×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++

Lunch Time

31.3.14 – Possierliche Kerlchen

Montag, 31. März 2014 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Wer von Euch denkt, ich würde den heutigen Lunchletter nutzen, um den Aprilscherz vorzubereiten, ist schief gewickelt. Weit gefehlt. Auch heute erzähle ich Euch eine kleine Geschichte, die sich hier in der Südstadt tatsächlich zugetragen hat. Am Freitag bin ich in aller Herrgottsfrühe mit Pepples, meinem schwarzen Hund, in den Römerpark gegangen. Dieser war menschenleer, worüber ich in meinem wahrlich nicht ausgeschlafenen Zustand sehr glücklich war. Leider war auch kein Spielgefährte für meinen Begleiter zu sehen. Es schien also ein lockerer, ruhiger Spaziergang zu werden, doch auf einmal ist der Hund in einem Affenzahn losgelaufen, um einen kleinen rotbraunen Nager zu jagen. Das Eichhörnchen machte sich einen Spaß daraus, erst dann zu flüchten, als der Jäger das Hörnchen erreichte. Der kurze Schrei des Eichhörnchen hörte sich wie ein kreischenden „Jippieh“ an. Im Office angekommen, klopfte meine Nachbarin Antje Decker an die Tür, die mache von Euch als Leiterin der „Musikschule für Musik & mehr“ kennen.

Wer von Euch denkt, ich würde den heutigen Lunchletter nutzen, um den Aprilscherz vorzubereiten, ist schief gewickelt. Weit gefehlt. Auch heute erzähle ich Euch eine kleine Geschichte, die sich hier in der Südstadt tatsächlich zugetragen hat. Am Freitag bin ich in aller Herrgottsfrühe mit Pepples, meinem schwarzen Hund, in den Römerpark gegangen. Dieser war menschenleer, worüber ich in meinem wahrlich nicht ausgeschlafenen Zustand sehr glücklich war. Leider war auch kein Spielgefährte für meinen Begleiter zu sehen. Es schien also ein lockerer, ruhiger Spaziergang zu werden, doch auf einmal ist der Hund in einem Affenzahn losgelaufen, um einen kleinen rotbraunen Nager zu jagen. Das Eichhörnchen machte sich einen Spaß daraus, erst dann zu flüchten, als der Jäger das Hörnchen erreichte. Der kurze Schrei des Eichhörnchen hörte sich wie ein kreischenden „Jippieh“ an. Im Office angekommen, klopfte meine Nachbarin Antje Decker an die Tür, die mache von Euch als Leiterin der „Musikschule für Musik & mehr“ kennen. In ihren Händen hielt sie ein kleines Körbchen – mein Hund dachte an ein Leckerchen, und ich freute mich schon auf selbstgebackene Kekse. Doch weit gefehlt: Antje nahm das Deckchen vom Korb und zeigte zwei kleine rotbraune Felldinger, die sich als zwei kleine Eichhörnchen entpuppten. „Die Frühchen habe ich auf meiner Terrasse gefunden und mit Milupa durch die Nacht gebracht“, erklärte die gelernte Krankenschwester. Die possierlichen Kerlchen sahen wahrlich putzig aus, jedoch hustete das kleinere Hörnchen. Antje brachte die beiden zu der in Erftstadt lebenden Tierarzthelferin Rita Hammersbach, die sich mit den kleinen Tieren auskennt. Die beiden kamen an den Tropf und wurden ins Wärmebettchen gelegt. „Mit ein bisschen Glück können die beiden in drei Wochen ausgewildert werden“, meint Antje. Heute Morgen – das ist kein Witz – meldete sie, dass sie wieder zwei drei Wochen alte Eichhörnchen gefunden hat, die wahrscheinlich aus ihrem Nest gefallen sind. Die „Leihmutter“ hofft sehr, dass ihre neuen Mitbewohner den Sturz überleben werden – und ich drücke ganz fest den Daumen. Wenn Euch etwas Ähnliches widerfährt, findet Ihr die „1. Hilfe Maßnahmen“ unter „Eichhörnchen-Schutz„. Ich wünsche Antje, den kleinen Nagern und Euch einen sonnigen Wochenstart, Euer Andreas.

 

Metzgerei Schmidt: Ab sofort könnt Ihr Euch täglich das komplette Burger-Angebot freuen – zum Beispiel den Cheeseburger mit panierten Zwiebelringen & Pommes Frites (€ 6,50). Heute bekommt Ihr darüber hinaus den Schweinebraten in Pfefferrahm mit Spätzle & Salat (€ 5,20), den Putenbraten in Tomatensauce mit Oliven & Gemüsereis (€ 6,50) oder das panierte Kotelett mit Petersilienkartoffeln & Möhrengemüse (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr die Champignonrahm-Frikadelle mit Salzkartoffeln und ein Beilagensalat (€ 4,50), die Spaghetti Carbonara € 4,50) oder den Erbseneintopf mit  Wursteinlage (€ 3,20).

 

Wagenhalle: Das Team der Wagenhalle serviert Euch heute entweder das Hähnchen-Geschnetzelte mit Zucchinigemüse & Polenta“ (€ 9,50) oder das Sauerampfer-Spinatrisotto mit Rieslingschaum (€ 8.-). Zu beiden Menüs bekommt Ihr als Dessert eine Crème Brûlée von der „Tahiti-Vanille“ und ein Getränk Eurer Wahl (Kölsch, kleiner Wein, Wasser oder Limo).

 

L’Apparte: Claude & sein Team servieren Euch heute eine Hähnchenkeule an Reis provencalischer Art mit Gemüse & Tomatensauce (€ 6,90), den Saisonsalat mit gebratenen Lammhüftstreifen, Gemüse & Kräuterbrot (€ 6,-) und das Salatbouquet mit Quiche Eurer Wahl – „Lorraine“, „Provencal-Ziegenkäse“ oder „Wolfsbarsch-Spinat-Schafskäse“ (€ 6,10). Darüber hinaus gibt ein Schellfischsteak zu Spinat-Ricotta-Tortellini in Zitronensauce (€ 7,20). Zum Dessert stehen der Apfelstrudel mit Vanillesauce und Sahne (€ 3,50) und ab 15 Uhr leckere französische Waffeln zur Verfügung.

 

Casa di Biase: Mario di Biase, Küchenchef Carmelo Casella und die Biase-Crew sorgen heute zwischen 12 & 14:30 Uhr für eine leckere Mittagspause und bieten Euch das 2-gängige Menü an. Ihr wählt als Vorspeise entweder Roastbeef auf Zucchinisalat, Burrats-Käse mit gekochtem Schinken oder gemischten italienischen Antipasti. Die Vorspeise Eurer Wahl kombiniert Ihr entweder mit Tortelloni gefüllt mit Ziegenkäse in einer Limetten-Sauce, Spanferkel mit Kartoffelpüree, dem Zanderfilet in Kräuterkruste auf Blattspinat oder den frischen Maccheroni in Bolognese Sauce. Wer dann noch mag, bekommt noch einen Espresso, einen Kaffee oder Cappucchino zum Abschluss.

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet zwischen 12 & 14:30 Uhr eine Plat du Jour für € 8,50 an, das 3-gängige Mittagsmenu bekommt Ihr für € 19.-. Im Guide Michelin 2014 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ mit aufgenommen worden. Und Christian Henn urteilt im Stadtanzeiger: „Kluge Kreativität„.

 

FILOS: Als Mittagsangebot bekommt Ihr heute im Filos eine warme Tortilla an Blattsalat (€ 6,50), das Weißwein-Risotto mit Artischocken & Rucola (€ 6,50), die Spaghetti mit Shrimps, Peperoni, Oliven & Tomate in Weißweinsauce (€ 7,50) oder die Schweinefilet-Medaillons mit Brätlingen an Blattsalaten (€ 8,50). Außerdem bietet die Wochenkarte Lasagne mit Rinderhack & Blattsalaten (€ 8,50), das Lachsfilet unter aromatischer Kruste mit Grillgemüse & Salat (€ 9,50) oder den Rote-Bete-Apfel-Salat mit Ziegenkäse & Balsamico-Olivenöl (€ 8,50). Als Magenwärmer bekommt Ihr eine Möhren-Ingwer-Suppe, einen Artischocken-Eintopf oder eine Tomatensuppe und zum Dessert den griechischen Joghurt mit Walnüssen, Zimt & Honig oder eine Crema Catalana.

 

Severin: Dieter Niehoff und das Severin-Team bieten Euch heute Mittag ein Hawaischnitzel mit Pommes & Salat (€ 6,90), den hausgemachten Kartoffelsalat mit einer Bockwurst ( € 6,90), die beliebte Currywurst mit Pommes & Salat (€ 5,90) oder Saure Bohnen mit dicken Rippchen (€ 8,90) an. Außerdem bekommt Ihr die hausgemachte Linsen- oder Erbsensuppe (€ 4,20), das Holzfäller-Steak mit Schmorzwiebeln, Pommes Frites & Krautsalat (€ 11,90), das kleine Putenschnitzel mit Pommes & Majo (€ 6,90) oder Himmel & Ääd (€ 8,90).

 

Alteburger Hof: Daniel Rabe und das „Hof“-Team servieren Euch heute Mittag den Rinderbraten vom US Beef an Burgundersauce mit Serviettenknödel & Frühlingsgemüse (€ 7.-), den gebackenen Chicorée mit Rosmarinschinken, Emmentaler, Spinat und Kartöffelchen (€ 7.-), die zart rose gebratene Lammhüfte mit Orangen-Polenta und Rübchen-Ratatouille (€ 12.-), die Schlachtplatte „Alteburger Hof“ (€ 14.-) oder die bretonische Fischsuppe mit Aioli (€ 7.-). Außerdem bekommt Ihr heute Filet von der Meeräsche auf Waldpilzrisotto und Rübchenratatouille (e 12.-), ein das en Salat mit gebratenen Champignons (€ 9.-), den Grünkohl „Lothringer Art“ (€ 9.-) oder Miesmuscheln „provencale“ (ca. 1 kg) mit Pumpernickel & Butter (€ 10.-).

 

Café Sur: Gerardo serviert Euch heute als Mittagsangebot das gegrillte Filet vom Seehecht mit Süßkartoffelpüree. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder einen Cortado.

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr das zweigängige Mittagsmenü an, das mit einer Brokkoli-Creme-Suppe mit Mandeln beginnt – danach bekommt Ihr das Wiener Schnitzel mit lauwarmem Gurken-Kartoffel-Salat (€ 11,90, bzw. inklusive Dessert für € 13,50). Außerdem gibt es eine Bockwurst mit rheinischem Kartoffelsalat (€ 5,90), den bayerischen Leberkäse mit Bratkartoffeln & Spiegelei (€ 8,90) und die Bombay Lunchbox mit Basmatireis, Minzjoghurt & selbst gebackenem Fladenbrot (€ 12,50). Darüber hinaus bietet das „Wippn’bk“ das mediterrane Gemüseragout in Tomatensauce mit frischem Basilikum, Schafskäse & Kräuterreis (€ 9,90), bzw. mit Putenbruststreifen (€ 11,90) oder mit Fischfiletstreifen (€ 12,90).

 

Ab nach Erdmanns:  Wer wissen will, wie das „Erdmanns“ im Stadt-Anzeiger abschnitt, liest den Artikel „Klassiker mit Aha-Effekt„. Von 11:30 – 15:00 Uhr bekommt Ihr heute Eintöpfe, Knödelgerichte, Aufläufe, gefüllte Pfannekuchen und die Mittagsklassiker. In dieser Woche gibt es den Brokkoli-Nudel-Auflauf mit Ziegenfrischkäse (€ 6,90, bzw. mit gekochtem Schinken für € 7,90), die Rote Bete Spätzle (€ 6,90) oder das Cordon Bleu vom Schwein mit Bratkartoffeln (€ 9,50). Außerdem serviert Euch Julia das Schnitzel „Wiener Art“ mit Bratkartoffeln (€ 7,50) oder die Bratkartoffeln mit Spiegelei an Salat (€ 6,50). Eilige können ihre Bestellung unter T: 0221/16877605 telefonisch abgeben.

 

Epicerie Boucherie: Heute hat die Epicerie zu, am 4. April 2014 laden David Boucherie und Georges Marrimpoey zu einem „Abend mit Käse und Wein“ ein.

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.