×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

24.9.13 – „Meine Südstadt“ auch in Bonn

Dienstag, 24. September 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Der Bonner Generalanzeiger macht Werbung für unser Südstadtportal. Undenkbar! Sensationell. Aber dennoch möglich. So geschehen am vergangenen Wochenende, als der GA seine Leser mit einer Beilage über die südlichen Ortsteile der ehemaligen Bundeshauptstadt beglückte. In „Südstadt Flair“ erfährt man etwas über die alte Sternwarte, dass die Bonner Südstadt als größtes zusammenhängendes Gründerzeitensemble gilt, sich jedoch nicht jeder die Mieten leisten kann, dort stetige Parkplatznot herrscht und in Poppelsdorf mehr als nur ’ne Villa steht. Ihr werdet natürlich sagen, dass das nicht Besonderes sei, doch wartet bitte ab, was ich dann entdeckt habe. Auf den Seiten acht und neun hat GA-Fotograf Volker Lammert seine Lieblingsplätze in der Südstadt festgehalten – und über diesem Beitrag prangt die folgende Überschrift: Meine Südstadt. „Das kann doch kein Zufall sein“, meint mein Bonner Freund, „da könnt Ihr mal sehen, wir Ihr in der medialen Welt wahrgenommen werdet!“

Der Bonner Generalanzeiger macht Werbung für unser Südstadtportal. Undenkbar! Sensationell. Aber dennoch möglich. So geschehen am vergangenen Wochenende, als der GA seine Leser mit einer Beilage über die südlichen Ortsteile der ehemaligen Bundeshauptstadt beglückte. In „Südstadt Flair“ erfährt man etwas über die alte Sternwarte, dass die Bonner Südstadt als größtes zusammenhängendes Gründerzeitensemble gilt, sich jedoch nicht jeder die Mieten leisten kann, dort stetige Parkplatznot herrscht und in Poppelsdorf mehr als nur ’ne Villa steht. Ihr werdet natürlich sagen, dass das nicht Besonderes sei, doch wartet bitte ab, was ich dann entdeckt habe. Auf den Seiten acht und neun hat GA-Fotograf Volker Lammert seine Lieblingsplätze in der Südstadt festgehalten – und über diesem Beitrag prangt die folgende Überschrift: Meine Südstadt. „Das kann doch kein Zufall sein“, meint mein Bonner Freund, „da könnt Ihr mal sehen, wir Ihr in der medialen Welt wahrgenommen werdet!“ Was gefehlt hat in der Verlagsbeilage war der Hinweis auf das Konzert, das gestern im „Casino im Pantheon“ stattgefunden hat. Denn dort hat das Bonn Jazz Orchester ein wunderbares Konzert gegeben – übrigens unter der Leitung von Oliver Pospiech, den der Kölner als musikalischen Leiter der Stunksitzung kennt. Im Casino herrschte auf jeden Fall eine wahrlich entspannte Stimmung – ich hätte nie gedacht, dass auf einer solch kleinen Bühne zwölf Musiker Platz finden. Monatlich findet die von Thomas Kimmerle organisierten Konzerte statt, die „Modern Jazz einem breiten Publikum näher bringen“ wollen (mehr Infos unter „Jazz in Concert„) . Wenn dieses Konzert hier im Kölner Süden stattgefunden hätte, wäre es für uns natürlich ein gefundenes Fressen und mit Sicherheit hätten wir darüber berichtet. Im Bonner Süden jedoch gibt es kein hyperlokales Portal, wohl aber eine „Meine Südstadt“ – Zeitungsbeilage. Schau’n wir mal, was die Zukunft bringt. Was die Südstadtgastronomen auf den Tisch bringen, findet Ihr wie gewohnt hier an dieser Stelle. „Guten Hunger“, Euer Andreas.

 

Severin: Dieter und das Severin-Team bietetn Euch heute Mittag den Salatteller mit Feta & gebratenen Putenbruststreifen oder mit geräucherter Forelle, Gouda & Fladenbrot (je € 10,90), das Holzfäller-Steak mit Schmorzwiebeln, Pommes Frites & Krautsalat (€ 11,90), das kleine Putenschnitzel mit Pommes Frites & Majo (€ 6,90) oder Himmel & Ääd „Klassisch“ (€ 8,90).

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr zunächst die Wassermelone mit Schafskäse & Basilikum, und dann folgt das Holzfällersteak vom Schweinenacken mit Zwiebeln & Champignons, Kartoffel-Wedges & Grilltomate (2 Gänge € 11,90, mit Dessert € 13,50). Außerdem gibt es eine Frikadelle mit Jägersauce & Kartoffelpüree (€ 6,50), Coq au Vin mit Pommes Gratin (€ 10,50) und der hausgemachte Zwiebelkuchen mit Spinatsalat (€ 8,90). Außerdem bekommt Ihr das mediterrane Gemüseragout in Tomatensauce an Rosmarinkartoffeln mit Kräuterquark (€ 9,90), bzw. mit Rindfleischstreifen (€ 12,90) oder mit Kräutergarnelen (€ 12,90).

 

Café Sur: Gerardo serviert Euch heute als Mittagsangebot das Steak Haché mit Spiegelei, Brot & Salat. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder ein Cortado.

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute die Foccacia mit Ziegenkäse & Fenchel, dazu ein Beilagensalat (€ 6,50) oder die vegetarischen Maultaschen in Tomatensauce mit Oliven, Schafskäse & Rinderhüftstreifen (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr den Flammkuchen der Woche mit Speck, Kartoffelwürfeln & Kräuterpesto (€ 7,70), den großen Saisonsalat mit Safranreis-Brickstreifen & Kräuterbrot (€ 5,90) oder das Salat-Bouquet mit einer Quiche aus Speck & Pfifferlingen € 6,50). Zum Dessert stehen hausgemachte Tartes & Kuchen (€ 2,90) zur Verfügung, ab 15 Uhr gibt es frische Waffeln.

 

Café Walter: Nina serviert Euch heute als Wochenangebot Farfalle mit Walnuss-Rucola-Pesto & Tomaten (€ 5,90). Darüber hinaus bekommt Ihr einen fruchtigen Salat mit Avocado, Walnüssen, Cranberries & Ziegenkäse (€ 8,90) oder einen bunten Salat mit gerösteten Cashewkernen, Kirschtomaten & gebackenen Curry-Bananen (€ 7,90). Zwischen 12 und 22 Uhr gibt es im Café Walter Tapas: Datteln im Speckmantel (€ 3.-), Serrano mit Honigmelone (€ 4,50) und Frikadellen mit Salsa (€ 3,50). Darüber hinaus bekommt Ihr diverse Quiches (ab € 4.-), Nachos mit selbst gemachter Guacamole & Salsa (€ 4,50) & Hotdogs mit frischem Salat, Röstzwiebeln & Salsa (€ 3,90).

 

Restaurant zur Bottmühle: Anna & Christian Schaefer servieren Euch heute in ihrem Restaurant einen mit Hackfleisch gefüllten Pfannekuchen mit Kräuterdip & Salat (€ 7.-), das Rindergulasch mit Nudeln & Apfelkompott (€ 7,20), eine Rinderkraftbrühe mit Markklößchen (€ 3,-), die Currywurst mit Pommes (€ 6,50) oder eine Folienkartoffel mit Kräuterquark & Salat (€ 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr einen bunten Salat mit Pute (€ 7.-), den großen Cheeseburger vom US Beef mit Pommes (€ 7.-, bzw. mit Bacon für € 7,50) oder die große vegetarische Variante (€ 6,50). Steinpilze und Pfifferlinge bekommt Ihr im „Restaurant an der Bottmühle“ ebenfalls – verlangt einfach die Pilzkarte, bestellt und genießt.

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr das Haxenfleisch in Majoransauce, dazu Kartoffelpüree & Sauerkraut (€ 5,20), Rindergschnetzeltes „Ungarische Art“ mit Spätzle & Salat (€ 6,50) oder die schlachtfrische Rinderleber mit Schmorzwiebeln, dazu Kartoffelpüree & Apfelmus (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr den Kartoffel-Gemüse-Auflauf (€ 4,50), die Spaghetti „Amatriciana“ mit Speck & Zwiebeln (€ 4,50) oder den Linseneintopf mit Einlage (€ 2,80).

 

Vintage: Pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum des ersten „Vintage“ hat Claudia Stern den Umbau des neuen Vintage am Rhein fertiggestellt. „Der alte Spirit ist wieder da“, sagt die Chefin, „mit guter Küche, spannenden Weinen und Genussevents“. Die Speisen folgen dem Wein, jede Woche wechseln mit der Karte auch die offenen Weine. Heute Mittag bekommt Ihr der Artischockensalat (€ 7,50) und danach die Lammkoteletts mit Bohnen & CousCous (€ 13,50) – als Mittagsmenu bekommt Ihr Vor- und Hauptspeise für € 17,50. Das Vintage ist auf der Suche nach Teamverstärkung – mehr unter „Gala des deutschen Fernsehpreises„.

 

Epicerie Boucherie: Bei David bekommt Ihr heute die rote orientalische Linsensuppe (€ 3,90), Tartines mit Salat, zum Beispiel „Parisienne“ mit Brie de meaux, Äpfeln & Fleur de Sel (das Ganze überbacken für € 8,90), eine Quiche mit Salat (€ 6,90), Ratatouille mit Merguez (€ 9,90) oder einen leckeren Salade Nicoise mit Zwiebeln, Tomaten, Zucchini, Auberginen & Fleur de Sel (€ 9,90). Zum Dessert erwartet Euch ein Stück traditionelle Tarte aux Pommes (€ 4.-) oder die Kombi aus Espresso & Macaron (€ 2,50). Am 11. Oktober 2013 veranstaltet David übrigens die „Soirée Vacherin Mont d’Or“ in seinem Bistro.

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet heute zwischen 12 & 14:30 Uhr eine Plat du Jour für € 8,50 an – Ihr bekommt heute den gewürzten Schweinebauch mit Spitzkohl. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-). Das startet mit einer Zitronengrassuppe mit Scampi, danach gibt es den Kalbsbraten mit Bohnen, und zum Dessert das Grießmousse mit Beeren. Der Termin des kommenden Kochkurses steht fest und kann gebucht werden: 29.9.2013: Filetieren & tranchieren.

 

Speisekammer: Bei Ruth Neuerbourgh gibt es heute Mittag eine Pastinaken-Crèmesuppe (€ 4,90 – in Kombi mit einer Stulle € 6,50), die Rostbratwürstchen mit Kartoffelsalat (€ 7,20), die Salate der Saison mit gebratenen Serviettenknödeln (€ 7,20), mit Hähnchenbrust (€ 8,60) oder mit Reibekuchen & Räucherlachs (€ 10,20). Außerdem bekommt Ihr das kleine Wiener Schnitzel mit Kartoffel-Gurken-Salat (€ 10,80, bzw. das große Schnitzel € 16,80), den Hackbraten vom Kalb mit Kartoffelpüree & Salat (€ 9,80) auf der Karte. Lecker sind die selbst eingeweckten Suppen und Eintöpfe für € 4,90 (mit Fleisch € 5,90). Zum Dessert bekommt Ihr Joghurt mit frischen Früchten (€ 4,50) oder den Milchreis mit frischen Früchten (€ 3,80).

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 9,50, bzw. € 8,- kosten. Heute entscheidet Ihr Euch entweder für das Ragout von gepökelter Schweinebrust mit Maronen, Zucchini, Wurzelgemüse und Kartoffelpüree (Menü I für € 9,50) oder den lauwarmen Fenchel-Zucchinisalat mit Datteln, Chilli & Landbrotchip (Menü II für € 8,-) entscheiden. Zum Menu wird dann noch der Arme Ritter mit Vanillesauce, sowie ein Softdrink, ein Heißgetränk ohne Alkohol, ein Kölsch oder ein kleiner Wein der Saison serviert.

 

Oxin: Heute Mittag bekommt Ihr bei Mehdi auf der Alteburger Straße Safran-Tagliatelle an Teryakisauce & Zucchini-Gemüse mit Entre Cote-Spitzen oder mit Garnellen (je € 9,50), die vegetarische CousCous-Pfanne mit Okraschoten-Gemüse (€ 7,90), das Perhuhn Suprem mit Auberginengratin (€ 9,50) oder den Mezze-Teller mit 5 oder 9 verschiedenen warmen und kalten Vorspeisen (€ 6.- , bzw. € 10,50). Außerdem findet Ihr auf der Mezze-Tafel u.a. das Lammragout mit Bockshornklee, Wachtel-Suprem auf Walnuss-Chutney, Lammchips auf Linsenragout, Auberginengratin mit Ratatouille, Jakobsmuschel auf Kartoffel-Lauch oder Garnelen mit Spinat-Couscous (3 Gerichte Eurer Wahl mit Safranreis oder persischem Kräuterreis für € 11,90).

 

Ab nach Erdmanns: Das Restaurant mit regionaler Küche findet ihr am Platz An der Eiche 5 im ehemaligen „Liebelein“. Auf der Terrasse gibt’s ab 9 Uhr zum Beispiel das „Franzosenfrühstück“ (€ 3,50) mit einem Croissant, selbst gemachter Marmelade & einem Milchkaffee. Von 11:30 – 16:00 Uhr bekommt Ihr eine Frikadelle mit Lauchgemüse und Bratkartoffeln (€ 6,90), die Käsespätzle an Salat (€ 6,90), den Speckpfannekuchen an Salat (€ 6,90) oder das Rindergulasch mit Nudeln (€ 7,30). Zum Dessert gibt es einen Kirsch-Michel mit Vanillesauce (€ 3,50, bzw. mit einer Tasse Kaffee € 4,50).

 

FILOS: Die Küche im Filos bietet Euch heute gleich vier preiswerte Mittagessen an: heute bekommt Ihr den bunten Salatteller mit gebratenem Manouri-Käse (€ 6,50), die Penne mit Hähnchenfleisch, Rucola &. Parmesan (€ 6,50), das Kräuter-Risotto mit Miesmuscheln, Calamari & Sherry-Tomaten (€ 7,50) oder das Schweinefilet mit Roquefort-Senfsauce, Püree & Salat (€ 8,50). Kombinieren könnt Ihr die Angebote mit einer Linsensuppe oder einer Fenchel-Tomaten-Suppe und/oder dem griechischen Joghurt mit Obst oder einer Crème Brulée (je € 2,50).

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.