×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

16.8.12 – Gelassenheit

Donnerstag, 16. August 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Und ich dachte, dass ich nach drei Wochen Urlaub vollkommen entspannt bin und ich Probleme spielerisch lösen kann. „Denken heißt nicht wissen„, pflegte meine Oma stets in solchen und ähnlichen Situationen zu sagen. Ich weiß, dass es, sobald ich einen Fuß ins Büro setze, wieder zur Sache geht – obwohl meine Schwester Gaby, mit der ich schon über sieben Jahre eng zusammenarbeite, einen großartigen Job macht. Ich kriege schlechte Laune und will zurück an den Strand. Meine Nachbarin bot mir an, an ihrem Burnout-Yogakurs teilzunehmen. Während mir Meike Nachtwey die vier Phasen dieses Sympthoms erklärt, kommt mir einiges bekannt vor, und mir wird’s plötzlich ganz mulmig.

Und ich dachte, dass ich nach drei Wochen Urlaub vollkommen entspannt bin und ich Probleme spielerisch lösen kann. „Denken heißt nicht wissen„, pflegte meine Oma stets in solchen und ähnlichen Situationen zu sagen. Ich weiß, dass es, sobald ich einen Fuß ins Büro setze, wieder zur Sache geht – obwohl meine Schwester Gaby, mit der ich schon über sieben Jahre eng zusammenarbeite, einen großartigen Job macht. Ich kriege schlechte Laune und will zurück an den Strand. Meine Nachbarin bot mir an, an ihrem Burnout-Yogakurs teilzunehmen. Während mir Meike Nachtwey die vier Phasen dieses Sympthoms erklärt, kommt mir einiges bekannt vor, und mir wird’s plötzlich ganz mulmig. Wie, was, wo – bin ich krank? Ich entschließe mich zu einem Spaziergang mit dem kleinen Hündchen und leiste mir ein „Frozen Joghurt“ im Rheinauhafen. Auf der Merowingerstraße muss ich lachen, als ich vor dem „Hampelmann“ die kleine Puppe mit dem gelben Schild um den Hals sehe. „Ich suche meine Mama!“ Spätestens jetzt ist meine miese Stimmung verschwunden, und ich kann locker an das bevorstehende Krisengespräch gehen, den Artikel zu Ende schreiben und die Planung für das Nachbarschaftsfest auf der Merowingerstraße vorantreiben. Auf jeden Fall hoffe ich, dass das Puppenmädchen seine Mutter bald wieder hat und freue mich auf ein gutes Mittagessen. Bis später, Euer Andreas.

 

Kerschkamp’s: Heidi Humann und ihre Crew im Kerschkamp’s auf der Severinstraße servieren Euch heute saure Nierchen mit Kartoffelpüree & Salat (€ 5,80), Putengeschnetzeltes mit Pfefferrahmsauce, Kroketten & Salat (€ 6,60) oder eine Kartoffel-Gemüse-Pfanne (€ 4,70). Wenn Ihr lieber etwas Süßes mögt, bestellt den Kirschpfannkuchen für € 4,50.

 

FILOS: Koch Thomas Müller bietet Euch täglich zwei Tellergerichte für jeweils € 6,50 an – heute gibt es Scaloppa vom Schweinerücken mit Rucola & Rosmarinkartoffeln oder einen Salat Nicoise mit Thunfisch, Käse & gekochtem Ei. Darüber hinaus stehen  drei Suppen (Tomaten-, eine Rote Beete- oder eine Pfifferlingsuppe) und eine Nachspeise (griechischer Joghurt mit Obstsalat) zur Auswahl, die Ihr jeweils für € 2,50 dazu bestellen könnt.

 

FONDA am Ubierring: Als Mittagsmenü erwartet Euch heute zunächst eine Lauchcrèmesuppe mit Croutons und danach Piccata Milanese von der Hähnchenbrust auf Spaghetti in Tomatensauce mit Basilikum (2-Gang-Menü für € 11,90). Außerdem erwartet Euch der Ziegenkäse mit Honig im Brickteig gebacken dazu Rucolasalat mit Himbeer-Balsamico-Dressing (€ 10,50), die hausgemachte Lasagne aus Lammhack mit Parmesan überbacken (€ 10,90), sowie der geschmorte Orangen-Safran-Fenchel mit Joghurt-Dip & Gnocchi (€ 8,90).

 

Severin: Jeden Tag gibt es bei Dieter Niehoff im Severin ein besonderes Gericht im Angebot – heute bekommt Ihr ein kleines Schnitzel mit Tomaten und Mozarella überbacken dazu Kartoffelplätzchen und Blattsalat (€ 6,90). Außerdem gibt’s Pferde-Sauerbraten „Rheinische Art“ mit Apfelrotkohl & Klößen (€ 13,90), die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites & Mayonnaise (€ 6,90) oder Möhrengemüse „bürgerlich“ mit Hackbraten & Bratensauce (€ 7,90).

 

KAP am Südkai: Heute gibt es zwischen 12:00 – 14:30 Uhr das Business-Lunch (€ 14.-). Außerdem bekommt Ihr den Kopfsalat „Mimosa“ mit gehacktem Ei & Radieschen (€ 9,50), die mit Rote Beete gebeizte Eifler Forelle mit frischem Meerrettich (€ 12.-) oder das Zitronen-Risotto mit gebratenen Gambas (€ 14,50). Lust macht auch das Menü zur „Capital-Verkostung 2012„.

 

EA-Sportsbar: In der Mittagszeit von 11:30 – 14:30 Uhr bekommt Ihr heute Rinderhüft-Medaillons mit Birne und Gorgonzola gratiniert & Kartoffeltaler (€ 9,90) oder eine Folienkartoffel mit Kräuterquark und Salatbeilage (€ 6,90). Thomas Lierz und sein Team bieten darüber hinaus noch leckere Salate, diverse Burger und weitere Leckereien.

 

Petite Faim: Khalid serviert seinen Kunden heute Frikadellen mit Gemüse & Salat (€ 6,60), Quiche mit Schafskäse, Spinat & Crème Fraiche (inklusive einem kleinen Salat € 5,50).

 

Café Walter: Köchin Hanne ist noch im Urlaub, daher gibt es von Nina Gilhooley Kräuter-Ofen-Kartöffelchen mit roter Aioli (€ 3.-), CousCous mit schwarzen Oliven, Feta, Minze & Rosinen (€ 3.-) und Pausenbrote mit Brie, Birne & Honig-Mohn-Senf (€ 4,20) oder mit Tomate-Mozzarella & hausgemachtem Basilikum-Pesto (€ 4,40). Darüber hinaus bekommt Ihr noch Käsekuchen mit Baiser (€ 2,50), Zitronenkuchen mit Glasur & Mohn (€ 2.-) und eine Mascarpone-Crème mit Erdbeeren (€ 3.-).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet Euch mittags von Montag bis Freitag eine Plat du Jour für € 8,50 an – heute gibt’s Paillard de Boeuf mit Bohnengemüse. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, kann sich für das wunderbare 3-Gang-Menü für € 19.- entscheiden – es erwartet Euch zunächst eine Fischsuppe, danach eine Maispoulardenbrust mit Estragonsauce und zum Dessert Früchte mit Honig und Joghurt.

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team servieren Euch entweder eine Kalbsbockwurst mit Schwenkkartoffeln & pikantem Kohlsalat (€ 12.-/mit Getränk € 13,50) oder Spiegeleier mit Bratkartoffeln, Baby-Spinat & einem kleinem Kohlsalat (€ 9,50/mit Getränk € 11.-). Zum Nachtisch bekommt Ihr das Erdbeer-Himbeer-Süppchen mit Cointreau und karamellisiertem Brioche.

 

Epicerie Boucherie: David & sein Team bieten Euch heute Mittag einen ZiegenkäseSalat (€ 9,90), einen Vorspeisenteller mit grünen Bohnen, Linsen, Rote Beete & Kichererbsen à la Vinaigrette (€ 7,90), die Quiche du Jour mit Radiccio, Chiccorée & Emmentaler (mit Salat € 6,90), die Tartine du Jour mit Bleu d’Auvergne, Lauch & Walnüssen (mit Salat € 8,90) oder das  Ratatouille mit Merguez und Kartoffeln oder mit Ziegenkäse (€ 9,90) an. Zum Dessert erwartet Euch eine Tarte aux Pommes oder eine Clafouti aux Cerises (€ 4,-).

 

La Esquina: Alle Gerichte der Mittagskarte serviert Euch Gabriel Sanchez in der Zeit zwischen 12 & 15 Uhr für € 6,90. Zwei Suppen stehen auf der Karte: Fischsuppe mit Brot & Aioli oder Gazpacho mit Brot. Darüber hinaus gibt es einen Salatteller mit mariniertem Putenspieß & Reis, mit einem Lammspieß mit Reis oder mit gegrillten Sardinen & Reis (jeweils € 6,90).

 

Rocios: Rocio Ruiz Mendizaval & Jan Mertens bieten Euch im Restaurant auf der Elsaßstraße zwischen 12 und 14:30 Uhr vier stets wechselnde leckere Mittagessen, zum Beispiel Papardelle mit Tomaten-Sommertrüffel-Sugo (€ 8,50), ein Lachssteak auf Rote Beete-Salat (€ 9,50), Hähnchenschenkel nach kreolischer Art (€ 8,-) oder die italienische Fenchelbratwurst (€ 8,50) an. Reservierung & aktuelle Infos unter T: 16826625.

 

L’Apparte: Kim & Claude servieren Euch heute Kalbsgeschnetzeltes mit Gemüsewürfeln in Sahnesauce mit Kartoffeln und Möhren (€ 6,50) oder Maccheroni sizilianische Art mit gebratenen Rinderhüftstreifen und Rucola (€ 6,80). Außerdem gibt es den großen Saisonsalat mit gebratenen Gnocchi gefüllt mit Steinpilzen & Ricotta oder mit italienischer Salami & Provolone (jeweils mit Kräuterbrot für € 5,80).

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht gegrillte Hänchenbrust-Filets mit Salat & Brot. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Metzgerei Schmidt: Heute gibt’s das Schnitzel „Wiener Art“ mit Salzkartoffeln und Speckrosenkohl (€ 5,20) und den Rinderbraten in Rotweinjus mit Spätzle & glasiertem Möhrengemüse (€ 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr Merowinger Spezial TS belegt mit Bacon, roten Zwiebeln, Käse und Spezialsauce dazu panierte Zwiebelringe und Pommes (€ 7,50) oder panierten Bauchspeck mit Butterkartoffeln (€ 4,50).

 

Speisekammer: Ruth Neuerbourgh und Chefkoch Stefan Bierl servieren kein Mittagessen mehr und konzentrieren sich auf die Ausweitung der über die Grenzen der Südstadt hinaus bekannten Suppen und vor allem das Abendgeschäft. Mehr Infos unter „Kochlöffel„. Am 7. Oktober 2012 findet hier übrigens das Herbstkonzert von Billy Rückwärts statt.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.