Aufgeschnappt: Sommerschlussverkauf im Schmelzpunkt +++ Bäume auf der Bonner – Neuer Versuch: Ganz vielleicht klappt es ja diesmal +++ Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet +++ Schönhauser-Platanen bleiben stehen. Vorerst. Wahrscheinlich. +++ „Liebes Publikum,… +++

Wochenend-Freuden

Autumn in Köln – die Wochenendfreuden vom 18. – 20.10.2019

Donnerstag, 17. Oktober 2019 | Text: Gaby DeMuirier

Der Herbst ist mit voller Wucht bei uns eingezogen. Regen, früh dunkel und jetzt kündigen sich auch noch kühlere Temperaturen an. Dabei befinden wir uns doch erst in der 2. Oktoberhälfte! What? Schon…

Da könnte man sich ja glatt schon langsam Gedanken um das ein oder andere Weihnachtsgeschenk machen. Anstatt am 21. Dezember noch schnell online irgendwas zu bestellen, habt Ihr jetzt noch genügend Zeit, durch die verschiedenen Lädchen in unserem Viertel zu ziehen. Den passenden Wein zum Verschenken bzw. zu Weihnachtsgans und -ente etc. findet Ihr zum Beispiel bei Zwölfgrad. Hier werdet Ihr exzellent beraten, dürft ausgiebigst probieren und in aller Ruhe einkaufen. Außerdem veranstaltet der schräge Weinladen regelmäßig Weinproben und -seminare. Schaut doch mal hier auf die Seite von Zwölfgrad.

Wenn es nicht wie aus Eimern regnet, bietet Köln besonders im Herbst stimmungsvolle Motive für Hobbyfotografen. Gerade wenn die Sonne etwas tiefer steht, geben die vielen architektonischen Besonderheiten unserer Stadt ein wunderschönes Motiv ab. Besonders fotogen zeigt sich Vater Rhein zusammen mit dem Rheinauhafen. Macht Euch auf die Suche und fotografiert, was das Zeug hält. So könnt Ihr Eure Liebsten zu Weihnachten mit individuellen Fotogeschenken überraschen.

TakaTomo hält eine breite Palette an besonders schönen Kinderspielsachen, Kinderartikeln und Wohnaccessoires bereit. Das Sortiment von Kerstin und Markus reicht von kindgerechtem Spielzeug und Spielen über Baby- und Kinderzimmerausstattung bis hin zu Wohnaccessoires wie Aufbewahrungsmöglichkeiten und Party-Deko. Im Online-Shop darf gestaunt und gestöbert werden. Schaut hier mal ganz in Ruhe.

Neue Entdeckung

Mädelsflohmarkt
19.10. von 15-17 Uhr

Ein privater Flohmarkt only for Ladies! Viele schöne Marken wird es geben, und natürlich das ein oder andere Sektglas zum Heben! Von Größe 36 bis 42 ist einiges dabei. Also schnappt Euch Eure Mädels und kommt vorbei!

Kosten: Kostenlos
Karl-Berbuer-Platz 4, 50678 Köln


Führerschein für Wohnprojekte
19.10. von 10-16.30 Uhr

In einer Zeit, die von Wandel und Veränderung geprägt ist, braucht auch das Wohnen neue Ansätze mit aktiven Nachbarschaften. Viele Gründe sprechen also dafür, alternative Wohnformen zu schaffen. Junge Familien, Alleinerziehende, Studierende und immer mehr ältere Menschen setzen große Hoffnungen auf ein neues Miteinander und liebäugeln mit der Gründung von Wohnprojekten. Wovon muss ich mich verabschieden, wenn ich in ein Wohnprojekt einziehe? Was wird mir fehlen? Wen muss ich in meine Entscheidungsfindung mit einbeziehen? Wie wird meine Familie, mein Freundeskreis auf meine Entscheidung reagieren? Was muss – mit Blick auf mein Alter – mitgedacht werden? Bin ich bereit, Kompromisse einzugehen? Wie halte ich es mit Nähe und Distanz? Auf all diese Fragen bekommt Ihr Antworten.
Eine Anmeldung per mail an info@melanchthon-akademie.de ist erforderlich (Nr. 2040Zb)

Kosten: 30 Euro
Melanchthon-Akademie, Kartäuserwall 24b, 50678 Köln


Grundlagen schaffen

Der Mainzer Hof macht Euch das Wochenende mit einem cremigen Weißweinrisotto mit gebratenen Champignons, Pinienkernen & Parmesan, handgemachten, mit Steinpilzen gefüllten Ravioli oder Rheinischem Sauerbraten in Rosinensauce mit Rotkohl & Knödel schmackhaft. Auch die Gänsezeit naht, doch zuvor wird der 11.11. gefeiert.

Mainzer Hof, Maternusstraße 18, 50678 Köln


Im Filos könnt Ihr mit Euren Lieben einen wunderbaren Tapasabend mitten in der Südstadt erleben. Probiert doch mal die hausgemachten Spinatbällchen an Minz-Joghurt-Dip, Merguez am Spieß mit Tomatenragout oder kross gebratene Sardellen.

Filos, Merowinger Straße 42, 50677 Köln


Das Settebello hat sich auch schon für die kühleren Temperaturen gewappnet. Salvatore und sein Team verwöhnen Euch gern mit Crêpes sowie Waffeln mit heißen Pflaumen, Vanilleeis und Sahne & heißer Schokolade. Passend zum nahenden Winter gibt es Zimt- & Mohn-Marzipan-Eis.

Eiscafé Settebello, Alteburger Straße 5, 50678 Köln


Pänz, Pänz, Pänz

Schokoladig, bunt und lecker
19.10. um 10.30 & 14.30 Uhr; 20.10. um 15.30 Uhr

In diesem Kurs dürfen Kinder ab 8 Jahren gemeinsam mit dem Maître Chocolatier des Schokoladenmuseums kleine Köstlichkeiten aus Schokolade fertigen. Bunte Schokoladenlutscher, lustige Schokoladenfiguren, eine Schokoladentafel oder einen Schokoriegel ganz nach ihrem Geschmack– der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die fertigen Leckereien dürfen dann natürlich mit nach Hause genommen werden, zum Verschenken oder selbst Vernaschen.

Kosten: 33 Euro
Schokoladenmuseum, Rheinauhafen, 50678 Köln


Theater, Theater und mehr

Dracula - letzte Vorstellungen!
18. & 19.10. um 20 Uhr

Foto: Barbara Siewer

Der junge Londoner Rechtsanwalt Jonathan Harker reist auf Wunsch des Grafen Dracula nach Siebenbürgen, um in London für ihn den Kauf eines Hauses und die Überfahrt dorthin zu regeln. Draculas Erscheinung prägen lange, spitze Zähne, blutunterlaufene Augen, auffällig weiße Haut und sehr rote Lippen. Harker wird von Albträumen geplagt, sieht Schatten und hat Todesangst. Dann entdeckt er auch noch eine Gruft im Schloss, in der Dracula tagsüber in einer mit Erde gefüllten Kiste liegt.
Als Harkers Verlobte Mina zwei punktförmige Male am Hals ihrer Freundin Lucy bemerkt, überschlagen sich die Ereignisse. Der holländische Gelehrte Professor van Helsing weiß nun, dass er es mit einem Vampir zu tun hat und will diesen besiegen.

Kosten: 14-20 Euro
TAS – Theater am Sachsenring 3, 50677 Köln


Ich glaub ich wird irre!
18. und 19.10. um 20 Uhr, 20.10. um 18 Uhr

Bild: Birkmann_Kolb_Werner

Kim wacht in einer Irrenanstalt auf und hat keine Ahnung, wie sie dahin gekommen ist. Zwischen normalen Verrückten und verrückten Normalen suchen wir die Antwort. Ein irres Machtspiel zwischen Gut und Böse. Wie oft liegen wir falsch, wenn wir denken, wir wären unbeeinflussbar?
Einmal einen Schritt weiterdenken und den dann sogar weitergehen. Das war das Ziel, als alles anfing. Und die Schüler*Innen haben sich dies von Anfang an zu Herzen genommen. So entstand ein Projekt, in dem sich jeder/jede der Mitwirkenden wiederfinden kann. Was heißt das eigentlich, irre zu sein? Ständiges Hinterfragen und Ausprobieren.
Eine Stückentwicklung in zwei Teilen. Teil 1 entwickelt und verkörpert von Jugendlichen. Teil 2, entwickelt und gespielt von Schauspielstudierenden, zeigt die Charaktere Jahre später. So entsteht ein magisches Zusammenspiel und ein buntes Geflecht aus Witz, Tragik und Philosophie. Inspiriert von jedem Einzelnen der 22 Darstellenden. Jeder hat gleich viel zu sagen, egal ob 14 oder 35 Jahre alt. Sie wollen zeigen, dass Meinung kein Alter hat.

Kosten: 12-18 Euro
Orangerie Theater, Volksgartenstraße 25, 50677 Köln


Gilgi/Keun – eine von uns
19.10. um 20 Uhr & 20.10. um 18 Uhr

Bild: Teona Gogichaishvili

Mit ihrem ersten Roman „Gilgi – eine von uns“ (1931) wurde die damals 26jährige Kölner Schriftstellerin Irmgard Keun schlagartig berühmt. Die junge Gilgi ist entschlossen, mit Bildung und harter Arbeit nach oben zu kommen. Dann trifft sie den Bohemien und Lebemann Martin, die Liebe schlägt zu und der Weg scheint nicht mehr so klar – verblüffend viel von Keuns eigenem Lebenslauf spiegelt sich in ihrem Roman. Sie wurde früh ein Star, scherte sich nicht um Konventionen, trotzte den Nazis und wurde später vergessen. In der Inszenierung trifft Keun noch einmal auf ihre Romanfigur, Gegenwart auf Vergangenheit.

Kosten: 13-18 Euro
Theater der Keller, TanzFaktur/Siegburger Straße 233w, 50679 Köln


Andy Strauß – the dark side of the strauß
19.10. um 20.30 Uhr

Andy Strauß ist ein Sprengmeister der Genre-Grenzen. Es gibt kaum ein Feld, das er in seiner dreizehnjährigen Bühnenkarriere noch nicht bespielt hat: Ob als durchgeknallter Poetry Slammer, betrunkener Frühstücksfernsehmoderator, Techno-Jesus oder Bühnentänzerin einer Metal-Band im Tütü – überall macht er eine gute Figur. Nach dreizehn Jahren ist Zeit, Zwischenbilanz zu ziehen. Was waren die abstrusesten Dinge, die in dieser Zeit so passiert sind? Was geschieht eigentlich wirklich im Backstage? Euch erwartet eine Mischung aus Stand-Up, Storytelling, Poetry Slam, Kunst-Performance, Tanz und wirklich merkwürdiger Musik.

Kosten: 13-20 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Vom Kommen, Gehen und Bleiben – Filmische Geschichten der Migration
20.10. um 19.30 Uhr

Mit der fünftägigen Reihe nähert sich das Odeon dem Thema Migration aus filmischer Sicht und legen den Schwerpunkt auf Kölner Geschichten. Dabei wird ein Bogen von der ersten „Gastarbeitergeneration“ in den 1960er Jahren – sie steht im Zentrum – bis zur heutigen Situation von Geflüchteten gespannt. Wie sahen und sehen Lebens- und Arbeitswelten von Migrant*innen aus? Wie ist ihr Blick auf das „fremde“ Land?
Das Programm umfasst Fernsehreportagen der sechziger und siebziger Jahre ebenso wie Produktionen der zweiten Einwanderergeneration; Dokumentationen und Spielfilme, nicht zuletzt von jungen Filmemacher*innen aus Köln setzen aktuelle Akzente.
Am Sonntag ab 19.30 Uhr im Odeon:
Promise (2018), Kulis, Kinder und Kollegen – Schnappschüsse (1973) & Klasse Deutsch (2018)

Kosten: 6-8 Euro
Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


Maestro Musik & Tanz

Giirl, Support: wildfire.
18.10. um 20.30 Uhr

GiiRL aus Köln sind wie ein Zaubertrank aus verträumten Synthesizern, garagigen Gitarren, kaputten Drums und RnB-igen Vocallines.
wildfire. ist eine sehr junge und engagierte Band aus Düren.
Die vier Jungs, die gerade noch in der Schule und der Ausbildung stecken spielten seit ihrer Gründung Ende des Jahres 2017 unzählige Club- Konzerte, spielten Supportshows, gewannen einen mit der bedeutensten Bandcontests in ganz Deutschland und veröffentlichten ihre erste Single.

Kosten: 8 Euro
Tsunami, Im Ferkulum 9, 50678 Köln


Liebe in den Zeiten der Kohl-Ära
19.10. ab 22 Uhr

In der Lotta präsentiert Piet Daddy Lieblings- und Liebeslieder aus Helmuts Zeiten.

Kosten: Freier Eintritt
Lotta, Kartäuserwall 12, 50678 Köln


Leanna
20.10 um 17 Uhr

Leanna präsentiert ihre Songs sehr gefühlvoll. Aus vollem Herzen besingt sie die schönen Dinge im Leben und stellt wiederum im nächsten Stück tiefgründende Fragen. Mit all den Geschichten geht eine geballte Ladung Sound einher. Improvisierte Instrumentalsoli haben genauso Platz wie feingesponnene Duette, die in einem orchestralen Feuerwerk münden.

Kosten: Freier Eintritt
Kulturcafé Lichtung, Ubierring 13, 50678 Köln


Berkeley Wright & Volker Schmitz
20.10. um 20.30 Uhr

Die beiden Top-Gitarristen, Sänger und Entertainer Volker Schmitz und Berkeley Wright werden Euch mit dem Besten von den 60ern bis heute versorgen.

Kosten: Freier Eintritt - eine Spende in Höhe von 10 Euro wird empfohlen
Torburg, Kartäuserwall 1, 50677 Köln


Die schönen Künste

Mitch Epstein & Claudia Parducci
18.10. 11-18 Uhr & 19.10. 12-18 Uhr

Bild: Mitch Epstein – Lancaster Against Pipelines Lockdown Device, Pennsylvania, 2018

In der Galerie Thomas Zander seht Ihr neue Fotografien von Mitch Epstein gemeinsam mit Zeichnungen und Skulpturen von Claudia Parducci. Die Arbeiten beider Künstler sind politische und soziale Reflexionen unseres gegenwärtigen historischen Moments. Sie thematisieren formell und symbolisch existierende Spannungen und Kluften, aber auch Möglichkeiten des Handelns, der Verbindung und der Kommunikation aufzuzeigen. Öffnungszeiten: Di–Fr 11–18 Uhr, Sa 12–18 Uhr
Ausstellungsdauer: bis 16. November 2019

Galerie Thomas Zander, Schönhauser Straße 8, 50968 Köln


Thomas Rabsch - All eyes on me
18., 19. & 20.10 12-23 Uhr

Thomas Rabsch´s Ausstellung ALL EYES ON ME basiert auf Porträts von Musikern emblematischer Bands und KünstlerInnen im Kontext der internationalen Musikszene und zeigt verschiedene Werke des Fotografen. Seine Porträtserien reichen von Blixa Bargeld, Julie Delpy, Jane Birkin, Dave Grohl, Lenny Kravitz, Nick Cave, Lang Lang bis Metallica, Pharrell Williams und vielen mehr.

Wagenhalle, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Der Herbst ist da. Genießt die gemütliche Zeit mit Euren Liebsten, Eure Gaby!

Noch mehr Veranstaltungen findet Ihr in unserem Terminkalender. Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Gaby DeMuirier

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Parkstadt Süd: Sieben Bürger dürfen sich hin und wieder äußern – Mehr nicht

Aufgeschnappt

Sommerschlussverkauf im Schmelzpunkt

Bäume auf der Bonner – Neuer Versuch: Ganz vielleicht klappt es ja diesmal

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Die Südstadt auf Instagram.