×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++ Café Selenskyi eröffnet: Volle Hütte! +++

Aufgeschnappt

„You say goodbye – I say Hello“ – Party im Tsunami

Mittwoch, 13. Februar 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Es tut sich was im Südstadtkellerclub im Ferkulum.

Es tut sich was im Südstadtkellerclub im Ferkulum. Am Samstag, 23.02.2013, wird sich im wundervollen TSUNAMi verabschiedet sich nach sieben herrlichen Jahren Mitbetreiber Torben Wesche Aber dies ist kein Grund, Trübsal zu blasen, denn Marco Ziemann (Lotta/ Karoshi) steht schon in den Startlöchern, um frischen Wind und seine eigene Note in den Tsunami Club zu bringen. Gemeinsam sind ale zur große Tsunami-Allstar Party “ You say goodbye – I say Hello“ eingeladen. Als Highlight des Abends wird ab 22 Uhr die legendäre Kölner Psychobilly Band „The Lunatics“ liveaufspielen. Danach geben sich dann zur heißen Sohle auf dem Parkett Hank Ziemann und gehirnWesche die Klinke in die Hand und bringen Eure Hüften und zum Wackeln und die Haare zum Schütteln!
THE LUNATiCS: Bilingual ist nicht nur Titel, sondern auch Programm der Kölner Psychobillies, bei denen die Texte auf deutsch und auf englisch verfasst sind. Psychobilly ist allerdings zu eng gefasst, denn hier wird von Rock n’ Roll bis Swing und von Surf bis Rockabilly alles zusammengebracht, was die 50er an guter Musik so zu bieten haben. Und zwar auf geschickte und sehr homogene Weise. Es klingt also alles wie aus einem Guss, sowohl vom Sound als auch von den Kompositionen her betrachtet. Wer aggressives Psychobilly-Schreien erwartet, wird allerdings vom kölsch-croonigen Gesang von Front-Tolle Franky überrascht werden, der von bedrohlich ruhig wie in „Kalte Wut“ bis angepisst in „I Don’t Want“ oder „Alleine gehen“ reicht. Musikalisch alles einwandfrei und auch die Texte haben alle großen Charme, wenn man von ein oder zwei kleinen Durchhängern absieht, aber alles in allem macht das große Freude. Von Eltern bis untreuen Freundinnen kriegen hier alle ihr Fett weg. Insgesamt ist Bilingual also eine sehr schöne Platte und live kratzt das dann alles auch noch ein bisschen mehr im Schritt! www.facebook.com

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd

Die Südstadt auf Instagram.