Aufgeschnappt: Die Blumenfrau von der Merowinger Straße sagt „goodbye!“ +++ Jetzt voll arbeitsfähig: Unsere InnenstadtpolitikerInnen +++ Neueröffnung: Wagenhalle startet mit dem Wagenladen +++ Riesenkletterspinne für Kinderspaß, umsonst und draußen. +++ Ein bisschen Frrrronkreisch im Veedel +++

Kultur

Beziehungswelten – Plastiken des Bildhauers Bernd Müller

Montag, 21. Februar 2011 | Text: Gastbeitrag | Bild: Bernd Mu?ller

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Optik Brandhofer hält man beim ersten Vorbeigehen zunächst fu?r eine Galerie. Im
Innenraum befinden sich zwar Brillen und andere Lesegräte, die Schaufenster sind jedoch ausschließlich der Kunst u?berlassen. Gelegen an einer lebendigen Geschäftsstraße zieht die location immer wieder die Blicke der vorbeigehenden Passanten auf sich. Seit dem 15.02. zeigt der Kölner Bildhauer und Maler Bernd Mu?ller in diesen Schaufensterkojen eine Auswahl seiner Plastiken.

Bernd Mu?ller ist seit 1973 gestalterisch tätig. Er hat sein ku?nstlerisches Wirken als
Autodidakt begonnen. Viele namhafte Ku?nstlern haben seine Entwicklung unterstu?tzt und begleitet. Die ku?nstlerische Weiterentwicklung wird durch ein abgeschlossenes Studium der Malerei an der Freien Kunstschule in Köln, die regelmäßige Teilnahme an Lehrgängen der Bildhauerakademie Geisler-Moroder in Österreich und der Bildhauerhalle Bonn ergänzt. Zusätzlich erfolgt die Auseinandersetzung mit seinen Werken durch die Supervision namhafter Ku?nstler.
Urspru?nglich in der Technik beheimatet war die Auseinandersetzung mit der Kunst fu?r ihn die Möglichkeit, sich mit dem Menschen in den unterschiedlichsten Lebenssituationen auseinanderzusetzen. Dieses Er-Leben findet sich in seinen figurativen Plastiken und kubistisch beeinflussten Bildern.

„Rattenspiele“

In seinen plastischen Arbeiten liegen seine ku?nstlerischen Wurzeln im realistischen
Expressionismus. Bernd Mu?ller beschäftigt das tiefe Interesse am Menschen und der
ku?nstlerische Ausdruck. Im Zentrum seiner Arbeiten stehen einfache stille Charaktere, Szenen aus dem direkt erfahrenen Leben. Die Figur ist in der Formgebung reduziert. Alles Überflu?ssige ist weggelassen zur Betonung und Verstärkung der reinen notwendigen Form. Die Darstellung „menschlicher Beziehungen“ auch in kritischen Situationen sollen den Betrachter anregen. Sie sollen dazu fu?hren, sich mit den Arbeiten und vor allen Dingen aber auch mit den Situationen an sich auseinanderzusetzen. Jedem von uns sind ähnliche Dinge
bekannt oder sogar schon selbst widerfahren: Mobbing und Intrigen seien hier genannt. Die oft so schwierige Kommunikation in den unterschiedlichsten Lebenssituationen. Gefangen sein in den eigenen Gedanken und Meinungen, zwischen den Stu?hlen sitzen… Es ist nicht immer nur eine „heile Welt“, die uns umgibt.

Fu?r diese Art der figu?rlichen Plastiken wurde Bernd Mu?ller 2010 bei der Dellbru?cker
Kunstmeile mit dem 1. Kunstpreis ausgezeichnet.

 

 

Anne Müller

 

Titelbild: „Nachläufer“

Ausstellungsdauer: 15.02.2010 bis 28.03.2010
Schaufensterkojen bei Optik Brandhofer

Merowinger Straße 16

50677 Köln

 

Mehr u?ber Bernd Mu?ller unter www.berndpmueller.de

Text: Gastbeitrag

Dir gefällt meinesuedstadt.de? Dann untestütze unsere Arbeit doch einfach mit einer Direktspende.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

i

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

Die Blumenfrau von der Merowinger Straße sagt „goodbye!“

Jetzt voll arbeitsfähig: Unsere InnenstadtpolitikerInnen

Neueröffnung: Wagenhalle startet mit dem Wagenladen

Die Südstadt auf Instagram.