×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

2.4.12 – Fahrradsteuer in Köln

Montag, 2. April 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Es darf doch wirklich nicht wahr sein. Auf der Redaktionssitzung am vergangenen Donnerstag war die Pressemitteilung der Stadt Köln schon heiß diskutiertes Thema, auf die ich als begeisterter Fahrradfahrer schon freitags Bezug nehmen wollte. Meine Kollegin Nora Koldehoff jedoch musste jedoch erst noch einmal wegen der für Juni geplanten Parkgebühr für Fahrräder recherchieren – und erst am gestrigen Sonntag konnten wir ihren Beitrag „Zur Kasse bitte“ veröffentlichen. In der Bezirksvertretung Süd wurde in einer nicht öffentlichen Sitzung beschlossen, dass ab dem 1. Juni zukünftig für beinahe jedes in Köln benutzte Fahrrad eine „fälschungssichere, mit einem Barcode versehene Plakette zu erwerben ist“. Jeder Besitzer eines Drahtesels ab Zollgröße 20 hat € 10.- jährlich zu berappen, um die Haushaltlöcher und die  auf den Fahrradwegen dieser Stadt zu stopfen.

Es darf doch wirklich nicht wahr sein. Auf der Redaktionssitzung am vergangenen Donnerstag war die Pressemitteilung der Stadt Köln schon heiß diskutiertes Thema, auf die ich als begeisterter Fahrradfahrer schon freitags Bezug nehmen wollte. Meine Kollegin Nora Koldehoff jedoch musste jedoch erst noch einmal wegen der für Juni geplanten Parkgebühr für Fahrräder recherchieren – und erst am gestrigen Sonntag konnten wir ihren Beitrag „Zur Kasse bitte“ veröffentlichen. In der Bezirksvertretung Süd wurde in einer nicht öffentlichen Sitzung beschlossen, dass ab dem 1. Juni zukünftig für beinahe jedes in Köln benutzte Fahrrad eine „fälschungssichere, mit einem Barcode versehene Plakette zu erwerben ist“. Jeder Besitzer eines Drahtesels ab Zollgröße 20 hat € 10.- jährlich zu berappen, um die Haushaltlöcher und die  auf den Fahrradwegen dieser Stadt zu stopfen. Ausgenommen sind also nur die Räder für die Einsteiger und die in Mode gekommenen Klappräder. „Das hohe Aufkommen, der Kontrolle von Fahrrädern und der Beseitigung der durch Fahrradfahrer entstandenen Schäden in Köln führt zu nicht unerheblichen Kosten“ ist in der Verlautbarung der Stadt zu lesen. Ein Parlamentarier der Grünen erklärte ganz lapidar, dass „zehn Euro für jeden doch zumutbar sind“. Nicht nur der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) will auf die Barrikaden gehen und ruft auf, sich heute Abend um 20 Uhr an der Bürgerdiskussion im Bürgerhaus Stollwerck zu beteiligen. Das Team von „Meine Südstadt“ wird auf jeden Fall Unterschriftenlisten in den Fahrradläden der Südstadt auslegen, um diese indiskutable Aktion der Stadt Köln zu demonstrieren. Wir werden das Thema heute Abend auf jeden Fall noch einmal aufgreifen und Euch über alle weiteren Schritte zu informieren. Ich möchte Euch bitten, das Thema beim Lunch noch einmal zu besprechen und uns per Mail Eure Meinung zuzusenden. Gracias & bis später, Euer Andreas.

 

Speisekammer: Heute servieren Euch Yvonne, Ruth & die Speisekammer-Crew eine Steckrüben-Kartoffel-Suppe mit einem Schinken- oder Käse-Sandwich (€ 5,30), eine Spinat-Ricotta-Lasagne mit kleinem Salat (€ 7,50) oder das rote Linsen-Curry mit Basmatireis (€ 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr die Penne mit Pesto, Chorizo und Calamares (€ 7,50), das Schnitzel Wiener Art mit Kartoffel-Gurken-Salat (€ 8,50) oder das Matjesfilet mit Rote-Beete-Minz-Salat und Röstkartoffeln (€ 7,80).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet Euch heute die geschmorte Lammschulter mit Kräuterkartoffeln als Plat du Jour (€ 8,50) an. Wenn Ihr Euch für das 3-Gang-Menü entscheidet, bekommt Ihr als Vorspeise die Lachsterrine mit Zitronen-Mayonnaise, als Hauptgericht das Perlhuhnragout mit Champignons & Estragon und zum Dessert ein Tonkabohnen-Eis mit Früchten (€ 19.-).

 

L’Apparte: Kim & Claude empfehlen Euch heute den gebratenen Schweinefilet-Spieß auf Penne Pomodore mit Schafskäsewürfeln und Rucola (€ 6,50). Darüber hinaus gibt es den großen Saisonsalat entweder mit Thunfisch, schwarzen Oliven & Kräuterbrot oder mit Manchego, Mortadellastreifen und Kräuterbrot (je € 5,80) oder die Kaninchenkeule á la Crème mit Gemüsewürfeln und Reis (€ 6,80). Ab 15 Uhr könnt Ihr Euch auf frisch gebackene Waffeln (ab € 2,90) freuen.

 

KAP am Südkai: Von 12-14:30 Uhr bekommt Ihr am KAP den Business-Lunch, das aus Vorspeise, Hauptgang sowie einem süßen Abschluss besteht (€ 16.-). Auf der Karte findet Ihr die mit roter Beete gebeizte Eifler Forelle, dazu frischer Meerrettich (€ 13.-), das Wiener Schnitzel mit Petersilienkartoffeln und Preiselbeeren (€ 23.-) oder den liparischen Meeresfrüchtesalat mit Oliven und Limettenöl (€ 13,50).

 

EA-Sportsbar: In der Mittagszeit von 11:30 – 14:30 Uhr bekommt Ihr heute entweder Chili con Carne mit Baguette (€ 6,50) oder vegetarische Tagliatelle mit frischen Rahmpilzen (€ 5,90). Thomas Lierz und sein Team bieten darüber hinaus noch leckere Salate, diverse Burger und weitere Leckereien von der à la Carte – Speisenkarte an.

 

LEONE: Simone, Baldassare & das LEONE-Team servieren Euch heute im Ristorantino im Rheinauhafen die Kartoffel-Bärlauch-Suppe (€ 4,80) oder die Lasagne alla Bolognese (€ 6,80). Darüber hinaus gibt es Flammkuchen, Bruschetta mit Tomaten, italienische Salate & viele andere Spezialitäten. Bei diesen Temperaturen bietet die Theke mit dem italienischen Eis eine herrliche Abkühlung.

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht Pasta mit Gemüse. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Wagenhalle: Mit einer geschäumten Bärlauchsuppe startet Ihr heute in der Wagenhalle. Danach bekommt Ihr von Küchenchef Lars Wolf und seinem Team entweder Schweinegeschnetzeltes in Pilzrahm, Lauch und Serviettenknödel (€ 12.- / mit Getränk € 13,50) oder gebratene Serviettenknödel mit buntem Gemüse und Rieslingschaum (€ 9,50 / mit Getränk € 11.-).

 

FILOS: Das Restaurant in der Merowingerstraße erstrahlt im neuen Glanze. Frisch renoviert bekommt Ihr heute wieder etwas Leckeres auf den Teller. Für jeweils € 6,50 gibt es heute Geflügelgeschnetzeltes mit Basmatireis oder hausgemachten Flammkuchen mit Speck & Blattsalat. Wenn Ihr eine Tomaten-Fenchel-Suppe davor oder Panna Cotta auf Fruchtspiegel oder griechischen Joghurt mit Walnüssen, Honig & Zimt danach wünscht, bezahlt Ihr € 9.-.

 

Severin: Für € 5,90 bekommt Ihr heute eine Rostbratwurst mit Rahmwirsing und Salzkartoffeln zum Mittag. Darüber hinaus gibt’s Gulasch mit Bandnudeln & Apfelmus (€ 9,20), Kalbsleber „Berliner Art“ mit Schmorzwiebeln, gebratenen Apfelscheiben und Kartoffelpüree (€ 11,90) oder eine Folienkartoffel mit Sour Cream & gebratenen Putenbruststreifen auf Salat (€ 7,80) an.

 

FONDA am Ubierring: Peter Humann serviert Euch heute ein Schnitzel vom Kalbsrücken, dazu Bratkartoffeln & Gurkensalat (€ 9,90) und als Vorspeise eine Suppe (in Kombi € 11,90, bzw. mit Dessert für € 13,50). Außerdem bekommt Ihr heute einen Pfannkuchen mit Kalbshackfleisch & Blattspinat gefüllt auf Parmesansauce, dazu einen kleinen Salat (€ 9,90), einen bunten Frühlingssalat mit marinierten Crevetten (€ 11,90) oder das Rinderfilet mit Kräuterbutter, dazu buntes Frühlingsgemüse & Kartoffelgratin (€ 15,90).

 

Café Restaurant im Bürgerhaus Stollwerck: Ihr bekommt heute zwischen 12 und 15 Uhr einen Frühlingssalat mit Bärlauch-Maultaschen oder Entenbrust (€ 5,60/mit Getränk € 6,60). Darüber hinaus gibt es drei Süppchen für jeweils € 3,90 (Möhren-Orange, Rote Beete, Brokkoli), den Salatteller mit gebratenen Rinderstreifen (€ 8,90), Spaghetti mit Gambas, Kirschtomaten & hausgemachtem Bärlauch-Pesto (€ 8,20) oder eine hausgemachte Frikadelle mit frischem Kartoffelsalat (€ 4,90).

 

Metzgerei Schmidt: Hier gibt es heute Grünkohl mit Kartoffeln & einer Mettwurst (€ 5,20) oder Putengeschnetzeltes „Försterin“ mit Erbsen & Schupfnudeln (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr Spaghetti Bolognese (€ 4,50) oder einen Kartoffel-Gemüse-Auflauf (€ 4,50).

 

Montags geschlossen haben übrigens das Café Baumhaus von Carolin & Samuel, das Haptilu von Olaf Schlien, das La Esquina auf der Severinstraße, das LEMMY von Carmine Massa, das  Café Walter von Nina und die Epicerie Boucherie von David. Alle sind morgen wieder für Euch am Start.

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.