×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

1.10.12 – Nur fliegen ist schöner …

Montag, 1. Oktober 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Ich liebe Bahnfahrten – nicht nur, weil diese in den meisten Fällen unstressig von A nach B fährt, sondern vor allem auch, weil sie auf Schienen ihren Weg macht. Außerdem passieren immer wieder kleine, teilweise auch absurde Geschichten, die erzählt werden müssen. Leider ist so manches Ziel nicht über die Schiene erreichbar – so auch die Sonneninsel, die für die kommende Woche mein Urlaubsdomizil sein soll. Ich würde es nicht „Flugangst“ nennen, was mich befällt, wenn ich in die modernen Adler der Lüfte steige, aber es kommt dem verdammt nahe. Kaum hatte ich das Ticket gebucht, flogen nette, motivierende Neuigkeiten bei mir ein, die mein Vertrauen in die gewählte irische Fluglinie nicht unbedingt stärkten.

Ich liebe Bahnfahrten – nicht nur, weil diese in den meisten Fällen unstressig von A nach B fährt, sondern vor allem auch, weil sie auf Schienen ihren Weg macht. Außerdem passieren immer wieder kleine, teilweise auch absurde Geschichten, die erzählt werden müssen. Leider ist so manches Ziel nicht über die Schiene erreichbar – so auch die Sonneninsel, die für die kommende Woche mein Urlaubsdomizil sein soll. Ich würde es nicht „Flugangst“ nennen, was mich befällt, wenn ich in die modernen Adler der Lüfte steige, aber es kommt dem verdammt nahe. Kaum hatte ich das Ticket gebucht, flogen nette, motivierende Neuigkeiten bei mir ein, die mein Vertrauen in die gewählte irische Fluglinie nicht unbedingt stärkten. „Ein Flugzeug von Ryanair ist wegen technischer Schwierigkeiten auf einem Flug von Hahn in die estnische Hauptstadt Talinn zum Startflughafen zurückgekehrt“ hieß es da im Hamburger Abendblatt, und bild.de titelte bezüglich der Notlandung einer der irischen Flieger in Berlin: „Die Pannenserie geht weiter!“ Ich habe gelernt, dass man vereinzelte Schwierigkeiten wegatmen kann, und so bestiegt ich am Sonntag die Kiste am Köln-Bonner Airport. Alles schien glatt zu laufen, und ich schickte eine SMS auf die Insel, dass ich pünktlich Palma erreichen würde. Das genau war mein Fehler – da bin ich abergläubisch genug. Technisch war dieses Mal alles in Ordnung, nur leider hatten sich drei Fluggäste zuviel in die bis auf den letzten Platz gefüllte Maschine geschmuggelt. Die Crew zählte aufgeregt acht (8!) Mal nach und kam immer auf das gleiche Ergebnis. Nach einer halben Stunde endlich wurden die drei Falschflieger ermittelt, freundlich und bestimmt hinausgeführt. Leider verpassten wir so das zugeteilte „Abflugfenster„, und wir warteten geduldig schlappe 90 Minuten, bis wir den Kölner Boden verlassen konnten. Tja – wir sind gesund gelandet, und nun schreibe ich in der kommenden Woche den Lunchletter von der Sonneninsel. Ich wünsche Euch auf jeden Fall eine tolle, kurze Woche und heute Mittag einen guten Appetit. „Bon Profit„, Euer Andreas.

 

Kerschkamp’s: Heidi Humann und ihre Crew im Kerschkamp’s auf der Severinstraße servieren Euch heute das Hühnerfrikassee mit Reis & Salat (€ 6,-), Ravioli Ricotta mit Paprikarahmsauce & Salat (€ 6.-) oder den Strammen Max mit 3 Spiegeleiern (€ 5,-). Wenn Ihr lieber etwas Süßes mögt, bestellt den Kirschpfannkuchen für € 4,50.

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet Euch mittags von Montag bis Freitag eine Plat du Jour für € 8,50 an. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü für € 19.-. Im gesamten Oktober wird im Capricorn i Aries das 10-jährige Jubiläum der Brasserie mit vielen Aktionen gefeiert.

 

Metzgerei Schmidt: Heute gibt’s Grünkohl mit Kartoffeln untereinander & Mettwurst (€ 5,20) und den Spießbraten mit heller Jus mit Speckrosenkohl & Bratkartoffeln (€ 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr die Riesenhaxe mit Bratkartoffeln & hausgemachtem Krautsalat (€ 6,90), den Leberkäse mit Sauerkraut und Kartoffelpüree (€ 4,50) und die Spaghetti Bolognese (€ 4,50).

 

Petite Faim: Khalid serviert Euch heute das Filet vom Red Snapper in Dillsauce mit Salzkartoffeln (inkl. Salat € 6,50), die marokkanische Tajne mit Rindfleischhack-Bällchen in Tomatensauce mit Erbsen & Spiegelei (inkl. Salat € 6,70) und eine Quiche mit Salat (€ 5,50). Schaut Euch doch einmal das Portrait von Khalid und seinem „Kleinen Hunger“ an.

 

FILOS: Mittagskoch Thomas Müller bietet Euch täglich zwei Mittagsgerichte für jeweils € 6,50 an – heute bekommt Ihr die Spaghetti in Ziegenkäserahm mit Putenbruststreifen oder die hausgemachte Quiche mit Blattspinat & Gorgonzola an Blattsalaten. Darüber hinaus stehen zwei Suppen (Tomaten- oder Rote-Beete-Suppe) und eine Nachspeise (griechischer Joghurt mit Obstsalat) zur Auswahl, die Ihr jeweils für € 2,50 dazu bestellen könnt.

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht die Pasta mit Gemüse. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Rocios: Rocio Ruiz Mendizaval & Jan Mertens bieten Euch heute zwischen 12 und 14:30 Uhr das rosa gebratene Entrecote vom Rind (€ 13,50), das Lachssteak mit Sumiyo Chatanis Teriyaki-Sauce (€ 9,50), die Kaninchenkeule in Polentakruste (€ 11,50), Pescaditos fritos, die kleinen ausgenommenen & gebackenen Fischchen (€ 8,50) oder ausgebeinte Hähnchenschenkel auf kreolische Art (€ 8,20).

 

Severin: Heute Mittag gibt es bei Dieter Niehoff die mit Reis und Hackfleisch gefüllte Paprikaschote an pikanter Sauce, dazu geröstetes Fladenbrot (€ 6,90). Darüber hinaus serviert er einen Pferde-Sauerbraten „Rheinische Art“ mit Apfelrotkohl & Klößen (€ 13,90), die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites & Mayonnaise (€ 6,90) oder Möhrengemüse „bürgerlich“ mit Hackbraten & Bratensauce (€ 7,90).

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team servieren Euch heute entweder Rindergulasch mit Kräuterkartoffeln & Kölschem Allerlei (€ 12.-/mit Getränk € 13,50) oder die Pasta Genovese mit Kirschtomaten (€ 9,50/mit Getränk € 11.-). Danach bekommt Ihr einen mehlfreien Schokoladenkuchen mit Essigkirschen und hausgemachtes Eis.

 

FONDA am Ubierring: Heute erwartet Euch zunächst eine Brokkoli-Crème-Suppe mit Mandeln und danach das Wiener Schnitzel vom Kalbsrücken mit lauwarmem Gurken-Kartoffel-Salat (2 Gänge € 11,90). Darüber hinaus bekommt Ihr den Feldsalat mit hausgemachtem Zwiebelkuchen (€ 9,90), die Spaghetti Carbonara (€ 9,90) oder die großen gefüllten Rucola-Gnocchi mit Tomatensauce, Ratatouille & korsischem Schafskäse (€ 10,90). Darüber hinaus bekommt Ihr den Rahmspinat mit Rührei & Kartoffeln (€ 7,90), bzw. mit Nürnberger Rostbratwürstchen (€ 10,90) oder Fischstäbchen (€ 10,90).

 

L’Apparte: Kim & Claude servieren Euch heute den Blumenkohl in Rahmsauce auf Penne mit Kochschinkenstreifen & Rucola (€ 6,50) oder die gebratene Hähnchenbrust auf hausgemachtem Ratatouille & Butterreis (€ 6,80). Außerdem gibt es den großen Saisonsalat mit gebratenen Maultaschen & Kräuterbrot oder mit Serrano, Manchego & Kräuterbrot (€ 5,80).

 

KAP am Südkai: Heute gibt es zwischen 12:00 – 14:30 Uhr das Business-Lunch (€ 14.-) – heute gibt’s das Ragout vom Eifeler Ochsen mit Penne und Steckrüben. Außerdem bekommt Ihr das Zitronenrisotto mit gebratenen Gambas (€ 14,50), die Strozzapreti mit Kochschinken, Erbsen und frischen Pfifferlingen (€ 12,50) oder den liparischen Meeresfrüchtesalat mit Oliven & Limettenöl (€ 13,50). Schaut Euch auch einmal das von Steffen Kimmig kreierte Herbststaffel-Menü 2012 an.

 

EA-Sportsbar: In der Mittagszeit von 11:30 – 14:30 Uhr bekommt Ihr heute eine geschmorte Kohlroulade mit Petersilienkartoffeln (€ 5,90) oder das 
Putengeschnetzelte mit Champignons und Reis (€ 7,50). Thomas Lierz und sein Team bieten darüber hinaus noch frische Salate, diverse Burger und weitere Leckereien. Jeden Sonntag gibt es übrigens in der Sportsbar zwischen 11 & 14 Uhr einen reichhaltigen Brunch.

 

Brasserie La Galette: Von Karl Geiger bekommt Ihr heute am Karl-Berbuer-Platz zwischen 12 und 15 Uhr eine Kartoffelsuppe (€ 3,60, bzw. mit Wursteinlage € 4,40) oder die hausgemachte Sülze mit Remoulade (€ 4,20). Darüber hinaus gibt es Serviettenknödel in Butter gebraten mit Champignons in Cidre-Rahm-Sauce (€ 6,90), eine Putenbrust mit Kräuterfüllung, Paprikasauce & Basmatireis (€ 8,50), einen bretonischen Fischtopf mit Filetstücken & Gemüse (€ 8,50) oder das Kotelett mit Senfsauce & Petersilienkartoffeln (€ 7,90). Zum Dessert erwartet Euch ein Stück Apfel-Käse-Kuchen (€ 3,40).

 

 

Montags geschlossen haben übrigens das Haptilu von Olaf Schlien, das La Esquina auf der Severinstraße, das Restaurant „Zur Bottmühle“ von Anna & Christian Schaefer, das Café Walter von Nina und die Epicerie Boucherie von David Boucherie. Ruth Neuerbourgh und Stefan Bierl von der Speisekammer servieren zwar  kein Mittagessen, präsentieren am 7. Oktober 2012 jedoch das Herbstkonzert von Billy Rückwärts.

 

HÖHN’s: Der Herbst ist da und somit auch frische Steinpilze und Wild. Seit dem 25. September 2012 bieten Monika und Klaus Höhn wieder das auf die Jahreszeit abgestimmte Menü – das Ringeltäubchen – an. Gestartet wird mit einer rheinischen Kartoffelrahmsuppe, und danach wird das Steak vom Eifeler Hirschrücken mit Steinpilzen & Kartoffelgratin serviert. Zum Abschluss gibt es zweierlei Crème Brûlée Minze & Schokolade. Das 3-Gang-Menü kostet 26.- Euro. Dazu passt ideal der trockene Spätburgunder „Langenlonsheimer Steinchen“ vom Weingut Höhn (nicht verwandt o. verschwägert) von der Nahe (€ 19.-). Reservierung T: 0221/3481293

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.