×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Kolumne

Zebras trampeln Geißböcke nieder

Donnerstag, 23. Dezember 2010 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: eine Minute



Mitleid habe ich allerdings nicht, denn mein FC hat gegen die Zebras verdient verloren. Der 1. FC Köln war am Mittwochabend beim DFB-Pokalspiel auf dem Platz gegen den MSV spielerisch einfach überhaupt nicht anwesend.



Mitleid habe ich allerdings nicht, denn mein FC hat gegen die Zebras verdient verloren. Der 1. FC Köln war am Mittwochabend beim DFB-Pokalspiel auf dem Platz gegen den MSV spielerisch einfach überhaupt nicht anwesend. Vielleicht war es schon ein schlechtes Omen, dass das Spiel witterungsbedingt erst zehn Minuten später angepfiffen wurde  – und sofort mit einem Paukenschlag in meine Magengrube begann! Es hatten noch nicht mal alle FC-Fans ihre Plätze eingenommen und ihr Kölsch abgestellt, schon traf Maierhofer im Anschluss an eine Ecke – in Fachkreisen auch Standardsituation genannt – zum 1:0! Und das bereits in der dritten Minute.

 

Eigentlich hätte ich zu diesem Zeitpunkt schon das Stadion verlassen müssen, aber für einen leidgeprüften Fan ist Optimismus in bereits auswegslosen Situationen eine notwendige Überlebenshilfe. Wir erinnern uns natürlich auch in solchen Momenten gern an die Sprüche auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung zur Besänftigung aufgebrachter Fans: „Mit Duisburg haben wir ein schlagbares Los im Pokal“! Diese realistischen Einschätzungen hatten wir nun live erleben können. Vielen Dank dafür!
Das Tor der Duisburger schien im Pokalspiel wie vernagelt, der FC hatte einige wenige Mini-Chancen, die aber tor- und erfolglos blieben. So war es für die Duisburger ein leichtes zwischen sich kaum bewegenden FC-Spielern auf 2:0 zu erhöhen. Der Anschlusstreffer von Simon Terodde zum 1:2 kam viel zu spät, da waren bereits die letzten Minuten des Spiel angebrochen und die meisten Fans hatten das Stadion schon verlassen. Keine schöne Bescherung für meinen FC, aber eine Bescherung ist es definitiv.

 

Eine gute Nachricht gibt es doch: Brecko war heute mal nicht der schlechteste FC-Spieler auf dem Platz. Glückwunsch! Doch das Lachen ist jedem FC-Fan gestern im Hals stecken geblieben, denn wir hatten nach all dem vergangenen Leid einen passenderen Jahresabschluss erwartet. Unsere rot-weiße Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt: also wird 2011 alles besser!
Mit Michael Rensing, unserem neuen Torwart, haben wir eine gute Perspektive gefunden. Auch wenn viele Stimmen sich an seiner sechsmonatiger Arbeitslosigkeit stören, denke ich, wir haben eine gute Wahl getroffen. Hauptsache wir haben einen neuen Messias: der neue Sportdirektor Volker Finke wird das Ruder herumreißen und dem FC endlich wieder eine sportliche Struktur geben. In der Welt des Fußballs wirkt Mathelehrer Finke ja eher wie ein Intellektueller.

 

Wir FC-Fans freuen uns auf ihn und verabschieden uns in die Bundesligapause –
getreu dem Motto „Et hätt noch immer jot jejange“!

Rotkäppchen

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.