×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ KiTa-Streik und Eltern-Petition +++ Wem gehört die Stadt? Pfarrer Mörtter ruft zum Flashmob auf +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++

Aufgeschnappt Aufgeschnappt Ticker

Bäume auf der Bonner – Neuer Versuch: Ganz vielleicht klappt es ja diesmal

Mittwoch, 13. November 2019 | Text: Stefan Rahmann | Bild: Stefan Rahmann

Geschätzte Lesezeit: unter einer Minute

Unruhe in den sozialen Netzwerken: Warum werden auf der Bonner Straße am Kreisel Koblenzer Straße Bäume gefällt?, Gemach, gemach: Die Bäume werden nicht einfach so gefällt. Sie werden ersetzt. Aber das ist noch nicht das erfreuliche Ende der Geschichte. Bereits zum wiederholten Mal werden dort in kurzer Zeit Bäume gepflanzt.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Salon de Jazz – Musik im Wohnzimmer von Clemens Orth
Ein bisschen verschwiegen und versteckt, schräg gegenüber der Severinskirche, liegt der Salon de Jazz. Für die Kenner der Kölner Jazzszene s…

Dr. Joachim Bauer, stellvertretender Leiter des Grünflächenamtes, klärt auf: „Es handelt sich bei der Pflanzung um eine Ausgleichsmaßnahme für den Bau der Nord-Süd-Stadtbahn bis zur Markthalle. Deshalb ist die KVB auch für die Pflanzung der Bäume zuständig.“ Die KVB hat also ein Unternehmen beauftragt, Bäume zu pflanzen. Und damit fing der Ärger an.

Bauer wird verbindlich: „Diese Firma hat immer nur Schrott gepflanzt. Mal war die Qualität der Bäume so schlecht, dass sie gar keine Chance hatten, richtige Bäume zu werden. Mal sind sie einfach eingegangen.“ Die KVB müssen und mussten die Neupflanzungen drei Jahre lang pflegen. Danach gehen sie in die Obhut des Grünflächenamtes über. Wenn dessen Mitarbeiter sie für gut befunden haben und „abnehmen“. Das hat die Stadt bislang verweigert. Was wir nun also erleben, ist der nächste Versuch der KVB, ordentliche Bäume pflanzen zu lassen. Vielleicht klappt es ja diesmal.

Text: Stefan Rahmann

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Kommentare

  • Claudia Di-Gennaro sagt:

    Und so gehen die Jahre ins Land. Immer wieder werden Jungbäume gepflanzt. Und nächstes Jahr das gleiche Spiel. Wir haben sie diesen Sommer fast täglich gegossen. Erst zum Sommerende ist man auf die Idee gekommen, Wassersäcke anzubringen. Haben wir aufgrund der Klimakrise Zeit für solche Spielchen ?

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd

KiTa-Streik und Eltern-Petition

Die Südstadt auf Instagram.