×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

08.01.2018 – Hochzeit für Fun Facts

Montag, 8. Januar 2018 | Text: Judith Levold

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Im neuen Jahr muss natürlich alles neu sein. Inkrafttretende Gesetze und Verordnungen oder Updates selbiger zum Beispiel. Für 2018 pünktlich zu dessen Start we proudly present u.a.,Tatatataaaa: Das Kindergeld wird um sagenhafte 2€ pro Monat und Kind angehoben. Oder: hatte man früher bis Anfang des Jahres Zeit für die fristgerechte Abgabe der Steuerklärung, so bleibt einem ab 2018 nun knapp ein halbes Jahr mehr Luft dafür, bis immerhin Mitte des Jahres. Um nur zwei zu nennen.
Neuigkeiten gibt es auch bei echten FunFacts, hier meine Lieblinge. Auf Platz 1 heuer steht bei mir folgende Info im kürzlich erschienenen öffentlichen Newsletter der Stadt zum Stand der Dinge in der Parkstadt Süd. Haltet Euch fest: für die noch 2015 dokumentiert so gewollte Zwischennutzung (also das Ausprobieren von Stadt mit unterschiedlichsten öffentlichkeitswirksamen Ideen) gibt es, schade aber auch, leider null Flächen im schlappe 115 Hektar großen Plangebiet, Gebäude schonmal gar nicht. Love it!
Mit nur knäpplichstem Abstand konnte sich das hier auf Platz 2 schießen: Im letzten Newsletter eines Kölner Immobilienunternehmens aus Bayenthal wird ausdrücklich die vorzüglich lukrative Anlage in Kölner Grund und Immobilien dargestellt, ein kleiner Wermutstropfen für Käufer seien lediglich die durch „hohe Preise etwas verwässerten Spitzenrenditen, die allerdings immer noch auf einem guten Niveau“ seien, so der Newslettertext. Love it 2. Und wünsche natürlich allen Käufern von Grundstücken im Parkstadt-Südgebiet unbedingt unverwässerte Spitzenrenditen.
Ganz reinen Wein wünsche ich dagegen Euch, wenn Ihr, wie ich erstmals, im Neuen Jahr wieder werktätig werdet und Euch natürlich etwas Köstliches zu Mittag gönnt! Mahlzeit, Eure Judith.

Brasserie Aller Kolör: Im Aller Kolör gibt’s heute Mittag französische Leckerein.  Flammkuchen Pissaladière Niçoise zum Beispiel, mit Sardellen, roten Zwiebeln, Kapern und Tomaten für 8,90 €, kann klasse schmecken. Wem das nicht behagt, der kann auch Boef Bourgignon nehmen, im Brotlaib serviert mit kleinem grünem Salat für 12 €. Mit oder ohne französisches Bier. Auch abends wirkt die Brasserie-Küche laut Speisenkarte sehr vielversprechend, vor allem weil so schöne Lebensmittelerzeuger mit im Boot sind wie die Pasta-Manufaktur LouRiz aus Sülz – regionaler geht´s kaum. Alteburger Straße 15, 50678 Köln

Bongour: Das Start up Bongour ist kein typischer Lieferdienst für Essen. Dahinter steckt die Idee, dass talentierte Köche, die noch nicht über die finanziellen Mittel für ein eigenes Restaurant verfügen, in einem professionellen Küchenumfeld ihre Gerichte vorstellen können. Heute gibt es unter anderem: El Cubano, ein kubanisch-amerikanischer Klassiker: Langsam gebratene Schweineschulter, Honigschinken und Emmentaler mit Dijon-Senf und Gewürzgurken für 7,50 Euro. Oder rote Bete Fettuccine mit Rote Bete-Würfeln und einer cremigen Spinatpestosauce, Baby-Spinat, Parmesan und gerösteten Nüssen für 8,80 Euro. Oder Schweinefilet Toskanische Art, mit Mozzarella und getrockneten Tomaten gefüllt, in einer herzhaften Tomaten-Gemüsesauce mit bunten Gnocchi für 9,30 Euro. Weitere Gerichte unter www.bongour.com

Wagenhalle: In der Wagenhalle bekommt Ihr heute wieder ein umwerfendes Mittagsmenü in zwei Versionen, mit und ohne Fleisch: Rotes Thai Geflügelcurry mit Langkornreis, Paprika, Junglauch, Pilzen und Möhren (12,50 €) oder Gelbes Thai Gemüsecurry mit Langkornreis, Paprika, Junglauch, Pilzen und Möhren (11,00 €). Als Nachspeise wird Euch Creme brûlée mit Cassisespuma serviert. Dazu gibt es einen Softdrink oder ein Heißgetränk ohne Alkohol, ein Kölsch oder 0,1 Liter Wein der Saison. Außerdem bietet die Tageskarte ein reichhaltiges Angebot an Fisch, Fleisch oder vegetarischen Speisen. Wagenhalle, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln

Vringstreff: Von 12.00 bis 14.00 Uhr gibt es immer ein bis zwei Tagesgerichte, eine Tagessuppe und Dessert zur Auswahl. Heute gibt es Hähnchenknusperfilet mit Curry-Früchte-Sauce, Langkornreis und Salat für  2,40 €/ 5,00 € und als Vorspeise Kartoffelcremesuppe mit Brot (1,20/€ 2,00€).  Der Dessert ist in dieser Woche Pflaumengrütze mit Vanillesauce (1,20€/ 2 €). Ab 15 Uhr gibt es selbstgebackenen Kuchen zu Kaffee, Cappuccino, Espresso oder Tee. Vringstreff e.V., Im Ferkulum 42, 50678 Köln

Capricorn i Aries: Chefkoch Martin Kräber und Team bieten Euch ein Überraschungsmenü, tischweise 3 Gänge für 33 € pro Person. Wer nicht auf Surprise steht, kann natürlich aus dem Mittagsmenü für 24,50 € auch wählen, beim Entree etwa zwischen mariniertem Tafelspitz mit Paprikasauce und Polenta mit Gorgonzola-Honigcreme und Spinat. Zum Sattwerden verlocken dann Zanderfilet in Schnittlauchsauce mit Kartoffelpüree oder Coq au vin mit Wurzelgemüsen und wer dann noch einen krönenden Abschluss braucht, voilà: marinierte Mango mit Creme Chantilly oder Käse. Die ausgesuchte Weinkarte verführt dazu, schon in der Mittagspause den Genuss perfekt zu machen mit einem Gläschen. Im Guide Michelin 2017 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder mit ein Bib Gourmand aufgenommen. Darüber freuen wir uns sehr! Capricorn i Aries Brasserie, Alteburger Straße 31, 50678 Köln

Restaurant Kabul: Einen Hauch von den Gebräuchen des Morgenlandes empfand ich vor Jahren bei meinem ersten Kabul-Besuch: zum Essen in dem afghanischen Restaurant in der Elsaßstraße konnte man hier auf dem Boden, auf bequemen und schön bestickten Polstern, Kissen und Matratzen Platz nehmen und sich fläzen, während man auf das köstliche Essen von Suleiman Samae wartete. Es gibt täglich wechselnde afghanische Gerichte, vegetarisch oder mit Fleisch. Das sind zum Beispiel Hackfleischbällchen mit Linsen, Teigbällchen oder Hähnchenspieß mit Gemüse und Reis. Alles natürlich auch zum Mitnehmen bestellbar. Restaurant Kabul, Elsaßstraße 32, 50677 Köln

Filos: Abwechslung ist jeden Tag Proramm im Filos auf der Merowingerstraße. Ihr könnt im Business Menü (9,90 €) zwischen zwei Gerichten wählen. Dazu gibt es ein alkoholfreies Getränk Eurer Wahl. Auf der Tageskarte sind außerdem viele weitere Angebote mit Fleisch, Fisch sowie gänzlich ohne beides, aber trotzdem lecker! Bratkartoffeln mit zwei Bio-Spiegeleiern an Salat (7,50 €) zum Beispiel. Und einen bunten Salat mit Putenstreifen, Champignons und Sojasauce (9,50 €). Filos, Merowinger Straße 42, 50677 Köln

Naturmetzgerei Hennes: Zum sechsten Mal in Folge hat die Redaktion der Genusszeitschrift „Feinschmecker“ die Metzgerei auf der Severinstraße zu den besten ihrer Gilde in ganz Deutschland gewählt. Mehr Infos unter „Feinschmecker“. Naturmetzgerei Hennes, Severinstraße 20, 50678 Köln

Nale:  Das Restaurant hat in der Zeit vom 18.12.2017 bis zum 12.01.2018 geschlossen und das Team tankt neue Energie für das noch junge Jahr. Nale – Café und Bistro, Darmstätter Straße 19, 50678 Köln

PS: Wer Geschichten aus dem Veedel für unseren Lunch-Newsletter hat, kann uns einfach eine Mail schicken: service@meinesuedstadt.de

Text: Judith Levold

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.