zahlreiche interessante Geschichten.

Wer einfach nur mal Ingo Ebert kennenlernen, sich an frischem Holz ausprobieren oder mal fühlen möchte, wie sich das Holz gegen das Bohren wehrt, kann jeden Samstag von 10-18 Uhr in die Holzwerkstatt kommen. Schaut einfach mal rein und seht, was Ingo aus Holz macht. Ihr seid jederzeit willkommen!

Text: Gaby DeMuirier

Dir gefällt meinesuedstadt.de? Dann untestütze unsere Arbeit doch einfach mit einer Direktspende.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

i

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

Kleine Feiern in der Severinstorburg

Ein bisschen Frrrronkreisch im Veedel

Aus Köln Süd offen! wird kunstroute SÜD

Die Südstadt auf Instagram.