×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

7.5.12 – Alles Gute kommt…

Montag, 7. Mai 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

… von oben, besagt ein altes, wahrscheinlich kirchlich geprägtes Sprichwort. Das Gute war am Samstag der Dauerregen, den die Natur zwar dringend benötigt, um sich prächtig zu entwickeln – eine Radtour durch die Eifel sollte man an einem solchen Tag nicht planen. Sollte, hätte, Fahrradkette – der Konzeptsportwart Bernd setzte sich durch, so dass wir tatsächlich dem samstäglichen Sportvergnügen nachgingen. Der Wirt des Landgasthauses Pfahl in Wershofen wurde fernmündlich über unsere Mittagseinkehr informiert, hatte Mitleid, schmiss rechtzeitig die Sauna an, in der wir uns aufwärmen konnten, und die nassen Radklamotten in den Trockner. An einem solchen Tag organisiert man eigentlich auch keine Open-Air-Veranstaltung. Doch Organisator Cornel Wachter war immer optimistisch und verwandelte mit vielen, vielen Helfern den Severinskirchplatz in ein Freilichtkino, in dem zu Ehren der verstorbenen Schauspielerin Trude Herr das Erfolgsstück „Scheidung auf Kölsch“ gezeigt wurde.

… von oben, besagt ein altes, wahrscheinlich kirchlich geprägtes Sprichwort. Das Gute war am Samstag der Dauerregen, den die Natur zwar dringend benötigt, um sich prächtig zu entwickeln – eine Radtour durch die Eifel sollte man an einem solchen Tag nicht planen. Sollte, hätte, Fahrradkette – der Konzeptsportwart Bernd setzte sich durch, so dass wir tatsächlich dem samstäglichen Sportvergnügen nachgingen. Der Wirt des Landgasthauses Pfahl in Wershofen wurde fernmündlich über unsere Mittagseinkehr informiert, hatte Mitleid, schmiss rechtzeitig die Sauna an, in der wir uns aufwärmen konnten, und die nassen Radklamotten in den Trockner. An einem solchen Tag organisiert man eigentlich auch keine Open-Air-Veranstaltung. Doch Organisator Cornel Wachter war immer optimistisch und verwandelte mit vielen, vielen Helfern den Severinskirchplatz in ein Freilichtkino, in dem zu Ehren der verstorbenen Schauspielerin Trude Herr das Erfolgsstück „Scheidung auf Kölsch“ gezeigt wurde. „Wenn es weiter so geregnet hätte“, erklärte der Südstädter, „hätte uns Hans Mörtter in der Lutherkirche Kirchenasyl gegeben.“ Doch Petrus muss nicht nur ein Kölner sein, sondern darüber hinaus noch ein Fan von Trude Herr. Zwischen 15 und 23 Uhr regnete es nicht mehr, so dass das Geburtstagsfest zum 85sten der Kölner Schauspielerin gefeiert werden konnte. 250 „Partygäste“, unter ihnen Schirmherr Claus Ulonska, Trudes Schwester Agi Hartfeld, sowie die Schauspieler Herbert Meurer und Josef Tratnik. Der Wirt des Severin, Dieter Niehoff, gab Wolldecken und schenkte Glühwein aus, so dass die winterlichen Temperaturen zu ertragen waren. Überhaupt nicht zu ertragen war die Leistung des FC. Mittlerweile weiß es jeder, dass die Geißböcke abgestiegen sind und die Kollegen aus Düsseldorf mit etwas Glück den Platz einnehmen. Lest bitte auch den Kommentar von RotkäppchenNie mehr erste Liga!„, die das Elend nicht mit ansehen konnte und deshalb das Wochenende in Holland verbrachte. Weder Regen noch Sonne kommen heute von oben – alles grau in grau. Der Blick auf die Lunchangebote der Südstadtköche bringt einen Hauch von Sonne in den Tag – ich wünsche Euch einen schönen Wochenbeginn, Euer Andreas

 

L’Apparte: Kim & Claude empfehlen Euch heute eine Rinderroulade in Specksauce mit hausgemachtem Kartoffelpüree (€ 6,50) und das sardische Putengeschnetzelte mit weißen Bohnen & Gemüse auf Penne (€ 6,80). Den großen Saisonsalat gibt es heute mit Satéspießen oder mit Serranoschinken & Manchego (jeweils mit Kräuterbrot für € 5,80). Zum Nachtisch erwartet Euch die Crème Caramel im Glas (€ 2,90) und ab 15 Uhr die frisch gebackenen, französischen Waffeln.

 

Metzgerei Schmidt: Hier gibt es heute eine Kohlroulade in Specksauce mit Salzkartoffeln (€ 5,20) oder das Puten-Geschnetzelte „Thai Art“ mit Paprika und Möhren in Kokossahnesauce, Langkornreis und Salat (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr die Jägerpfanne mit Hähnchenbrust, Salzkartoffeln und Speckbohnen (€ 6,50) oder eine Scheibe Schweinebraten in Zwiebelsauce mit Püree (€ 4,50).

 

Speisekammer: Heute servieren Euch Yvonne, Ruth & die Speisekammer-Crew eine grüne-Erbsen-Minz-Suppe mit Frischkäse-Sandwich (€ 5,30), den scharfen chinesischen Nudeltopf mit China-Kohl, Mangold und Hackfleisch (€ 7.-) und die Spargel-Spitzkohl-Quiche mit einem kleinem Salat (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr die Schaschlik-Spieße mit Sweet Chili Sauce und Tomatenreis (€7,50), die Pellkartoffeln mit Kräuterquark und Möhren-Apfel-Salat (€ 6,50), bzw. mit Brathering (€ 7,20) und last but not least einen Apfel-Pfannkuchen mit Rhabarber-Kompott (€ 6,50).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet Euch heute wieder eine Plat du Jour aus frischen Produkten für € 8,50 an. Das 3-Gang Menü bekommt Ihr für € 19.-.

 

EA-Sportsbar: In der Mittagszeit von 11:30 – 14:30 Uhr bekommt Ihr heute entweder Nürnberger Rostbratwürstchen mit Kartoffelsalat (€ 6,90) oder das Gulasch vom 
Roastbeef mit grünem Pfeffer & dazu Kroketten (€ 9,50). Chef Thomas Lierz und sein Team bieten darüber hinaus noch leckere Salate, diverse Burger und weitere Leckereien von der à la Carte – Speisenkarte an.

 

LEONE: Simone Müller & das LEONE-Team servieren Euch heute in ihrem Ristorantino im Rheinauhafen eine Kürbis-Crème-Suppe mit Ingwer & Kokos (€ 4,80) oder die Pasta mit Hackfleischbällchen & Tomatensugo (€ 6,80). Darüber hinaus gibt es Flammkuchen, Bruschetta mit Tomaten, italienische Salate & viele andere Spezialitäten. Bei diesen Temperaturen bietet die Theke mit dem italienischen Eis eine herrliche Abkühlung.

 

KAP am Südkai: Von 12-14:30 Uhr bekommt Ihr am KAP den Business-Lunch, der aus Suppe & Hauptgericht besteht (€ 14.-). Auf der Karte findet Ihr den Feldsalat mit marinierten Kürbiswürfeln und -kernen (€ 10,50), das Curry vom Freilandhändel mit Glasnudeln und Chinoisegemüse (€ 13,50) oder Radicciogemüse, gebratene Jacobsmuscheln und Maronen (€ 14,50).

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht das Pasta mit Gemüse. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Wagenhalle: Zunächst bekommt Ihr heute in der Wagenhalle in der Vondelstraße entweder die mit Dörrpflaumen gefüllte Geflügelroulade an Schwarzwurzelgemüse und Risotto (€ 12.- / mit Getränk € 13,50) oder das Schwarzwurzelrisotto mit getrockneten Tomaten, Babyspinat und Parmesanschaum (€ 9,50 / mit Getränk € 11.-). Zum Nachtisch erwartet Euch der Bananenkuchen mit hausgemachtem Eis und Fruchtkompott.

 

FILOS: Im Restaurant mit der tollen Sonnenterrasse bekommt Ihr heute für € 6,50 entweder die Spaghetti in Spargelrahm mit Schinkenstreifen oder den Schweinerücken vom Grill mit Bratkartoffeln und Salat. Wenn Ihr eine Tomaten-Fenchel-Suppe davor oder Panna Cotta auf Fruchtspiegel oder griechischen Joghurt mit Walnüssen, Honig & Zimt danach wünscht, bezahlt Ihr € 9.-.

 

Petite Faim: Khalid bietet Euch heute in seinem Bistro am Karolinger Ring eine Tajine mit Rindfleisch, Pflaumen und Mandeln oder die Tajine mit Hähnchen, Zimt, Rosinen, Mandeln & Zwiebeln (jeweils mit Salat für € 6,50). Außerdem bekommt Ihr Quiche (mit Salat für € 4,50), Baguettes und selbst gebackenen Kuchen.

 

Severin: Für € 5,90 bekommt Ihr heute Mittag frische Bratwurst mit Rahmwirsing und Salzkartoffeln. Darüber hinaus gibt’s Krüstchen-Gulasch (€ 4,10), Kalbsleber „Berliner Art“ mit Schmorzwiebeln, gebratenen Apfelscheiben und Kartoffelpüree (€ 11,90), eine Pferde-Bockwurst (€ 2,20) oder eine Folienkartoffel mit Sour Cream & gebratenen Putenbruststreifen auf Salat (€ 7,80).

 

FONDA am Ubierring: Als Mittagsmenü bekommt Ihr heute zunächst eine leckere Suppe und danach das Wiener Schnitzel vom Kalb mit lauwarmem Kartoffel-Gurken-Salat (2-Gang-Menü für € 11,90). Peter Humann serviert Euch darüber hinaus ein Kartoffelgratin mit Hackfleisch und Lauch überbacken (€ 9,90) oder Bornheimer Spargel mit Sauce Hollandaise und neuen Kartoffeln (€ 10,90, bzw. mit Serrano- oder Honigschinken (€ 12,90), mit gebratenem Hüftsteak (€ 14,90) oder mit norwegischem Fjordlachs (€ 14,90).

 

Café Restaurant im Bürgerhaus Stollwerck: Zwischen 12 und 15 Uhr gibt es heute das Allgäuer Schnitzel mit Bratkartoffeln und Kaisergemüse (€ 5,60/mit Getränk € 6,60). Darüber hinaus gibt es ein Zucchini-Crème-Süppchen (€ 3,50) ein Spargel-Crème-Süppchen mit Bärlauch-Pesto (€ 4,30), den Salatteller mit gratiniertem Ziegenkäse (€ 8,80), die Spaghetti mit asiatischem Gemüse, Hähnchenstreifen oder Gambas in Zitronenrahm (€ 7,90) oder das Rahmschnitzel mit frischen Champignons, Rösti & Salat (€ 8,30).

 

Montags geschlossen haben übrigens das Café Baumhaus von Carolin & Samuel, das Haptilu von Olaf Schlien, das La Esquina auf der Severinstraße, das Café Walter von Nina an der Bottmühle, das LEMMY von Carmine Massa und die Epicerie Boucherie von David.

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.