×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++

Lunch Time

23.10.2015 – Gegen Rechts

Freitag, 23. Oktober 2015 | Text: Nora Koldehoff

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Heutzutage pochen ja viele auf das Recht auf freie Meinungsäußerung, um den übelsten Dreck in die Welt hinauszuposaunen – ob nun in Foren hinter einem Nickname geschützt, im Sessel bei Jauch oder als „besorgter Bürger“ auf der Straße. Doch bemerkte der Schauspieler und Kabarettist Fatih Çevikkollu bei der Pressekonferenz zur am Sonntag anstehenden großen HoGeSa-Gegendemonstration mit inkludiertem Birlikte Kulturfest  zu Recht: „Wir müssen da eine Unterscheidung machen. Rassismus ist keine Meinungsäußerung. Rassismus ist ein Verbrechen.“

Bei der Demonstration „Hooligans gegen Salafisten“ vor einem Jahr wurden ausländerfeindliche und neonazistische Parolen gerufen und es kam zu Gewaltausschreitungen.

Heutzutage pochen ja viele auf das Recht auf freie Meinungsäußerung, um den übelsten Dreck in die Welt hinauszuposaunen – ob nun in Foren hinter einem Nickname geschützt, im Sessel bei Jauch oder als „besorgter Bürger“ auf der Straße. Doch bemerkte der Schauspieler und Kabarettist Fatih Çevikkollu bei der Pressekonferenz zur am Sonntag anstehenden großen HoGeSa-Gegendemonstration mit inkludiertem Birlikte Kulturfest  zu Recht: „Wir müssen da eine Unterscheidung machen. Rassismus ist keine Meinungsäußerung. Rassismus ist ein Verbrechen.“

Bei der Demonstration „Hooligans gegen Salafisten“ vor einem Jahr wurden ausländerfeindliche und neonazistische Parolen gerufen und es kam zu Gewaltausschreitungen.
Für den gleichen Tag hat auch ein Mitglied der rechtsextremen Bürgerbewegung Pro NRW eine ‚Kögida‘-Kundgebung angemeldet. Wo diese stattfinden wird, steht wie auch bei der HoGeSa-Kundgebung noch nicht fest.
Es graust mich, wenn ich sehe und höre, wie offen rassistisch und menschenverachtend sich hierzulande wieder an allen Ecken und Enden geäußert wird. Das nicht gut zu finden und sich selbst anders zu verhalten, ist lobenswert, aber es reicht nicht mehr. Wir müssen uns zeigen, uns äußern, nicht nur hin und wieder, sondern jeden Tag.
Am Sonntag habt Ihr, wenn Ihr – mit ausreichend Zeit, um nach der langen Museumsnacht noch eine Mütze Schlaf nachzuholen – die Gelegenheit, das auch gemeinsam zu tun. Am Hansaring, im Kunibertsviertel, am Eigelstein – und auch dort, wo auch immer die HoGeSa-Kundgebung und/oder -Demonstration stattfinden wird, wird es Gegendemonstrationen, Darbietungen und Aktionen geben, zu der zahlreiche Bündnisse, wie ‚Köln gegen Rechts‘, ‚Köln stellt sich quer‘, ‚Birlikte‘ , ‚Kein Veedel für Rassismus‘ und ‚Arsch huh‘ aufriefen.
Betreiber von Gaststätten und Vereine aus der Südstadt treffen sich unter dem Motto „Du bes Kölle – Kölner Südstadt gegen Hogesa“ um 12.30 Uhr am Chlodwigplatz und gehen gemeinsam mit allen, die ebenfalls Stellung beziehen möchten, von dort los, um mitzudemonstrieren.
Seid auch Ihr dabei.  – Und stärkt Euch vorher ordentlich in eben jenen Gaststätten…
Guten Appetit dabei wünscht Euch Nora

 

Café Sur: Heute Mittag gibt’s beim Argentinier am Martin-Luther-Platz ein gegrilltes Seehechtfilet mit Süßkartoffelpüree. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder ein Cortado.

 

Epicerie Boucherie: David bietet Euch heute frische Muscheln, Moules marinières für (€ 14,90) mit crème fraîche (€ 15,90) oder Chicorée gratin mit Lachs, dazu Kartoffeln und Salat (€ 9,90). Außerdem jedem Tag gibt es ein Getränk, Quiche mit Salat und Espresso (€ 9,90) geniessen. Sonst könnt Ihr die Tartine du Jour (€ 9,90) probieren zum Beispiel L´Auvergnate – Bleu d´Auverrgne, Lauchgemüse und Walnüsse oder Fischfilet à la normande mit Salzkartoffeln und Salat (€ 11,90). Zum Schluß bekommt Ihr als Dessert Tarte aux Pommes (€ 4,50) und ein Espresso. Voilà! In der Epicerie bekommt Ihr jedem Tag frisches französisches Brot, Baguette und Croissant. Außerdem gibt es eine große Auswahl an französische Delicatessen, süße und herzhafte, und selbstverständlich auch Wein.

 

Wagenhalle: Das Team der Wagenhalle serviert Euch heute die Kombination aus  geschäumte Selleriesuppe mit Ingwer-Walnusskrokant und Matjesfilet in Sherry eingelegt mit Pellkartoffeln, Rote Bete Salat und Speckstippe (inkl. Getränk für € 10,50). Als fleischloses Menü gibt es geschäumte Selleriesuppe mit Ingwer-Walnusskrokant und als Hauptspeise Pasta al Arrabiata mit Peperoncini, Kirschtomaten und Parmesan (inkl. Getränk für € 9,-). Außerdem gibt es Baby-Leaf-Salate mit Staudensellerie und Kernen (€ 7,50) und Geschmorter „Island-Seelachs“ mit glasierten Rübchen, Baby-Spinat und Tandoori-Linsen (€ 19,80).

 

FILOS: Täglich wechselt das Mittagsangebot im Filos auf der Merowingerstraße. Heute bekommt Ihr warmes Fava, Rote Beete Salat an Blattsalaten (€ 6,50), Spaghetti mit Sardellen, Oliven, Kapern & Peperoni (€ 7,50) oder geschmorte Hähnchenhaxen mit Paprika und Basmatireis (€ 8,50). Außerdem bekommt Ihr noch Rinderstreifen mit Brätlingen an Blattsalaten (€ 10,50). Als Dessert wird Apfel- oder Käsekuchen (€ 2,70) angeboten.

 

Severin: Das Team um Dieter Niehoff serviert täglich ein besonderes Mittagsgericht. Heute gibt es Kabeljaufilet mit Wirsing und Kartoffeln, dazu Remoulade Sauce (€ 7,90). Zur Auswahl gibt es immer eine Erbsensupper oder Linsensuppe mit Einlage für 4,50 €. Heute gibt es als Tagesgericht mit Röllchen von Kabeljau mit Zucchini und Möhren in Senfsauce dazu Salzkartoffeln (7,90 €) (€ 6,90). Für die schlanke Linie gibt es den Salat mit Feta, gebratenen Putenbruststreifen oder mit geräucherter Forelle, Gouda & Fladenbrot für 10,90€. Wer’s eher herzhaft mag, nimmt die Currywurst mit Pommes für 5,90€.

 

Calypso Grillbar: Das kleine Bistro von Annoula Sidiropoulou auf der Merowingerstraße bietet den Gästen griechische Spezialitäten frisch zubereitet. Heute bekommt Ihr Souvlaki mit Pommes und Salat (€ 8,70), Bifteki Hacksteak mit Kartoffeln und Salat (€ 8,70). Außerdem gibt es griechischen Bauernsalat (kl. 3,50 € oder gr. 7,- €) oder Mousaka mit Auberginen, Kartoffeln und Hackfleisch mit Salat (€ 7,80).

 

Capricorn i Aries: Das französische Restaurant von Judith und Martin Kräber bietet den Plat du Jour für (8,50€) oder das 3-Gänge-Menü aus Vorspeise, Haupgericht und Dessert (19€). Weitere Gerichte sind das gebratene Lottefilet mit Hummersauce (€ 21,-), den Kabeljau in Chablissauce und Frühlingslauch (€ 26,-) oder die Laacher See-Felchen mit Estragonbutter & gerösteten Mandeln (€ 19,-). Im Guide Michelin 2015 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ aufgenommen worden.

 

Bi-Pi´s Bistro: im Foyer des deutsche Pfadfinderschaft St. Georg lädt ein im Jugendstil eingerichtetes Bistro zum gemütlichen Verweilen ein. Hartmut Stamm und Team servieren Heute Mittag leichte Kürbissuppe (4,50 €). Außerdem gibt es Indische Dhalsuppe mit Roten Linsen, Tomaten und Kokosmilch (Vegan und Laktosefrei) (€ 3,70),  Lauchquiche mit Curry an Salat (5,30 €) oder Chili con Carne (3,90 € kl. / 6,80 € gr.). Außerdem jeder Zeit Kaffee und Kuchen. Das Bistro auf der Rolandstraße ist heute bis 18:30 Uhr geöffnet.

 

Metzgerei Schmidt: Schon früh morgens ab 6 Uhr bekommt man bei den Schmidts ein Frühstück, nach dessen Genuss man Bäume ausreißen kann. Freitag ist Fischtag, auch bei Schmidt & Team. Freut Euch heute Mittag auf ein Seelachs paniert mit Remoulade, dazu hausgemachter Kartoffelsalat „Rheinische Art“ (€ 6,20) oder Schollenfilet „Müllerin Art“, dazu Petersilienkartoffeln und Eisbergsalat (€ 7,20). Außerdem gibt es im Mittagsangebot noch Spaghetti Bolognese (€ 5,50), Putengeschnetzeltes in Pfefferrahmsauce, dazu Butterspätzle (€ 5,20) oder Broccolicremesuppe mit Schinkenstreifen (€ 3,50).

 

Neu dabei! HaPTiLu: Im Restaurant servieren Euch Chef Olaf und Koch Peer einen leckeren Lunch. Heute mit Pichelsteiner Eintopf (4,20 €), mit Schweinefleisch (5,20 €) oder Herbstlicher Salat mit Birne, Apfel und Walnuss (6,90 €). Es gibt aber auch noch Curry-Schmand mit geräuchertem Lachs auf Bauernbrot (5,90 €) oder Königsberger Klopse mit Rote-Bete-Salat und Salzkartoffeln (8,90 €). Achtung! Ab dem 29.10. startet die WeinLounge. Dann kann man im HaPTiLu von Do – Sa zwischen 18 und 23 Uhr wunderbar bei einem schönen Wein die Woche ausklingen lassen. Mehr über HaPTiLu erfährt ihr hier, Euch erwartet eine Überraschung!

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr das Mittagsmenü. Heute bekommt zunächst Gurkensalat, danach wird Euch gebratenes Lachsfilet mit Blattspinat und Kartoffelgratin (€ 11,90, bzw. inklusive Dessert für € 13,50) serviert. Als Vegane-Teller gibt es mildes indisches Curry von Sojachunks und Kartoffeln, dazu Basmatireis, veganes Raita und Süßkartoffelchips (€ 12,90). Als Mittagsangebot gibt es noch Blattsalate in Balsamicovinaigrette mit gebratenen, in Chili und Honig marinierten Putenbruststreifen (€ 11,90) oder „Spaghetti Bolo“ mit hausgemachter Kalbsbolognese und frischem Parmesan (€ 10,90). Auf der Wochenkarte gibt es eine große Auswahl an Salate, Pasta, Fleisch und Desserts, die Euch überzeugen wird. In der Zeit von 18 – 24 Uhr gilt die Abendkarte. Samstags, Sonntags und Feiertags bietet Euch das Restaurant am Ubierring neben dem gewohnten Mittagstisch auch eine umfangreiche Frühstückskarte bis 16:00 Uhr an.

 

Vringstreff: Das Restaurant bleib Freitags geschlossen!

 

Naturmetzgerei Hennes: Die Redaktion der Genusszeitschrift „Feinschmecker“ hat die Südtadt-Metzgerei auf der Severinstraße zu den besten ihrer Gilde in ganz Deutschland gewählt. Mehr Infos unter „Feinschmecker„.
 

 

PS: Wer Geschichten aus dem Veedel für unseren Lunch-Newsletter hat, kann uns einfach eine Mail schicken: redaktion@meinesuedstadt.de

 

Text: Nora Koldehoff

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.